Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eiweissreiche Ernährung Pro/Con (vor allem bezgl. Sport)

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von desh2003, 31 Juli 2006.

  1. desh2003
    Gast
    0
    Kurz: Wie seht ihr das mit der eiweissreichen Ernährung?
    Würd mal gern eure Erfahrungen (Vor- sowie Nachteile) hören besonders bzgl. Sport.

    PS.: Ich würde gerne Eiweiss- o. Weight Gainer Produkte usw. aus der Diskussion raushalten*, es geht eher ums Schema (welche Wirkung hat eine eiweissreiche Ernährung und nicht/nur periphär: wie kommts in den Körper).

    * ich für meinen Teil halte solche Produkte für unsinnig
     
    #1
    desh2003, 31 Juli 2006
  2. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Also kontra ganz klar: Cholesterin.
     
    #2
    Bakunin, 31 Juli 2006
  3. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Tja, genau um diese negativen Dinge, wie Cholesterin, nicht gleichzeit mit einer eiweißreichen Ernährung konsumieren zu müssen, gibt es ja diese Eiweißpülverchen. Nur soviel dazu :smile:

    Ansonsten ist es eben so. Für den Muskelaufbau braucht der Körper Protein. Deshalb sollte die Ernährung schon recht eiweißreich sein.
     
    #3
    david24j, 31 Juli 2006
  4. desh2003
    Gast
    0
    Cholesterin und Eiweiss sind nicht sooo eng miteinander verknüpft wie man meint. Man kann mit einer ausgewogenen, eiweissreichen Ernährung relativ einfach unter der empfohlenen max. Menge von ca. 300mg/Tag bleiben.

    PS.: Das Cholersterin ist im Hünerei nicht im Eiweiss (0mg Cholersterin) sondern im Eigelb.
     
    #4
    desh2003, 31 Juli 2006
  5. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Oh, das wusste ich auch noch nicht. Macht aber Sinn, wenn man bedenkt, dass in Ernährungsempfehlungen Eiweiß als gut, Eigelb hingegen als schlecht gilt.

    Wie sieht's eigentlich mit pflanzlichem Eiweiß aus? Also beispielsweise aus Sojaprodukten? Reicht das nicht theoretisch auch für Leistungssportler aus? Oder müsste man dann zuviel davon zu sich nehmen?
     
    #5
    Bakunin, 31 Juli 2006
  6. desh2003
    Gast
    0
    In Pflanzen und Früchten gibt es Null Cholersterin (bzw. ist mir nichts anderes bekannt). Es müsste möglich sein (muss nicht nur pflanzlichem Eiweiß sein, selbst mit Milch und Fischprodukten bleibt man noch locker drunter) selbst höheren Bedarf zu decken.
     
    #6
    desh2003, 31 Juli 2006
  7. dr.dom
    dr.dom (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Single
    Du hast kein Plan dies ist nur bei tierischen Eiweissquellen der Fall bei Pflanzlichen Eiweiss Produkten ist dies nicht der Fall beispielsweise Soja Eiweiss ist sehr gesund. Mann sollte immer darauf achten das man seinen Eiweisshaushalt gleichmäßig deckt also so das tierisches und pflanzliches Eiweiss kombiniert wird das wäre das ideal.

    Bedenke ohne Eiweiss werden deine Muskeln NIE wachsen das ist so und wird immer so bleiben :zwinker:

    Mehrzahl von Studien überzeugten die US-Behörden FDA (Food and Drug, Administration) daß die Umstellung von tierischem Eiweiß auf Sojaprotein bei Personen mit hohem Cholesterinspiegel eine
    erhebliche Senkung des Gesamt- LDL-Cholesterins bewirken kann, außerdem habe Soja Eiweiss noch zahlreiche andere Vorteile für unseren Körper:

    - Es ist für das Immunsystem und die Knochendichte nützlich und
    verhilft zu einem gesunden Cholesterinspiegel.

    - Es ist auf natürliche Weise hormonmodulierend und verhilft zu einem gesunden Sexual-,Insulin sowie auch schilddrüsenhormonspiegel was sich besonders bei Fettabbau-Diäten und beim Abbau von Cellulitis bei Frauen auszahlt.

    Das nur mal so am Rande :zwinker:

    Der einzige nachteil beim Soja Eiweiss ist das die biologische Wertigkeit nicht ganz so hoch ist als beim Whey Protein und der körper auch etwas länger braucht um es zu verarbeite. Eine Whey Protein Isolat braucht 20-30 minuten bis es der Körper komplett verwertet hat bei einem 3 oder 4 Komponenten Protein kann das sich hinziehen bis zu 4 stunden... Leistungssportler werden jedoch immer Whey Protein Isolate dem Soja vorziehen ganz klare sache...
     
    #7
    dr.dom, 31 Juli 2006
  8. desh2003
    Gast
    0
    Apropo Knochen: Hab aufgeschnappt, dass es bei Verarbeitung von Eiweiss im Körper Calcium braucht und das, wenn es sein muss, auch den Knochen entzogen wird. Ist da was dran?
     
    #8
    desh2003, 31 Juli 2006
  9. dr.dom
    dr.dom (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Single
    kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen eseitdenn es gibt eine Wissenschaftliche Studie darüber die dies belegen würde was ich mir nicht vorstellen kann es werden leider immernoch zu viele geschichten erzählt an denen nichts dran ist. Kannst ja zusätzlich Brause Calsium Tabs nehmen wenn du bedenken haben solltest :zwinker: :tongue:

    Das einzige was du vielleicht beachten solltest wäre die sache mit der Flüssigkeitsaufnahme du solltest etwas mehr trinken als wie gewohnt.
     
