Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern sind gegen mich, weil ich deutsch bin! such meinungen ..bitte.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von nairolf89, 27 August 2008.

  1. nairolf89
    nairolf89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo erstmal.
    ich weiß es ist etwas lang, aber ich bitte um meinungen, hab echt ein Problem...:geknickt:
    normal schreib ich nicht in so forums, aber ich weiß einfach nicht mit wem ich darüber reden soll...

    Ich bin mit meiner Freundin jetzt schon seit 9 Monaten zusammen. Sie ist albanerin(19) und ich bin deutscher(19). Und darin liegt auch schon die Problematik.

    Wir waren ca. 3 Monate zusammen, in der Zeit hat sie schon immer mal zweifel gehabt was die Zukunft betrifft. Weil wenn es mal was ernstes werden sollte, ihre eltern sich ihr bzw. uns in den weg stellen würden. Ihre Eltern wussten bis vor kurzem nicht das wir zusammen sind. Die leiden noch unter der behinderten denkweiße das ihre tochter einen albaner als mann nehmen muss!! Deshalb wurde aus unserer normalen Beziehung schonmal eine etwas kompliziertere. Ich denke man findet in jungen Jahren ein Mädchen, verliebt/verknallt sich in sie mit der hoffnung sie ist die richitge. Ist zwar wunschdenken meist, aber grob gesehen ist das schon der sinn einer beziehung. meistens erkennt man natürlich schon innerhalb einem jahr.. :kopfschue nee die isses nicht!

    Da man aber eine Beziehung mit dem wunschdenken führt, stellen die Eltern ein problem da. warum eine beziehung jetzt führen, vllt sogar die erste große Liebe, wenn man weiß das man nicht glücklich werden kann?!?!?! Also habe ich ihr immer eingeredet, dass es noch zu früh ist ernste gedanken darüber zu sammeln und jetzt eine lösung bzw. entscheidung zu treffen.
    Aufjedenfall ging dann am anfang nach wenigen Monaten die Beziehung das erste mal auseinander für ca. 2 Monate, Grund war: Ihre eltern. Sie wurde nicht damit fertig ihre eltern die ganze zeit anzulügen wenn sie bei mir geschlafen hat. (anstatt bei der Freundin). Ihre eltern wissen nicht das wir zusammen sind.
    Da sich bekanntlicherweiße Gefühle nicht einfach so ausschalten lassen, hatten wir immer noch kontakt in den zwei Monaten, um genau zu sein, fast täglich. Nach kurzer Zeit war es wieder wie vorher nur das wir nicht zusammen waren :ratlos:

    Naja, irgendwann hat sie dann erkannt das sie jetzt immer noch ihre eltern anlügt und sie nicht ohne mich mag, also sind wir wieder zusammen gekommen (einer meiner glücklichsten Tage :smile: )

    Diesmal war alles noch besser wie vorher. Wir haben uns jeden Tag gesehn und jeden Tag war es besser...monate vergehen...
    Nun war sie bis vor letzter Woche 5 Wochen im Urlaub in Kosovo.
    Wie es das Schicksal will, haben ihre eltern ihr Handy durchsucht und alle sms von mir gelesen, somit wussten die Eltern das sie einen Freund hat und am Namen das sie einen deutschen freund hat.

    Es gab mächtig ärger und ihre eltern sind enttäuscht. Da meine Freundin sich sehr beeinflußen lässt von ihren eltern, liegt dies nun sehr schwer zwischen uns. Ich darf nicht vergessen zu erwähnen, das ihre große schwester auch einen deutschen freund hat, und sozusagen "ausgestoßen" wurde, sie ist ausgezogen. Ihre eltern zählen sie nicht mehr zur Familie. Die Gedanken meiner Freundin sind nun klar zu erdenken. Zu der Sache habe ich folgendes gedacht und manches auch gesagt:

    Ich kann nicht mit dem Gedanken leben, dass unsere Beziehung aufgrund von "ausenstehende" kaputt geht. Würde die Beziehung kaputt gehn, weil die Gefühle nicht mehr passen.. okay. Trauerfase und gut. Aber so nicht. Ich liebe sie (sie ist die erste zu der ich gesagt hab, dass ich sie liebe... und das gleiche auch bei ihr) und sie liebt mich, die gefühle sind da... aber ihre Angst ist zu groß!

