Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ellbogenluxation

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von patensen, 22 Januar 2006.

  1. patensen
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kennt sich wer damit aus? Habe mir den Ellbogen ausgerenkt beim Snowboarden in Östereich, (tut sehr weh.... :frown: ) ist jetzt 2 Tage her. Der Arzt hat ihn sofort wieder eingerenkt, tut aber immer noch weh und ist sehr geschwollen. Habe einen Oberarm-Spaltgips bekommen. Leider ist es auch noch der rechte Arm...

    Wie lange dauert das und mit welchen "Spätschäden" muss man rechnen?

    Bin so deprimiert. Immer passieren mir solche Sachen, könnt heulen! Und ich habe solche Angst, das des wieder "rausrutscht", das tut so dermassen heftigst weh, ich könnts nicht nochmal ertragen.


    Musst mich einfach ausheulen, danke fürs zuhören.
     
    #1
    patensen, 22 Januar 2006
  2. Techno
    Techno (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Luxationen sämtlicher art tun sehr weh und können nachfolgen haben.
    Die Angst das er wieder raus will ist begründet mein Knie sprang die letzen 4 Jahre auch 3 mal raus, alle bänder sind ziemlich in mitleidenschaft gezogen.
    Hilft eigenltich nur ein spezielles Muskel aufbau training um die Muskeln in dem bereich zu stärken und die Bänder zu entlasten.
     
    #2
    Techno, 22 Januar 2006
  3. patensen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Der Arzt meinte, Sportarten wie Tennis, Squash, badminton etc. kann ich vergessen, ganz durchstrecken geht wohl au nimma...

    Nächste Woche dann noch CT in der Schweiz, die bänder sind wohl hin im arm, kann meine finger nicht bewegen.

    Tut das jedesmal wieder so weh wenn das "rausspringt" oder "gewöhnt" man sich daran? :cry:
     
    #3
    patensen, 22 Januar 2006
  4. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ach du scheisse, mein Beileid...
    Wünsch dir gute Besserung, hatte selber schon ein paar Sportverletzungen (aber bei weitem nicht so schlimm) und weiß, wie kagge das ist :/
    LG xikitito

    Traurig sein hat keinen Sinn, die Sonne scheint auch weiterhin!!
     
    #4
    xikitito, 22 Januar 2006
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ja, österreich ist ein schönes pflaster ... und skifahren auch .... :grin:

    hab mir vor 15 jahren mal die hüfte ausgerenkt.
    naja. die typen in der uni innsbruck haben wohl mehr kaputt als heil gemacht.
    war ein jahr lang krank geschrieben und mir wurde auch alles mögliche gesagt was da so alles kommen kann.

    natürlich sind dann bänder gedehnt, knorpel kaputt und was so alles dazu gehört.

    ich weiss, das das höllische schmerzen sind (gerade weil bein ja nun mal auch belastet wird, auch wenn man dann auf krücken geht, aber irgendwann belastet man eben).

    bekommst du muskel trankopal oder was?

    ich denke das kommt auch ein bisschen auf die innere einstellung an.
    jedenfalls haben die mir auch alles mögliche erzählt und ich hab denen gesagt das ich den nächsten skiurlaub gebucht habe.
    der doc hat mich für bescheuert erklärt, hatte auch ne kur, aber bin nach etwas mehr als einem jahr wieder gefahren.

    also: kopf hoch, kann nur besser werden!!!
     
    #5
    User 38494, 22 Januar 2006
  6. patensen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was ist das?
    Bekomme nur Ibubrufen gegen die schmerzen. sonst nix....
    Ja, Österreich ist sehr schön. leider bin ich nur ca. 200m snowboard gefahren, den rest der strecke durfte ich mit dem schlitten bestreiten und dann gings mit dem krankenauto nach lienz.

    ich hätt mich keinen meter mehr alleine fortbewegen können. mir war richtig übel vor schmerzen!!!
     
    #6
    patensen, 23 Januar 2006
  7. Der_Balu
    Der_Balu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Ich bin zwar kein Arzt, aber ich glaube nicht das bei einer Luxation allein mit Ibuprofen eine ausreichende Schmerzdämpfung erreicht werden kann. Ich hab wegen weniger schon stärkere Schmerzmedikamente bekommen.

    Anders gefragt, bist du momentan halbwegs schmerzfrei? Falls nicht würd ich mir mal was stärkeres verordnen lassen... Schmerzfreiheit ist im Heilungs- und Regenerationsprozess ein nicht zu unterschätzender Faktor.

    CU
    Balu
     
    #7
    Der_Balu, 23 Januar 2006
  8. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    naja ich hatte da natürlich nen freiflug im hubschrauber. :smile:

    ibuprofen ist sicher nicht das, was man da an schmerzmittel braucht. das hilft gegen zahnweh aber bei sowas???
    denke mal du gehst heute eh zum doc und der verschreibt dir dann was anderes.
    ich habe damals muskel trancopal compositum bekommen. da ist man allerdings reichlich high. keine autofahren und auch als fussgänger sollte man dann immer jemanden dabei haben.
    sicher haben die mittlerweile was besseres auf dem markt.

    also was ich eigentlich sagen wollte ist eben, das auch die innnere einstellung den heilungsporzess positiv beeinflusst.
    erst wollte sich der hüftknochen bei mir auflösen und da wurde ein zirkus drum gemacht .... naja. hab dann autogenes training gemacht um den knochen besser zu durchbluten, was dann zur überraschung der ärzte funktioniert hat. nach 3 monaten selbsthypnose war die beginnende kochenauflösung verschwunden.

