Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Emotionslos

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Kimberly, 23 Oktober 2007.

  1. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo alle zusammen,

    nun habe ich mich seit langem mal wieder in eurem Forum eingeloggt..und mir meine alten Beiträge durchgelesen.
    Seitdem ist viel passiert.Doch die Ereignisse von damals (trennung freund, zweimal von verschiedener bester freundin aufs bitterste enttäuscht, probleme in der schule) hängen mir bis heute nach. Ich habe zwar ein neues Leben, das ganz okay ist. Allerdings ist mir klargeworden, dass ich 1. niemanden an mich heranlasse (emotional, deshalb hatte ich auch ewig keine RICHTIGE Beziehung mehr) und außerdem..das ist das schlimmste..bin ich total abgestumpft. emotionalos. meine reaktion kommen mir selbst oft vor wie einstudiert..sie laufen ab wie ne spule (ok hier solltest du freude zeigen hier nicht etc)

    das ist mein hauptproblem. ich würde gerne wieder fühlen..
    ich weiß nicht ob das jemand versteht. mal in einer ähnlichen situation war. ich würde so gerne wieder fühlen

    nur weiß ich nicht wie

    ach..un dbitte sagt nicht durch eine neue liebe (denn das ist ja problem nummer eins und hängt damit zusammen ich denke das ist eine art teufelskreis)

    schonmal danke fürs lesen und vielleicht antworten

    Kim
     
    #1
    Kimberly, 23 Oktober 2007
  2. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Die negativen Erfahrungen die du gemacht hast kannst du nur schwer überwinden. Ich denke nur wenn du wieder jemanden findest dem du vertrauen kannst (egal ob Partner oder Freundschaft), ist es möglich das du nach und nach deine Unfähigkeit Emotionen zu zeigen ablegst. Wie du sagtest, das ganze ist ein Teufelskreis. Du musst versuchen diesen zu durchbrechen auch wenn es nicht einfach ist. Klar braucht man Ruhe um negative Erfahrungen zu verarbeiten, aber danach sollte man wieder aktiv versuchen das Leben zu "genießen" und Menschen finden die einen nicht enttäuschen.
     
    #2
    Linguist, 23 Oktober 2007
  3. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    hallo linguist

    erstmal..es geht ja nicht darum emotionen zuzeigen..sondern sie zu spüren bzw zuzulassen:frown:

    und jemanden finden demich vertrauen kann klingt so einfach. aber wie?
    ich habe ja freunde.bin kein einzelgänger. aber wirklich vertrauen? ich erzähle denen schon auch dinge von mir. aber ich kann sie nicht wirklich lieben weil ich angst davor habe. hoffe das kann jemandnachvollziehen, es klingt sicherlich verrückt.
     
    #3
    Kimberly, 23 Oktober 2007
  4. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Also wenn ich das so lese, könnte ich meinen, du könntest meine Freundin sein... Sie hatte in ihrem Leben 4 Beziehungen die nie länger wie 2 Monate hielten, und alle 4 Männer sie betrogen haben (bzw. einer zum Stalker wurde). Dafür hat sie vielen netten Typen das Herz gebrochen.
    Ich habe ein halbes Jahr gebraucht, dass sie mir halbwegs vertraut. Und sie ist trotzdem nicht in der Lage wirklich Emotionen und Gefühle zu zeigen. Vieles wirkt bei dir wie bei ihr so einstudiert. "Ich muss jetzt mal zärtlich sein" oder "ich muss ihn jetzt wohl mal küssen". Zusammen kuscheln oder wirklich Dinge tun, die einen wirklich nahe an einen ran lassen, weicht sie immer noch aus.
    Für mich als Partner ist sowas extrem schwer, wenn ein Mensch sich mit "lieben" so schwer tut, und man alles von sich gibt und nur ein Bruchteil dessen zurückbekommt, weil andere, viel bei ihr kaputt gemacht haben.

    Ich kann dir nur dringend raten, erstmal zu schauen ob das selber in den Griff bekommst, wenn net Hilfe bei Psychologen zu suchen, wenn du dich net mehr raus ziehen kannst. Ich bin soweit und gehe zu einem, weil mich ihre Art ziemlich kaputt gemacht hat, und ich sie trotzdem liebe, weil ich weiß, wie sie sein kann, wenn sie sich mal öffnet. Wenn du net willst, dass jemand anders so leiden muss, lass dir helfen, sonst könntest du vielleicht einen Mann verlieren, der dich vielleicht echt liebt, aber an deiner Unfähigkeit zu lieben kaputt geht.
     
