Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern interessieren sich nicht fürs Hobby :(

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Verity1991, 8 August 2010.

  1. Verity1991
    Verity1991 (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    Single
    Hallo ihr lieben!
    Ich muss mir jetzt einfach mal meinen Frust von der Seele schreiben.
    Ich (19) habe seit 3,5Jahren meine Reitbeteiligung und versuche seitdem eigentlich schon immer,dass mir meine Eltern einfach mal beim Reiten zuschauen.
    Klar meine Mama war ab und zu mal mit ,aber da bin ich nie geritten.
    Sonntags habe ich mittlerweile immer Reitstunde und habe sie schon mehrmals darauf aufmerksam gemacht,dass ich es schön finden würde,wenn sie am Abend vorbei kommen und gucken würden.
    Meist kam dann so Sätze wie:,,Heute nicht." oder ,,Es ist total kalt draußen" oder oder oder....!?
    Letztes Wochenende war bei uns am Stall Turnier und ich habe ihnen vorgeschlagen,dass sie ja vorbei kommen könnten,dies haben sie auch getan.

    Nun hab ich vorhin mal wieder gefragt,ob sie nicht heute lust hätten zu zugucken.Daraufhin meinten sie,sie wären doch jetzt letztes Wochenende da gewesen,das reicht doch erstmal. Aber da bin ich ja wieder nicht geritten.
    Dann kamen noch so Ausreden wie:,,Du bist doch kein kleines Kind mehr ,dem man beim Reitunterricht zugucken muss!" Dazu muss ich sagen,dass ich erst seit Juni intensiv Unterricht nehme und ich seitdem richtige Fortschritte gemacht habe und ich das gern einfach mal meinen Eltern zeigen möchte.
    Dann war da noch die Aussage:,,Du erzählst immer so viel vom Pferd,da hat man keine Lust mehr dir zu zugucken"
    Aber ich mein ich habe eine zeitlang immer davon erzählt in der Hoffnung,dass sie dann mal sagen,dass sie endlich mitkommen. Aber nichts!!!
    Ich habe schon soviel versucht und fühl mich echt verarscht.


    Wisst ihr noch irgendeinen Rat?

    Gruß Verity1991
     
    #1
    Verity1991, 8 August 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Worum gehts dir denn genau?
    Willst du, dass deine Eltern stolz auf dich sind?
     
    #2
    krava, 8 August 2010
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    icih find das eigentlich auch. wenn du 14 wärst, okay, aber 19... immerhin ist es dein hobby und nicht das deiner eltern. als ich noch viel klaviergespielt habe, habe ich meinen eltern auch nicht ein ohr abgekaut, dass sie mir zu meinen auftrittsorten nachfahren.

    und doch war es schön, sie gelegentlich dabeizuhaben. vielleicht erklärst du ihnen, dass du dir nicht erwartest, dass sie dein hobby sonderlich wahrnehmen, es aber einfach für dich schön wäre, wenn sie einmal zuschauen kämen. verlang' nicht von ihnen, für deinen kram sonderlich zeit und aufmerksamkeit zu opfern (dafür bist du IMO wirklich zu alt), sondern sag ihnen, dass es dir als ihr kind einfach gut tun würde, wenn du das einmal mit ihnen teilen könntest.

    dafür wäre es vielleicht nicht schlecht, sie sonst im alltag mit deinem hobby in ruhe zu lassen. ich kann mir schon vorstellen, dass wenn du zuhause nur dieses eine thema hast, es ihnen einfach auf die nerven geht. sie sind auch nur menschen. und du bist 19.
     
    #3
    squarepusher, 8 August 2010
  4. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Also ich mag keine Pferde und jemandem beim Reiten zuzuschauen (was ich auch schon mal "musste") kann dann wirklich furchtbar langweilig sein. Und es nervt, wenn diese Person auch noch ständig davon erzählt. Möglicherweise geht es deinen Eltern ähnlich. DENNOCH finde ich, dass es sie als Eltern schon mal interessieren könnte, was du so machst, und sie sich das wenigstens EINMAL anschauen könnten - und sei es eben nur, um dir einen Gefallen zu tun. Bei mir ging es damals nur um die Schwester von meinem Freund (die übrigens auch nicht 14 war, sondern fast 30 - aber stolz darauf zu sein, wenn man etwas schafft, und das auch zeigen zu wollen, ist meiner Meinung nach in jedem Alter okay und normal), aber du bist ihre Tochter. Das ist schon was anderes, finde ich. Kann ich deine Eltern also aus rationaler Sicht verstehen (falls sie die gleichen Beweggründe haben wie ich), finde ich ihr Verhalten aus emotionaler Sicht schon unfair.
     
