Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Energiesparlampen

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 9 März 2009.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Im Heft 3/09 von "Ökotest" las ich, dass die vielgepriesenen Energiesparlampen keinen Sinn machen. Das Stromsparpotenzial ist viel geringer als erwartet, die Lichtqualtät ist schlecht, sie sind weniger hell, es entsteht Elektrosmog und die Entsorgung (Sondermüll) funktioniert nicht.
    www.oekotest.de

    Meine Fragen:
    1. Habt ihr bei euch in der Wohnung Energiesparlampen?
    2. Wie schätzt ihr die Zukunft dieser Lampen ein? Geht der Trend evtl. gar wieder zurück zur Glühbirne?
     
    #1
    ProxySurfer, 9 März 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ja wir haben welche aber ich staube die Dinger aus, genau aus dem Lichtfaktor. Bis die mal wirklich hell ist geht das viel zu lange!

    Sie wollen ja die Glühbrinen abschaffen..was ich schlecht finde. Denn die Energiesparlampe wird von weit her importiert und die Entsorgung braucht nochmals was separates!
     
    #2
    User 49007, 9 März 2009
  3. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    1. Ja, ich besitze zahlreiche Leuchtstofflampem, sowohl in Röhren- als auch in Kugelform. Ich brauch es es daheim ordentlich hell, eine 18-Watt Röhre macht deutlich heller als eine 100W-Glühdrahtfunzel. Das wirkt sich im Energieverbrauch durchaus aus: Ich schätze ich habe mindestens 1500 Stunden im Jahr ein Zimmerlicht brennen, macht bei 100 W immerhin 150 kWh, das sind 10-15 % meines Gesamtverbrauches.

    2. Der Trend wird ganz sicher nicht zurück zum Glühdraht gehen, höchstens wenn man heizen statt beleuchten will. Das ist in etwa so realistisch wie dass Kathodenstrahlröhren wieder die Flachbildschirme verdrängen, oder Dampflokomotiven den ICE.
    LEDs werden sicher eine verstärkte Rolle spielen, aber anteilig werden Leuchtstofflampen sicher eine ganz zentrale Rolle spielen, das machen sie ja eigentlich jetzt schon, wenn man beispielsweise Bürobeleuchtungen einschließt.

    Und wo kommen Glühbirnen her?
     
    #3
    Trogdor, 9 März 2009
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Nein, ich habe keine Energiesparlampen.
    Ich finde sie sind nicht hell genug und ausserdem sehen die meisten sehr hässlich aus :ratlos:
    Ich kaufe mir doch jetzt nicht neue Lampen für die ganze Wohnung, nur damit man die Dinger nicht sieht.
     
    #4
    User 75021, 10 März 2009
  5. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Wir haben ausschließlich Energiesparlampen, dazu noch einige Halogenlampen, die aber kaum genutzt werden.

    Die Halogenlampen werden bei Defekt gegen entsprechende IRC-Typen ausgetauscht, diese brauchen zwar immer noch deutlich mehr als LEDs, aber dafür sind die IRC-Typen tatsächlich gleichhell wie normale Halogenlampen.

    Bei passender Auswahl der Leuchtmittel sieht man fast keinen Unterschied zwischen einer normalen Glühlampe und einer Energiesparlampe.
    Und das bezieht sich sowohl auf das Licht als auch auf die optik.

    Langfristig werden die normalen Energiesparlampen wohl mehr und mehr durch Hochdruck-Gasentladungslampen verdrängt, mit diesen lassen sich noch höhere Helligkeiten bei gleicher Leistung erreichen.

    Gruß
     
    #5
    Koyote, 10 März 2009
  6. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    teils/teils
    Die neueren Lampen sind Energiesparlampen, die älteren mit normalen Glühbirnen.
     
    #6
    Klinchen, 10 März 2009
  7. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ein paar sinds wohl. diese länglichen. die machen ja gleich licht, ohne dass es stunden dauert. wart ich zähl mal, wieviele hier sind. ok, also es sind 2. eine häufig genutzte und eine eher wenig genutzte. werd dann am wochenende auch mal zählen, wieviele wir in meinem eltern haus haben.
     
    #7
    CCFly, 10 März 2009
  8. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    wie lassen sich denn halogenstrahler einordnen? :hmm:

    wir haben nämlich solche lampen und energiesparlampen.

    letztere gibts aber auch schon in vers. formvarianten (wir habe z.b. kleine runde und kurze längliche) mit unterschiedlichen helligkeitsgraden. und ich finde schon, dass unsere genug licht spenden.
     
    #8
    betty boo, 10 März 2009
  9. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Ich verwende fast überall Energiesparlampen. Ich finde, sie stehen in Sachen Helligkeit und in der Geschwindigkeit, mit der sie diese erreichen, einer normalen Glühlampe kaum noch in etwas nach, mittlerweile gibt es sie auch in unterschiedlichsten Formen, so dass man sie nicht mehr verstecken muss.
     
    #9
    crimson_, 10 März 2009
  10. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    wir haben noch nen Bestand aus alten Lampen. jedoch wird auf energiesparlampen umgestellt.

    Achja wo die herkommen. Meine von Osram aus Augsburg sowohl die alten als auch die neuen. War selber im Werk dort mir das mal anschauen auf ner studienfahrt
     
    #10
    Mars78, 10 März 2009
  11. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Die gängigen Energiesparlampen, die als Ersatz angeboten werden, haben ein grauenhaftes Farbspektrum. Vier schmale Farben müssen dabei weisses Licht vortäuschen. Dazu ist der Vergleich der Leuchtstärken offenbar kontrovers, und damit auch der Vergleich der Leistungen(W)

    An besseren Leuchtmitteln für den Haushalt wird gearbeitet, aber man hätte mit dem Glühlampenverbot so lange zuwarten müssen.

    Die Strom-Ersparnis macht mich auch nicht euphorisch. Wenn ich sehe, wie oft und wie lang andere die Lampen leuchten lassen, muss ich sagen, dass wir mit unseren sparsam eingesetzten Glühlampen weniger Strom brauchen. Nicht die Leistung macht den Stromverbrauch aus, sondern Leistung mal Zeit.

    Man hätte besser Zielvorgaben gemacht, wie viel oder wenig Strom ein Haushalt verbrauchen sollte, statt bestimmte Lampen zu verbieten.

    Wir haben dort Stromsparlampen, wo es über längere Zeit Licht braucht, aber die Lichtqualität Nebensache ist (Aussenbeleuchtung, Badezimmer).
    Stromsparlampen im Keller oder Estrich brauchen garantiert mehr Strom, weil sie unnötig lange im Betrieb sind, ausser man ist gerade am Aufräumen :tongue:
     
    #11
    simon1986, 10 März 2009
  12. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich find das Licht von herkömmlichen Glühlampen schrecklich. Wir haben auch schon seit längerer Zeit nur noch Leuchtstofflampen und Halogenlampen. Die Glühlampen machen ein ungemütliches Licht mit tiefen Schatten und haben so einen schmutzig gelb-rötlichen Farbton.

    Offenbar scheint das einigen zu gefallen, deswegen bemüht sich die Industrie jetzt Leuchtstofflampen mit niedriger Farbtemperatur rauszubringen. Wärmere Lampen wird man dann wohl nur noch im Puff finden. :zwinker:

    Die meisten meiner Lampen starten sehr schnell, nur eine ist recht alt und von nicht so guter Qualität, bei der dauert es eine Weile. Die will aber leider nicht kaputt gehen und vorher tausch ich sie nicht aus. :grin: Mit der Lebensdauer bin ich sehr zufrieden.

    Ärgerlich finde ich, dass wenn die mal kaputt sind, das Vorschaltgerät mit entsorgt werden muss. Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

    Fraglich ist, warum andere renommierte Testinstitute auf völlig andere Ergebnisse kommen, als die genannte Zeitschrift.

    Das "Problem" mit dem Elektrosmog scheint mir auch etwas merkwürdig. Wir haben ja dutzende von Strahlungsquellen in jedem Haushalt in Betrieb die oft wesentlich stärker sind, aber gerade von Leuchtstofflampen soll eine Gefahr ausgehen? Gibt es denn dafür irgendeine plausible Erklärung?

    Das die Entsorgung nicht funktioniert ist natürlich eine Schweinerei. Aber warum man das den Lampen anlastet versteh ich nicht so ganz. :ratlos: Sollen die denn alleine zur Entsorgungsstelle laufen? :confused: In anderen Ländern funktioniert das ja auch, da muss ganz klar der Verbraucher und der Handel in die Pflicht genommen werden.

    Der ganze Test scheint mir ein wenig unsachlich zu sein.
     
    #12
    metamorphosen, 10 März 2009
  13. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Du widersprichst dir selber!

    Denn genau diese Zielvorgaben gibt es, zunächst werden die wattstarken Lampen verboten, also die wo das meiste Einsparpotenmtial ist, die ausserdem am einfachsten zu ersetzen sind, denn die 100Watt Glühlampe ist seltenst im schicken Wohnzimmerkerzenleuchter zu finden.
    Die kleineren Wattagen folgen dann später.

    Zudem hat man die Glühlapmen nicht verboten, sondern man hat Mindestanforderungen an die Effizienz gestellt, diese werden dann weiter verschärft, an die Entwicklung angepasst.