    #4
    ITALIA, 23 Oktober 2007
  5. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo ITALIA

    ja ich habe sogar schonmal jemanden "kaputtgemacht", der es versuchen wollte..ich habe ihm sicherlich sehr weh getan ohne es zu merken.
    ich mag jetzt nicht ins detail gehen dukennst das sicher von deiner freundin. ich will auch keinem zumuten,dass er ausbaden muss, was andere kaputt gemachthaben, verstehst du?

    deshalb halte ich mich für beziehungunfähig.
    ich frag mich..was sollte jemandenbewegen es trotzdem zu versuchen etc
     
    #5
    Kimberly, 23 Oktober 2007
  6. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Kim, wieso es jemand versuchen sollte..vielleicht wieso ich es jeden Tag wieso..wieso jedes WE hinfahre, oft nur eine Umarmung oder einen Kuss kriege (oft nur 1x im Sex)...weil ich diese Frau so total liebe und weiß, dass sie durch ihren Vater und ihren anderen Erfahrungen so kaputt gemacht worden ist, und eigentlich ganz anders sein kann. Weil ich noch fest dran glaub, dass wenn wir mal zusammen ziehen, und sie von daheim wegkommt und wir länger zusammen sind, ihre Wunden heilen und das Vertrauen wächst. Nur ich komm langsam an meine Grenze. Ich habe eine Studium, Nebenjob ich reibe mich teilweise für sie auf. Habe einen Magengeschwür wegen dem dauernden Stress mit ihr... ich arbeite mit dem Psychologen daran, ihr kraft zu geben, aber selber mich nicht kaputt zu machen.

    Und da meine Freundin im Gegensatz zu dir nicht einsieht, dass sie ein Problem hat..hast du die Chance dir helfen zu lassen. Wenn du gern privat drüber reden willst, mail mir per pm an, dann kann man sich mal per MSN oder so unterhalten.
     
    #6
    ITALIA, 23 Oktober 2007
  7. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Ich denke das ist ganz normal, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Nur verstehe ich nicht was daran so schlimm ist?

    Es ist doch ein Schutz das man nicht noch einmal verletzt wird und das man wirklich auf jemand trifft der einen verstehe und nicht verletzt ist doch so unwahrscheinlich das der Schutz sehr viel Sinn macht und hat. Das man dadurch vielleicht andere kaputtmacht ist zwar blöd, aber auch nur ein Folge von der Gefühlskälte die man erlebt hat und die allgemein in dieser Gesellschaft herrscht.
     
    #7
    Q-Fireball, 24 Oktober 2007
  8. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    was daran schlimm ist fragst du????????
    was ist der sinn des lebens wenn nichtemotionen...
    und ich habe kaummehr welche
    :cry:
     
    #8
    Kimberly, 24 Oktober 2007
  9. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Ich weis das die Frage komisch ist, aber die Frage ist doch ob du dich traust emotionen zu zeigen oder dich lieber schützt. :zwinker:
     
    #9
    Q-Fireball, 25 Oktober 2007
  10. Nightaffair
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Die TS hat Probleme, überhaupt Emotionen zu fühlen. Das "Zeigen" wäre erst der nächste Schritt.
    Ich kann sie gut verstehen, weil es mir manchmal selber so geht.
    Ich bewerte Situationen häufig sehr rational und überlege mir: "Hmm, ok., sie ist traurig, jetzt musst du mal etwas Mitgefühl zeigen und sie trösten. Ok, wie tröste ich sie jetzt? Was wäre angemessen?..."
    Es fehlt einfach die Empathie.
    Das zu Erkennen ist schonmal ein wichtiger Schritt. Ich bin aber auch noch nicht viel weiter gekommen. Glücklicherweise hab ich ja meinen "persönlichen" Psychologen immer in Griffweite.
    Die Empfehlung ist, erstmal unabhängig von den Gedanken die Emotionen zu "spielen" und Empatie zu zeigen (du scheinst ja zu wissen, was in welchen Situationen eigentlich angemessen wäre). Irgendwann schleift sich das dann ein und verselbständigt sich.
    Soweit die Theorie.
    Die Zeit wird deine Wunden heilen und deine Emotionen werden zurückkehren.
    LG
     
    #10
    Nightaffair, 25 Oktober 2007
  11. TrueRomance?
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    @ TS Ich kann dich (leider) im moment sehr gut verstehen ... das mit emotionen etc .. in der Schule und vor Freunden bin ich meistens die " Sonne" heisst .. Strahle , Strahle , Freude .. wie ne Art Maske .. aber manchmal wenn ich alleine bin fällt die Masquerade in sich zusammen .. schlimme Sache .. :geknickt: und ich weiss im moment auch echt nicht was mit mir los . Früher war ich total in ein Mädchen in meinem Jahrgang verschossen .. mein Kopf sagt mir zwar ich bin es immer doch mein Herz sagt nix ich fühl nix , rein gar nix wenn ich an sie denke. Anderes Beispiel früher wenn ich Beziehungen gesehen hab die Glücklichen sind war ich immer extrem geknickt warum ich das nicht sein kann.. doch das is mir zurzeit echt egal .. ich fühle da wieder nix .:geknickt:
     
    #11
    TrueRomance?, 25 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Emotionslos
SLP
Kummerkasten Forum
27 März 2016
1 Antworten
Riot
Kummerkasten Forum
4 Juni 2006
13 Antworten
Test