Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ernährung Eiweißshakes - Worauf achten?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von pissedbutsexy, 27 Januar 2010.

  1. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Eiweißshakes - doch nicht mehr Shakes - Gesundes Frühstück!

    Hallo,

    ich bin gerade dabei meine Ernährung umzustellen um abzunehmen und würde gerne Eiweißshakes mit in meinen Ernährungsplan einbauen.

    Okay, die Sache mit den Shakes scheint nicht die brillianteste Idee gewesen zu sein. Also gehts hier nun eher um ein gesundes Frühstück vor der Arbeit :smile:

    Ich kopier einfach mal eben, was ich eben hier mitten im Thread geschrieben habe:

    Ich stehe morgens gegen 06.15 Uhr auf und verlasse gegen 07.15 Uhr das Haus.

    "Früher" habe ich dann immer zwei Vollkorntoast gegessen. Aber Toast ist schlecht. Und zu viele Kohlehydrate auch, also weg vom Toast.

    Ich bin also vom Toast weg zum Apfel hin. Ich habe mir also angewöhnt vor der Arbeit zu Hause einen Apfel zu essen, was jetzt aber laut "Experten" auch wieder verkehrt sein soll, weil der ja Fruchtzucker enthält.
    Heute morgen habe ich eine Banane gegessen, was ja noch vieeel viel viel schlimmer sein soll

    Auf der Arbeit esse ich in der Pause zwei kleine Scheiben Vollkornbrot mit Putenbrust o.ä.

    Aber vorher zu Hause? Müsli überzeugt mich nicht wirklich, weil das (auch ohne Zucker) irgendwie schon so viele Kalorien hat
     
    #1
    pissedbutsexy, 27 Januar 2010
  2. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Mein Tipp wäre das ganz schnell wieder zu vergessen.
    Wenn du kein Profisportler bist, kannst du deinen Eiweißbedarf über die normale Nahrungsaufnahme decken. Ansonsten gehst du auf wie ein Krapfen.
    Und wenn du deine Ernährung umstellen willst, was ein gutes Ziel ist, würd ich von solchen Shakes sowieso die Finger lassen. Du willst abnehmen, dazu ist gesunde Ernährung und viel Sport wesentlich Zielführender. Eiweißshakes kannst du nicht zur gesunden Ernährung zählen.
     
    #2
    Reliant, 27 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Naja es wird gesagt, dass es einen positiven Effekt haben würde, wenn ich eine Mahlzeit durch einen Shake ersetzen würde :hmm:
    Ich hab mir im Internet jetzt schon unzählige Seiten dazu durchgelesen, der eine sagt, dass es was bringt, der andere ist genau deiner Meinung. :ratlos:
     
    #3
    pissedbutsexy, 27 Januar 2010
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Reliant hat Recht, es bringt nichts wenn du nicht gerade ordentlich Bodybuilding betreibst. Ernähre dich lieber normal gesund und eiweissreich, dann passt das schon. Und wenn schon Eiweissshake, dann kann man dass auch easy und gesund selber mixen, Magerquark, Milch und ein paar Früchte in den Mixer und gut ist.

    Falls du trotz aller Ratschläge doch Eiweisshakes kaufen willst, würde ich billge aus dem Bodybuildingbereich übers Internet bestellen. Für dich dürfte es ein Standardwhey (also Molkeshake) dicke tun, sowas bekommt man gut und günstig im Internet. Aber wie gesagt, ich halte es für überflüssig. Den "teueren" den du gepostet hast, finde ich nicht gut, viel zu viele überflüssige Vitaminzusätze und zudem jede Menge Süssstoff.
     
    #4
    Schweinebacke, 27 Januar 2010
  5. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Dann nimm dir Eier nen Mixer und mix dir das selber?
    Ich kenn nur Leute die schlechte Erfahrungen gemacht haben. Zwar nimmt das Muskelwachstum extrem zu, allerdings keine Kraft dahinter.
    Wie gesagt, soviel Eiweiß wie in einem Shake steckt wirst du als normaler Mensch nie brauchen. Wenn du abnehmen willst, dann stell dir einen normalen Ernährungsplan zusammen, und mach Sport. Am besten eine Saisonkarte fürs Schwimmbad, 3 mal die Woche ein paar Längen (mit eventuellem Saunabesuch danach) und 2 mal Klettern. Oder Laufen, oder Body Weight Exercises oder Kampfsport oder was dir halt gefällt. Dann purzeln nicht nur die Kilos sondern du bekommst auch gleich einen wirklich schönen sportlichen Körper
     
    #5
    Reliant, 27 Januar 2010
  6. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    hm okay, entfernen wir uns von der fixen Idee mit den Eiweißshakes.


    Dann brauch ich bitte kreative Köpfe.

    Ich weiß nicht, was ich morgens vor der Arbeit essen soll, daher wurde mir der Shake empfohlen.

    Ich stehe morgens gegen 06.15 Uhr auf und verlasse gegen 07.15 Uhr das Haus.

    "Früher" habe ich dann immer zwei Vollkorntoast gegessen. Aber Toast ist schlecht. Und zu viele Kohlehydrate auch, also weg vom Toast.

    Ich bin also vom Toast weg zum Apfel hin. Ich habe mir also angewöhnt vor der Arbeit zu Hause einen Apfel zu essen, was jetzt aber laut "Experten" auch wieder verkehrt sein soll, weil der ja Fruchtzucker enthält.
    Heute morgen habe ich eine Banane gegessen, was ja noch vieeel viel viel schlimmer sein soll :rolleyes:

    Auf der Arbeit esse ich in der Pause zwei kleine Scheiben Vollkornbrot mit Putenbrust o.ä.

    Aber vorher zu Hause? Müsli überzeugt mich nicht wirklich, weil das (auch ohne Zucker) irgendwie schon so viele Kalorien hat :hmm:
     
    #6
    pissedbutsexy, 27 Januar 2010
  7. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ich mach mir am Morgen immer Magertopfen mit etwas Milch, ne Banane zerquetschen und ganz wenig Haferflocken darunter mischen.
     
    #7
    User 66223, 27 Januar 2010
  8. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Die Regel zum abnehmen ist doch ganz Einfach. Schaffe eine Negative Kcal Bilanz. Du musst als erstes deinen Grundumsatz ermitteln. Also gleichmal ab zum Arzt. :zwinker: ansonsten kannst auch Richtwerte aus dem Netz nehmen die sind aber nicht sehr genau.
    Im Grunde ists dann egal, was du über den Tag isst, solange du weniger zu dir nimmst als du verbrauchst.
    Im Grunde kannst du eine McDonalds Diät machen und wirst trotzdem abnehmen solange du diese Regel befolgst.
    Das ist natürlich nicht gesund.
    In meinen Augen Sinnvoller ist es einfach einen Gesunden Essplan zu erstellen und dazu viel Sport zumachen. Und zu lernen auf den Körper zu hören und vor allem solange zu essen bis man satt ist.
    Wie du isst, ist eigendlich egal. Dein Körper sagt dir eigendlich sehr gut was er braucht. Banane am Morgen ist nichts schlimmes, genausowenig wie Fruchtzucker. Es kommt auf die Masse an.
     
