Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #1

    Eliteuniversität hin, Eliteuniversität her

    Es gibt wieder 6 neue sog. Eliteuniversitäten in Deutschland. Meine Uni zählt wieder einmal nicht dazu :tongue: aber was soll's.
    Würdet ihr euch extra die Mühe machen einen Studienplatz an einer solchen Eliteuniversität zu ergattern, weil sie eben eine Eliteuniversität ist und ihr dadurch etwas erhofft, gute Ausbildung oder gute Karriere? Oder wäre das für euch gar kein Kriterium?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2007
    #2
    Ich bin an keiner Elite-Uni, aber ich hab auch nicht die Wahl: Zwei meiner drei Fächer gibt es nur an meiner Uni deutschlandweit.
    Ich finde es nicht schlecht, darüber nachzudenken, an eine renommierte Uni zu gehen, wenn es irgendwie möglich ist. Aber ich bin da nicht der Typ für, da fehlt es mir an Ehrgeiz.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #3
    Aber allein schon die Tatsache, dass du zwei Fächer studierst, die es nur dort gibt wo du studierst, ist doch schon etwas. Also bezogen auf das bist du eine Elite :zwinker:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2007
    #4
    Stimmt. Eventuell bin ich sogar die Einzige in Deutschland mit genau dieser Fächerkombination. :tongue:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #5
    Off-Topic:
    Das macht mich ja neugierig. Hm lass mich mal raten:
    Islandistik und Ernährungskulturwissenschaften.
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #6
    mich intressiert das elite-gelaber nicht.ich bin gerne an meiner uni aus zig verschiedenen gründen und nur des angeblichen prestige wegen würd ich net an ne elite-uni gehen.harvard zb würde ich dankend ablehnen:grin:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    20 Oktober 2007
    #7
    Nur, daß "renommiert" in Deutschland nicht unbedingt was mit "Elite" zu tun hat. :zwinker: Es gibt genug Unis, die für bestimmte Fächer einen sehr guten Ruf haben, auch ohne daß sie "Elite"-Unis sind. Und es gibt andere, die sind "Elite"-Unis und trotzdem nicht für jedes Fach wirklich renommiert.

    Mag sein, daß sich das irgendwann in 10 oder 20 Jahren ändert, wenn sich mal irgendwas von all dieser Förderung tatsächlich niederschlägt in Ergebnissen und Reputation, derzeit jedenfalls würde ich eher schauen, welche Uni für MEIN Fach einen guten Ruf hat und nicht, welche pauschal als "Elite" bezeichnet wird.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2007
    #8
    Ich bin an einer Elite Uni... :grin: Aber da war ich schon, als sie zu einer wurde.
    Grund für die Auswahl wäre das trotzdem keiner. Man hat ja auch keine wirklichen Vorteile dadurch.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2007
    #9
    ne, ich würde mir deshalb keine uni aussuchen! Und ich finde es übertrieben, dass es jetzt wieder 6 neue gibt. Irgendwann sind alle Unis Elite-Unis oder wie? :grin:

    Mein Freund ist an einer Elite-Uni aber da war er schon, bevor sie zu einer gekürt wurde und ich glaube nicht, dass er dort hingegangen wäre bloß weil sie eben jetzt eine ist :zwinker:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    20 Oktober 2007
    #10
    Wenn Elite = "Wir bekommen ne Menge Asche und investieren sie in gute Studienbedingungen", dann ja. Ich würde tatsächlich, mit meinen heutigen Erfahrungen, meinen Studienplatz nicht nach akademischen Gesichtspunkten (ist da Prof XY, der Übergott seines Fachs?) sondern nach Studienbedingungen aussuchen.
    ...
    Momentan studiere ich übrigens an einer Nicht-Elite-Uni mit grauenhaften Studienbedingungen :zwinker:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2007
    #11
    so ist es leider nicht :kopfschue
     
  • Ickebins
    Ickebins (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    20 Oktober 2007
    #12
    OT:
    ich promoviere schon an einer Eliteuni.. :tongue:
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #13
    Ob die Uni Elite ist, ist recht irrelevant. Es ist aber sicher kein Fehler, darauf zu achten, wie gut der jeweilige Studiengang an einer bestimmten Uni ist. Das fängt bei der Studien/Prüfungsordnung an, wie durchdacht das ganze ist, welche Wahlmöglichkeiten & Freiheiten man hat. Vorlesungsangebot & Zahl der Professoren und Institute. Studienbedingungen & Betreuungsverhältnis sind manchen Fächern sicher auch zentrale Punkte. Und letztendlich natürlich auch Geld. Ich bin ganz froh, dass meine Fakultät in Stuttgart durch Drittmittel sehr gut ausgestattet ist, nur mit Landesmitteln hätte es da auch ganz anders ausgesehen.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #14
    Ich bin zwar auch kein Fan von Eliteunis, oder anders ausgedrückt von diesem ganzen Gerede, aber wenigstens ist diese Auswahl etwas offiziell, also nicht so eigenwillig wie diese Hochschulrankings, die Spiegel, Focus oder Stern mal veröffentlicht haben, die ja wirklich haarsträubend waren.
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #15
    Beim Studienstart würde ich mir meine Uni nur dann nach solchen Auszeichnungen aussuchen, wenn sie ähnlich nah liegen würde wie die Alternativen. Nicht selten ändert man sein Studienziel noch einmal, daher wäre auch auch ein guter Ruf in einem bestimmten Studiengang nicht Ausschlag gebend, sondern Elternhausnähe, Lebensqualität der Stadt und ähnliches.
    Ab dem Bachelor oder gar bei der Promotion sieht die Lage natürlich völlig anders, aber da wiederum wäre die spezielle Situation meines Studiengangs entscheidend.

    Off-Topic:
    Ich schätze zusamen mit deiner Altersangabe und deinem Studiengang brauchst du jetzt hier auch kein Profilbild mehr einzustellen.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    20 Oktober 2007
    #16
    Ich auch, aber nicht in Deutschland.:-p
    Während meines Erststudiums war mir der Ruf der Uni noch nicht so wichtig, aber für den Master und Doktor schon und dafür habe ich mich dann bei der besten Uni für mein Fach in Europa beworben und bin zum Glück auch genommen worden.:smile:
     
  • stega
    stega (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    8
    Single
    20 Oktober 2007
    #17
    mir ist es egal - aber seit gestern ist die Uni, an der ich mich dieses Jahr eingeschrieben habe auch ELITEEEEEEEEEEEE *lach* Jetzt hat der Rektor was zum sabbern.... tzzzz
     
  • *PennyLane*
    0
    20 Oktober 2007
    #18
    Mich hat das bei der Wahl meiner Uni auch nicht interessiert. Ok, damals gab's das Eliteunigerede noch nicht so wirklich, mir war einfach immer schon klar, dass ich in DIESER Stadt studieren wollte. Das war mir viel wichtiger als der Ruf der Uni, denn schliesslich muss ich ziemlich lange dort leben.
    Nachdem ich zwischendurch ein Semester an einer anderen Uni studiert hatte, konnte ich gar nicht schnell genug zurueck :zwinker:.

    Immerhin war sie auch schonmal im Gespraech bei der Wahl der Eliteunis :-D. Aber was solls bringen?
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Oktober 2007
    #19
    Off-Topic:
    Spielst Du auf die Identifizierbarkeit an? Ich schätze es dürfte in der Fakultät Elektrotechnik grob 100-150 Doktoranden geben, die alle in einem ähnlichen Altersbereich liegen. Zumal das im Forum eingetragenen Geburtsdatum auch nur in etwa richtig ist. :smile: Ich denke nicht, dass ich mit den hier geposteten Informationen ohne weiteres eindeutig bestimmbar bin.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    20 Oktober 2007
    #20
    Ich studier in meinem Fach an einer der besten öffentlichen Unis in Deutschland...das ist für mich persönlich Elite und es war mir auch wichtig, nicht an irgendeiner Uni anzufangen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste