Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Empfehlungsschreiben

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von twinkeling-star, 21 Juli 2009.

  1. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Hier gibt es doch bestimmt ein paar Spezis, die sich mit Empfehlungsschreiben auskennen.

    Ich habe unter Umständen die Möglichkeit mir ein Empfehlungsschreiben ausstellen zu lassen. Das muß ich aber im Detail noch klären.

    Allerdings muß ich mir dazu selber erst noch genauere Gedanken machen, vor allem muß / will ich im Vorfeld wissen, wie wird sowas aufgebaut, was muß alles rein, wie ist der schreibstil etc.
    Man findet zwar eine Menge im Internet, aber die Frage ist, was ist da wirklich gut und seriös und was nicht.

    hat vielleicht jemand Seiten, die seriös sind und am besten auch noch das ein oder andere Beispiel aufzeigen? Perfekt wäre natürlich eine Gegenüberstellung zwischen gutes Empfehlungsschreiben und schlechtes Empfehlungsschreiben, also so wie man es machen sollte, das es hilfreich ist und eben wie man es nicht machen sollte.

    ach ja und falls das von Belang ist, die Firma wo ich gerade arbeite würde das ausstellen, quasi als ersatz zu einem Zwischenzeugnis.
     
    #1
    twinkeling-star, 21 Juli 2009
  2. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.567
    168
    269
    Single
    Hat hier denn keiner damit Erfahrungen oder kann irgendwelche Seiten im Netz empfehlen?

    Hier gabs doch ein paar Spezialisten aus dem Personalwesen.
     
    #2
    twinkeling-star, 23 Juli 2009
  3. angel18
    angel18 (41)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    31
    0
    Verheiratet
    ich weiß ja nicht, was Du mit diesem "Empfehlungsschreiben" machen möchtest.????
    Solltest Du Dich beruflich verändern wollen, lass Dir auf jeden Fall ein anständiges Zwischenzeugnis schreiben und lege das vor.

    Ich habe bisher nur 2 "Empfehlungskandidaten" eingestellt, die inzwischen beide nicht mehr da sind.
    Ganz abgesehen davon, dass das für andere Mitarbeiter der Firma nach Vetternwirtschaft und Gemauschel aussieht.
     
    #4
    angel18, 23 Juli 2009
  4. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.567
    168
    269
    Single
    was im groben so rein kommt ist mir klar und das es nicht in der klassischen zeugnissprache oder auch forma ausgestellt wird, ist mir soweit auch klar.
    aber dennoch bin ich eben darauf gestoßen, das auch ein empfehlungsschreiben bestimmte formen wahren muß, damit es eben nicht nach einem gefälligkeitsschreiben aussieht.
    und da fängt das problem ja an, ohne ein beispiel ist es schwer zu wissen, wie es wirklich sein sollte.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:49 -----------

    was will man wohl mit einem empfehlungsschreiben? natürlich gegebenenfalls zu einer bewerbung dazulegen. aber nicht einfach nur so, sondern wohl überlegt, wo es paßt und wo nicht.

    wenn ich ein anständiges zwischenzeugnis bekommen könnte, würde ich den weg gehen. aber ich kann maximal eines bekommen, womit ich mir den hintern abwischen kann, um es mal übertrieben auszudrücken.

    ich bin im projekteinsatz und würde mir meine brötchenzahlfirma ein zwischenzeugnis ausstellen, dann gilt das nicht wirklich viel, zumindest wenn ich das alleine vorlege.

    mein projektarbeitgeber kann mir kein zwischenzeugnis ausstellen, da hab ich schon nachgefragt, firmenrichtlinien, das einzige was überhaupt ginge wäre ein empfehlungsschreiben. dafür muß ich aber erstmal wissen, wie sowas aufgebaut wird etc. kann dann einen vorschlag machen und schauen was sich ergibt.

    zwischenzeugnis mit empfehlungsschreiben gekoppelt sind dann wieder sehr nützlich und auch sinnvoll. vor allem weil ich mittlerweile seit 1 jahr in dem projekt bin und es auch noch ein weilchen weitergehen wird.

    empfehlungsschreiben sind im rahmen von projekteinsätzen mittlerweile sehr gängig.
    gekoppelt mit referenzen als persönliche ansprechpartner auch nicht verkehrt.
    wichtig ist eben nur, das man das ganze vernünftig aufbaut und nicht einen gefälligkeitswisch hat.

    davon abgesehen schleicht sich auch in deutschland der trend der empfehlungsschreiben, sowie der referenzen immer mehr ein.
     
    #5
    twinkeling-star, 23 Juli 2009
  5. angel18
    angel18 (41)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    31
    0
    Verheiratet
    na dann....

    ich habe verschiedene Anregungen gefunden...das entspricht dann wohl einem persönlicher gestalteten Arbeitszeugnis..

    schau mal unter "bewerben.de" informationen....
    -falls nicht schon geschehen-
     
    #6
    angel18, 23 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test