    #8
    Reliant, 27 Januar 2010
  9. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Iss einfach, worauf du Lust (du solltest aber schon Lust auf Dinge mit geringer Energiedichte haben ^^) hast und mache genug Sport.
    Dieses ganze Gelaber von wegen keine Kohlenhydrate, keine Zucker usw. führt fast jeden Laien in eine einseitige Ernährung. Zumal es absolute Uneinigkeit zu diesem Thema gibt.
    Meine Meinung: Morgens langkettige Kohlenhydrate, die den ganzen Tag über Energie bereitstellen (Haferflocken und son Kram). Zum Mittag halb halb, also Kohlenhydrate mit Eiweiß und etwas Fett (wenn sichs vermeiden lässt, lasse tierische Fette ruhig weg). Abends nur noch Eiweiß, da wäre ein Eiweißshake ideal angelegt.
    Du sollst ja das Eiweiß nicht nehmen, um auf ein gewisses Proteinpensum zu kommen, sondern um davon satt zu werden und Eiweiß hat einfach mal die Eigenschaft am längsten und besten zu sättigen. Zusätzlich kann der Körper es für alle möglichen Zwecke verwenden. Und irgendwas muss man ja schließlich essen.
    Ich würde lieber ein bisschen mehr Sport machen und dafür weniger auf die Ernährung achten müssen .. so mache ich es auch :smile:
     
    #9
    User 66279, 27 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Morgens sind Kohlenhydrate doch gar nicht verkehrt? Solange es die ''richtigen'', wie z.B. aus Vollkornprodukten (Haferflocken, Vollkornbrot) sind, sind die doch eigentlich genau das Richtige für einen guten Start in den Tag, oder irre ich mich da? Zumindest habe ich das bislang in ziemlich vielen Diät- und Ernährungsratgebern gelesen und ganz ehrlich: Ohne meine beiden Vollkornbrote zum Frühstück würde ich jede Stunde etwas essen. Vollkornbrote machen recht lange satt, lassen sich wunderbar mit allem Möglichen belegen und gehören für mich zu einer gesunden Ernährung.
     
    #10
    User 65149, 27 Januar 2010
  11. Kameltreiber
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Gegen ein Eiweisshake ist ja absolut nichts einzuwenden.
    Ich trinke jeden Morgen eins aus Molkeprotein ohne künstlichen Geschmack und ohne Süßstoffe. Molkeeiweiss ist das hochwertigste Eiweiss. Wenn hier irgendjemand schreibt das sei ungesund wird er das schon begründen müssen.
    Ob dir so ein Shake hilft ist die andere Frage. Wenn du Morgens nur einen Shake trinkst, d.h. keine Kohlenhydrate isst, ist das fürs Abnehmen sehr vorteilhaft. Die Frage ist nur ob du dann nicht eine Stunde später soviel Hunger hast das du anschließend die selbe Menge isst, welche du sonst zum Frühstück gegessen hättest. Was ich damit sagen will: Wenn ein Shake für dich eine Mahlzeit ersetzen kann, d.h. du bist dann erstmal satt für ne gewisse Zeit, dann mach es so, wenn nicht bringt es dir auch nichts. Denn letztendlich kommt es am Ende des Tages nur auf deine Kalorienbilanz an.
     
    #11
    Kameltreiber, 27 Januar 2010
  12. kaninchen
    Gast
    0
    Ich fahre mit meinem Müsli morgens gut. Klar hat das Kohlenhydrate - aber die braucht der Mensch auch. Also ich esse jeden Morgen eine Schale Müsli mit Joghurt und Obst... Damit komm ich auf ca. 300 - 350 kcal, was für eine Mahlzeit, in der ein paar Vitaminchen und Energie drin stecken und die vor allem wesentlich länger satt hält als Toast. Mir wird mein Müsli (Früchtemüsli, kein Schoko-Nuss-Schlemmer-Müsli :zwinker: ) auch nicht langweilig, weil ich da immer anderes Obst reinhau.

    Dafür achte ich dann Mittags, aber vor allem Abends drauf, dass das Essen eher eiweißhaltig ist... Von den Eiweißshakes würd ich, wenn du nicht seeehr viel Sport machst auch die Finger lassen...
     
    #12
    kaninchen, 28 Januar 2010
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Sorry wenn ich etwas weiter aushole. Ich denke Du gehst ziemlich ungünstig an die Sache ran. Was sollte an einem Apfel, einer Banane oder einem Toast am morgen falsch sein? Das beurteilen von einzelnen kleinen Komponenten oder Nährstoffen macht noch keine gute oder schlechte Ernährung.