    IST DAS FAIR ?! :kopfschue

    Ich meinte eben nur zu ihr, nach dem sie sagte "lieber jetzt wie in einem jahr, da ist es nur noch noch schwerer für beide..oder nicht? "
    Da meinte ich... wenn wir mal 2-3 Jahre zusammen sind, bin ich mir sicher das du die richtige bist... wenn es so lang halten sollte. Sollte es früher auseinander gehn wüsst ich wennschon das du es nicht warst, die richtige. Aber sollten echt jahre zusammen vergehn, würde ich für sie alles hintermir laßen um ein Gemeinsam zu haben. Zumindestens wenn meine eltern was sagen würden. Ich würde mir niemals so eine Sache von meinen eltern vorschreiben laßen.

    Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, was ich zu ihr sagen soll damit sie ihr leben nicht so gestaltet wie ihre eltern es aus unerklärlichen gründen vorgeben wollen!!

    Ich bin am boden... ich könnt heulen!

    Was soll ich machen, was denkt ihr dazu?
    Ich kann sie doch nicht einfach los lassen ?!

    Dank euch im vorraus =/
     
    #1
    nairolf89, 27 August 2008
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Gut, dass du ihre Schwester erwähnt hast. Sag deiner (Ex?) Freundin, dass sie zu ihrer Schwester fahren und mit ihr reden soll. Sie soll ihre Schwester fragen, warum sie sich damals für den deutschen Mann und gegen die Tradition und damit gegen die Familie entschieden hat. Deine Freundin soll ihre Schwester fragen, wie sie zu der Entscheidung gekommen ist und ob sie glücklich ist.

    Ich könnte dir auch raten deiner Freundin zu raten, dass diese ein ernsthaftes Gespräch mit ihren Eltern (wohl eher mit ihrem Vater …) führen soll, darüber, dass sie doch einsehen müssen, dass man Liebe nicht lenken kann und ob sie bereit sind eine weitere Tochter zu verlieren. Aber ich weiß sehr wohl, dass sich die Mentalität anderer Kulturen nur sehr schwer erschüttern lässt. Ein unterschätztes Problem bei vielen Kindern mit Migrationshintergrund, die in zwei Welten leben.
     
    #2
    xoxo, 27 August 2008
  3. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Sie ist doch ausgezogen!???
    Oder mag sie Dich nun auch nicht mehr?

    Ich verstehe nicht, wieso Dich das so sehr mitnimmt?
    Den Kummer hat doch Deine Freundin schon genug :schuechte

    Zeig ihr lieber, daß Du stark bist, daß Du trotzdem weiter an sie glaubst, und daß ihr es zusammen schaffen werdet!

    Aber lass sie nicht alleine, und verstärke euren Kummer nicht auch noch zusätzlich.

    :engel_alt:
     
    #3
    User 35148, 28 August 2008
  4. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ihre Schwester ist ausgezogen bzw. musste, da sie aufgrund ihres deutschen Freundes aus der Familie ausgestoßen wurde.
     
    #4
    Guzi, 28 August 2008
  5. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Kann deine Freundin denn auf eigenen Beinen stehen?? Sprich könnte sie sich eine eigene Wohnung leisten oder geht sie noch zur Schule?? Für sie ist es auf alle Fälle sehr schwierig und ich könnte :wuerg: wenn ich sowas lese. Wenn die Eltern nicht wollen, dass sie einen deutschen Freund bekommt, warum kommen sie dann erst nach Deutschland. Na ja anderes Thema.

    Der Vorschlag von xoxo finde ich sehr gut. Geht zusammen zu ihrer Schwester. Vielleicht kann sie deine Freundin auch unterstützen in der Situation. Wenn die Eltern zwei Kinder verlieren wollen, ok, dann ist es halt so.

    Für deine Freundin ist natürlich das Problem, dass sie zwischen zwei Stühlen steht. Zum einen ist Familie eigentlich stärker als Freundschaft, weil Freundschaft eher kaputt gehen kann. Blut ist halt dicker. (Natürlich gibt es da auch Ausnahmen). Nur zwingen kannst du sie nicht. Wenn ihr die Familie wichtiger ist, dann kannst du nichts machen. Wenn du sie zwingen würdest zu dir zu stehen, dann wärst du nicht besser als ihre Eltern. Versuch das Gespräch mit ihrer Schwester und dann sieh weiter!!
     
    #5
    ToreadorDaniel, 28 August 2008
  6. nairolf89
    nairolf89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    also erstmal danke für eure antworten...

    gestern nacht kam sie noch zu mir und hat bei mir gepennt...
    heute früh haben wir dann ernst darüber geredet und ja...

    Meine Freundin oder Ex ... meint sie könnte es nicht ohne ihre Familie wie ihre schwester. Ihr Opa in Kosovo hätte im Urlaub jeden Tag geheult vor meiner Freundin weil die Schwester nicht mit ist und so..
    Ich meinte nur, schaumal.. wenn deine Schwester jetzt runter fliegen würde wenn alle wieder weg sind (weil die ganzen Verwanden aus Dt. haben sich für 5 Wochen da unten getroffen) dann würde sie ihre Großeltern auch sehen, weil die wollen die Schwester sehn im gegensatz zu ihrem Vater.
    Und dann sind da noch ihre kleineren Geschwister, die will sie auch nicht missen. Da meint ich nur.. du sollst jetzt auch noch net ausziehen und so.. das würde doch erst in 2-3 Jahren zur depatte stehen! Und keiner verbiedet dir den Kontakt...

    Ich hasse es, ich hasse die eltern. Ich meinte... dein Vater muss doch echt denken ihr albaner seit was besseres, aus welchem Grund sonst dürft ihr nur Albaner nehmen ?! "ist halt so.." kam... mehr wusste sie auch nicht...hauptsache den deutschen pass beantragen!

    Ende der Geschichte ist, das sie weinent gemeint hat... sie geht jetzt.. ich bin ihr nach hab sie nochmal in den arm genommen, musste auch weinen und dann ist sie gegangen...
    Ich hab alles probiert sie von diesem falschen denken zu befreien :kopfschue
    Ich werde das glaub ich nie verstehen können wie man sich sein Leben so vorzeichnen kann von Eltern die sowieso rabeneltern sind in meinen augen.

    Was das gespräch mit der Schwester angeht... das hat so ähnlich bestimmt schon stattgefunden.. aber ich sag es ihr nochmal, sie soll wissen wann ihre schwester wusste, das sie den weg einschlagt.

    Naja.. weitere Meinungen von euch les ich mir gerne durch, dank euch!
     
    #6
    nairolf89, 28 August 2008
  7. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    So hart das auch klingt, aber es gibt für das Problem nur eine Lösung: Trennung!

    Warum gibt es nur diese Lösung?

    Deine Freundin ist noch in einem Alter wo sie auf ihre Familie angewiesen ist, sie ist noch nicht in der Lage ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten.
    Die Eltern deiner Freundin gehören leider zu der Sorte von Migranten, die der Meinung sind dass sie hier genauso leben können wie zu Hause... nur besser!

    Wenn die Situation umgekehrt wäre, so würde man übelst schimpfen dass wir Deutschen ja ach so Ausländerfeindlich sind...
    aber so ist es ja in Ordnung.

    Es wird dir nie gelingen diese völlig verbohrte Einstellung aus den Köpfen der Eltern herauszubekommen...die Tatsache dass die Großeltern mit der Situation keine Probleme haben ist auch Standard.
    Es ist ähnlich wie mit den Türken... die Türken in der Türkei sind auch wesentlich moderner von ihrer Einstellung her als die Türken die hier leben.
    Das ist die Folge unserer Politik, die toleriert hat dass die Migranten hier praktisch in einer Parallelgesellschaft leben.

    Dagegen kommst du alleine nicht an... daher tu dir selber einen Gefallen und trenne dich, das ist vermutlich für dich und deine Freundin besser.

    Gruß
     
    #7
    Koyote, 28 August 2008
  8. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    versuch dich mal in die Lage deiner Freundin zu versetzen. In ihrem Kulturkreis ist man sehr stark in der Familie verwurzelt und kann sich nicht so ohne weiteres lösen. Bei ihr kommt hinzu, dass sie wahrscheinlich nicht selbständig leben kann, weil die wirtschaftlichen Verhältnisse nicht gegeben sind. Es wird also sehr schwierig für dich. Eine Trennung, wie sschon empfohlen, ist da sicherlich der rationalere Weg.

    Allerdings liebst du sie ja wohl und willst ihr bei der ganzen inneren Zerrissenheit nicht auch noch weh tun.

    Von der Logik her verstehe ich das Argument des Wartens nicht. Worauf soll sie warten? Erfahrungen sammelt man bzw. frau dadurch nicht. Aber das wird ja in dem Kulturkreis der Eltern auch gar nicht gewünscht. Sie soll also nur darauf warten, bis die Eltern in Albanien einen Mann für sie gefunden haben oder sie mit ihrer Tochter wieder nach Albanien zurückkehren. Du solltest sie daher fragen, ob sie so verheiratet werden will und ob sie in Albanien leben will und - vor allem - noch kann. Sie soll dir mal beschreiben, wie ihr Leben dort aussehen würde.

    Und dann solltest du sie fragen, ob es sich lohnt, auf dieses Leben und das Verheiratetwerden zu warten.

    Sicherlich könnte man auch mit den Eltern diskutieren - hat aber wohl wenig Sinn. Bei dem in ihrem Kulturkreis praktizierten Nationalismus ist es kein Wunder, dass die Leute dort aufeinander losgehen.

    Die Schwester hat das erkannt und den einzigen Ausweg gewählt.
    Das wird wohl auch der einzige gemeinsame Weg für euch sein.
    Also rede mit ihr, mach ihr das deutlich und suche nach Möglichkeiten, wie sie sich von ihrer Familie trennen kann. Hilfestellungen bieten dazu sicherlich das Jugendamt und die Verwaltungsstellen, die für Asylanten zuständig sind. Informiert euch einfach mal, ob sie Anspruch auf Unterhalt, etc. hat. Das Jugendamt ist (obwohl sie über 18 ist) für sie noch zuständig.

    Wenn man den Eltern die Alternative präsentiert: So liebe Eltern, eure zweite Tochter verlässt euch auch noch weil ihr solche Raabeneltern seit, seht mal zu wie ihr das euren eigenen Eltern erklärt. Vielleicht hilft es auch, zwischen der Schwester und dem Opa Kontakt herzustellen und eine Allianz gegen die Eltern zu bilden.

    Wenn du deine Freundin liebst, solltest du versuchen, ihre Zerrissenheit zu verstehen, ihr zu helfen und Alternativen aufzuzeigen und sie nicht unter Druck setzten.

    Viel Glück
     
    #8
    Dandy77, 28 August 2008
  9. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Gute Frage.. Kann der TS ja den Eltern mal stellen.
     
    #9
    Hase2008, 28 August 2008
  10. brauche Hilfe
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    14
    Single
    Nee, lieber nicht, sonst würden sie ihn noch mehr hassen.
     
    #10
    brauche Hilfe, 28 August 2008
  11. nairolf89
    nairolf89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    danke an alle, besonders an dandy77...

    wenn die gelegenheit nochmal kommen sollte... werd ich auf deinen rat zurück kommen.
     
    #11
    nairolf89, 29 August 2008
  12. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Es gibt eben nicht nur unter Deutschen Rassisten, sondern genauso auch unter den Migranten hier, nur bei denen wird es toleriert...

    Letztendlich liegt die Entscheidung ja bei ihr, ob sie sich gegen ihre Eltern stellen will/kann oder nicht.
    zum Thema auf eigenen Beinen stehn: Zumindest finanziell müssen die Eltern sie trotzdem weiterhin unterstützen, wenn sie kein/sehr wenig Geld verdient. Zur Not müsste sie das eben einklagen.
     
    #12
    Malin, 30 August 2008
  13. brauche Hilfe
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    14
    Single
    Ich denke, das hat nichts mit Rassismus zu tun, ich komme ja selber aus einem anderen Land (aber mittlerweile schätzen mich selbst meine Landsleute als deutsch ein), und es ist auch so, dass man als Partner einen Landsmann(-frau) haben möchte, aber ich da in der Hinsicht liberal, aber so denken die meisten meiner Landsleute. Und das wollen deren Eltern. Aber da deren Tochter 19 ist, und keine 10, 14 oder 15 ist es unter aller Sau, dass sich die Eltern in ihr Privatleben einmischen.
     
    #13
    brauche Hilfe, 30 August 2008
  14. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    und wie würde man das dann nennen, wenn deutsche Eltern ihrer deutschen Tochter verbieten würden mit einem Nicht-Deutschen zusammen zu sein?
     
    #14
    Malin, 31 August 2008
  15. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Ich denke eher daß es Bevormundung ist!

    Die Eltern verstecken vielmehr hinter einem offensichtlichen Grund.
    Sie hätten auch etwas dagegen, daß sie einen Freund aus ihren Kreisen hätte!

    :engel_alt:
     
    #15
    User 35148, 31 August 2008
  16. DarkPrince
    Gast
    0
    Da ist es Rassismus. In dem Fall hier hat es sicher wieder mit irgendwelchen hirnrissigen Glaubensgründen zu tun, wie in den meisten Fällen und nicht mit der Nationalität. :zwinker:

    Im großen und Ganzen wird es daraus hinauslaufen, daß sie nen Albaner heiratet und auf ihre Familie hört.
     
    #16
    DarkPrince, 31 August 2008
  17. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single

    joa das is das problem, ist man als deutsche familie gegen ausländische partner für die kinder ist man rassist, wenn das allerdings ausländer machen ist das tradition.

    menschen die in dieser art an der tradition festhalten sind wohl noch nicht reif für ein leben in freiheit.

    ich hoffe für dich das sich deine freundin ein beispiel an ihrer schwester nimmt.
     
    #17
    Süßejana, 31 August 2008
  18. Ina11
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    Single
    Die übelste Form von Rassismus, widerlich! :mad:
    Wenn ich meiner Tochter untersagen würde, einen türkischen, albanischen, chinesischen etc. Freund zu haben, wäre das Geschrei überall groß. Zu Recht. Wir leben immerhin in einem Land, in dem jede Frau und jeder Mann sich ihre sozialen Kontakte frei wählen können, ob das bestimmten Gruppen in den Kram passt oder nicht. :kopfwand_alt:
    Deine Freundin jedenfalls wird es sehr schwer haben, sich aus dieser zwanghaften Umklammerung zu befreien. Für sie bedeutet das ja schlimme Verluste. Hier in Hamburg gibt es eine Beratungsstelle, die solchen Mädchen hilft, mit der Ablehnung und dem Ausschluss und sehr oft auch der Gewalt aufgrund ihrer Entscheidung klar zu kommen. Abnehmen kannst du ihr die Entscheidung nicht.
    Ich wünsche euch beiden viel Kraft und Glück! :smile:
    LG
    Ina
     
    #18
    Ina11, 31 August 2008
  19. brauche Hilfe
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    14
    Single
    Naja, wenn die Eltern sagen würden, es würde dir besser passen, wenn du dich mit deinem Landsmann treffen würdest, so was kommt vor. Aber wie ich schon gesagt, sie ist keine 10 der 15 mehr, sie kann selbst entscheiden, mit wem sie ausgeht, die Eltern können ihr zwar eine Predigt halten, was richtig oder angeblich falsch ist, aber sie habe da kein Mitspracherecht. Punkt.

    Und wenn sie wegzieht, sind die Eltern unterhaltspftig, bis sie ihre Schule und/oder Ausbildung abgeschlossen hat.

    http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/recht/unterhalt/kind-volljaehrig.html
     
    #19
    brauche Hilfe, 31 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern gegen mich
brokenarrows
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Februar 2016
15 Antworten
KingKhan130267
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Dezember 2015
5 Antworten
anonymikus
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2015
23 Antworten
Test