Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern und Aufklärung?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Priya, 2 Juli 2007.

  1. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Also jetz muss ich hier mal e bissel was los werden,auch wenn es hier evt.nichts zusuchen hat.

    Aber ich könnte mich nurnoch aufregen,man hört von minderjährigen die schon sehr früh Mutter oder Eltern geworden sind und dann wird wieder von Jugendlichen berichtet die nochnicht mal wissen was ein kodom ist(kann ich garnicht glauben das man das nicht weiß)aber doch fleißg in der weltgeschichte rum pieeeeeeeep.

    Warum entziehen sich die Eltern dieser Verantwortung??:kopfschue
    Sind sie so geil drauf Großeltern zuwerden oder evt.sein eigenens Kind im schlimmsten Fall wegen einer Krankheit(AIDS)zuverlieren?

    Ich mein wenn ein mädschen mit 11 jahren ein kind bekommt da frag ich mich in was für einer Gesellschaft wir leben.
    Gut wir können da nichts machen,aber die Eltern selber.

    Sie sollten mal anfangen zu lernen das diese Verantwortung bei IHNEN liegt und nicht bei den lehrern:angryfire .

    Mein Sohn(drei jahre)kam neulich zu mir und meinte wo das Baby im Bauch ist und wie es da rein kommt.Ich hatte damit kein Problem ihm so im etwa(wie man das nem dreijährigen erklären kann)zu erläutern wie das baby bei die Frau rein kommt und wieder raus...........
    Gut er ist zwar noch klein aber ich nehme mir schon heute vor sobald wie nur möglich mit ihm darüber zureden und ihn über alles aufzuklären,denn mich würde es nicht wundern wenn in ein paar jahren das Alter der schwangeren Mädschen schon bei 9-10 jahren liegt.:geknickt:

    Es ist nur schade zu sehen das die lieben kleinen(jugendlichen)meinen sie wüssten überalles bescheid und am ende sich wundern wenn ihnen Fragen aufkommen ob sie schwanger werden vom blasen!!!!!:ratlos:

    Deswegen ein hoch auf dieses Forum(ernst gemeint):zwinker: und auf die Verantwortungsbewussten Eltern die sich nur auf die Medien und schule verlassen(nicht ernst gemeint).:kopfschue

    Gut soviel dazu,ich fühle mich gleich viel besser.

    Würde mich mal interessieren was ihr dazu sagt!!!!!

    LG:engel:
     
    #1
    Priya, 2 Juli 2007
  2. BHG
    BHG
    Gast
    0
    Ist doch scheissegal, ob die Eltern einen aufklären oder nicht...
    Wenn die es nicht tun, machen das die Kollegen, Schule...
    Oder man siehts im Tv, hörts im Radio...
    Über was sich amnche Menschen so aufregen :grin: :kopfschue
     
    #2
    BHG, 2 Juli 2007
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn das so wäre, gäbs ja nicht so viel Unwissenheit unter den Jugendlichen oder?
    Klar müssen es nicht unbedingt die Eltern sein, aber wenn sie es nicht machen, gibts eben keine Garantie, dass es jemand anders macht. Und dass sehr viele Jugendliche extrem unaufgeklärt sind, ist leider Fakt. Und das in der heutigen Zeit, mit den heutigen Medien - eigentlich unverständlich. :ratlos: Vor über 10 Jahren, als ich so in der Aufklärungszeit war, waren die Zeiten doch noch etwas anders als heute, trotzdem bin ich an dem Thema nicht vorbei gekommen (abgesehen von meinen Eltern, die mich auch aufgeklärt haben).

    Wenn man nur mal das Forum hier als Beispiel nimmt und hier regelmäßig davon liest, dass Coitus Interruptus nach wie vor als sichere Verhütungsmethode angesehen wird!! :eek:
    Und zwar nicht nur von 10jährigen, die einfach noch nicht aufgeklärt sind, sondern sogar von Volljährigen. :ratlos:
    So was stimmt einen schon nachdenklich und ich frag mich dann immer wieder, was in meiner Jugend anders gelaufen ist.
    Zu mir kam nie jemand und hat mir erklärt, dass man so nicht verhüten darf weil.... und so. Trotzdem weiß ichs!
     
    #3
    krava, 2 Juli 2007
  4. Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    603
    101
    0
    Single

    Naja, so würde ich das auch nicht sagen.
    Es ist schon wichtig das die Eltern "aufklären" Zumindest insoweit das ihre Kinder nicht mit 12 Eltern werden.

    Wenn ich da an meine denke :kopfschue
    Bin auch nicht aufgeklärt worden, gut ich hab mir dann mein Wissen woanders geholt.
    Aber die Selbstverständlichkeit die die Eltern an den Tag legen wenn es um Tabuthemen geht. Sie denken, naja wenn wir es nicht tun, tut es halt jemand anderes. Was leider ein Irrtum ist.
    (Wie man ja in manchen Fällen sieht)
     
    #4
    Kleine Wolke, 2 Juli 2007
  5. Knalltüte
    Knalltüte (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.601
    123
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kinder das nicht auch so mitbekommen. Die Medien treten dieses Thema derart breit und die Bravo hat wohl bei so manchem von uns auch ihren Teil dazu beigetragen, dass wir alle aufgeklärt sind.
    Wie viele Eltern halten Sexualität für ein heikles Thema und reden nicht mit ihren Kindern darüber? Wohl so einige. Und sind ihre Kinder deswegen gleich weniger aufgeklärt? Ich denke nicht. Seine Informationen bekommt man auch von woanders her.
    Wenn nun einer wirklich von gar nichts 'ne Ahnung hat, dann ist da sicher was ganz anderes schief gelaufen. Man kann die Schuld da nicht nur auf die Eltern schieben. Außerdem kannst Du als Elternteil letztlich tun was Du willst. Wenn Dein Kind sich sexuell ausleben will, dann schafft es das auch und wenn Du noch so aufpasst.
     
    #5
    Knalltüte, 2 Juli 2007
  6. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    also ich bin nicht wirklich aufgeklärt worden.. als ich mit neun meine Tage bekommen hab hieß es "ja dann musst du jetzt aufpassen und n Tütchen nehmen" *g irgend wann bin ich von alleine zum Frauenarzt.. alles weitere weiß ich hier ausm Forum, TV, Freunde usw usw. ..

    Muss dazu sagen, dass ich nur ein- oder zwei mal in der Disco gewesen bin und meine Eltern wohl dachten, ich wäre da eh nicht interessiert drann *g

    fand das aber auch nicht schlimm.. ich wusste ja dass wenn ich ne Frage hab, ich zu ihnen kommen kann..

    vana
     
    #6
    [sAtAnIc]vana, 2 Juli 2007
  7. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich bin auch immer wieder schockiert darüber, dass viele Eltern sich offensichtlich zu gerne der Verantwortung entziehen.

    Oftmals wird es auch auf die Lehrer abgewälzt, dann muss man selbst nicht über sowas "peinliches" reden.

    Leider ist das absolut falsche Scham. Es gibt auch viele Eltern, die ihre Kinder nicht am Aufklärungsunterricht teilnehmen lassen (warum auch immer). Wenn man denen dann erklärt, dass das wichtig ist, dann sagen die nur "Unser Kind macht sowas nicht" und "Sex vor der Ehe gibts nicht..."

    Ich denke, dass viele Eltern da noch recht realitätsfremd sind. Manche denken sich auch, dass es reicht, Sohn oder Tochter mit 15-16 aufzuklären. Aber die Realität zeigt, dass manch eine(r) in dem Alter schon das 2. Kind hat :eek:

    Ich bin auch nicht aufgeklärt worden. Als wir klein waren kaufte unsere Mutter meinem kleinen Bruder und mir ein Janosch-Buch: "Mutter sag, wer macht die Kinder?"
    Da ging es um eine Mäusefamilie die ein Geschwisterchen erwartet. Das hatte aber auch nichts mit Aufklärung zu tun, dazu gehört in meinen Augen nicht nur das "Babys werden so und so gemacht" sondern auch reden über Krankheiten, Verhütung und auch über Gewalt. Vielen ist nicht klar, dass Gewalt und Sex nur zu oft in einem Zusammenhang stehen :geknickt:

    Ich habe mich bei der Eltern meiner damals besten Freundin mit aufgeklärt. Da war Sex kein Tabuthema, wir haben da offen drüber gesprochen. So habe ich das meiste gelernt, aber eben nicht alles:
    In der 5. oder 6. Klasse habe ich mal eine Klassenkameradin gefragt, was ein Puff ist...

    Peinlich aber wahr. Alle haben gelacht, aber immerhin wusste ich es danach.
    Ich denke auch, dass viele in dem Alter vorgeben, aufgeklärt zu sein, um sich eben nicht vor den Klassenkameraden zu blamieren wie ich es getan habe

    Ich bin der Meinung man sollte ein Kind SPÄTESTENS mit 9-10 aufklären. Ich wollte nicht mit 35 Oma werden :kopfschue
     
    #7
    User 69081, 2 Juli 2007
  8. Nac
    Nac
    Gast
    0
    Ich bin der Meinung, dass auch wenn die Eltern ihre Kinder aufklären würden, ihre Kinder trotzdem "ungeschützten" Sex haben.. Ich wurde nicht von meinen Eltern aufgeklärt, nur in der Schule und Freundeskreis.. Und trotzdem bin ich noch nicht Mutter.. Es hat vielleicht teilweise schon etwas damit zu tun, dass Eltern ihre Kinder aufklären sollten, aber auch das die Kinder einwenig anstand haben, und sich auch im Klaren sind das man da vorsichtig sein soll!! Also von sich aus NACH ZU DENKEN (ich hoffe ihr versteht mich :grin: )
    Außerdem finde ich, dass heut zu Tage Kinder viel zu früh Sex haben... Das is doch nicht mehr Ok...
     
    #8
    Nac, 2 Juli 2007
  9. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Der Meinung bin ich ja auch und gerade weil die kinder heut zu tage viel zu früh Sex haben,sollten sich die Eltern drum kümmern und nicht nur auf die Schule vertrauen oder auf die Medien.
    jetzt mal ehrlich,das hat meiner Meinung nach was mit Verantwortung zutun und die haben Eltern(oder sollten sie haben)schon wenn das kind noch nicht da ist,also grad unterwegs.

    Ich glaub das dieses Thema in vielen Familien ein Taputhema ist und das find ich nicht gut.:geknickt:

    Hab jetzt vor kurzem ein bericht gesehen,da hat man Jugendliche gefragt wie man AIDS übertragen kann!?!Ein Mädel war voll und ganz der meinung wenn mal Analsex hat ist man vor AIDS geschützt ...............Man da frag ich mich wie blöd einige sind,denn das ist a nun ein Thema worüber eigentlich jeden Tag gesprochen wird.:kopfschue
     
    #9
    Priya, 2 Juli 2007
  10. Nac
    Nac
    Gast
    0
    Ja genau so hab ichs auch gemeint...

    Diesen Bericht hab ich übrigens auch gesehen.. Ich war baff.. ..:kopfschue
    Eigentlich sollten genau die Leute.. Also Kinder oder Jugendlichen das mit dem Sex sein lassen, die von nix ne Ahnung haben oder?.. Aber erklärt das mal den kids.. :kopfschue
     
    #10
    Nac, 2 Juli 2007
  11. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Ja sie sollten sich lieber auf wichtigere sachen konzentrieren,wie Schule oder so.:ratlos:
    Aber nee dann gibt es ja noch die Gruppe die sich Freunde nennen(ist veilleicht auch richtig)und für diese
    ist es wichtig wenn man schon mit 12 oder 13 sex hat:kopfschue .Und wenn da mal jemand nicht mitzieht,dann ist er out und deswegen wird es irgendwann soweit kommen das die Jungen und Mächen schon mit 9 jahren(oder noch früher)sex haben.
    Und dann wird irgendwann groß in den Medien stehen:9Jährige Mutter geworden:eek: und was machen die Eltern???Sie werden sich für ihr Kind schämen................:flennen:
     
    #11
    Priya, 3 Juli 2007
  12. julee0603
    julee0603 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Single

    soll ich mich angesprochen fühlen? Ich hab da schließlich auch mal nach gefragt aber dafür is son forum wohl da, wenn man's nich weiß, dann kann man halt nachfragen!
    Wenn jeder über alles Bescheid wüsste, könnte man jedes Internetforum welches sich mit Aufklärung beschäftigt, schließen!

    Lg
     
    #12
    julee0603, 3 Juli 2007
  13. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Also ehrlich gesagt, ich bin froh WENN die Jugendlichen, wie julee0603, solche Sachen fragen. Das zeigt immerhin, dass es sie interessiert und das sie was lernen wollen.

    Leider gibts aber auch einen ganz großen Anteil Jugendlicher, denen solche Fragen zu peinlich sind, die es drauf ankommen lassen um dann am Ende nen Thread mit dem (Beispiel!) Titel "Schwanger mit 14, wie sage ich es meiner Mutter?" zu eröffnen.

    Leider fragen die allermeisten immer erst nach, wenn es zu spät ist.

    Liebe Jugendlichen und auch Erwachsenen: Wenn ihr euch bei irgendetwas nicht sicher seid, dann fragt uns einfach (vorher). Das ist anonym und keiner reißt euch den Kopf ab. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten
     
    #13
    User 69081, 3 Juli 2007
  14. julee0603
    julee0603 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Single
    :smile: eben!
     
    #14
    julee0603, 3 Juli 2007
  15. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    565
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Denke mal nicht, dass das ne direkte Anspielung war. Es gibt hier viele, die etwas fragen, was für andere...sagen wir "dumm" erscheint.

    Und ich finde es auch immer wieder erschreckend, wie früh die heutigen Mädels und Jungs Sex ham wollen.
    Wobei ansich ja nichts dabei ist - es is eher erschreckend, wie oft, obwohl aufgeklärt wird (ohne Witz, ich hab die Kondome / Pille / Aufklärungsgeschichte 4 mal in meiner Schullaufbahn durchgemacht!), Fehler geschehen.
    Klar, n Kondom kann reissen, ne Pille kann versagen, aber das Meiste passiert doch eher durch "nichtwissen"... oder auch "nicht denken".

    Ich wurde nie von meinen Eltern aufgeklärt. Hab das selbst iwie hinbekommen, durch Schule, Internet, Foren etc. Nicht das sicherste, aber wenn man dann mal beim FA ist, kann man auch den Fragen und erfährt einiges, was man vorher noch nicht wusste.

    Mir kommt es übrigens nicht so vor, als wäre Sex ein "Trend" unter den Jugendlichen. Ist eher eigene Einbildung, dass man das ham müsste, wenn man noch nicht hatte, und alle andern warn schon. Viele vergessen dabei nur, dass Sex ne Kopfsache und Reifesache ist - wenn man nicht bereit ist, dann ist das halt so. Und ich pers. "freue" mich auch, wenn ich lese / höre, dass 19 jährige oder 20 jährige sagen, dass sie noch JF sind - und auch plausible Gründe dafür ham (nicht "mich mag halt niemand :frown:" ) da ist für mich noch Vernunft im Gange...

    Nunja, ich denke es wird sich aber auch niemals ändern. Die Kinder werden ja nicht nur von "Freunden" sondern auch von Medien aller Art "angespornt"... :ratlos:
    Wenns wennschon mit der Verhütung klappen würde... dann wäre das auch kein Problem. Nur da tut es nichts, ein "Machs mit" Plakat mit nem "Gummibär" anzusehn, auch wenn die echt knuffig sind...
     
    #15
    User 64981, 3 Juli 2007
  16. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich denke es ist vorallem wichtig, dass Eltern ihren Kindern signalisieren, dass sie bereit sind mit ihren Kindern über Sexualität zu reden.

    Wenn das Vertrauensverhältnis stimmt dürfte das Thema Aufklärung kein allzu großes Problem sein. Meine Mutter hat nie ein einziges Wort darüber verloren, selbst dann nicht, als ich mit 12 zum ersten Mal meine Menstruation bekam.

    Wenn ich ihr vertraut hätte, hätte ich sie sicher gefragt aber es war einfach nicht möglich.

    Ansonsten gibt es gerade für Kinder bis 10 Jahre zahlreiche, kindlich verständliche Bücher, wo Kinder an dieses Thema herangeführt werden können.

    Was will ich sagen? Ich denke es mangelt und scheitert in den meisten Fällen nicht an dem Willen die Kinder aufzuklären sondern an mangelnden Vertrauen....wenn ich zu meinen Eltern kein sonderlich gutes Verhältnis habe werde ich sicher nicht solche intimen Dinge mit ihnen besprechen.
     
    #16
    klatschmohn, 3 Juli 2007
  17. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Nein es sollte sich niemand angesprochen fühlen,wollte einfach mal wissen wie es andere sehen.......:geknickt:

    Ob ich mich da in etwas verrenne und ich finde das das thema auch mal agesprochen werden muss.
    Jeder hat seine eigne Meinung und ich find nichts schlimmes drann wenn man sie äußert.
     
    #17
    Priya, 3 Juli 2007
  18. KoShi
    KoShi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    Single
    Wenn ich wüsste das mein Sohn/tocher einen Freund/freundin hat wäre es eine der ersten Sachen die ich machen würde. Aufklärung ist die Aufgabe der Eltern das gehört zu der Erziehung dazu wie das essen mit Messer und Gabel..... Deine Aussage zeigt nur wie unreif du bist :zwinker:
     
    #18
    KoShi, 3 Juli 2007
  19. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    305
    101
    0
    Verheiratet
    DANKE DANKE DANKE.
    Ich dachte schon das ich allein hier bin mit dieser meinung..........:anbeten:
     
    #19
    Priya, 3 Juli 2007
  20. Nac
    Nac
    Gast
    0
    Ich habe heute in einer Talkshow eine Mutter und ihre Tochter gesehen.. Da erklärte die Mutter, dass sie besonderen Wert darauf gelegt habe, dass die Tochter und ihr Partner auf Verhütung achten.. d.h. Pille UND Kondom!!..
    Die Tochter ist 16 Jahre und es war ihr erstes Mal mit dem Kerl..
    Und was war?..
    Sie wurde ja dann doch Schwanger und hat jetzt eine Tochter?..

    Tja, woran lag dann das wohl?.. Ihre Mutter hatte doch so stark auf die Verhütung Wert gelegt.. Und wieso ist das Mädel dann DOCH schwanger geworden?

    Deshalb bin ich ja der Meinung, dass nicht ALLEIN Eltern etwas dagegen machen können. Vielleicht hätte die Mutter einwenig strenger mit ihrer Tochter sein müssen.. Oder die beiden waren nicht diszipliniert genug gewesen, um auf die Verhütung zu achten. Daraus kann man dann wiederrum erkennen, dass im jungen Alter auf Geschlechtsverkehr verzichten werden sollte... Wenn man nicht aufpasst natürlich!!!:kopfschue
     
    #20
    Nac, 4 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern Aufklärung
Elove
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Januar 2016
19 Antworten
AhoiBrause
Aufklärung & Verhütung Forum
19 November 2015
14 Antworten
viktor1900
Aufklärung & Verhütung Forum
19 Dezember 2014
20 Antworten
Test