    Gegen Molke mit Süßstoff und ein bisschen anderem Krimskrams ist auch nicht unbedingt was einzuwenden. In der Schweinemast hat sich das auch bewährt, die Viecher finden das super lecker und billiger geht es kaum (es sei denn Du kaufst das als Diät- :hmm: oder Sportlernahrung im Drogeriemarkt :ratlos: ).

    Ich würde einfach Sachen essen die mir schmecken und nur darauf achten dass es nicht zu viele Industrieprodukte mit dem üblichen übermäßigen Fett- und Zuckergehalt sind. Solange das nicht zu viel und nicht zu wenig ist, passt das schon. Es kommt aufs Gesamtbild an und wenn jemand das Nutellabrötchen am morgen unbedingt will und den Rest des Tages mit viel Gemüse und ähnliche Sachen ist wird er sicherlich nicht dick oder ernährt sich völlig ungesund.

    Beim Rat der "Experten" sollte man bedenken welche Prioritäten die Diät-Industrie und ihre Anhängerinnen setzen. Daher kommt meiner Meinung nach auch immer der Trend einzelne Nährstoffe oder Nahrungsmittel als bahnbrechend neues Wundermittel darzustellen.

    Wieviel verkauft man von diesem Buch:

    5 Kilo in 6 Monaten, die neue Wunderdiät von DR. XY, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen die auch schon vor 100 Jahren nicht wirklich neu waren! :confused:

    Das will doch kein Mensch lesen. Wichtig für eine Diät ist der schnelle Anfangserfolg und den kann man nur bekommen wenn man die Glykogenspeicher (Energiespeicher basierend auf Kohlehydraten) leert und das damit verbundene Wasser ausscheidet. Damit bekommt man die geforderten schnellen Erfolg auf der Waage innerhalb der ersten Woche. Bringt aber natürlich nichts.

    Mal ne Banane, mal ein Apfel, mal ein Brot, mal ein Müsli (ich würde drauf achten das nicht Fit, Diät oder ähnliches drauf steht, sondern einfach Flocken ohne die üblichen gigantischen Zuckeranteile), Joghurt, Quark, was immer Dir da schmeckt, und dann passt das doch.
     
    #13
    metamorphosen, 28 Januar 2010
  14. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Von einem Eiweißshake am Morgen würde ich allerdings abraten, da der Körper morgens Energie für den Tag braucht. Molkeeiweiß zum Frühstück nehmen eigentlich nur Bodybuilder, um mit dem MolkeEW, das sehr schnell zu Aminosäuren aufgespalten wird, schnell aus dem katabolen Bereich (der sich im Schlaf eingestellt hat) zu kommen. Weiterer Nachteil: MolkeEW hat kaum einen Sättigungseffekt :/ Das geben "ehrliche" Eiweißhersteller sogar selbst zu.
    Bei Eiweiß zum Frühstück wäre es schade um das Eiweiß, da der Körper es nur für Energie verbrennt. :/
     
    #14
    User 66279, 28 Januar 2010
  15. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Außerdem schmecken die meisten gekauften Eiweisshakes einfach nur saumies, quasi immer künstliche Aromen. Ok, manche Leute haben ja eh keine Geschmacksnerven mehr.

    Bin kein Fan von viel Kohlenhydraten und versuche mich gerade auch an ein paar Ernährungsumstellungen in dieser Richtung. Meiner Meinung nach gibt es inzwischen doch ziemlich eindeutige Anzeichen dafür, dass unsere sehr stark KH-haltige Ernährung scheisse ist.

    Also mal ein paar Frühstückstipps von mir

    -Wenn Brot dann möglichst dunkel. Wenn man kein Schwarzbrot mag gibts ja auch noch einige Alternativen, ich finde die Bioaufbacktoastis in so einer grünen Verpackung von Aldi in der Roggenversion nicht schlecht. Als Belag dann aber auf jeden Fall Fleisch oder Käse, Hänchenbrust (kann man sich auch mal am Abend selber braten), Räuchelachs oder ähnliches sind da schon ganz schnafte.

