Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Emotionale Abhaengigkeit...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von aurorastef, 18 Oktober 2009.

  1. aurorastef
    Gast
    0
    Also gestern haben sich mein Ex und ich wieder getroffen. Als er mich sah, hat er sofort meine Hand genommen und war uerbergluecklich, danach waren wir noch was Essen, er hat mich umarmt und gemeint: "es waere doch echt schade, wenn wir das alles wegwerfen wuerden" und ich meinte: " es waere echt schade, wenn wir jetzt die Zeit, wo ich noch hier bin nicht nutzen wuerden".

    ->kurzer Hintergrund: waren 3 Jahren zusammen, er ist Spanier, ich bin fuer ihm nach Spanien + habe ein Studium begonnen, Allerdings mobben mich meine Kameraden und das Ambiente ist sehr schlecht und mir geht es schlecht, fuehle mich traurig, alleine, bis hin zu depressiven Verstimmung..will dennoch mein Studium noch durchziehen, das noch 1 Jahr dauert.

    Er hat mich dann nachhause gebracht, und wollte sich dann noch kurz mit mir hinlegen. Ich meinte, weshalb er nicht diese Nacht bei mir schlafen wuerde und er meinte: ja das waere gut, aber meine Mutter ist daheim,(sie ist schon aelter und hatte ne Operation hinter sich)... dann hat er sich noch kurz mit mir ins Bett gelegt, seinen Alarm angemacht.. ich fande das alles so unromantisch. Dann habe ich geschnauft und gemeint: wieso er denn nicht diese eine Nacht bei mir sein koennte (wie gesagt, ich fuehle mich alleine, habe depressive Verstimmungen) und er ist dann aufgesprungen und hat voll genervt gemeint, er wuerde jetzt gehen. Mir wurde das zu viel und ich bin einfach rausgerannt und gemeint, dann gehe doch zu deiner Mama. Das war vllt auch nicht die feine Art, aber ich war einfach so wuetend, denn ich brauche auch seine Hilfe...Ich fuehle mich emotional abhaengig von ihm, was kann ich tun? Wie bewertet ihr sein Verhalten?
     
    #1
    aurorastef, 18 Oktober 2009
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ich versteh dein Problem nicht so wirklich. Alles etwas durcheinander.
    Was ist denn daran schlimm ?
    Eigentlich ganz ok. Du übertreibst nur ziemlich.
    Ich wäre auch etwas genervt wenn man mich mit allen Mitteln bei sich behalten wollen würde obwohl ich schon mehrmals gesagt habe das es nicht geht. Erst recht wenn man versucht seine Depressivität vorzuschieben. Seiner Mutter gehts nicht gut und dafür solltest du Verständnis haben.
     
    #2
    Pink Bunny, 18 Oktober 2009
  3. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Depressive Verstimmungen sind schlimm, aber ehrlich gesagt klingt es für mich, als hättest du sie in der Situation vorgeschoben, weil du ihn gerne bei dir gehabt hättest. Ich kann aber gut verstehen, dass er seine Mutter nicht alleine lassen wollte, wenn es ihr (wohl auch körperlich) nicht so gut geht und sonst keiner bei ihr war.
     
    #3
    User 92211, 18 Oktober 2009
  4. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ist das jetzt nicht schon der 300540506 thread? wann hörst du endlich auf zu zicken und belässt es beim schluss machen
     
    #4
    kickingass, 18 Oktober 2009
  5. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    tja siehe titel : wegen ihrere emotionalen abhänigkeit nehme ich mal an
     
    #5
    Pink Bunny, 18 Oktober 2009
  6. aurorastef
    Gast
    0
    NAja, also das mit seiner mutter ist wirklich uebertrieben, ich meine, du wurde schon seit laengerem am Knie operiert ist wieder einigermassen wohl auf und sein Vater war ja aucb noch da. Muss er jetzt 24 std bereitstehen fuer den Fall es koenne ja was passieren?
     
    #6
    aurorastef, 18 Oktober 2009
  7. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    sein verhalten war der situation entsprechend vollkommen ok.
    er kann nichts dafür, wenn du dich schlecht fühlst und alleine bist. das ist zwar nicht schön für dich, aber wälz die verantwortung nicht auf ihn ab. er ist nicht für dein leben verantwortlich - das bist du ganz alleine.

    versuch lieber erstmal dein studium ordentlich in den griff zu bekommen. wenn du dich dort nur quälst, wäre es vielleicht besser, wenn du es woanders fortsetzt. ich schätze, du bist nur noch in spanien, weil er dort ist und du hoffst, dass sich wieder etwas zwischen euch entwickelt.

    warum habt ihr euch denn getrennt?
    nein, muss er nicht. aber das hast nicht du zu bestimmen, sondern er.
    genausowenig muss er nämlich bei dir händchen halten, nur weil es dir momentan nicht gut geht.
     
    #7
    User 67627, 18 Oktober 2009
  8. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Er macht sich eben Sorgen und das ist auch völlig ok. Du hingegen bist nichtmal mehr mit ihm zusammen und hast keinen Anspruch mehr auf ihn. Von daher war deine Reaktion übertrieben und für deine Stimmungen kann er ja wohl auch nichts.
    Du bist erwachsen und wenn du depressive Verstimmungen hast musst du dagegen was tun und nicht er.
     
    #8
    Pink Bunny, 18 Oktober 2009
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Es wird endlich Zeit für dich, einen kompletten Schlussstrich zu ziehen, dir neue Freunde zu suchen und gegen deine schlechte Laune zu arbeiten.
     
    #9
    xoxo, 18 Oktober 2009
  10. aiks
    Gast
    0
    Meine Güte Aurorastef, wie lang willst du denn dieses Trauerspiel noch spielen? Du treibst ihn in den Wahnsinn und er macht dich total fertig. Seit Monaten. Hast du denn überhaupt keinen Funken Selbstachtung mehr? Deine Beziehung ist schon lange tot. Geh doch zurück nach Deutschland, zu deinen Freunden und neuen Möglichkeiten. Deine Zeugnisse kann man sicher anrechnen lassen.

    Das ist jetzt sicher schon der 20. Thread von dir. Und in allen Threads kommt am Ende doch wieder das gleiche heraus: Es hat keinen Sinn mehr, es ist zu viel passiert, als dass ihr eine harmonische Beziehung führen könntet. Trenn dich von ihm und lerne dich mal selber kennen. Und baue deine Selbstachtung wieder auf!
     
    #10
    aiks, 18 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  11. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Das ist nicht sein Problem, sondern deins, an dem du abrieten solltest, wenn du ein glückliches und erfülltes Leben haben möchtest.
    Schön das du dein Problem erkannt hast: Du hast dich emotional abhängig von ihm gemacht.
    Jetzt liegt es an DIR, diese Abhängigkeit zu beenden.
    Wie du das anstellen sollst, haben bereits einige andere User in deinen anderen (und in diesem) Thread ausführlich dargelegt.

    Also hör auf zu diskutieren und tu endlich was!
     
    #11
    Lupinchen, 18 Oktober 2009
  12. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich fasse es nicht. :ratlos:

    Bitte halte dich für einen kompletten Monat lang von ihm fern. Werf dein Handy weg, wenn es nicht anders geht und meide sämtlichen Kontakt. Dann würdest du vielleicht endlich einmal wieder klar in deinem Kopf werden. So ist dir jedenfalls nicht mehr zu helfen.

    Stürz dich noch tiefer in deine Depression, ich weiß nicht, was man dir noch sagen soll. :schuettel:
     
    #12
    Fuchs, 18 Oktober 2009
  13. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    dir geht es schlecht, du hast "depressive verstimmungen", die leute im studium mobben dich und es gefällt dir dort überhaupt nicht. zu allem überfluss hat sich dein freund noch von dir getrennt. WIE VIELE GRÜNDE BRAUCHT EIN MENSCH UM SICH DEM ABZUWENDEN WAS IHM NICHT GUT TUT UND ZURÜCK IN SEINE HEIMAT ZU GEHEN, WO FREUNDE UND FAMILIE EINEN MIT OFFENEN ARMEN EMPFANGEN UND UNTERSTÜTZEN WÜRDEN???

    manman das kann man ja echt nicht mit ansehen. schau der wahrheit doch mal ins auge statt dich ständig mit neuen hirngespinsten zu beruhigen: dein (ex)freund und du passt nicht zusammen, eure Beziehung ist beendet und sie wird NIE mehr so wie vorher.

    hör auf die verantwortung abzuwälzen. DU BIST DIE EINZIGE DIE DICH AUS DIESER SITUATION HERAUSZIEHEN KANN. kein andere kann dir die entscheidungen abnehmen, die getroffen werden müssen.
    sei endlich mal stark und löse dich von diesem mann und von spanien und werde da glücklich, wo menschen sind, die dich lieben.
     
    #13
    dollface, 18 Oktober 2009
  14. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Also ich bewundere den Freund der TS. Ich hätte wahrscheinlich schon längst das Weite gesucht - und zwar entgültig. Da trifft man sich in der Auszeit und wird dann gleich voll in Beschlag genommen. Mit welchen Recht werden hier Besitzansprüche gestellt. Und wenn das schon in einer Auszeit so ist - wie ist es dann erst in einer Beziehung? Natürlich ist die kranke Mutter nur eine Schutzbehauptung. Aber wozu greift man nicht alles, um nicht zu ersticken.

    Und glaubt ihr wirklich, dass die TS in ihrer Heimat glüclklicher ist? Das sie da noch Freunde hat? Und die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich dort mit allen - auch mit ihren Eltern - überworfen hat, ist recht groß.

    Nicht die Beziehung oder gar der Freund ist hier das Problem. Die Probleme liegen bei der TS. Und wenn sie diese aus eigenem Antrieb ändern könnte, hätte sie keine.

    Ich denke, es ist höchste Zeit, der TS professionelle Hilfe zu empfehlen.
     
    #14
    Dandy77, 19 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Emotionale Abhaengigkeit
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten
Doisac
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 März 2016
6 Antworten