    ich weiss, wie gesagt, das das echte schmerzen sind und alles. die haben mir damals auch gesagt, das ich wohl nie wieder skifahren kann und immer probleme haben werde (wenns nach denen gegangen wäre hätt ich wohl jetzt so langsam ne künstliche hüfte).
    jedenfalls bin ich heute soweit, das ich keine (nennenswerten) schmerzen hab und (fast) alles normal wieder machen kann.

    sonst kannst speziell mal einen von denen hier anschreiben in diesem forum:
    http://www.chefkoch.de/forum/2,22,82633/Ellenbogen-ausgerenkt-und-Speiche-angebrochen-wie-lange-braucht-so-was.html
     
    #8
    User 38494, 23 Januar 2006
  9. XhoShamaN
    XhoShamaN (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Nächstes mal doch bitte, bitte bissl einwärmen ...

    Also ich hab mitgekriegt, dasses jedes mal etwas weniger schlimm ist, wenn's dir den Ellbogen wieder aushängt.

    Kollege von mir musste sich grad vor ner Woche ner Operation unterziehen, weil die Schulter andauernd, sogar beim Zähneputzen ( !!! :schuechte ) rausprang :grin: ... ich wünsch's dir nich, aber beobacht das mal gut.
     
    #9
    XhoShamaN, 23 Januar 2006
  10. patensen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ibubrufen hilft mir schon. ich kann nicht alles nehmen, da ich magenprobleme habe....

    aber: wie soll ich schlafen? ich lege den arm auf 2 kissen, damit die schwellung weggeht und schlafe die ganze nacht auf dem rücken. am morgen ist der schmerz in der schulter und im kreuz fast schlimmer als im ellbogen. alleine aufsitzen ist beinahe unmöglich, da ich mich ja nicht auf den arm abstützen kann.


    @haarefan: was wird in der physiotherapie gemacht? und autogenes training hat geholfen?

    Ich versuch jetzt mal zu duschen.... :ratlos:
     
    #10
    patensen, 23 Januar 2006
  11. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ok, wenns dir schon hilft kannst du trotzdem dem doc sagen das du eben diese probs hast mit dem schlafen
    ich kenn das ja wie gesagt nur mit meinem bein.

    physiotherapie?
    na das ist krankengynmastik. da du ja den arm jetzt ruhig gestellt hast, werden sich die muskeln zurückbilden.
    in der kg werden die dann wieder schritt für schritt aufgebaut. ist halb so wild. nur die kennen sich dann damit aus. das eben bei der und der übung eben speziell dieser mucki zuerst gebildet wird und so.
    ja, das mit dem autogenen training hat mir geholfen und ich bin weiss gott niemand der was für horoskope, mondscheinphasen, bunte steinchen, rechtsdrehende frühstückszerialien oder sonst einen hokuspokus übrig hat.

    jaja.... duschen ..... (sorry, hatte vor 4 wochen auch noch n gipsarm) :grin:
     
    #11
    User 38494, 23 Januar 2006
  12. Techno
    Techno (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    LAss dir auf jeden Fall etwas anderes als so eine Salbe geben, Schmerztabletten für ruhigen schlaf!
    Und Diclofenerac oder so das hemmt schwellungen recht gut!
    Die Schmerzen werden sonst nie besser!
    Zudem tut es bei jedem mal genauso weh wie beim ersten mal die Bänder haben zwar irgendwann den endpunkt erreicht aber selbst das tut noch höllisch weh!
    Das einizgste was hilft ist Muskelaufbau.
    Krankengymnastik oder Physiothera bringen beim gschwollen arm leider noch nichts der muss erst komplett hämatomfrei sein!

    Auf jeden richtige Schmerztabletten werfen das du zumindest eine Nacht mal schlafen kannst.
     
    #12
    Techno, 23 Januar 2006
  13. patensen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    *lool* "rechtsdrehende frühstückszerealien".... :grin: :tongue: Ich werde jetzt sowieso meine gesundheit in die finger nehmen müssen! kanns ja wohl nicht sein, dass mich diese verletzung so erschöpft... :geknickt:

    *seufz* Nun, ich denk jetzt einfach mal positiv. morgen hab ich um 18:00 uhr ein MRI, mal sehn, was dabei rauskommt.

    Konnte sogar duschen heute, allerdings nur mit kräftiger unterstützung von meinem schatzi... :schuechte Duschfolie drüber und gut. :smile:

    Arm ist immer noch stark geschwollen, trotz ständigem hochlagern und kühlen. aber da erwart ich wohl zuviel. :zwinker:

    @techno: ich nehm ibubrufen-400mg-tabletten.... hab schon noch diclofenac zuhause, aber leider nur 75mg, das ist ein bissel wenig...
     
    #13
    patensen, 23 Januar 2006
  14. patensen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So, das MRI hat folgendes ergeben: Das Seitenband ist gerissen... Man kann momentan nix machen, da es noch zu stark geschwollen ist.
     
    #14
    patensen, 24 Januar 2006
  15. Techno
    Techno (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Normal bei schwelung wird und kann nichts gemacht werden.
    Abwarten evtl. gehts danach ja wieder !
     
    #15
    Techno, 25 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten