Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Emotional Freedom Techniques (EFT)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von taitetú, 14 September 2007.

  1. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    heute, in einer gruppe von menschen, die ich alle nicht wirklich kenne, kam das gespräch auf die "klopf-akkupressur", um sich zu entspannen, um sich angst zu nehmen. konkrete beispiele waren angst vor anrufen oder angst vor einer lehrerin.

    die beiden, die davon erzählt haben, waren total begeistert. habe dann gesucht und bin auf den fachbegriff im titel gestoßen - ich hoffe, dass das ist, was die beiden gemeint haben. bei amazon zum beispiel gibt es auch einige anleitende bücher dazu.

    lange rede, kurzer sinn:
    hat jemand von euch schon mit dieser technik erfahrung gemacht und kann mir mehr dazu erzählen oder ein buch empfehlen?

    danke schön!
     
    #1
    taitetú, 14 September 2007
  2. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    EFT ist pseudowissenschaftlicher, esoterischer Kokolores. Gib dein Geld lieber für was vernünftiges aus. :smile:

    EFT basiert auf der Idee, dass es zich Meridiane im menschlichen Körper gibt, dessen Existenz allerdings überhaupt nicht nachgewiesen werden kann, da es sich um eine unwissenschaftliche Theorie handelt. So, und diese Meridiane sollen jetzt irgendeine Auswirkung auf die Psyche haben, was ebenfalls nicht nachgewiesen ist.

    EFT kann funktionieren, ja, aber nicht weil man auf bestimmte Stellen seines Körpers klopft, sondern aus anderen rein psychologischen Gründen.
    Tatsächlich wurde in Studien schon gezeigt, dass es vollkommen egal ist, wo man klopft...

    Ich würde dir empfehlen: Kauf dir ein Buch über Meditation (z.B. Meditation für Dummies ist sehr gut) und/oder eins über Selbsthypnose (z.B. von Brian Alman). Damit fährst du besser, die Wirkung ist exakt die gleiche, aber du hast ein viel breiteres Spektrum an Möglichkeiten. Vorteil ist, dass du dich nicht einer völlig überflüssigen Praxis wie Klopfen unterwirfst und deshalb in der Anwendung sehr viel flexibler bist. :smile:

    Ich glaube übrigens, dass die grundlegende Wirkungsweise von EFT auf einer Kombination aus Akzeptanz, Entspannung, Konzentration und Placebo beruht.

    Wenn du Probleme mit Angst hast, kann dir auch ein Buch über Kognitive Verhaltenstherapie helfen (z.B. das aus der Dummies-Reihe).
     
    #2
    Razzepar, 14 September 2007
  3. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Die Erde war auch mal eine Scheibe!

    Unsere "Wissenschaft" beruht nicht auf dem, was bewiesen werden kann, sondern wo es nicht bewiesen werden kann, dass es nicht so ist. Klingt im ersten Moment gleich, ist es aber nicht.

    Seltsamerweise ist Akupunktur, welches auf derselben Theorie beruht, inzwischen medizinisch Anerkannt worden.

    Schreib doch bitte, wie es sich gehört, dazu wenn du deine Meinung kund tust.

    Quellen?

    Wenn du Meditation gelernt hättest, oder Autogenes training, wie der neue Ansatz dazu genannt wird, wüsstet du eigentlich, dass dabei die Konzentration auf dieselben Energielinien gelenkt wird, wie bei der Akupunktur, dem Klopfen, der ach so westlichen Massage, etc.

    Das interessante ist ja, dass man von Meditation dasselbe behauptet. ;-)

    Bücher helfen einem gar nichts, man versteht selber, oder nicht. Man kann durch Bücher allerding so weit zum denken angeregt werden, bis es klick macht.

    Letztlich ist alles eins! ;-)

    MFG BeowulfOF
     
    #3
    BeowulfOF, 14 September 2007
  4. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Ohhhh nein, ich habe gerade einen meilenlagen Diskurs über Wissenschaftstheorie mir Wissenschafts- und Fortschrittsfeinden hinter mir und brech mir jetzt hier nicht wieder einen über den Zaun dabei, jemanden davon überzeugen zu wollen, dass Wissenschaftlichkeit nicht Naivität bedeutet.

    Außer Wurstwasser...

    Autogenes Training ist etwas völlig anderes als Meditation, eher Selbsthypnose light. Naja, und Meditation, die auf Meridianen basiert, ist nur eine Möglichkeit von vielen. Innerhalb der "Energie"-Theorie kann man ja auch gar nicht anders als irgendwie was mit Energie zu machen. Wenn man mir z.B. ins Gesicht schlägt, dann wird mein Gesichtsmeridian beschädigt, so dass ich zu Boden gehe. Vor 3.000 Jahren mag das Sinn ergeben haben, heute nicht mehr.
     
    #4
    Razzepar, 14 September 2007
  5. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Stimmt, und Meditation ist da so viel anders? Also bitte... kann es sein, dass du wirklich Meditation aus dem Buch "Meditation für Dummies" *räusper* gelernt *räusper* hast?

    Naja, wenn man weiter abstrahiert, sind kirchgebete und ständig wiederholende mandala sprechungen auch nichts anderes als Meditation, genausowenig wie Autogenes training. Aber das steht alles bestimmt nicht in deinem Buch drin. Also werd ich dich auch nicht weiter damit belästigen.

    Wieder ein interessanter Aspekt, warum bitte, sollten Dinge, die vor 3000 Jahren stimmten heute unbedingt keinen Sinn mehr ergeben? Äpfel fallen auch heute noch vom Baum.

    MFG BeowulfOF
     
    #5
    BeowulfOF, 14 September 2007
  6. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Ja, Meditation ist da sehr viel anders. Insbesondere die buddhistische und zenbuddhistische (zazen) Meditation hat nicht viel mit Autogenem Training zu tun. Und indische Meditationen auch eher weniger... von daher weiß ich nicht wovon du überhaupt redest.

    Erstens hat das keinen Bezug zu dem, was ich geschrieben habe, und zweitens heißt es nicht Mandala sondern Mantra.

    Lern erstmal korrekt lesen und dann komm wieder. Hinweis: Du hast meine Aussage verallgemeinert und impliziert, dass ich selbst Verfasser dieser Verallgemeinerung war. Dann hast du aus dieser Verallgemeinerung eine vollkommen andere Aussage deduziert als meine ursprüngliche. Damit umgehst du natürlich auch die Peinlchkeit, logisch schlüssig auf eben jene ursprüngliche Aussage zu reagieren.
     
    #6
    Razzepar, 14 September 2007
  7. Kebap
    Kebap (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    426
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, EFT is sehr gutes Zeug, hab ich auch viel Spaß mit gehabt.

    Gibt natürlich hier wie überall auch viele Scharlatane und Geldabgreifer, aber hey.

    Die eigentliche Technik is ziemlich effektiv, kann man ruhig ma ausprobieren.
     
    #7
    Kebap, 14 September 2007
  8. cigam
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    EFT funktioniert, wenn man dran glaubt.

    Es ist absolut nicht notwendig über irgendwelchen Scheiss zu diskutieren, Studien oder sonstwas.

    EFT funktioniert. Warum es funktioniert ist absolut unwichtig!

    Ich habe mir mittels EFT die Nervösität bei Referaten genommen. Ich bin entspannt und zitter nicht mehr, wenn ich vor 30 Leuten ein Referat halten muss. Kein Problem mehr...

    Meine Mom hat zwei EFT Sessions (je 2 Stunden) bei einem Trainer gemacht. Seitdem fliegt sie gerne in den Urlaub (vorher ist sie nie geflogen; ihr wurde vorher schlecht; zitterte; schweissausbrüche)

    Ich hab mir EFT selbst beigebracht (gibt alle Infos im Netz). Ich brauche keinen Trainer

    Und nochmal, EFT funktioniert, wenn man dran glaubt (Hypnose funktioniert übrigens auch nicht, wenn man nicht dran glaubt!)! Warum es funktioniert (oder nicht funktionieren soll) ist scheiss egal!
     
    #8
    cigam, 15 September 2007
  9. Shakti
    Shakti (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Single
    interessant.....muss mich mal informieren....aber war schon n witziger Beitrag der erste von Razzepar :zwinker:
    Aber, Mensch, schlachtet euch doch nich immer so rhetorisch aus :zwinker:
     
    #9
    Shakti, 7 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test