Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern lügen mich an...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Roo, 11 September 2008.

  1. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    Vielleicht ist der Titel etwas polemisch gewählt, aber naja, so spontan fällt mir nunmal nichts Besseres ein... :zwinker:

    Mein Problem ist Folgendes:
    Ich "leide" an starkem Untergewicht, wie vielleicht der eine oder andere vielleicht mitbekommen hat. Unverschuldet, wage ich einmal zu behaupten, ich esse völlig normal, also nicht übermäßig gesund oder ähnlich. Und folglich habe ich auch ziemlich große Selbstzweifel, was mein Aussehen betrifft. Nun ist es so, dass ich meine Eltern schon hin und wieder mal darauf angesprochen habe udn ob es nicht vielleicht eine Option wär, mich in so ein Ernährungscamp zu schicken, vielleicht läuft ja doch was falsch.

    Nebenbei ist es jetzt auch so, dass ich mich -wie in einem anderen Thread beschrieben- derzeit mit einem Mädel treffe. Wir verstehen uns super und wie ich von ihrem besten Freund weiß, will sie auch mehr. Gut, morgen wollen wir uns wieder treffen und wie es leider so ist, bin ich wieder einmal etwas unsicher. Doch um das zu verschlimmern, haben meine Eltern den Vogel abgeschossen. Ich sitze da gerade in meinem Zimmer beim Fenster (nicht geschlossen, nur angelehnt) und höre, wie sich meine Eltern draußen auf der Terrasse mit Freunden unterhalten. Anfangs nicht wirklich mitgehört (interessiert mich ja nicht), doch dann fiel mein Name "... der [Name] war ja schon immer sehr mager, aber in letzter Zeit ist es noch schlimmer geworden...". Ja toll, wirklich genau das, was ich gebraucht habe. Und obwohl ich ihnen schon seit Jahren predige, dass wir da unter Umständen vielleicht etwas tun sollten, lügen sie mich die ganze Zeit an. Mein Selbstvertrauen für morgen ist momentan auch im Keller, ich werde mir anstatt einem kurzen Shirt wohl ein langes Hemd anziehen, da ich mich jetzt fast schon schäme, so außer Haus zu gehen...

    Reagiere ich vielleicht über, sollte ich mir weniger Gedanken machen? Ich weiß jetzt wirklich nicht, was ich jetzt machen soll... :geknickt:
     
    #1
    Roo, 11 September 2008
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    du solltest es deinen eltern nicht übel nehmen, dass sie ihre sorgen vor dir verheimlichen.
    so sind eltern, ich versuch auch immer alles von meinem sohn fern zu halten.

    du weißt ja nun, dass sie sich sorgen, dann sprich mit ihnen.
    sag ihnen, dass du sie gehört hast und dass du auch was unternehmen willst. geht zusammen zum hausarzt und macht alles, was ihr machen könnt
     
    #2
    Beastie, 11 September 2008
  3. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Was ich mir nur dabei denke: Die wissen seit 3 Jahren, dass ich mir Sorgen mache. Das reicht ihnen nicht als Grund? Von mir kam die ganze Initiative, irgendwas zu machen, aber die beiden zeigten sich stets unwillig. Sprich, meine Sorgen sind egal, wenn sie sich Sorgen machen, wird es bedenklich? Ich hatte ja nie wirklich eine Verbindung zu meiner engeren Verwandtschaft, aber das hier...

    Tolle Eltern... :rolleyes:
     
    #3
    Roo, 11 September 2008
  4. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    naja es kann ja auch einfach sein, dass deine Eltern sich für die falsche Erziehungsstrategie entschieden haben ;-)
    Im Grunde haben sie ja nur die Wahl zwischen dir zuhören und deine Sorgen ernstnehmen und darüber reden oder dich zu bekräftigen, dass alles okay ist, um deinen Sorgen nicht weiter Antrieb zu verleihen.

    Das war dann wohl in dem Sinne falsch, als dass du dir mehr Verständnis gewünscht hättest. Ich hab aber jetzt so ganz spontan den Eindruck, dass sie ihre Sorgen halt für sich behalten wollten und dir eher zeigen wollten, das alles okay ist. Im Grunde ja gar nicht soo falsch, denn jetzt wo du weißt, dass sie sich auch Sorgen machen, ist dein Selbstbewußtsein gesunken, wie du sagst.
    Vielleicht solltest du dich einfach mal in einem ruhigen Moment mit ihnen darüber unterhalten? Sag ihnen, dass du das Gespräch zufällig mitangehört hast und dass du gerne gehabt hättest, dass ihr euch zusammen über die Sorgen unterhaltet und dass ihr das teilt, damit du dich auch verstanden fühlst. Da kannst du dann immer noch sehen wasfür ein Feedback kommt.

    Zum medizinischen: Wurdest du durchgecheckt? Physisch und Psychisch? War da alles okay? Warum machst du dir Sorgen?

    Zum selbstbewußtsein: Du bist wie du bist und das haben andere zu aktzeptieren. Die, die das nicht tun, können dich mal kreuzweise. Darum wirst du nicht herumkommen. Es kann dich nicht jeder lieben, aber es wird dich auch nicht jeder hassen. Es kommen sicher mal blöde Sprüche, aber für irgendwas muß die jeder mal einstecken. Das sollte dich aber nicht davon abhalten, mit dir zufrieden zu sein, denn die Meinung anderer Menschen, egal welcher, wann und in welcher Situation ist niemals das Maß aller Dinge. Und wenn die Schule erst vorbei ist, wirds viel leichter, Arschlöcher links liegen zu lassen ;-)

    Zum Mädel: Mann, die will mit dir weggehen, ihr bester Freund sagt dir, dass sie scharf auf dich ist. Die ist sicher nicht blöd und die hat auch Augen im Kopf. Die wird schon wissen, warum sie grade mit dir weggehen will. Also vertrau ihr da doch einfach.


    LG,
    Kaya
     
    #4
    Kaya3, 11 September 2008
  5. Bowlen
    Bowlen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Na Junior,
    schön mal wieder von dir zu lesen.

    Du weißt aber schon, dass Eltern immer sehr überzogen und überbesorgt reagieren, wenn es um ihre Kindern geht, oder?! Meine Eltern tun so, als wäre ich tageslichtuntauglich, weil ich ewig kein Mädel mehr hatte. Da ist viel Theatralik drin. Was sagt denn dir ärztliche Seite zu deinem Untergewicht? Wird es als "bedrohlich" eingestuft? Oder sagen wir es anders: Hättest du denn gerne Übergewicht?

    Du hast doch die Bestätigung, dass eine nette Dame dich attraktiv findet, also ist da nichts, worüber du dich schämen müsstest. Ich denke mal nicht, dass dein Freund dich anlügt.

    Kurz und knapp: Schnapp sie dir, Tiger, und dann hast du dein kleines Problem ganz schnell vergessen! Und über deine Eltern mach dir keinen Kopf - die sind so!
     
    #5
    Bowlen, 11 September 2008
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Hm... Also ich kann deine Eltern ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen...
    Sie sind doch wohl wirklich selbst der Meinung, dass dein Untergewicht nicht gerade so toll ist... und trotzdem unterstützen sie dich nicht, wenn du etwas dagegen unternehmen willst? :rolleyes:
    Rede doch noch mal mit ihnen und sage ihnen, dass du gehört hast, wie sie sich auch Sorgen machen und ob sie dich nicht dabei unterstützen wollen...


    Und nun zum Thema Untergewicht:
    Hast du irgendwelche gesundheitlichen Probleme wegen deinem Untergewicht? - Oder bist du eigentlich fit und gesund und nur einfach zu leicht und dünn?
    Stören dich irgendwelche gesundheitlichen Probleme, dass du zu wenig Kraft hast, o.ä. oder stört dich eigentlich nur der optische Aspekt und könntest sonst durchaus mit dir zufrieden sein?