    #4
    User 92211, 8 August 2010
  5. Verity1991
    Verity1991 (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    Single
    Vorallem weil meine Mutter manchmal sagt:,,Achja reiten lernen wäre bestimmt auch was tolles"
    Ich möchte einfach nur,dass sie EINMAL zugucken kommen,aber sie verstehen auch nicht,dass mir das halt wichtig ist,dass sie das EINMAL tun....
     
    #5
    Verity1991, 8 August 2010
  6. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Hast du ihnen denn jemals direkt ins Gesicht gesagt wieso sie einmal mitkommen sollen? Sprich du hast zu ihnen gesagt, dass es dir wichtig ist, dass sie sehen was du tust und was du erreicht hast. Für was du dir die letzten Jahre den Arsch aufgerissen hast. Dass du willst das sie stolz auf dich sind und, dass sie dir mit ihren plumpen, einfach dahergesagten Aussagen wirklich wehtun und du dich verletzt fühlst. Vielleicht ist ihnen das gar nicht wirklich bewusst, weil sie denken 'Ach die ist ja schon neunzehn, die braucht das nicht mehr'. Sag ihnen, dass du das auch ab und an einfach brauchst, die Bestätigung, den Stolz in ihren Augen. Dafür bist du sicherlich nicht zu alt - ist man ja nie.
     
    #6
    SCH0K0KEKS, 8 August 2010
  7. Verity1991
    Verity1991 (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    Single
    Das habe ich schon so oft gemacht :frown:
    Und dann kommt immer "Ja wir sind ja stolz auf dich "
     
    #7
    Verity1991, 8 August 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Interessierst du dich auch für das, was deine Eltern tun? (oder für ihre Hobbys)

    Sicher, ich denke auch, als Eltern(teil) sollte man über seinen Schatten springen und sich dafür Interessieren, was die Kinder/das Kind macht und wo es sich mit welchen Leuten "rumtreibt".......

    Vielleicht hast du zu oft die uninteressierte gespielt, oder hast sie - als sie Interesse gezeigt haben, zurechtgewiesen und ihnen zu verstehen gegeben, "dass du alt genug seist" und weisst, was du machst.

    Deine Eltern können vielleicht trotzdem stolz auf dich sein - wenn sie es auch nicht zeigen können......
    Du schreibst, du machst das schon seit über 3 Jahren. Das ist eine lange Zeit - und du hast vielleicht sehr viel selbstbewusstsein um deinen Willen bekommen zu haben und DEINE Sachen durchzuziehen.

    Das wird für viele Eltern zum Problem. Sie lassen dich machen, sehen, dass du etwas "eigenes" machst und dein Ding durchziehst, obwohl sie nicht davon am Anfang begeistert waren. Das wird schnell als "Flausen im Kopf haben" abgetan, merken garnicht, wie die Zeit vergeht und haben unbewusst den Gedanken, dass ihnen die Zeit davon läuft. Und mit ihr die eigene Tochter. Ein wenig Angst spielt da auch eine Rolle.
    Sie merken, dass du erwachsen bist, wirst und sie bald Alleine. Damit müssen sie auch klar kommen. Darum eventuell die unterbewusste Reaktion.

    Andererseits hast DU selber allen Grund auf DICH stolz zu sein, so lange Jahre und kontinuierlich einem Hobby in dem Alter nachzugehen.

    Vielleicht gehst du das mal anders an. Lade sie ein, irgendwohin einen schönen Nachmittag und bedanke Dich dafür, dass "Sie dir dieses Hobby nachzugehen ermöglicht haben", dass sie dir (so denke ich ja mal) den Rücken frei gehalten haben und dich auch unterstützt.....und dass du ihnen dann vorschlägst sich doch mal anzusehen, was sie dir ermöglicht haben zu leisten.
    Von irgendwem wirst du das Talent haben und dein Vater wird sicher begeistert und stolz sein, wenn er hört, das du die Ausdauer doch von IHM hast.......binde sie ALS IHRE TOCHTER ein, ihr seid ein Team und ohne dieses wäre nicht viel möglich gewesen. Und nicht als das "reitende Kind, das Anerkennung braucht" und diese Dinge allein geschafft hat......... :zwinker:
     
    #8
    donmartin, 8 August 2010
  9. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Sie sind wahrscheinlich wirklich stolz auf dich, vertreten aber die Ansicht, dass das nunmal dein 'Ding' bzw. Hobby ist, welches du nunmal betreibst und nicht sie. Nur ich weiß im Moment auch nicht was ich dir raten kann. Mehr als mit ihnen zu reden, kannst du auch nicht tun und wenn sie es dann nicht verstehen wollen, dann kannst du leider auch nichts ändern und musst es akzeptieren. Versuch dein Leben und ihre Anerkennung aber nicht nur auf das Hobby Reiten auszulegen, gibt ja noch andere tolle Dinge, die man zusammen untenehmen kann.
     