    Wer glaubt es muss unbedingt ein Leuchtmittel mit Glühfaden haben, der kann derzeit ohne Probleme zu Halogenleuchtmitteln greifen, dise sind schon länger in den gleichen Bauformen wie normale Glühlampen erhältlich.
    Dabei ist die Halogenlampe wesentlich effizienter und hat ein wesentlich besseres Farbspektrum.

    Das Farbspektrum von normalen Glühlampen ist übrigens so schlecht dass in vielen Anwendungsfällen alleine aus diesem Grund auf andere Techniken zurückgegriffen werden muss.

    Gruß
     
    #13
    Koyote, 10 März 2009
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich hab nur noch Energiesparlampen. Ich finds sie hell genug und dass es mal 2 Minütchen braucht, bis sie richtig hell sind, das stört mich nicht. Bei meiner letzten Stromabrechnung bekam ich 7 Euro zurück, obwohl meine Wohnung jetzt viel dunkler ist als die alte und ich praktisch immer irgendeine Lampe brennen hab. Ich kann natürlich nicht 100%ig sagen, wieviel Anteil daran die Energiesparbirnen haben, aber auf jeden Fall fand ich es gut so.

    Ich hab die Birnen jetzt auch schon seit fast 2 Jahren in den Lampen und bislang ist noch keine kaputt gegangen bzw. ich musste noch keine auswechseln.
     
    #14
    krava, 10 März 2009
  15. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Wir haben auch zum grossen Teil Halogenlampen. Ich meinte auch nicht diese Lampen.

    Ich meine nur: was spart am meisten Energie im Keller, wenn man rasch eine Flasche holt, oder im Estrich, wenn man einen Koffer holt?
    Wir müssen uns jetzt neuerdings deswegen Vowürfe anhören von Leuten, die nachts den Garten beleuchtet und zwei Autos haben...

    Grundsätzlich geht der Schritt ja in die richtige Richtung. Warum aber verbietet man nicht erst mal Geräte mit Stand By Betrieb?
     
    #15
    simon1986, 10 März 2009
  16. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Wir haben im ganzen Haus bisher nur in zwei Lampen Energiesparbirnen.

    Ich finde die Dinger beschissen: Das Licht ist und bleibt "kalt" und nicht wirklich angenehm fürs Auge, auch wenn bisweilen behauptet wird, dass das bei den neuen und modernen nicht der Fall sei.

    Es ist bisher nicht wirklich bewiesen, dass die ökologisch was bringen. Falls das Verbot ansteht, werde ich mir jedenfalls ein großes Lager mit alten Glühbirnen anlegen.
     
    #16
    User 77547, 10 März 2009
  17. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wir haben genau 1 Energiesparlampe in der Stehlampe im Wohnzimmer. Die brennt auch am meisten und von daher find ich es recht sinnvoll. Das ist aber die einzige die wir haben finde die Dingeer ganz schln teuer!
     
    #17
    capricorn84, 10 März 2009
  18. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Die Energiesparlampen sind nicht teuer, selbst wenn man eine normale 60 Watt Glühlampe durch eine 15 Watt ESL ersetzen würde und die ESL nur 1000h Stunden hält (also genauso lange wie die Glühlampe), spart man schon Geld ein.

    Zum Nachrechnen:
    1000h * 60 Watt = 60kwh --> ca. 12€ Stromkosten
    1000h * 15 Watt = 15kwh --> ca. 3 € Stromkosten

    Die ESL dürfte sogar hier schon 9€ teurer sein als die normale Glühlampe.

    Tatsächlich ist die Ersparnis deutlich größer, denn die meisten ESL halten erheblich länger (ca. 10mal so lange) und außerdem benötigt man eben keine 15Watt ESL als Ersatz sondern nur 9-12 Watt.

    Bei der Betrachtung wird gerne vergessen dass die interessanten Kosten eben nicht die Anschaffungskosten sind, sondern die Betriebskosten.

    Gruß
     
    #18
    Koyote, 10 März 2009
  19. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    1. Habt ihr bei euch in der Wohnung Energiesparlampen?
    nein
     
    #19
    Sheilyn, 10 März 2009
  20. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Teils - teils.

    Stromsparlampen benötigen bei der Herstellung mehr (graue) Energie und sind Sondermüll.

    Wir sparen auf andere Art deutlich mehr elektrische Energie: Elektrogeräte der A-Klasse, Netzschalter für TV usw., Licht ein nur wenn und solange nötig.
     
    #20
    BABY_TARZAN_90, 10 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Energiesparlampen
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
2 Oktober 2010
19 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
7 Mai 2009
37 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
30 November 2007
19 Antworten
Test