Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern der Freundin trennen sich...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ich_Tarne_Eimer, 12 April 2006.

  1. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,

    Ich hab ein Problem, wie so viele hier, und erzähl einfach mal :zwinker:

    Meine Freundin (17) hatte mich heute angerufen ob ich nicht zu ihr kommen könnte.
    Als ich bei ihr war, hat sie mir erzählt, dass sich ihre Eltern trennen wollen.
    Das war erstmal nicht die rießen Überraschung, da Sie schon eher meinte, dass die Ehe ihrer Eltern längere Zeit nicht mehr gut laufen würde und sie sich schonmal trennen wollten.
    Dass ihr Familienbund halt mehr schlecht als recht ist, bewältigte sie bis jetzt eigentlich eher ganz gut. Sie ist auch bei einer Psychotherapeutin und ist da ganz gut aufgehoben.

    Ich habe heute halt mit ihr darüber gesprochen um ihre Stimmungslage abzuchecken.
    Sie scheint die ganze Situation eher stabil zu bewältigen, da es nicht ohne irgendwelche Anzeichen kam.
    Allerdings mache ich mir trotzdem echt Sorgen um sie, da die Situation jetzt wohl noch spürbarer wird.

    Mhm, ich weiss garnicht wie ich fragen soll, da es echt taktlos ist, aber hat viell. jemensch der diese Situation aktiv oder passiv kennengerlernt hat, ein paar Ratschläge für mich wie ich mich verhalten sollte/wie die Gefühle zu der Zeit gewesen sind..

    Klar weiss ich, auch hier gilt, dass es bei jedem anders ist, aber schaden kann es nicht.
    Die Situation ist ja jetzt schon anders und ich bin mir nicht sicher wie sie die kommenden Tage so wegsteckt und da will ich nicht (in guter Absicht)irgendwas dummes Sagen, da ich die Situation, zum Glück, nicht kenne.

    Naja,

    wär echt lieb, wenn mir jemensch helfen könnte..

    Liebe Grüße,

    Ich_Tarne_Eimer
     
    #1
    Ich_Tarne_Eimer, 12 April 2006
  2. lonesome_wulf
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    103
    3
    in einer Beziehung
    Du solltest auf jeden Fall für deine Freundin da sein, damit sie jemand zum Anlehnen hat wenn der familiäre Rückhalt bröckelt.
    An der Sache, das sich die Eltern trennen werdet ihr nicht viel ändern können.

    Es wird ne harte Zeit für sie werden. Ich weiß das aus eigener Erfahrung auch wenn es sich zum Glück noch geändert hat.

    Also sei für sie da
     
    #2
    lonesome_wulf, 12 April 2006
  3. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    ICh kann dir auch nur als einzigen Ratschlag geben, dass du für sie da sein musst. Jeder nimmt so ne Trennung von Eltern unterschiedlich auf. Ich hab mich drüber gefreut damals. Wenns ihr mit der Situation nicht gut geht, dann kannste nur drüber reden mit ihr und einfach für sie da sein, sodass sie ne Schulter zum anlehnen hat.
     
    #3
    Jolle, 12 April 2006
  4. Viech
    Viech (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    naja, also meine eltern lassen sich gerade auch unter schwierigsten verhältnissen scheiden und der ganze ärger geht mindestens schon 5jahre. dass wir kinder noch keinen knacks davon getragen haben ist ein wunder.
    mein freund macht eig. nichts besonderes. er ist für mich da, er hört mir zu, wenn ich mit ihm darüber reden möchte und gibt sich mir einfach selbst als bezugsperson! mehr kannst du eig. nicht tun. reagier einfach sensibel.
     
    #4
    Viech, 12 April 2006
  5. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Hi,

    meine Eltern haben sich letzten September scheiden lassen. Davor haben sie sich 1 Jahr lang ziemlich fiese und respektlose Dinge an den Kopf geworfen und wir Kinder haben alles mitbekommen. Es war überhaupt nicht schön und ich merke heute, daß diese Sache mich ziemlich verändert hat. Ich arbeite daran, wieder die alte zu werden...

    Mein Freund war die ganze Zeit über für mich da. Ich bin ihm dankbar, daß er mir einfach zugehört hat, mich getröstet hat, mir geholfen hat mit der Sache fertig zu werden. Es tat unheimlich gut sich die Sorgen von der Seele zu reden.

    Und das solltest du auch tun. Einfach da sein, zuhören, sie trösten. Du mußt nicht viel tun. Zeig ihr nur einfach, daß sie sich hundertprozentig auf dich verlassen kann und dir vertrauen kann. Das ist schon sehr viel. Versuch nicht heile Welt zu spielen oder sie abzulenken, sondern setz dich mit ihr mit dem Problem auseinander.
     
    #5
    Silverbell, 12 April 2006
  6. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey leute,

    danke für eure Antworten. Für sie da bin ich sowieso schon, aber dann werde ich mir besonders viel Mühe geben:zwinker:
    Nochmal danke für eure Antworten....

    Lg,

    ITE
     
    #6
    Ich_Tarne_Eimer, 14 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern Freundin trennen
MagicLove
Kummerkasten Forum
26 Oktober 2015
3 Antworten
Hofi007
Kummerkasten Forum
30 August 2015
13 Antworten
Fabi_1000
Kummerkasten Forum
21 Oktober 2014
11 Antworten