    #9
    SCH0K0KEKS, 8 August 2010
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Also ich kann die Haltung deiner Eltern sehr gut verstehen - du bist kein kleines Kind mehr dem man zum Kinderturnen bringt und dort auch zuschaut...

    Sicher ist es schön wenn die Eltern die Interessen teilen - aber verlangen oder gar erzwingen kannst du es nicht! So etwas muss freiwillig kommen...

    V.a. hab ich das Gefühl als würdest du deine Eltern wirklich unter Druck setzen und "nerven"! Und das geht wirklich zu weit...

    Die meisten sind froh wenn sich die Eltern nicht zu sehr in ihr Leben einmischen - und Hobby ist nunmal wirklich Privatsache!

    Ich finde es ziemlich unfair von deinen Eltern zu verlangen das sie sich damit "aktiv auseinandersetzen"... immerhin akzeptieren sie dein Hobby und das ist eigentlich schon alles was du verlangen kannst.
     
    #10
    brainforce, 8 August 2010
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Natürlich freut man sich auch, wenn man kein Kind mehr ist, über Aufmerksamkeit der Eltern für die eigenen Aktivitäten. Bestätigung tut gut, Unterstützung auch.

    Allerdings lässt sich Interesse nicht erzwingen. Das Reiten macht Dir doch als solches Spaß, Du machst das für Dich, nicht um jemanden zu beeindrucken, oder? Du wirst ja nicht mit dem Reiten angefangen haben, weil Deine Mutter sagte, dass Reiten "was Tolles" ist?

    Wie war es denn früher, als Du jünger warst? Hattest Du da auch Hobbys mit "Zuschaufaktor"? Haben sich Deine Eltern dafür interessiert oder nicht? Wie ist es mit der Schule - sind sie von der Sorte Eltern, für die gute Noten selbstverständlich sind? Oder wurde das immer "zelebriert" und belohnt?

    Wie ist es generell: Freuen sich Deine Eltern über Erfolge von Dir? Hast Du das Gefühl, ihnen etwas beweisen zu müssen? Interessieren sie sich für Deine Arbeit/Studium, für Deinen Freundeskreis? Oder lassen sie Dich, da Du nun erwachsen bist, einfach machen und fragen nicht mehr viel nach? Vielleicht ging Dir ja das Erwachsenwerden zu schnell? Alles Spekulation. :zwinker:

    Ich rate Dir, in der nächsten Zeit nicht weiter zu insistieren, dass sie Dich besuchen und Dir beim Reiten zuschauen sollen. Eventuell sind sie wirklich genervt davon, dass Du das von ihnen immer wieder einforderst/sie darum bittest. "Nur EINMAL!" - ja, und wenn sie tatsächlich EINMAL mitkommen und dann aber nicht so beeindruckt sind, wie Du es Dir vielleicht wünschst? Dann wirst Du ihnen vielleicht vor, dass sie zwar mitgekommen sind, aber ja nicht wirklich hingeschaut haben...?
    Vielleicht ist für sie klar, dass sie stolz sind auf Dich, sie sagen es Dir ja auch - und dazu müssen sie nicht am Reitplatz stehen und "Ah!" rufen und Dir ihren Stolz und ihre Liebe "beweisen".

    Ggf. kannst Du ja mal schauen, ob ein Freund oder Bekannter vom Reiterhof eine Videokamera hat und Dich beim Reiten filmen kann. Dann könnten sie sich Deine Reitkünste anschauen, ohne extra auf den Reiterhof zu fahren. (Auch dazu sollltest Du sie nicht "zwingen".)

    Für Dich sind das Reiten und Dein Pferd (bzw. Dein "Pferdeanteil" :zwinker:) sehr wichtig, Du investierst viel Zeit und Mühe - Deine Eltern können anscheinend nicht nachvollziehen, warum Dir das so wichtig ist. Würde Dir denn "Bewunderung" bzw. Bestätigung von anderen auch schon gut tun? Also von Freunden? Generell kann ich nur empfehlen, sich von der Abhängigkeit durch Bestätigung Dritter zu lösen. Klar ist es immer schön, wenn andere gut finden, was man macht. Aber es sollte nicht so sein, dass man komplett unzufrieden ist, wenn keiner einen lobt. Genieß die Zeit mit dem Pferd - wär doch schade, wenn Du noch auf dem Pferderücken daran denkst, dass Du Deinen Eltern nicht vermitteln kannst, wie gut das jetzt alles läuft.

    Reiten ist was Tolles - und zwar nicht, weil andere einen dafür bewundern, sondern weil Reiten einfach toll ist. Konzentrier Dich auf die Freude, die Du dabei hast, statt auf Lob und Bewunderung durch Deine Eltern zu hoffen.
     
    #11
    User 20976, 8 August 2010
  12. Bloody x doll
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    2
    Es ist kompliziert
    Ich reite auch seit ca. 4-5 Jahren und ich kann mich auch nicht erinnern, dass meine Eltern jemals wirklich zugesehen haben. Ich glaube nicht mal ganz am Anfang. Die haben höchstens mal 10 min. am Ende zugeguckt, wenn sie zu früh zum Abholen gekomme sind. Der einzige, der sich eine ganze Stunde an den Rand gesetzt hat, war mein Opa. Meine kleine Schwester kommt auch immer mal gerne mit, allerdings ist die auch erst 11 und hofft darauf, dass ich sie selber reiten lasse und spielt mit den Hunden dort. Und ehrlich gesagt : Wenn ich auf dem Hof bin, bin ich die meiste Zeit eh so beschäftigt, dass meine Eltern nur daneben stehen würden. Ich könnte ihnen zwar anbieten, mir mit meinem Pferd zu helfen, aber sie sind keine begeisterungsfähigen Kinder mehr, die sich darüber freuen, endlich mal ein Pferd streicheln zu dürfen. Beim Reiten ist es ähnlich, ich würde genauso reiten wie immer und sie säßen am Rand. Meine Mutter hat allgemein einfach gar keine Ahnung vom Reiten und selbst mein Vater fände das nicht interessant, obwohl er jahrelang selber geritten ist. Ich weiß, dass meine Eltern stolz auf mich sind, egal ob ich toll reiten kann oder nicht. Sie haben einfach andere Interessen und sind berufstätig, wenn sie zuschauen wollen, können sie das natürlich machen, aber es würde nichts ändern. Wenn ich auf dem Pferd sitze, interessieren mich die Leute am Rand nicht mehr, denn ich betreibe das Hobby, weil es MICH glücklich macht. :smile:
     
    #12
    Bloody x doll, 8 August 2010
  13. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Meine Eltern hat das Reiten auch nie sonderlich interessiert. Meine Mutter war am Anfang noch dabei als ich noch sehr klein war und auf einem Ferienhof geritten bin und mein kleines Hufeisen gemacht habe. Als ich dann richtig angefangen hatte zu trainieren und auf Turniere zu gehen haben sie mich da hingefahren und abgeholt aber zugeschaut haben sie auch nie. Die waren lieber mit meinem Bruder auf dem Hockeyplatz- da haben sie sich aber konsequent jedes Training (meine Mutter) und jedes Spiel (mein Vater und meine Mutter) angeschaut.

    Klar hat mich das einerseits schon traurig gemacht, aber andererseits sieht man eben als Laie beim Reiten (vor allem Dressur, Gangpferdereiten) nicht sonderlich gut ob jemand jetzt gut oder schlecht ist, bei ner Ballsportart hingegen ergibt sich das logischerweise von selbst.

    Gerade wenn man viel über das Hobby Reiten erzählt sind viele Leute ja auch schnell genervt - vielleicht auch deine Eltern, auch wenn das nicht sonderlich nett dir gegenüber ist. Es gibt einfach viele Leute, die die Faszination die man beim Reiten dem Pferd gegenüber hat nicht nachvollziehen können. Und man muss sich ja auch an der eigenen Nase packen und zugeben, dass es nicht sonderlich toll ist ständig nur über Pferde zu reden.
     
    #13
    User 87573, 8 August 2010
  14. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    naja, reiten hat glaube ich den anschein, für zuseher spannender zu sein, als es wirklich ist. man kann reiten nicht mit hockey vergleichen, sondern eher mit sportlichem schwimmen, kugelstoßen oder schach. du hast ein konzentriertes individuum, das eine genaue, sportliche leistung erbringen will. not much entertainment for outsiders.
     
