Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern u. Penis

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von ProxySurfer, 11 September 2003.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Ich hab mal im Web irgendwo gelesen, daß einer als Kind bis in die Pubertät ständig von seinen Eltern am Penis kontrolliert wurde, bes. ob seine Vorhaut schon wie weit zurückzuziehen geht. Und daß das doch normal wäre, daß Eltern das tun. Bei mir hat das nie jemand kontrolliert. Wie war das bei euch? Wenn ja, fandet ihr das peinlich? Müssen Eltern das tun oder ist das eher ungewöhnlich?
     
    #1
    ProxySurfer, 11 September 2003
  2. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Ja, verantwortungsbewusste Eltern sollten das zumindest bei Kleinkindern machen und ihnen zeigen, wie sie beim Waschen die Vorhaut vor-und-zurückziehen sollen. Im Schulalter können die Kinder das ja dann sicher alleine. Bei mir hat das niemand gemacht, meine Mutter wär dafür auch viel zu blöd gewesen, deshalb hat sie mich und meinen Bruder wohl auch mit 3 ohne Wenn und Aber sofort Beschneiden lassen.
     
    #2
    manager, 11 September 2003
  3. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.941
    198
    652
    Single
    @ manager:
    Gab es denn dafür dringende medizinische Gründe, oder haben die das "nur so" machen lassen? Wenn ja, mit welcher Begründung?
     
    #3
    ProxySurfer, 11 September 2003
  4. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Mein Kinderarzt meinte, es sei eine Phimose. Allerdings lässt sich das mit 3 Jahren natürlich noch nicht sagen. Und komisch, dass mein Halbbruder auch mit 3 Jahren eine Phimose hatte, obwohl bei ihm bei der Geburt gedehnt wurde, wie das heute üblich ist und sein Vater das Vorhaut-vor-und-zurück geübt hatte, was auch problemlos ging. Es stört mich auch nicht, dass ich damals beschnitten wurde, aber aus med. Sicht war es verantwortungslos. Aber das ist bei Ärzten ja nichts ungewöhnliches, solang es was zu verdienen gibt. Die Geldgier dieser Idioten hätte mir vor 3 Jahren beinahe das Leben gekostet und mit den Folgen muss ich heute noch leben.
     
    #4
    manager, 11 September 2003
  5. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.941
    198
    652
    Single
    @ manager:
    Wieso fast das Leben gekostet? Und was sind das für Folgen? (Nur beantworten, wenn du möchtest)
     
    #5
    ProxySurfer, 11 September 2003
  6. succubi
    Gast
    0
    meine eltern haben's bei meinem bruder kontrolliert, da es bei ihm als er ein kleinkind war so ausgesehen hat, als hätt er eine vorhautverengung... später dann waren sie mal mit ihm beim arzt und der sagte, dass er regelmäßig beim baden die vorhaut vorsichtig vor- und zurückschieben soll - aber nur soweit es geht, damit sich das ganze lockert.
    und wenn das net der fall gewesen wär, wär er um einen kleinen eingriff net rumgekommen.
     
    #6
    succubi, 11 September 2003
  7. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Ich hatte 2 Op's bei denen die Ärzte an meiner Hauptschlagader an der Schädelbasis rumoperiert haben, jeweils mit 5 und 7 Litern Blutverlust. Nach der 2 Op bin ich dann auf der Intensivstation an einer Rachentamponade erstickt, die die Ärzte zu lange drin gelassen haben (nachdem ich 5 Tage lang Atemnot hatte und dies auch kenntlich gemacht hatte). Was genau da passiert ist weiss ich auch nicht mehr, ich bin ohnmächtig georden und unter Beatmung wieder aufgewacht. Dazu sagen wollte auch niemand was.
    Später habe ich dann von anderen Ärzten erfahren, dass die Op's vollkommen sinnlos waren und auch die Verstümmelung in meinem Gesicht hätte man sich sparen können, diese Op-Technik würde man seit 30 Jahren nicht mehr benutzen.
     
    #7
    manager, 11 September 2003
  8. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.941
    198
    652
    Single
    @ manager:
    Danke für deine Antwort. Kann ich gut verstehen, dass du auf Ärzte nicht gut zu sprechen bist. Ich hatte das Glück, bisher noch nie in einem Krankenhaus gewesen zu sein (nur als Besucher). Hoffentlich bleibt das so. Und dir wünsche ich auch, nie mehr in ein Krankenhaus zu müssen.
     
    #8
    ProxySurfer, 12 September 2003
  9. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    naja seid ich mich zurückerinnern kann, war meine vorhaut an der eichel etwas angewachsen, von daher...
    irgendwann(müsste so mit 13 gewesen sein) dachte mir, "ey jetz hab ich kein bock mehr, das sieht voll scheisse aus, wer weiss ob das gut is, mir is sowieso langweilig..." tja und dann hab ich sie unter schmerzlichen bedingungen(autsch!) ganz langsam und mit viel geziehe von der eichel abge..hmmm rissen:grin: tat nen halben tag weh, 3 tage später war davon nix mehr zu sehen.
     
    #9
    Lenny85, 12 September 2003
  10. miLChmANn
    Gast
    0
    also bis zur pubertät ham meine eltern das nicht gemacht und sosnt kann ich mich nicht dran errinnern. aber ich weiss das ich mehrmals untersucht wurde, ich glaube einmal vor der einschulung in die grundschule und die anderen male kann ich mich nicht mehr errinnern wann das war
     
    #10
    miLChmANn, 12 September 2003
  11. webfighter
    webfighter (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    101
    0
    Single
    Bei mir war des auch nich bis zur Pupertät, habe meiner mum irgendwann auf dir Finger gehaun und gesagt ich kenn des alleine :zwinker: Nee mal im ernst, am anfang bis ich es dann alleine konnte haben sie fleißig kontrolliert und danach hab ich des fleißig alleine gemacht!! Also ich finds normal, nur bis in dir Pupertät muss es nich sein, es sei denn man kann sich bis dahin noch nich alleine waschen :grin:
     
    #11
    webfighter, 12 September 2003
  12. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Hm.. mir war das bis jetzt noch gar net bekannt.. das die Eltern da nem jungem was zeigen müssen..

    glaub meine Eltern haben das bei meinem Bruder auch net gemacht.. kA--

    Jo.. die ärzte sin schon was.. ich hab schon einige Op´s hinter mir.. insgesamt 14op´s und sämtliche Krankenaufenthalte die am Ende doch sinnlos waren.. nun ja..

    vana
     
    #12
    [sAtAnIc]vana, 12 September 2003
  13. emigrante
    Gast
    0
    ich denk schon, dass die eltern das kontrollieren. ich glaub das haben die bie mir auch gemacht. ich sollte auch fast beschnitten werden. aber dann doch nich. kann mich aber ich mehr daran erinnern war noch sehr jung. ich denk, dass is auch besser wenn man das kontrolliert.
     
    #13
    emigrante, 12 September 2003
  14. Luzi
    Gast
    0
    Bei meinem Bruder haben das meine Eltern auch kontrolliert. Er musst auch immer "üben", die Vorhaut zurückzuziehen und so... Weiß aber jetzt nicht mehr wieso. Aber ich denke schon, dass das "normal" ist... meine Eltern wurden dazu jedenfalls vom Arzt aufgefordert.
     
    #14
    Luzi, 12 September 2003
  15. SuesseKleine1603
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Also meine Eltern haben das bei meinem kleinen Bruder auch kontrolliert! Man muss denen ja auch erstmal beibringen wie das geht, und wie man sich da sauber machen muss!

    Außerdem hatte er auch einen Hodenhochstand, weswegen er zum Arzt musste...
     
    #15
    SuesseKleine1603, 12 September 2003
  16. Freyja14-88
    0
    Hodenhochstand hat damit eigentlich nichts zu tun ob man den jetzt gewaschen hat oder nicht.
    Es ist wichtig ab dem 2. Lebensjahr täglich die Vorhaut zurück zu ziehen und dort auch zu waschen, ansonsten könnte sich die Vorhaut entzünden oder ne Phimose kann entstehen (Vorhautverengung) und der kleine sollte das ja dann auch lernen
     
    #16
    Freyja14-88, 12 September 2003
  17. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.941
    198
    652
    Single
    @ Freyja14-88:
    Ab 2.Lebensjahr? Ich hab gelesen, dass die Vorhaut da natürlicherweise (Verklebung) bei den meisten noch nicht zurückzuziehen geht. Und dass man nicht daran rumziehen soll, weil sich sonst kleine Risse bilden, die wegen der Narben zur Verengung (Phimose) führen. Das Ablösen der Vorhaut von der Eichel kann bis in die Pubertät dauern, wie bei mir (und anderen die ich kenne auch). Hätten das meine Eltern kontrolliert und gesehn, wäre ich bestimmt beschnitten worden.
     
    #17
    ProxySurfer, 12 September 2003
  18. Freyja14-88
    0
    In der Pflege sagt man frühestens ab 2. Lebensjahr wegen der Verklebung und dann auch nur ganz vorsichtig und nicht mit gewalt. das ist doch ganz klar. und beschneiden ist so ne Sache.
     
    #18
    Freyja14-88, 13 September 2003
  19. klene
    Gast
    0
    wußte garnicht das man bei kleien kerlen so veil beachten muß *wunder* man lernt nie aus :smile:
     
    #19
    klene, 13 September 2003
  20. kiki87
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    grml..

    hatte phimose und hodenbuch, wurde desshalb im Kindesalter des öfteren obduziert :grin:

    schmerzliche angelegenheit, vorallem beim fädenziehen.

    phimose wurde aber nur leicht beschnitten (ja, lappan hab ich noch :grin:)..

    Aber ich von froh, dass mein hodenbruch frühzeitig erkannt wurde. Wenn sowas akut ist, ist das ne sehr schmerzliche angelegenheit, wenn dir deine gedärme langsam in den hoden rutschen ^^
     
    #20
    kiki87, 14 September 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern Penis
Elove
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Januar 2016
19 Antworten
AhoiBrause
Aufklärung & Verhütung Forum
19 November 2015
14 Antworten
ProxySurfer
Aufklärung & Verhütung Forum
24 Januar 2012
43 Antworten
Test