Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Empfindungslosigkeit

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von prozac, 3 März 2005.

  1. prozac
    Gast
    0
    Hi.

    Möchte nun auch mal etwas schreiben.

    Ich war noch nie so richtig glücklich. Früher stand ich immer zwischen den fronten bei meinen eltern. Nun ist mein vater vor 2 jahren ausgezogen.
    Hab ihn seitdem 5 mal gesehen.

    ich lebe bei meiner mutter.
    ich komm mit ihr nicht zurecht.
    den einen tag ist sie ganz normal aber an den meisten tagen spinnt sie nur rum und schreit alle leute an und labert mich stundenlang voll wegen irgendwelcher kleinigkeiten.
    dabei fallen schimpfwörter die nicht gerade sehr nett sind. und das wie gesagt stundenlang manchmal.
    ich sitz dann meist einfach nur da und lass es über mich ergehen. diskutieren hat keinen zweck. macht die sache nur noch länger und schlimmer.
    das andere extreme ist halt das sie tagelang nicht mit mir spricht (was eigentlich ganz okay ist).
    zu meinem vater möchte ich allerdings auch nicht ziehen.
    für ne eigene wohnung reichts auch noch nicht.

    das andere ist das ich noch nie ne freundin hatte.
    ich seh eigentlich ganz normal aus und bin eigentlich immer nett zu allen.
    trotzdem hab ich noch nie eine abbekommen.
    noch nichtmal knutschen oder so war drin.
    und es macht einen schon fertig wenn man die kumpels immer mit freundinnen sieht die man selbst mal angesprochen hat aber die dann nie interesse hatten.
    ich darf dann aber immer mal der typ zum reden sein wenn kein anderer da ist

    mit job siehts ganz okay aus. hab mein abi und mach grad ein bezahltes praktikum und werde von der firma wohl auch übernommen.

    so jetzt aber mal zu meinem eigentlichem problem.
    das andere war alles nur vorgeplänkel :zwinker:

    das problem ist einfach das ich kein bock mehr hab.
    hab ich besonders jetzt so zu weihnachten und zu meinem geburtstag gemerkt. alle waren mal nett und es gab halt geschenke und alles.
    aber mir war innerlich alles egal. ich habe nichts,rein garnichts dabei empfunden.
    ich musste meine freude spielen um überhaupt irgend ne reaktion zeigen zu können.
    mir ist echt alles egal...

    meine familie
    meine sogenannten freunde
    mein leben

    ich könnt auf der stelle tot umfallen und es würde mich nichtmal stören.
    selbst der gedanke daran erschreckt mich nicht mehr.
    selbst wenn ich unter leuten bin und eigentlich spaß habe denke ich an sowas.

    alle menschen denen ich bisher diese probleme anvertraut hab sind einfach nach ner weile "abgehauen" oder wollten dann nicht mehr meine freunde sein.
    deswegen hab ich mir auch geschworen es keinem mehr zu erzählen.
    aber es zerfrisst einen.

    mal davon abgesehen das ein bischen liebe oder zuneigung auch mal nicht schlecht wäre. ich weiß garnicht mehr wann mich das letzte mal jemand umarmt hat der das auch wirklich ernst meinte.

    ich hab einfach den sinn des lebens verloren und außerdem bin ichn psychisches wrack :smile2:


    naja das wollt ich nur mal loswerden.
    tat ganz gut das zu schreiben

    PS: sorry wegen der rechtschreibung :smile2:
     
    #1
    prozac, 3 März 2005
  2. ChrisK.
    ChrisK. (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Es ist schade wenn man soweit getrieben wird, dass man die Gefühle nichtmal vor sich selbst Preisgeben kann, weil sie sich so tief Eingebrannt haben, dass sie garnichtmehr an die Oberfläche kommen. Das einzige, was da wirklich helfen würde, wäre ausziehen. Einfach weggehen und alles andere hinter sich lassen und am besten ein vollkommen neues Leben anfangen. Hast du vielleicht jemanden bei dem du erstmal wohnen kannst? Vielleicht wäre das ein Anfang, auch wenn es keine dauerhafte Lösung ist.
     
