Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Empfehlenswerte Programme zum Rechnen

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Linguist, 13 April 2009.

  1. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich bin auf der Suche nach einem Programm, in dem ich alle möglichen Sonderzeichen eintippen kann, vllt. noch eingebauter Taschenrechner. An erster Stelle steht aber erstmal, dass ich Aufgaben am PC lösen, vergleichen und schnell überarbeiten kann, ohne Papierwülste. Wenn möglich, Freeware.

    Danke,
    Linguist :smile:
     
    #1
    Linguist, 13 April 2009
  2. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Ich fürchte, das was du suchst, gibt es nicht wirklich. Ich habe jedenfalls obwohl ich ansonsten wirklich viel am PC statt auf Papier mache, immer dann, wenn ich mit Mathematik zu tun habe, einen ziemlich großen Ausstoß an beschriebenem Papier. Ich besorge mir dazu immer Papier, das von einer Seite schon bedruckt wurde und das dann aus irgendwelchen Gründen doch niemand mehr brauchte. Vergleichen von verschiedenen Sachen geht in jedem Fall besser, wenn man einfach mehrere Zettel nebeneinander legt. Und schnell überarbeiten ist auch kein Problem, wenn man mit Bleistift schreibt und ein gutes Radiergummi hat.

    Aber mal zu den Möglichkeiten, die die vorhandene Software auf dem Gebiet leisten kann:
    Wenn du mathematische Sachen am PC sauber aufschreiben willst, wirst du kaum an LaTeX vorbeikommen. Das ist, obwohl (oder gerade weil) dessen Grundknzept, an dem sich kaum etwas geändert hat, schon über 20 jahre alt ist, der absolute Standard auf diesem Gebiet. Du wirst allerdings erstmal einiges lernen müssen, bis du damit umgehen kannst, und vermutlich wirst du es am Anfang für furchtbar umständlich halten. Etwas komfortabler wird es, wenn man Lyx als Oberfläche dazu nimmt. Mit etwas Übung kann man damit sehr effizient arbeiten. Ich schreibe inzwischen fast alles, was ich am PC mache, mit Lyx.
    Das ist allerdings nun erstmal nur zum Aufschreiben und nicht zum Rechnen.
    Das was du haben willst, lässt sich ansatzweise erreichen, indem man Lyx mit einem Computeralgebrasystem wie Mathematica oder Maple verbindet. Die Einbindung in Lyx ist da allerdings eher rudimentär.

    Achso, ich hab mal was von einem Programm gehört, das das besser können soll: Scientific Workplace. Das kostet allerdings Geld und ich hab es noch nie in Aktion gesehen.
     
    #2
    physicist, 13 April 2009
  3. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Matlab und Maple werden bei uns oft genutzt, aber ist beides keine Freeware. :ratlos:
    Als Student bekommt man das oft kostenlos vom Uniserver, vielleicht kennst du ja jemand, der dir so ein Programm besorgen kann!?
    Mit Maple kannst du sehr, sehr viel anfangen.. Algebra, Analysis, Numerik usw.
     
    #3
    Mitbewohner, 13 April 2009
  4. b123
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    SciLab
     
    #4
    b123, 13 April 2009
  5. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Es gibt einen Matlab-Klon namens Octave, der Freeware ist, damit kann man schon eine ganzen Menge anfangen.
     
    #5
    Trogdor, 13 April 2009
  6. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Danke für die vielen Vorschläge. Primär soll es eben darum gehen, das was ich auf Zetteln rechne, auch in eine Art Dokument pappen zu können. Dann würde es mir auch leichter fallen Aufgaben im Internet abzugleichen oder in Foren zu posten. Ich setze mich mal mit den Programmen auseinander.
     
    #6
    Linguist, 13 April 2009
  7. solitarius
    solitarius (35)
    Meistens hier zu finden
    136
    128
    109
    Single
    Scientific Workplace habe ich selbst für meine Hausaufgaben benutzt.

    Das ist sowas wie Lyx, also ein grafisches Frontend auf LaTeX, aber dahinter steckt auch noch ein Computeralgebrasystem, wahlweise Maple oder MuPad.

    Meine Hausaufgaben ließen sich meist nicht mit dem CAS lösen, weil es darum ging, die Formeln korrekt umzuformen, aber so ein einfaches "Ist das noch mit dem Anfang identisch?" ließ sich damit gut bewerkstelligen.
    Äußerst praktisch fand ich, daß man die meist extrem unhandlichen Formeln mal eben in die neue Zeile kopieren konnte, um dort dann eine Umformung vorzunehmen. Das ist dann tatsächlich weitaus schneller, als das ganze per Hand zu machen, nicht zuletzt wegen der extrem guten Shortcuts, mit denen Formeln genauso schnell wie Text geschrieben werden können.


    Allerdings läßt sich der Hersteller SWP extrem gut bezahlen, das ist also nicht das, was du suchst.



    Wie hier schon richtig erkannt wurde: Mir ist noch kein einziges System unter die Augen geraten, das beim Formelsatz, insbesondere im Zusammenhang mit dem übrigen Text vom Aussehen her LaTeX in irgendeiner Weise das Wasser reichen könnte. Allerdings ist LaTeX nix, wenn du wirklich einfach nur schnell ein paar Formeln zusammenstellen willst.
     
    #7
    solitarius, 14 April 2009
  8. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Wenn du eine einigermaßen gute Digicam hast, hast du dieses Ziel sehr viel schneller erreicht, wenn du auf Papier rechnest und das dann einfach abfotografierst. (zum Verschicken die Bilder auf ein Bildschirm-taugliches Format runterskalieren) Bei mir hat sich das jedenfalls seit ein paar Semestern so bewährt.
    Automatisches Vergleichen mit fremden Sachen wird eh nicht funktionieren, es sei denn du überredest andere Leute, die an den gleichen Aufgaben wie du arbeiten, dass sie genau die gleiche Software wie du benutzen sollen.

    Aber sich mal in die Welt der Mathesoftware einzuarbeiten ist auch unabhängig davon eine interessante Sache. Viel Spaß dabei!

    Achso, noch was: Wenn du dich bei den hier vorgeschlagenen Programmen Matlab, SciLab und Octave fragst, was du damit anfangen sollst, mach dir nichts draus. Das sind Programme für numerische Berechnungen. Aber das hat mit dem Aufschreiben von Aufgaben, so wie du es vorhast, nicht wirklich was zu tun.
     
    #8
    physicist, 14 April 2009
  9. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    (La)tex ist nun wirklich nicht so kompliziert wenn man nur Formeln aufschreiben und nicht ganze Bücher formatieren will.
     
    #9
    Schweinebacke, 14 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Empfehlenswerte Programme Rechnen
khrys
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
7 Dezember 2016 um 10:35
19 Antworten
Bria
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
30 August 2016
23 Antworten
Bijan_V2
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
9 Dezember 2013
9 Antworten