    Ich bin auch etwas untergewichtig (56kg auf 175cm) und habe es in den letzten Jahren nicht geschafft, dauerhaft auch nur ein Gramm zuzunehmen... (manchmal wiege ich 1kg mehr oder weniger... aber irgendwie pendelt es sich immer auf die 56kg ein).
    Und trotzdem bin ich weitestgehend mit mir zufrieden.
    Ich hatte noch nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme auf Grund meines Untergewichtes.
    Früher war ich allerdings wirklich nur dürr und schwach. Unter Gleichaltrigen war ich immer der dünne Schwächling.
    Durch Sport habe ich zwar nicht zugenommen, aber trotzdem habe ich ziemlich viel Kraft und Muskeln zugelegt... Natürlich sind die meisten Gleichaltrigen immer noch stärker als ich - Aber nicht mehr im Verhältnis zum Körpergewicht! Bei nahezu allen Kraftübungen, etc. mit dem eigenen Körpergewicht (Klimmzüge, Liegestütze, etc.) bin ich überdurchschnittlich gut.
    Ich werde nicht mehr als der dünne Schwächling, sondern als der dünne, aber trotzdem ziemlich sportliche Mensch wahrgenommen.
    Ich sehe nicht mehr so ungesund und dürr aus, sondern habe insbesondere am Oberkörper gut definierte, sichtbare aber nicht übertriebene Muskeln.
    So gefalle ich mir inzwischen selbst ziemlich gut.
    Natürlich würde ich mir mit ein paar kg mehr auf den Rippen noch besser gefallen. - Aber es könnte auch viel schlimmer kommen!
    Einen völlig untrainierten, ungeformten Körper finde ich viel unschöner - egal, ob dick oder dünn.

    Vielleicht wäre es ja auch etwas für dich, eine Sportart zu betreiben, bei der man auch gut Muskelmasse aufbaut (also nicht gerade Ausdauersport, sondern z.B. bei mir Turnen).
    Aber erwarte keine schnellen Erfolge! - Die Veränderung meines Körpers war ein Prozess von vielen Jahren! Ich turne seit über 10 Jahren und insbesondere in den letzten ca. 5 Jahren hat sich mein Aussehen langsam aber sicher vom Schwächling zum schlanken Sportler verändert)


    Ach ja...vor kurzem habe ich mich mit einem Sportmediziner und Ernährungsexperten, der u.a. auch viele Hochleistungssportler betreut, über mein Untergewicht unterhalten und darüber, was ich dagegen tun kann. - Mal eine kurze Zusammenfassung:
    - So lange man keine gesundheitlichen Probleme hat, ist nicht besonders starkes Untergewicht nicht besonders schlimm.
    - Wenn beide Elternteile ziemlich schlank sind, wird das Kind mit ca. 80%iger Wahrscheinlichkeit auch so sein (Ok... bei mir ist nur mein Vater ziemlich schlank - aber dann hab ich das halt nur von ihm geerbt) - Und mit dieser Veranlagung ist es nun mal nicht einfach, zuzunehmen.
    - Gewichtszunahme ist natürlich nur in Form von Muskelaufbau sinnvoll! - Es bringt ja nichts, sich irgendwie Fett anzufressen (falls man es denn irgendwie könnte)
    - Muskelaufbau (also Krafttraining) lässt sich gut durch die passende Ernährung unterstützen:
    Viele Kohlenhydrate und Eiweiß zu sich nehmen.
    Insbesondere relativ kurz nach dem Krafttraining möglichst schnell Kohlenhydrate und Eiweiß zu sich nehmen, da sich Muskeln nach der Belastung besonders aufnahmefähig dafür sind.
    z.B. Kartoffeln, Nudeln, Spätzle, etc. mit Ei oder mit Käse überbacken; Ofenkartoffel mit Quark; Omlette, Käsebrot, etc.
    - besondere, teure Sport-Spezialernährungsmittel (Sport-Drinks, etc.) sind eigentlich nur im Hochleistungsbereich sinnvoll. Für normale Leute reichen auch normale, sinnvoll ausgesuchte Lebensmittel.


    Zusätzlich wäre es auch noch sinnvoll, am Selbstbewusstsein zu arbeiten! Auch das ist nicht einfach, aber es kann funktionieren!
    Ich habe auf diesem Weg zwar auch noch einiges vor mir... aber ich habe auch durchaus schon einiges geschafft.
    Auch das Selbstbewusstsein kann man durch Sport sehr gut steigern. Sportliche Erfolge sind gut fürs Ego! - und seine sie auch noch so klein. Da reicht es schon, wenn man merkt, dass man die eigene Leistung steigert oder vielleicht sogar, dass man den einen oder anderen Sportkameraden leistungsmäßig überholt hat - oder auch dass man kleine Veränderungen am Körper bemerkt. Das geht selbst auf unterstem sportlichem Niveau! Und das geht insbesondere gut in einer Gruppe, bzw. einem Verein, wo dich deine Sportkameraden so akzeptieren, wie du bist und sich auch mit über deine Erfolge freuen.
    Aber das geht auch anders: z.B. durch Freunde und Bekannte, durch neue Erfahrungen, durch Erfahrung der eigenen Grenzen, durch das Erreichen hoher, aber nicht unerreichbarer Ziele, etc.

    Und insbesondere das Mädel ist doch wohl das beste Mittel, um das Ego zu pushen!
    Freue dich, dass sie dich näher kennen lernen will und vielleicht auch mehr. Sie findet dich interessant! - Was willst du für den Anfang mehr?!?
    Versuche, deine Zweifel über Bord zu werfen und dich an dieser schönen Tatsache zu freuen.
     
    #6
    User 44981, 11 September 2008
  7. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    17
    Verheiratet
    erstmal zu deinen eltern:
    sie machen sich sorgen und scheinen überfordert. ich fänd das auch scheisse wie das gelaufen ist, aber ich denke es ist ein guter schritt, denn wenigsten reden sie mal drüber. Weiss aber nicht, ob sie fähig sind dir wirklich zu helfen. Dein Hausarzt müsste aber helfen können.

    ich glaube dass sport immer gut ist, aber ned unbedingt krafttraining sein muss.
    Mein Freund war auch untergewichtig. Das war Magersucht und hatte mit Selbstzweilen und Selbstwertgefühl zu tun.

    In der Apotheke hat er sich eine Art Glukosesirup gekauft und den jeden Tag in ein Jogurt gerührt. Dadurch hatte er mit einem Löffel davon schnell 300kcal mehr gegessen. Sport gemacht hat er immer schon sodass das ned Fett sondern Muskeln wurden.

    Mein Tipp ist ausserdem: Nüsse esssen und viel Trinken (wasser Tee, Schorle)

    und am Besten nicht reinstressen lassen, denn wenn man sich Sorgen macht, nimmt man nur weiter ab. Geh es ruhig an und lerne, Dich selbst anzunehmen.
     
    #7
    Kyennh, 11 September 2008
  8. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Danke Leute, bin wirklich froh für jede Unterstützung und werde daher auch versuchen, auf jeden Beitrag einzugehen :smile:

    Schon klar, nur wenn ich ihnen schon jahrelang predige, dass ich mich nicht ganz wohl fühle (wohl mehr aus psychischer Ebene als auf physischer aufgrund dieses Problems) dann sollten sie schon überlegen, ob es nicht an der Zeit wäre, etwas zu unternehmen. Stattdessen werde ich in den Glauben bekräftigt, dass alles OK ist und sich das schon von alleine regelt

    Nur Physisch, psychisch nicht. Da wurde mir gesagt, dass das wohl nur eine Phase ist oder ich generell "etwas untergewichtig bin (45-48kg auf 1,71...).

    Ich versuche es eh und es bessert sich, nur kleine Rückschläge gibt es halt immer wieder. Vor allem, weil es ja auch Idioten immer und überall gibt :grin:

    Wohl wahr :grin:

    Vielleicht mache ich mir wirklich zu viele Sorgen diesbezüglich, aber das kommt halt von Enttäuschungen in der Vergangenhiet. Aber wie gesagt, ich bin nun endlich dabei, das endlich zu vergessen und vorwärts zu blicken :smile:

    Da gilt umgekehrt das Selbe :zwinker:

    Also überbesorgt sind mir meine Eltern noch nie vorgekommen. Als mich meine Ex damals verarscht und verlassen hat, kam eine kurze Frage und das Thema war erledigt. Ich habe mich schon ein wenig von meinen Eltern abgeschottet nachden sie mich teilweise unglaublich ignoriert haben und ihnen mein Wohlbefinden -so hatte es zumindest für mich den Anschein- eigentlich recht egal war/ist.

    Und nein, Übergewicht hätte ich wohl ganz ehrlich nicht gerne, aber Idealgewicht auch nicht. Mit leichtem untergewicht könnte ich wirklich gut leben

    Ja, schon gut, ich habs verstanden :grin:

    Genau so ist es! Also so sehe ich es für meinen Teil zumindest, ich will ja fair bleiben :zwinker:

    Naja, also so kräftig wie die anderen in meiner Klasse bin ich sicher nicht. Sportlich sieht es aber recht gut aus, also physisch bin ich nicht eingeschränkt, komme mir recht fit vor.
    Es ist also wirklich rein der optische Aspekt, der mich stört, wobei ich ja nicht weiß, ob sich das mit der Zeit nicht noch verschlechtert.

    Bei mir gibts auch Schwankungen von 1-2 kg, teilweise fast schon von Tag zu Tag. Dass ich jetzt aber, sagen wir, konstant auf 48kg über einen längeren Zeitraum bleiben würde ist aber nicht vorhanden. Sprtlich... ja da gabs, bzw. gibts teilweise noch dumme Bemerkungen, aber da ich vor allem in der Leichtathletik für einen Laien ziemlich gut bin (offziell Schulschnellster :grin: ) wird es inzwischen nicht mehr belächelt, wenn ich eben zum 100m Sprint oder ähnlichem antrete (höchstens Kugelstoßen wird wohl weiterhin eine Belustigung für die anderen bleiben... aber auch da gibts welche, die nicht so weit stoßen wie ich :tongue: ). Habe auch schon überlegt, in einen verein zu gehen, aber ich bin schulisch extrem faul (jaja, ich weiß, selber Schuld... :engel: ) und folglich auch nicht besonders gut, weshalb nicht allzu viel Zeit bleibt.

    Klingt gut, und ich werde versuchen, einiges davon umzusetzen (wir haben ein neues Fitnesscenter praktisch gleich um die Ecke ^^). Muskeln statt Fett ist natürlich wesentlich sinnvoller, wobei Letzteres bei mir sowieso nicht funktioniert. Werde ich mir also ncoh genauer ansehen, ist ja nicht so, dass da Unmögliches dabei wäre :smile:

    Jop, das ist ein teilweise harter, steiniger Weg. Aber du hast Recht, sportliche Erfolge bauen da wirklich ein gesundes Maß an Selbstvertrauen auf (Drei-Kampf Fünfter der Schule geworden... verdammtes Kugelstoßen... :grin: ). Muss mich mal umhören, ein Leichtathletikverein wäre sowieso schon seit geraumer Zeit ein Wunsch von mir, aber die Zeit... :geknickt:

    Ok, werde ich machen ^^

    Nochmals Danke euch Drei für eure Hilfe :smile:

    Edit:

    Hmmh... also wegen nahrungsergänzungsmittel (oder ähnlichem) müsste ich mich erst informieren, bin mir auch nicht sicher, ob ich das wirklich möchte. Aber keine Frage, auch da werde ich mich erkundigen.
     
    #8
    Roo, 11 September 2008
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja, ich versteh dich und ich würde mir wohl auch irgendwie verkackeiert vorkommen. aber eltern reagieren leider nicht immer so, wie kinder sich das wünschen. im normalfall wollen sie aber immer das beste für ihr kind und das würde ich deinen eltern schon erst mal unterstellen.
    oder misshandeln sie dich sonst in irgendeiner art und weise (egal ob körperlich oder seelisch), dass man annehmen müsste, dass sie irgendwelche psychos sind? (ernsthafte frage)

    ich bleibe dabei, rede mit ihnen.
    sag ihnen, dass du ihr gespräch gehört hast.
     
    #9
    Beastie, 11 September 2008
  10. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Also so schlimm ist es nun auch wieder nicht ^^ Mir kommt es nur so vor, als ob diverse Probleme nicht mit genug Ernsthaftigkeit angegangen werden. Ja, ich gebs ja zu, ich bin nicht ganz unschuldig, weil ich mich nie wirklich verbunden zu meiner Familie gefühlt habe und folglich auch den "Kontakt" nicht intensiviert habe. Wobei das davon herrührt, dass sie nicht wirklich an mir interessiert scheinen. Teufelskreis eben :zwinker:

    Werde ich machen, aber das ist jetzt mein Geburtstagswochenende, das will ich mir nicht versauen :grin:
     
    #10
    Roo, 11 September 2008
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    na auf die paar tage kommts jetzt wohl auch nich drauf an :smile:

    feier schön!

    (ich dann nächstes)

    :bier_alt:
     
    #11
    Beastie, 12 September 2008
  12. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich kenn es gut verstehen, dass du dir Sorgen machst.
    Aber man lebt einfach leichter, wenn man eher die positiven Dinge sieht. (aber das kann ich auch nicht besonders gut)
    Na also: Dann ist es ja immerhin nicht die schlimmste, für dich vorstellbare Situation.
    Das hört sich doch auch nicht schlecht an.
    Wenn es nur der optische Aspekt ist und der Rest ("Schwäche" und eventuelle Gesundheitsprobleme) kein Problem für dich ist.

    Na also: Dann hast du ja schon eine Sportart, die du mal im Verein ausprobieren könntest...
    Meinst du, bei mir war es weniger belustigend? :zwinker:
    Aber bis auf die Super-Sporttalente hat wohl jeder so seine Sportarten, bei denen er höchstens für Belustigung der Klassenkameraden sorgt und einfach extrem schlecht ist.
    Überlege dir doch z.B. wie viele Leute sich beim Turnen extrem ungeschickt anstellen.
    Naja... Faul muss ja nicht unbedingt nicht gut heißen :zwinker:
    Und die Schulzeit ist doch wirklich ein sehr lockerer Lebensabschnitt. - Da müsste doch 2x wöchentlich Abends etwas Zeit fürs Training bleiben.
    Ich kann dir nicht garantieren, dass es erfolgreich ist... ich will ja auch erst damit anfangen.
    Aber ich glaube schon, dass ich das von einer sehr kompetenten Person gehört habe.
    Wie gesagt: Wenn du wirklich willst, kannst du als Schüler bestimmt Wege finden, 1-2 Abende fürs Training freizuhalten.
    Das schaffen ja auch genügend Leute, die viel mehr machen müssen (berufstätige Leute, Studenten in anspruchsvollen Studiengängen, Leute in einer anspruchsvollen Ausbildung, etc.)

    Dann lass dich mal schön feiern!
     
    #12
    User 44981, 12 September 2008
  13. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    So, gerade aus dem Kino zurück und ja, meine Zweifel waren (mal wieder ^^) vollkommen unbegründet. Wir hatten einen tollen Abend, vom Film haben wir letztendlich nicht allzuviel mitbekommen :grin:

    Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, bin ich nun dennoch weiterhin fest entschlossen, euren diversen Ratschlägen zu folgen, da ist ja wirklich viel Machbares dabei.

    Also vielen Dank nochmal euch allen, ich werde jetzt schön langsam lieber mal schlafen gehen, morgen wird nämlich ordentlich mit Freunden gefeiert :grin:
     
    #13
    Roo, 12 September 2008
  14. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Na also. Dann könnte es ja im Moment kaum besser laufen :zwinker:

    Dann weiterhin viel Glück mit dem Mädel und viel Spaß beim Geburtstag feiern!
     
    #14
    User 44981, 13 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern lügen mich
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
starlight.fire
Kummerkasten Forum
19 Januar 2005
10 Antworten
Honda-Alex
Kummerkasten Forum
26 Juli 2006
60 Antworten