    #2
    ChrisK., 3 März 2005
  3. BlackSun
    BlackSun (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Single
    Also das hört sich ja jetzt schon nicht so cool an :-/


    Sag doch mal, WAS kann dich denn noch begeistern? Gibt es Dinge, die dir so RICHTIG Spaß machen? Oder die dir weh tun würden, wenn du sie nicht mehr hättest? Gibt es Musik, die du total gern hörst?
    Bitte, da hast du deine Empfindungen und Emotionen! :zwinker:


    Das dich deine Freunde nicht so richtig interessieren hat mich jetzt erschreckt. Meinst du WIRKLICH? Gibts nicht so denn einen oder anderen, der da bestimmt ganz anders drüber denkt aus deinem Freundeskreis? Also dass du DENEN doch noch wichtig bist?


    Ansonsten denke ich genau wie du: Jo, wäre cool wenn du ne Freundin hättest. Dann kannst du dich um sie sorgen und kriegst Umarmungen und alles. Und spätestens ab dem Küssen ist es dann WIRKLICH vorbei mit der Empfindungslosigkeit.


    Spruch: Es muss immer erst noch schlimmer werden, bevor es besser wird. <--- Dummer Spruch, aber vielleicht is was dran?
    Wart mal ab, wenn du GAR nicht dran denkst läuft dir nen Engel über den Weg?


    Ich hab auch LANGE gewartet, bis ich kurz vorm Abi endlich mal Küssen + Freundin abbekam und alles. War kurz vorm verzweifeln. Und plötzich gings dann wie von selbst und ganz von alleine.
     
    #3
    BlackSun, 3 März 2005
  4. prozac
    Gast
    0
    das einzige was mich noch begeistern kann is mein rechner
    und der auch nur weil ich sonst vor langer weile sterben würde :smile2:
    andere hobbies habe und hatte ich auch nie.

    sonst ist mir echt nichts mehr wichtig.

    klar gibts wahrscheinlich freunde denen ich wahrscheinlich noch wichtig bin.
    aber was bringts?
    die haben ihr leben, sind glücklich und sehen mich halt als ganz normalen typen an

    ich zeig das nach außen ja nicht.
    genauso auf arbeit.
    ich wette da ahnt kein einziger wie es mir wirklich geht.
    das ist wie sone maske wenn ich da bin.
    alles wird da irgendwie überspielt. da bin ich halt wie ein durchschnittsjugendlicher :zwinker:

    das ist wie so ein zweites ich.
    aber sobald ich dann wieder alleine bin fällt diese maske dann auch wieder und es geht mir wieder kacke
     
    #4
    prozac, 4 März 2005
  5. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Du musst dir auf jeden Fall eine Beschäftigung suchen. Sonst wirst du noch depressiver.
    Außerdem darfst du dich nicht an deinen negativen Gedanken "erfreuen". Denn dann kommst du da nie raus!
    Also, arbeite an dir!!!
     
    #5
    Recon, 4 März 2005
  6. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    kann ich dich mal was fragen?
    hattest du oder hast du jemals selbstmord gedanken gehabt??
    dein post klingt danach...
    aber das ist totaler quatsch...es gibt menschen die dich wirklich mögen...deinen freunden liegt mehr an dir als du denkst...das du noch nie ne freundin hattest ist nicht weiter ungewöhlich...das geht millionen anderen auch nicht anders als dir...du wirst noch eine kennen lernen...für jeden topf gibts nen deckel...

    du sagst das dich noch nie jemand gedrückt hat dem es wirklich was bedeutet hat...dann drück ich dich jetzt mal ganz dolle...*knuddel*

    also kopf hoch...wenn du nen job hast kannst du dir schon ne wohnung finazieren...bei deiner mutter solltest du so schnell wie möglich ausziehen...

    gruß schaky
     
    #6
    Schaky, 4 März 2005
  7. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Mir ging es insofern ähnlich, als dass ich in mir auch Sachen mittrug, die man mir von aussen nie angesehen hätte, die ich einfach überdeckt habe. Doch dann hab ich jemanden gefunden, der ich mal alles erzählt habe, was ich noch nie jemandem zuvor erzält habe, und sie hat es sich angehört und es tat auch so gut, mal ihr Kommentar und ihre Ermutigungen anzuhören. Du sagst, dass jeder, dem du das erzählt hast, sich abgewandt hat von dir. Gibts denn niemand, der sich mal die Zeit nehmen und dir ernsthaft zuhören würde?