    -Ein selbstgemixter Shake, dazu braucht man allerdings einen Elektromixer:
    Magerquark, Milch, gefrohrene Beeren, eventuell etwas Honig/Agavendicksaft, eventuell Minze/Kakao. Da gibts unzählige Versionen, einfach mal nach Shakes/Smoothies googlen.

    Banane oder Apfel alleine finde ich persöhnlich sehr schlecht zum Frühstück, viel Fruchtzucker und sonst nichts, treibt den Insulinspiegel in die Höhe und man hat auch schnell wieder Hunger auf weiteres ungesundes Zeug. Bananen esse ich persöhnlich überhaupt nicht mehr, die haben teils fast soviel Zucker wie Süssigkeiten und Süssigkeiten schmechen mir ehrlich gesagt dann besser :zwinker:
     
    #15
    Schweinebacke, 28 Januar 2010
  16. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Hm, und wenn du einfach vor der Arbeit ein Vollkornbrot isst? Du sagst, du isst zwei Scheiben während der Arbeit, dann iss doch einfach vor der Arbeit eine und nimm dir dann noch eine Scheibe mit zur Arbeit und dann vielleicht noch ein kleines Joghurt :smile:
     
    #16
    Hasipupsi, 28 Januar 2010
  17. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich

    Z.B.?
    Also mir fällt spontan nur Karies ein ...
     
    #17
    User 66279, 28 Januar 2010
  18. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    -treibt den Insulinspiegel immer wieder in die Höhe, was zu den verschiedensten Problemen führt, unter anderem Fettleibigkeit und auf lange Sicht erhöhte Diabetesgefahr

    -führt zu mehr Entzündungsreaktionen im Körper. Das übermäßigte gesättigtige Fette zu Aterienverkalkung und Co. führen, darf man inzwischen als widerlegt ansehen. Die wahren Übeltätel sind Transfette und eben übermäßige Kohlenhydrate.

    -sättigt im Normalfall sehr schlecht

    Dieses: "Iss ruhig, was dir schmeckt. Der Geschmack sagt dir schon, was gut für dich ist" ist Blödsinn. Nicht umsonst werden die Leute in Deutschland trotz immer mehr Ernährungstipps, angeblich gesunder Ernährung und Co. immer fetter und diabetischer.
     
    #18
    Schweinebacke, 28 Januar 2010
  19. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Brot ess ich sowieso nur sehr dunkles Vollkornbrot bzw. Schwarzbrot.
    Heute morgen habe ich 1 Esslöffel Magerquark mit einem kleinen Klecks Marmelade gegessen, das war aber eher improvisiert.

    Morgen werde ich mal gesundes Müsli einkaufen. Das mit dem Magerquark heute morgen war eigentlich ganz gut, ich war satt und es schmeckte, aber irgendwie ist Marmelade wohl nicht Ideal? :hmm:
     
    #19
    pissedbutsexy, 28 Januar 2010
  20. kaninchen
    Gast
    0
    Ich hab mir Marmeladetechnisch auch mal im Supermarkt jedes verdammte kcal-Schildchen dahinter angeschaut, weil ich Quark auch mal ganz gerne mit nem Kleks Marmelade aufs Brot schmiere. Da gibts schon einige Unterschiede, Plus hat z.B. drei Diätmarmeladen, die nicht sooo doll reinhauen mit 120 kcal/100 g...
     
    #20
    kaninchen, 28 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eiweißshakes Worauf achten
dreamstar
Lifestyle & Sport Forum
23 Mai 2014
1 Antworten
Esra
Lifestyle & Sport Forum
7 Dezember 2007
4 Antworten
cigam
Lifestyle & Sport Forum
20 Februar 2007
20 Antworten
Test