Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit
    354
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #1

    Englisch auffrischen :-) ??????

    hi , ich hatte bis zur 10 Klasse Englisch!

    Ich möchte es jetzt wieder etwas aufrischen da ich in meiner jetzigen Ausbildung kein Englisch als lernfach habe !!!

    kenn ihr gute Vokabeltrainer (Cd-Rom z.B)

    Und vor Allem kennt ihr gute (nicht zu schwere) Englische Bücher :smile:

    Dan´ke
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Englischbericht
    2. englisch
    3. Englischübersetzung
    4. englisch...?!
    5. Englischreferat.
  • thomHH68
    thomHH68 (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    867
    103
    2
    nicht angegeben
    4 Mai 2006
    #2
    Als Sprachkurse kannste mal die Sachen von PONS ausprobieren, die sind nicht schlecht. Aus dem, was es so online gibt, kannste mal folgende Seite anschauen: www.ego4u.de.
    Ansonsten wäre eher ein VHS-Kurs zu empfehlen, weil beim Alleinlernen schnell die Motivation abhanden kommt.
     
  • Bandyt
    Bandyt (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #3
    Meine Freundin macht gerade einen Englisch-VHS-Kurs und ist sehr zufrieden damit. Ein weiterer Tipp ist, sich DVDs auf englisch anzusehen (Kannst ja anfangs den Untertitel anmachen).

    Ein gutes (einfaches) englisches Buch ist "Fatherland" von Robert Harries.
     
  • NewHorizons
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    4 Mai 2006
    #4
    Betreffend englische Bücher würde ich mir an Deiner Stelle ein Buch (Belletristik), das Du bereits auf Deutsch gelesen hast (vielleicht hast Du ja einen (englischen/amerikanischen) Lieblingsautor) und das Dir gefallen hat, im englischen Original kaufen und noch einmal lesen. Das hat den Vorteil, dass Du Dich auf die Sprache konzentrieren kannst und nicht so sehr darauf, die Handlung zu verstehen. Wenn das gut geklappt hat, nimm eines, das Du noch nicht kennst. Dabei steigern sich die Englischkenntnisse ganz von selbst, und irgendwann liest Du dann die kompliziertesten Sachbücher auf Englisch.
     
  • starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #5
    Harry Potter. Richtig leicht zu verstehen.
    Sonst kann ich noch solche Lernbücher empfehlen, wo am Rand noch Vokabelangaben stehen.
     
  • eine_elfe
    eine_elfe (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    101
    0
    Verlobt
    4 Mai 2006
    #6
    fahr nach möglichkeit ins ausland und /oder such dir nen tandempartner!
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2006
    #7
    Von Vokabeltrainer halte ich nicht viel. Wie oft wirst Du dich wirklich im stillen Kämmerlein hinsetzen und Vokabel büffeln, wenn es keinen Zwang gibt?
    Such Dir lieber etwas das dich interessiert. Lies englische Nachrichten im Netz. Such Dir englische Webseiten und Foren über Themen, die dich auch so interessieren. Lies die Bücher, die Dir auch auf deutsch gefallen.
    Filme sind auch keine schlechte Idee, da gewöhnt man sich auch an Aussprachen. Das Problem ist, dass der Ton manchmal sehr schwer zu verstehen sein kann, je nach Akzent.
     
  • ATS21
    ATS21 (35)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2006
    #8
    Flieg für ein paar Wochen in ein Einglischsprachiges Land,........ Bringt mehr als alles andere und leg Dir für hier dann ein Abo von ner Englischen Tageszeitung ala New York Times oder Washington Post zu. Und notfalls tut's CNN auch. Vielleicht auch einige kontakte zu US Soldaten stationed hier in Deutschland........
     
  • NewHorizons
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    5 Mai 2006
    #9
    Bei Filmen sind DVDs mit auswählbaren Untertiteln sehr empfehlenswert. Tonspur natürlich die englische auswählen. Wenn die schriftlichen Englischkenntnisse ausreichen und es nur am akustischen Verstehen hapert, dazu die englischen Untertitel einblenden (sonst für den Anfang eben die deutschen).
     
  • starcruiser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    5 Mai 2006
    #10
    Kenne die Situation nur zu gut, Englisch war früher in der Schule mein Favorit, jetzt im Berufsleben brauche ich es im Moment gar nicht mehr. Und so geht jede Menge des erlernten flöten :geknickt: .

    Momentan mache ich deshalb einen VHS-Kurs.
    Hatte mir zwar vorgenommen (wohl wie du jetzt) auch zuhause daran zu arbeiten, aber alleine hat man meist eh keinen Bock und so lässt man recht schnell die Finger wieder davon :ratlos: .
    In der Gruppe bringts doch irgendwie mehr, und durch die Hausaufgaben ist man dann gewissermassen auch "gezwungen",
    sich daheim noch damit auseinanderzusetzten. Zumindest mir hilft es bei der Überwindung des inneren Schweinehundes :zwinker: .

    Gut ist auch ist der oben bereits erwähnte Vorschlag, die Nachrichten auf CNN zu verfolgen.

    Auch nicht schlecht sind Urlaubs-Sprachkurse im Ausland (hab ich auch schon gemacht, so lernt man auch noch neue Leute kennen und eine andere Umgebung, in der man seine Kenntnisse auch gleich im Alltag nutzten kann).
     
  • Acores
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    5 Mai 2006
    #11
    als buch kann ich dir von Louis Sachar 'Holes' in der Klett ausgabe empfehlen. Leicht zu verstehen und auch leicht zu lesen, nicht zu viele fremdwörter, aber auch nicht zu lasch...also ich find das ganz gut:smile:
     
  • starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2006
    #12
    Zeitungen kann ich dir gar nicht empfehlen. Schon bei deutschen hab ich z.t. probleme mich auf den Text zu konzentrieren, weil er so kompliziert ist, da ist die NYT nicht anders. Dann immer noch eher Zeitschriften (ich liebe die US Cosmo), aber da lernt man größtenteils colloquial.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    5 Mai 2006
    #13
    Du könntest ja auch in internationalen Chats dein englisch auffrischen neben irgendwelchen Büchern. Wär evtl. eine Alternative zum Auslandsaufenthalt, falls es momentan nicht drin ist. Praktisch verbessert man sich immer besser als theoretisch.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste