Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Entäuscht von seinem Verhalten

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von rosenrot70, 1 Februar 2006.

  1. rosenrot70
    Gast
    0
    Hallo zusammen, bei mir war gestern folgende situation:
    Mein opa ist gestern morgen gestorben. Ich habe meinem freund eine sms darüber geschrieben da er am arbeiten war. Muß dazu sagen das er selber Bestatter ist und er mit seinem vater selbstständig ist.
    Nun kommt er am mittag nach hause,ich sitze vor PC und er sagt mir so zwischen tür und angel " das tut mir leid mit deinem opa" mehr nicht. Habe auf die situation gleichgüldig reakirt und die achseln gezuckt. Er fing dann an er muß noch zu dem jüngeren bruder was anschließen und dann zum mittleren bruder sachen vorbei bringen (die aber schon seid letztes jahr sept. bei uns stehen) und ist nicht näher auf meine situation eingegangen. Er zog sich um fragt mich was ich dann gleich noch vorhab -sagte ihm das ich zu meiner tante fahre- gab mir einen kurzen "abschiedskuss und war weg. Ich komme so um 18uhr nachhause er war nicht da. Um halb sieben kommt er,fragt mich ob ich eben mal mein auto vor der garage weg fahren könnte. Habe erst nicht reakiert und dann gesagt wo mein schlüßel liegt,dann ein kurzes hin und her wegen wegfahren,ich habe etwas gereizt reakiert er blufft zurück nimmt meinen schlüßel und dann war er auch wieder weg. NICHT ein mal die frage wie es mir geht usw. NIX. Um halb 10 kommt er dann wieder,leicht sauer und beleidigt das ich ihn vorhin etwas angefahren habe. Er hat dann den restlichen abend nicht mehr mit mir geredet und mich -naja mehr oder weniger- ignoriert. Ich hätte gene mal mit ihm darüber geredet ihn gefragt -da er sich auskennt- wo man schöne aber auch günstige grabschalen bestellen kann usw. aber nix:flennen: :flennen:
    Naja ich dann vor den PC er auf dem sofa eingepennt. Habe ihn dann so um 0uhr mal geweckt das ich ins bett geh,er schaut nur kurz hoch und macht die augen wieder zu:geknickt: :cry: bin dann allein ins bett. wo er dann kam lag ich noch wach,aber er legte sich auf seine seite und nahm mich noch nicht mal in den arm:geknickt: :flennen:
    End vom lied ich hab auf dem sofa gepennt:cry:
    Was soll ich tun,wie mich verhalten? bin echt schwer entäuscht von ihm:cry: :cry: :cry:
     
    #1
    rosenrot70, 1 Februar 2006
  2. mahalanobis
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    1
    vergeben und glücklich
    mmh, sorry wegen deinem opa. aber auch hier gilt die grundregel: wenn du was von einem mann willst, dann sag ihm das.

    ich weiss natürlich nicht, wie gut er deinen opa kannte, aber wenn er selbst bestatter ist kommt er oft mit dem tod an sich in berührung und könnte da etwas abgehärtet sein.

    ausserdem hat er doch gesagt, das es ihm leid tut. und wenn du im arm genommen werden willst dann sag ihm das.
     
    #2
    mahalanobis, 1 Februar 2006
  3. sOuLjA
    sOuLjA (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich etwas blöd gelaufen,bei männern ist das aber halt öfters so das sie das von allein nicht riechen das die freundin in den arm genommen werden möchte. Ich kenn das von meiner freundin,das ist zwar jetzt nicht sowas wie mit deinem opa aber ihr gehts halt sehr schlecht weil sie zur zeit stark neurodermitis hat,ich wusste zwar das belastet sie aber wusste ja nicht wie sehr,irgendwann hab ich dann erfahren das sie da fast jeden tag geweint hat und ich nehm sie jetzt auch immer in den arm,hätte sie das sofort gesagt dann hätte ich bestimmt nicht nein gesagt weil sie mir ja leid tut und ich quasi mit leide.

    Sag solche Dinge besser immer direkt das er dich mal drücken soll,wir männer raffen das manchmal nicht,wobei ich bei so ner sache wie mit dem opa schon anders reagiert hätte :smile: Aber wie oben gesagt hat er ja öfters damit zutun und dadurch evtl etwas abgehörtet
     
    #3
    sOuLjA, 1 Februar 2006
  4. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich denke auch, dass er das nicht verstanden hat, wie viel dein Opa dir bedeutet hat. Für ihn ist das Sterben von Leuten das Tagesgeschäft, von daher ist es nichts besonderes.

    Du hättest es ihm wirklich sagen sollen. Oder einfach zu ihm gehen sollen und dich an ihn lehnen und so.

    Ging' mir einmal fast ähnlich. Meine Oma lag' im Sterben und mein Freund hat es anfangs auch nicht verstanden, dass ich tagelang so gelitten habe. Dann hab' ich ihm aber mal unter vier Augen erzählt, wie viel mir das Ganze bedeutet und wie nahe mir das geht.
    Das hat er dann super verstanden, danach haben wir oft da gestanden und uns einfach in den Armen gehalten.
    Auch auf der Beerdigung standen wir beide eng umschlungen am Grab.
     
    #4
    Ambergray, 1 Februar 2006
  5. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Hmm von mir ist einmal eine Freundin gestorben. Zwar nicht meine beste oder eine, zu der ich wahnsinnig viel Kontakt gehabt hätte, aber es hat mich schwer getroffen. :cry:
    Ich erzählte es meinem (jetzt) Exfreund und er hatte nichts besseres zu tun, als das zu ignorieren, mit mir Streit anzufangen, mich anzuschreien und mich fertigzumachen.

    Da dachte ich auch mal, was mit ihm denn überhaupt los ist und war wahnsinnig enttäuscht.
    Aber ihm hat es hinterher extrem leid getan, als ich ihm erklärte, dass er, wenn eine Freundin von mir stirbt, nicht meine Trauer noch verstärken muss durch Anschreien und sonst was. Dass ich mir eher gewünscht hätte, dass er mit mir nett geredet hätte, mich getröstet, was weiß ich was, nur halt nicht noch mehr fertig machen.

    naja hinterher hatte ich auch nichts mehr davon :mad:
     
    #5
    User 15848, 1 Februar 2006
  6. User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich sehr gut verstehen. Mein Opa ist letzten Dienstag verstorben und als ich das meinem Freund gesagt habe, kam von ihm nur ein "Das tut mir leid. Mein Beileid".. das war's..nichts weiter.
    Ich war so enttäuscht, dass er danach auch nicht mal gefragt hat, wie es mir geht oder irgendwas. Hauptsache er würde mal mit mir reden. Naja, irgendwann wurde mir das zu viel und ich habe ihn darauf angesprochen, wieso er so ist. Er meinte, dass er mit sowas sehr schlecht umgehen kann, da er nie die passenden Worte findet und nicht weiß, wie er sich verhalten soll. Deshalb hat er sich etwas zurückgezogen.

    Bei deinem Freund denke ich eher, dass es für ihn schon zum Alltag gehört, dass Menschen sterben und nicht bedacht hat, dass dir das alles sehr Nahe geht. Sprich ihn mal darauf an und sag ihm einfach mal, dass du gerne mit ihm darüber reden würdest.
     
    #6
    User 42853, 1 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entäuscht seinem Verhalten
Septemberfee
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Juni 2010
4 Antworten
CrazyJo
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 März 2007
45 Antworten
schäefchen777
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Februar 2006
7 Antworten