Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern streiten... und ich stehe dazwischen.

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 34605, 3 Januar 2008.

  1. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    .......
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2015
    User 34605, 3 Januar 2008
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ups. Tröstende Worte vergessen. Also vorweg: Hey, das ist eine blöde Situation. Dass Dich das so belastet, kann ich gut verstehen! Aber vielleicht war ein Gewitter auch mal nötig?

    Sie können nicht mehr miteinander reden - aber sie konnten es früher?
    Wenn sie wollen, können sie auch wieder lernen, miteinander zu reden. Das mit "sie redet zu viel und er zu wenig" kenn ich von meinen Eltern, allerdings fiele da nie so ein Satz wie "fahr doch gegen einen Baum" - da wär ich wohl auch erstmal schockiert...

    Weiß Deine Mutter, wie unwohl Ihr Euch fühlt, wenn Ihr zwischen die Fronten geratet? Vielleicht ist sie auch hilflos, weil sie an ihn nicht rankommt? Natürlich wär es besser, wenn sie das untereinander klären - ohne Euch. Weil es falsch ist, Kinder dafür zu instrumentalisieren - ob kleine oder schon große Kinder...

    Ich kann verstehen, dass Dich die Situation sehr belastet.
    Ich denke schon, dass Ihr Euch aus dem Streit heraushalten könnt. Ich würde Ihr sagen, dass Dir ihr Kummer leidtut, Du es aber nicht magst, wenn sie schlecht über ihn redet Dir gegenüber. Für die Sachlage - das mit der Krankenhausfahrerei - muss eine Lösung gefunden werden, ja, aber für die Unstimmigkeiten des Paares muss selbiges selbst ie Lösung suchen.

    Dass Du dazwischengegangen bist, als es so laut wurde, kann ich verstehen, hätte ich auch gemacht.
    Es ist schmerzlich zu sehen, wenn die Kommunikation zwischen den eigenen Eltern nicht funktioniert. Bei meinen Eltern ist es nicht wirklich dramatisch, aber schon manchmal nervig, weil meine Mutter ihre Meinung durchsetzen will und sehr viel redet, inklusive "Du musst ja selbst wissen, was Du willst", aber sie hört nicht auf zu predigen, weil sie es ja besser weiß, obwohl sie ja gar nicht behaupten will, dass sie Recht hat :engel: - mein Vater klappt dann von innen die Ohren zu und sagt nix mehr, dann kommt "Hörst Du überhaupt zu?"... Sowas kommt allerdings nicht so oft vor. Trotzdem ist es nicht schön. Ich kann da im Übrigen auch beide verstehen, dass sie voneinander genervt sind. Da meine Schwester und ich nicht mehr bei ihnen wohnen, bekommen wir den Alltag natürlich nicht so mit und werden da nicht oft reingezogen.

    Off-Topic:
    Aber wenn auch mir gegenüber meine Mutter eine kleine Litanei anfängt, weil - als Beispiel - mein Vater zu spät schlafen geht und die halbe Nacht im Internet ist zwecks Reiserecherchen (sie ist 62, er 68, beide firm am Rechner) und danach am Vormittag keinen Tiefschlaf bekommt und müde ist und beim Ausflug fast einschläft... dann sage ich ihr, dass das natürlich nicht so schön ist, wenn sie so einen verschiedenen Rhythmus haben, aber dass sie bei ihm mit Anspielungen oder Bemerkungen oder direktem "Predigen" nichts erreicht, wenn er eh schon von dem Thema genug hat. Dass der Rhythmus ihm nicht gut tut, muss er selbst merken, zum Erziehenlassen ist er zu stur.

    Wenn ich dann mal mit ihm telefoniere, kommen wir "irgendwie" auch aufs Thema, weil ich erwähne, dass ich jetzt nach einiger Zeit blöder Schlafzeiten und mit komischem Nacht-Tag-Rhythmus wieder so gepolt bin, früh zwecks Sport aufzustehen und blabla :zwinker:. Er gibt mir dann Schlaftips, ich sage was von "scheint genetisch bedingt zu sein", und er gibt von sich aus zu, dass das mit den regelmäßigen nächtlichen Mails an Bekannte und frühere Kollegen aus Afrika von vor 40 Jahren schon nicht die beste Idee ist :engel: :-D.
    Oh Mann, ich war da schon etwas manipulativ, aber für einen guten Zweck. Sorry für den langen Exkurs.


    Dass Du vermitteln willst, verstehe ich - aber wenn Dir das so an die Nieren geht, dann zieh Dich zurück, sag ihnen, dass Du die schlechte Stimmung traurig findest, aber sie selbst eine Gesprächsbasis finden müssen - wenn sie wollen... so in der Richtung. Und sag Deiner Mutter STOP, wenn sie redet und so Euch auf ihre Seite zu ziehen versucht (auch wenn sie das vielleicht gar nicht so empfindet).
     
    #2
    User 20976, 3 Januar 2008
  3. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    .....
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2015
    User 34605, 3 Januar 2008
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Hast Du mal überlegt, ob ein Vater-Tochter-Gespräch was nutzt?
    Dass es mit dem Stress während der Feiertage zu tun haben kann, finde ich schlüssig. Und dass man genervt ist, wenn sich der Partner in einer Sache ggü. jemand anders nicht durchsetzt, versteh ich auch - das war wohl einfach zu viel, du weißt schon, der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.
    Auch dieses komische Gefühl im Anschluss, ggf. besonders höflicher Umgang, ist wohl normal. Mach Dir nicht zu viele Sorgen...

    Es gab eine Zeit, in der ich mich fragte, warum meine Eltern noch zusammen sind - so viele Unterschiede, wirklich viel gemeinsam haben sie eigentlich gar nicht.
    Aber sie sind schon ein gutes Team, auch wenn sie einiges im Alltag sehr verschieden handhaben und sich auch mal nerven. Aber sie sind nicht nur aus Gewohnheit zusammen, sondern aus Liebe, auch wenn sie das nicht so explizit zeigen. Naja, auch vor 25 Jahren haben sie nicht rumgeknutscht vor uns :zwinker:.
    Andererseits sind sie super aufeinander eingespielt und haben schon ähnliche Schwerpunkte, zum Beispiel kulturelle Interessen auf Reisen. Die Kommunikationsprobleme sind für Zuhörer "aufreibend", weil man weiß, wie das Gespräch bzw. der Monolog weitergeht. Aber ich weiß, dass sie sich noch mögen, auch die Macken.

    Auch wenn gerade Eiszeit ist zwischen Deinen Eltern - das kann auch wieder milder werden. Vielleicht ist ihnen das mit Besuch und Feiertagen einfach zu viel, auch Deinem Vater. Sei nicht zu beunruhigt - manchmal ist ein Streit nötig. Ich vermute, Deiner Mutter tut es schon leid, was sie da gestern zu ihm in der akuten Wut sagte.

    Sind sie denn versöhnliche Menschen oder Sturköppe?
     
    #4
    User 20976, 3 Januar 2008
  5. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    .....
     
    #5
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2015
    User 34605, 3 Januar 2008
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also einfach die Sache vergessen und Gras darüber wachsen lassen, ist definitiv keine Lösung. Denn schliesslich brodelt das Ganze immer noch in einem, wenn man nicht damit abschliessen kann. Man frisst alles in sich hinein, und irgendwann kommt dann der Eklat. Ich glaub, das ist das Kernproblem Deiner Eltern. Dass sie so ausgetickt sind hat wohl mehr damit zu tun, dass gewisse Probleme einfach nicht ausdisktutiert worden sind.
    Auch mit Tropfen bekommt man ein Fass voll.
    Im übrigen sagte mir meine Mutte öfters, dass sie (sie ist in diversen Vereinen) Paare vorfindet, bei denen den ganzen Abend nur Streit ist und nicht ein schönes Wort fällt. Das Problem Deiner Eltern, sich nichts mehr zu sagen zu haben, ist weit häufiger als man glaubt. Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben, aber vielleicht nützt es was, dass Du die beiden im Wiederholungsfalle auch einfach mal richtig anschreist, wie Deine Schwester es gemacht hatte. Ein Versuch wäre es wert.
     
    #6
    User 48403, 4 Januar 2008
  7. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    ......
     
    #7
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2015
    User 34605, 4 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern streiten stehe
crystal
Kummerkasten Forum
13 Mai 2016
14 Antworten
Roma_Love
Kummerkasten Forum
2 Juli 2013
3 Antworten
Kuscheltier
Kummerkasten Forum
9 August 2006
12 Antworten