    Ich würde mir auch eine Beschäftigung suchen, wo du einigermassen ausgelastet bist. Seit ich weniger Zeit habe, hab ich auch weniger Zeit um über solche Dinge nachzudenken und das ganze Leben ist dann irgendwie erfüllter.
     
    #7
    gad-jet, 4 März 2005
  8. AquaOne
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    Nimmst du Antidepressiva ?? Bist du deshalb in Behandlung ?
     
    #8
    AquaOne, 4 März 2005
  9. prozac
    Gast
    0
    @Recon
    ne beschäftigung hab ich doch schon :smile2:
    mein praktikum
    um 8 ausm haus und etwa 19:30 wieder daheim
    also wenn das nicht reicht dann weiß ich auch nicht weiter....

    @Schaky
    naja selbstmordgedanken...
    ich wünsch mir nur ziemlich oft einfach tot zu sein
    aber ich würd nie selbst irgendwas tuen
    dafür hab ich dann doch nicht genug mut

    @gad-jet
    ich hatte das bei 3 leuten
    den hab ich allen 3en vertraut
    und alle 3 ham mich früher oder später einfach allein stehen lassen
    denk ich werd es nich so schnell wieder jemanden erklären
    will nich immer alle personen die mir wichtig sind wegen sonem scheiß verlieren

    @AquaOne
     
    #9
    prozac, 4 März 2005
  10. Icetake
    Icetake (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    Tach erstmal,
    mir geht es auch so
    ich ba irgendwie auch den Sinn des Lebens verloren.
    Ich stehe jeden Tag auf und alles ist das selbe, ich habe keine Freunde auch wenn sich manche dafür halten.
    Sie tun so als ob sie meine Freunde wären aber dann wollen die auch nur was von mir wenn wirklich mal alle anderen keine Zeit haben, dann bin ich der letzte Ausweg, und das nenne ich nicht "Freunde".
    Ich hatte auch noch ne ne Freundin und auch noch nie näheren Kontakt zu Mädels.
    Ich weiß einfach nicht warum niemand etwas mit mir zu tun haben will.
    Viele sagen schon bevor sie mich kennen der Typ is scheisse obwohl ich gerade mal ein paar Worte mit denen geredet hab.
    Ich möchte mal wissen was die anderen so haben und anders machen das die immer jemanden haben mit dem sie was machen könne und der für sie Zeit hat.
    Ich möchte einfach mal jemanden haben der mir zuhört und nicht nur mit mir redet wenn wirklich kein anderer Zeit hat.
    MfG
    Icetake
     
    #10
    Icetake, 4 März 2005
  11. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @icetake and treadstarter
    hmm ihr solltet nicht so zwanghaft an die sache mädels rangehen...man kann gefühle doch nicht erzwingen...
    und wenn ich nach einen freund ausschau halten würde...(hab ja einen)
    aber wenn dann will ich jemanden dem ich absolut vertrauen kann...und jemand der mir absolut vertraut...aber wie soll das gehen wenn ihr euch nicht mal freunden gegenüber öffnet oder generell anderen menschen? dann kann sich auch niemand finden der zu euch paßt...
    ich hatte mal einen freund der hatt mir absolut nix von sich erzählt...ich wußte absolut nicht was in ihm drin vor geht...er hat mich sehr geliebt aber wenn sich jemand so abschottet das geht einfach nich
    ich hatte immer das gefühl das mir was fehlt in der Beziehung...im nachhinein ist mir das klar...ich hatte absolut keine ahnung von seinen selbstmordgedanken...und wie sehr er das leben gehaßt hat...
    ich hab nich nach 2,5 monaten getrennt...
    verliert bitte nicht den glauben an die welt...
    aber wenn ihr wirklich einen menschen finden möchtet der euch versteht dann dürft ihr euch nicht vor der welt verschließen...
    ihr müßt wieder lernen anderen zu vertrauen und glücklich zu sein...