    #14
    squarepusher, 8 August 2010
  15. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Genau das wollt ich ja damit sagen. Also ich kann die Eltern verstehen, vor allem wenn die TS auch daheim noch viel über Pferde redet.

    Andererseits kann ich auch gut nachvollziehen, dass sie verletzt ist wenn sich die Eltern nicht kümmern. Interessant wäre hier vielleicht auch noch zu wissen, ob es Geschwister gibt, bei denen die Eltern beim Sport zusehen. Denn wenn (wie zB bei meinen Eltern geschehen) für das andere Kind deutlich mehr Zeit aufgewendet wird ist es klar, dass man verletzt ist und sich gegenüber den Geschwistern zurückgesetzt fühlt.
     
    #15
    User 87573, 8 August 2010
  16. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Meine Eltern haben sich sofern ich mich da richtig erinnern kann nie für irgendeines meiner Hobbies interessiert.

    Eher im Gegenteil ... war ich eher in einer Phase sportlicher Betätigung, hieß es, ich sollte mich auch mit irgendetwas "anspruchsvollerem" beschäftigen, z.B. mal was lesen oder so. War ich dann tatsächlich mal ein paar Tage eher mit irgendwelchen eher "geistigen" Sachen beschäftigt, konnte ich mir anhören, dass ich ja nur noch rumhock und kaum noch aus dem Haus komme. :grin:
    Alles nicht so einfach.


    Aber wichtig ist doch eigentlich, dass Du das was Du tust gerne machst und Dich dabei wohlfühlst. Noch ein paar Jährchen und Du wirst die Eltern eh kaum noch sehen, bzw. nur selten. Was machst Du denn dann?
    Klar wäre es vielleicht ganz nett, wenn sie Dein Hobby auch interessant finden. Kann man aber logischerweise nicht erzwingen. Und kann sicher auch nervig sein ... wenn man sich selbst für irgendetwas interessiert, fällt es ja noch viel leichter, ständig Kritik, Ratschläge etc. loszuwerden. :zwinker:
    Also wie gesagt: Dir muss es Spaß machen. Und wenn es Dir eher um die Bestätigung durch Andere gehen sollte: da ist doch die Anerkennung von Freunden, Trainern etc., die das Hobby mit Dir teilen viel mehr wert. Diese Leute wissen gute Leistungen wenigstens einzuschätzen - im Gegensatz zu Außenstehenden.
     
    #16
    User 29377, 8 August 2010
  17. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Hm, ich sehe das etwas anders als viele hier im Thread. Umd zwar finde ich schon, dass die Eltern sich auch für das Hobby ihres Kindes interessieren könnten. Ebenso, wie ich mich für die Interessen meiner Eltern interessiere (und z.B. mit meinem Vater zu Konzerten gehe, die ich ansonsten nicht besuchen würde, ihn in Kinofilme begleite die ihn interessieren oder auf dem Rad nebenher fahre, während er laufen geht), Selbes gilt übrigens auch für die Freunde.
    Schade fände ichs, wenn meine Eltern sich nicht dafür interessierten, da kann ich dich total verstehen. Trotzdem hast du ja nichts davon, wenn sie nur ungern mitgehen und ich würde nicht länger danach quengeln, da ich sie nur gerne dabei hätte, wenn sie es selber aus Interesse zu ihrem Kind heraus machen und nicht, weil das Kind es sich wünscht.
    Mein Rat an dich lautet also: Schade aber nicht zu ändern. Lass sie doch eine Weile mal komplett mit dem Thema in Ruhe, vielleicht ändert das ihre Sichtweise ja ein wenig. Oder nutze die Chance, wenn sie doch mal nachfragen, und erkläre ihnen ganz genau, was du beim nächsten Turnier zu erreichen versuchst, wie du dich darauf vorbereitest, worauf man achten muss... wenn sie mehr wissen wollen, versuche sie doch irgendwie miteinzubeziehen. Möglicherweise finden sie es dann spannender, dabei zu sein?
     
    #17
    User 50283, 8 August 2010
  18. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Vielleicht kommt ja mal eine Gelegenheit bei der es interessanter wird dir zuzuschauen. z.B. Turnier, "Auftritt" beim Tag der offenen Stalltür, Weihnachtsreiten etc.
    Reitstunden sind halt für die Leute, die nichts vom Reiten verstehn, ziehmlich langweilig
     
    #18
    Malin, 11 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern interessieren fürs
Paarthurnax
Off-Topic-Location Forum
20 Dezember 2014
5 Antworten
RiaSommer
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2015
62 Antworten
Moewmoew
Off-Topic-Location Forum
7 November 2013
63 Antworten
Test