    #9
    dr.dom, 31 Juli 2006
  10. desh2003
    Gast
    0
    Ok, der Punkt ist mir auch noch wichtig:

    Wenn das Training und die Reize stimmen, wieviel [hat] euch bzw. bringt die eiweissreiche Ernährung [gebracht] (Schnellkraft, Kraft, Ausdauer)?
     
    #10
    desh2003, 31 Juli 2006
  11. dr.dom
    dr.dom (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Single
    Naja es kommt hald auch immer darauf an was deine Ziele sind ?
    Ich denke sie wird dir in jedem Bereich etwas bringen egal was du machst hast noch nie den Test gemacht Eiweiss macht dich fit und man ist wacher wenn du nur Kohlenhydrthe isst wirst du müde und faul ganz normale sache. Jedoch brauchst du auch Kohlenydrathe weil sie der Brennstoff von allem sind Eiweiss ist lediglich der Baustein eine gesunde mischung ist für die meisten das beste...
     
    #11
    dr.dom, 31 Juli 2006
  12. Sparstru
    Sparstru (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    113
    55
    nicht angegeben
    Also in unserer westliche Überflussgesellschaft nimmt in der Regel JEDER der sich halbwegs ausgewogen ernährt, ausreichend Eiweiß zu sich, auch für Muskelaufbau. Ich rede jetzt nicht von BB als Leistungssport, aber für normale Freizeit-Sportaktivität und Muskelaufbau
     
    #12
    Sparstru, 31 Juli 2006
  13. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Und jetzt wolltest du mir bestimmt noch erklären, wo ich hier was anderes geschrieben habe, stimmt's? :grin:
     
    #13
    Bakunin, 31 Juli 2006
  14. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Gerade als Mann sollte man Sojaprodukte nicht in den Himmel loben. Phytoöstrogene wirken zwar schwächer als menschliche Östrogene, haben aber trotzdem denselben Effekt.
    http://www.egbeck.de/skripten/soja1.htm
    Für den Inhalt übernehme ich keine Gewähr :tongue:
     
    #14
    strahlemann, 31 Juli 2006
  15. slash
    slash (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Single
    Eiweißreiche Ernährung.. gibts wenn man es nicht maßlos übertreibt eigentlich nur sehr wenig kontras. Probleme könnten ein etwas unreineres Hautbild, was gelegentlich durch die Ausscheidung von überflüssigen Eiweiss entsteht, aber keineswegs bei jedem der Fall sein muss. Ausreichend trinken es bei höheren Eiweissmengen eh ein Muss, damit sich keine mögliche Belastung der Nieren ergibt. Pros sind (leicht bis erhebliche) verbesserte Regeneration und Wachstum bei so ziemlich allem was man sich vorstellen kann.. Haare, Haut, fingernägel, Muskeln.. halt alles. Das Cholesterinproblem würde auch nur in Verbindung mit Fett auftreten, oder irre ich mich da?
     
    #15
    slash, 31 Juli 2006
  16. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Cholesterinprobleme können nicht von Eiweiss auftreten, da der Körper die Aufnahme von Cholesterin selbst steuern kann. Cholesterin wird zu dem vom Körper selbst aus Eiweissen gebildet.
    Solange der Körper kein Cho. bekommt, produziert er selbst. Kriegt er Cho. über die Nahrung, drosselt er oder stellt die Eigenproduktion komplett ein. Ist der Bedarf an Cho. gedeckt, wird alles weitere Cho. im Darm abgewiesen und ausgeschieden.

    Cholesterinwerte HDL und LDL geraten nur durch zuviel Kohlenhydrate aus dem Gleichgewicht. Und ebenfalls bei einem Ungleichgewicht von Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren zugunsten der Omega-3-Fetts.


    Zufuhr von zusätzlichem Eiweiss hat keine Auswirkung auf den Muskelaufbau, da die Menge, die man für gewöhnlich in der normalen Nahrung hat, zum Aufbau völlig ausreicht. Ein Zusatzangebot an Eiweiss beschleunigt den Aufbau nicht, da der Aufbau hauptsächlich von der Reizung der Muskeln und der dauer der anschließenden Regenerationsphase abhängt.
     
    #16
    Gravity, 31 Juli 2006
  17. desh2003
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Naja, ich frag nur, weil ich seit einiger Zeit die Ernährung umgestellt (pi mal Daumen 1,5g Eiweiss/(kg Körpergewicht und Tag)) habe und auch meine, einen Anfangseffekt wahrgenommen zu haben.
    Läuft alles sehr gut und mein Kraft/Körpergewichtsverhältnis ist (für mich ziemlich) zufriedenstellend. Hat sich jetzt auf einem bestimmten Niveau eingependelt. Beim Training fühl ich mich manchmal matt. Bin mir im Moment nur nicht sicher, ob die Ernährungsumstellung soviel bringt wie angenommen.
     
    #17
    desh2003, 31 Juli 2006
  18. slash
    slash (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Single
    Was soll das mit Eiweiss zu tun haben?

    Redest du aus praktischer Erfahrung oder nur der Theorie?
     
    #18
    slash, 31 Juli 2006
  19. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Aus praktischer Erfahrung.
     
    #19
    Gravity, 1 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eiweissreiche Ernährung Pro
386
Lifestyle & Sport Forum
16 September 2016
13 Antworten
Riot
Lifestyle & Sport Forum
30 Januar 2009
2 Antworten