    @treadstarter vllt solltest du ne therapie versuchen...

    gruß schaky
     
    #11
    Schaky, 4 März 2005
  12. prozac
    Gast
    0
    es ist ja nicht so das ich garnix von mir erzähle...

    ich könnt stundenlang über mich und gott und die welt reden (etwas übertrieben) aber dabei kein einziges wort darüber verlieren wie es wirklich gaaaaanz,gaaanz tief in meinem inneren aussieht.
    über meine normalen gedanken und gefühle und emotionen reden ist auch kein problem.
    aber niemals darüber das ich am liebsten garnicht mehr leben will.

    aber was tut das zur sache...
    wenn ich en mädel hätte dann wär ich auch nicht den ganzen tag nich so depri weil ich ja was hab auf das ich mich freuen kann.


    und nee ich werd keine therapie machen.
    da könnt ich mich ja gleich umbringen :zwinker:
     
    #12
    prozac, 6 März 2005
  13. sad_clown
    sad_clown (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo prozac,

    ich weiß genau was du durchmachst. Ich habe genau dasselbe und hoffe, dass ich dir weiterhelfen kann.

    Ich bin 29 Jahre alt. Habe noch nie eine Freundin gehabt und auch noch nie geknutscht wie du das gesagt hast.

    Dabei sehe ich sehr gut aus, bin sehr erfolgreich in meinem Job und bin sehr beliebt bei vielen Frauen und habe auch schon dutzende von sehr eindeutigen Angeboten gehabt.

    Was viele aber nicht wissen. Ich leide unter Depressionen.
    Deswegen bin ich ein sehr zurückgezogener und in mich gekehrter Mensch und habe ein sehr großes Einsamkeitsbedürfnis.

    Ich habe alles was man sich wünschen kann und viele beneiden mich.
    Trotzdem empfinde ich keine Freude. Ich habe Phasen wo mich alles und jeder nervt und ankotzt.
    Suizid habe ich noch nicht begangen, weil meine Mutter dann vor Kummer durch die Hölle gehen würde.


    Du leidest unter einer Verstimmung.
    Wenn sich Selbstmordgedanken bei dir häufen und du ebenfalls keine Freude und Emotionen empfinden kannst dann spricht man schon von einer Depression.

    Hält sich dies länger als 4 Wochen ständig an solltest du sofort zum Arzt.

    Meine Erfahrungen und vielleicht kleine Hilfen für dich:
    Wenn ich es schaffe diese Punkte einzuhalten dann fühle ich mich besser aber es ist sehr schwer.
    1. Suche eine psychotherapeutische Behandlung auf
    2. Kein Fastfood, Pizza, Süßigkeiten etc oder zumindest nur in Maßen
    3. SPORT SPORT SPORT Selbst wenn es "nur" 30 min Fahradfahren sind.
    4. Johanniskraut Tabletten von der Apotheke
    Die sind auf pflanzlicher Basis also ohne Chemie und Stimmungsaufhellend.
    Wirken aber erst nach 4 Wochen ständiger Einnahme und sind nicht sehr preiswert ca 25 Euro für 6 - 8 Wochen.
    5. Keine Drogen oder Alkohol - ist aber selbstverständlich
    6. Unter die Leute kommen z.B. Kino
    7. Beschäftigung suchen, z.B. neues Hobby oder Instrument lernen

    Es ist aber leichter gesagt als getan.
    Ich erlebe ständig Rückfälle und sich aufzuraffen ist das allerschwerste weil man eh keinen Sinn in allem sieht.
    Vor allem dieses unter die Leute kommen, wenn man keine Freude empfindet und sich nicht amüsieren kann oder weil einen alle ankotzen.

    Wenn ich Phasen habe wo ich die Kraft finde obige Punkte einigermaßen einzuhalten fühle ich mich besser.
    Es ist aber ein sehr energiefressender nicht enden wollender Kampf.

    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen, dass du es schaffst.
    Eine Therapie beedeutet nicht, dass du gaga bist, sondern, dass dein Inneres durch die Trennung deiner Eltern zerwühlt ist und du unsicher bist.
     
    #13
    sad_clown, 6 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten