Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Entfernung - Ich glaub es einfach nicht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Neonlight, 6 August 2008.

  1. Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    nicht angegeben
    Hab schon lange keine Threads mehr erstellt hier glaub ich - wird mal wieder Zeit für einen :zwinker:

    Um aufs Thema zu kommen: Habe endlich wieder eine gefunden die einfach "perfekt" ist. Würde auch alles gut klappen und von ihrer Seite sieht das ähnlich aus.

    Problem ist die Entfernung (und die mag für viele Fernbeziehungstypen hier lächerlich wirken), es sind ca. 60 km, so genau weiss ich das nicht.
    Ist nicht wirklich viel und trotzdem kommt das ganze teuer (Bahn). Hab zwar bald Führerschein und Auto, trotzdem. Kostet ja auch.
    Mehr als am Wochenende wird da wahrscheinlich nicht drinliegen weils einfach wieder ne Stunde Fahrzeit ist in eine Richtung..

    Das ganze ist irgendwie auch recht psychologisch. Meine letzte Freundin wohnte auch ne Stunde entfernt obwohls nur 10 km sind (Bergdörfer und ähnliches). Irgendwie versuch ich mir die ganze Zeit klarzumachen, dass das das selbe ist aber andererseits ist es einfach seltsam so weit weg zu sein von ner Freundin..

    Bin einfach unentschlossen, weiss nicht ob ichs riskieren soll oder nicht weil ich absolut keine Lust habe nach wenigen Wochen wieder aufgebe zu müssen...

    War mal jemand in der selben Situation?!
     
    #1
    Neonlight, 6 August 2008
  2. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    300 km und 4 Std Fahrt, das jedes Wochenende seit letztem Sommer :zwinker:
    Das geht, glaub mir.
     
    #2
    Kiya_17, 6 August 2008
  3. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Mein Freund und ich haben uns kennengelernt als ich 17 war. Wir waren 50km auseinander, 1 1/2 Stunden Fahrt mit den Öffis. Wir haben uns das ganze Wochenende gesehen und immer mittwochs. Entweder kam er zu mir oder ich zu ihm oder wir trafen uns in der Mitte und gingen ins kino, spazieren, eine Bar usw.
    Dann 2 Jahre später sind meine Eltern ausgezogen, da war er dann 4-5Tage die Woche ganz bei mir und vor 1 1/2 Jahren sind wir zusammengezogen. Alles in allem sind wir also bald 7 Jahre zusammen, es klappt also :smile:
     
    #3
    Aurinia, 6 August 2008
  4. X-Dream
    X-Dream (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    458
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja - wenn sie wirklich perfekt ist, dann sind 60 km nichts.
    durch würdest dir irgendwann in den arsch beißen, wenn du's nciht versuchen würdest! :zwinker:
    und cih mein 60 km sind ja nciht so wirklich viel :zwinker:
    und wenn man sich jedes WE sieht, dann ist das doch schonmal was :zwinker:
    letztlich müsst ihr es entscheiden, aber wenn da gefühle füreinander sind, solltet ihr das schon wagen! :smile:

    LG und viel erolg! :smile:

    Christoph
     
    #4
    X-Dream, 6 August 2008
  5. Kassiopeia
    Kassiopeia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo

    hab ich das jetzt richtig verstanden, dass du dir überlegst, ob du dich aufgrund der entfernung nicht mehr mit ihr treffen bzw. schluss machen willst (weiss ja nicht, seid ihr zusammen?)?

    meine meinung ist, dass entfernung nicht unbedingt ein hindernis für eine Beziehung ist. eher im gegenteil: die spannung bleibt einfach mehr aufrecht erhalten, weil man sich ja immer aufeinander freuen kann.

    mein rat an dich: erst schauen, wies läuft, danach kannst du ja immer noch für dich die konsequenz ziehen, wenns nicht klappen sollte. ich wünsch dir jedenfalls viel glück dabei.

    lg
     
    #5
    Kassiopeia, 6 August 2008
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Manchmal verstehe ich die User hier einfach nicht. 60 km. Das ist so weit, wie ich monatelang täglich zur Schule gefahren bin. So weit, wie einer meiner Arbeitsplätze von meiner Wohnung entfernt ist. Und es sind gerade mal 10 km mehr als mein Freund von mir entfernt lebt.

    Was sagt uns bzw. mir das? Es ist NICHTS, keine Entfernung, einfach gar nichts. Wie kann man sich wegen sowas denn groß Gedanken machen? Wo keine Probleme sind, schaffen sich einige Leute offenbar welche.
     
    #6
    User 18889, 6 August 2008
  7. Scary78
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Freundin wohnt ca 35 KM von mir und da ich momentan kein auto habe muss ich mit Bus & Bahn fahren , das kostet mich Pro Fahrt 15€ , das heißt hin - zurück 30 € für einen tag und da ich dann meistens noch den 2 tag des wochenende mit ihr verbringen möchte kostet es letztendlich 60 € und das meistens mal 4. mache das jetzt seit gut 6 monaten und es geht wirklich ins geld , ich gehe zwar arbeiten aber trotzdem bleibt dann von meinem lehrgeld nicht mehr al zu viel übrig um mal mit ihr weg zu fahren oder was zu unternehmen , aber ich möchte auch nicht weniger zu ihr fahren denn ich brauch es einfach soviel zeit mit ihr zu verbringen.
     
    #7
    Scary78, 7 August 2008
  8. möpi666
    Gast
    0
    Wenn man will, geht das alles. Du musst dir nur überlegen, ob sie dir das wert ist. Sich jedes Wochenende sehen zu können ist ja schonmal nicht soo wenig. Das ist alles aushaltbar.

    Zum Thema Kosten. Auf dauer ist es schon einiges an geld, aber grade, wenn man Bahn fährt gibt es oftmals irgendwelche Angebote, so dass es halbwegs bezahlbar ist :zwinker:

    Ich führ jetzt seit fast 2 Jahren eine Fernbeziehung über 200 Km und wir können uns nur jedes 2.-3. Wochenende sehen. Und selbst so kann es klappen.

    Du meinst, sie ist perfekt, also dann versuch es doch. Ich würde es bereuen, es nicht wenigstens versucht zu haben.

    LG, möpi
     
    #8
    möpi666, 7 August 2008
  9. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Und schon hast du deine Frage doch selbst beantwortet. :zwinker: In Zeiten von Bus, Bahn usw. sind 60km ja nun wirklich nicht mehr die Welt. Klar, es geht aufs Geld, aber wenn sie perfekt ist. :smile:
    Ich an deiner Stelle würde es auf jeden Fall probieren. Wenn du es nicht tust, wirst du dich immer fragen "Was wäre gewesen wenn ..." Und das möchtest du bestimmt nicht :smile:
     
    #9
    Guzi, 7 August 2008
  10. Tanglong
    Tanglong (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich musste jetzt mal lachen, als ich die Entfernung gelesen habe. 60 km fahre ich 3 Mal die Woche zum Kung Fu Training. Hin und zurück, also macht das 3 Mal 120 km in der Woche. Ok, mit einem Kollegen zusammen, und da wechseln wir uns mit dem Fahren ab. Wenn man etwas wirklich will, dann schafft man das auch. Also, nimm sie Dir, sonst kommt ein Bauer daher und die Frau ist weg.
     
    #10
    Tanglong, 7 August 2008
  11. User 35990
    User 35990 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    103
    8
    Verheiratet
    Moin,
    also ich kann die Bedenken ein Stück weit verstehen. Leicht ist es nicht unbedingt, gerade wenn man net allzu *reich* ist und wenig mobil.

    Aber selbst wenn es nicht klappt und ob es das tut oder nicht liegt nicht and er Entfernung sondern schlicht weg an euch. Wenn es passt sind auch 600km kein Problem, hast du es wenigstens versucht.
    Meine letzte *Fernbeziehung* (waren auch *nur* 100km) hat leider keine 5 Monate gehalten, aber ich bereue keinen einzigen Tag. Sicher tut es weh wenn es daneben geht, aber das wäre es dannw ahrscheinlich auch ohne Entfernung. Aber wenn sie *perfekt* ist wird das schon. Für die Liebe lohnt es sich immer zu kämpfen ;-)
     
    #11
    User 35990, 7 August 2008
  12. gammaxy
    gammaxy (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    113
    72
    Verheiratet
    Hi,

    ich habe heraus gelesen, dass Du in einer dörflichen Gegend wohnst. Ist es da nicht eh wahrscheinlich, dass deine zukünftige Freundin etwas weiter weg wohnt?

    Grüße!
     
    #12
    gammaxy, 7 August 2008
  13. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    60 km :zwinker: Noch viel weniger. :smile:
     
    #13
    Guzi, 7 August 2008
  14. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    smile
    ich hab mich auch gefragt, ob der ts erwartet das die nachbarstochter seine zukunft sein soll. :grin:

    man kann sich das leben natürlich einfach machen und so tun als ob eine entfernung von gerade mal 60 km unüberwindbare hindernisse darstellen, aber ich bin der meinung, wenn man wirklich liebt sind auch 600 oder 6000 km kein problem ... ausser der tatsache, das man sich bewusst sein muss seine große liebe nicht ständig bei sich haben zu können.

    deine letzte Beziehung ist sicherlich auch nicht an den kilometern gescheitert. :zwinker:

    geht man eine beziehung ein, muss man sich darüber im klaren sein, das BEIDE seiten es auch wirklich wollen.
    halbherzigkeiten helfen da nicht, sondern da sollten beide an einem strang ziehen ... und das sollte in einer (liebes)beziehung immer der fall sein, denn sonst hat es eh keinen sinn.

    als ich meine frau kennengelernt habe, waren wir 400 km auseinander und haben über fast 2 jahre eine fernbeziehung geführt, bis wir uns sicher waren, das das klappen kann und sie ist dann zu mir gezogen.
    bis dahin ging dann schnell mal ein halbes monatsgehalt nur fürs telefonieren drauf. (vorvorwahlen gabs vor 11 jahren noch nicht)
    alles in allem hat uns das sicherlich monat für monat 1000 euro gekostet, aber es war uns beiden jeder cent wert, weil wir nicht nur geld sondern gefühle investiert haben.

    natürlich ist so eine fernbeziehung immer mit risiken verbunden.
    man muss dem anderen vertrauen entgegenbringen, aber es gibt telefone und das internet um sich täglich zu sprechen und emontional nahe sein zu können.

    den kopf von vorn herein in den sand zu stecken und sich selber schon zu sagen das das vermutlich eh in die hose geht, halte ich jedenfalls für wenig sinnvoll und man muss sich eben klar darüber sein was man wirklich will.
    sich schon VOR einer echten beziehung selber ein entschuldigungsschreiben zurecht zu legen ist sicherlich kein guter ansatz und lässt in mir die frage aufkeimen, ob du sie "nur" magst, oder wirklich liebst ... denn würdest du wirklich lieben, würdest du dir solche fragen vermutlich gar nicht stellen und zweifeln.
    natürlich darf man nicht nur mit der rosaroten brille durch die gegend wackeln und glauben das alles gut wird und bestimmte bedenken sind auch sinnvoll.
    deswegen hat meine frau ja auch ihren job nicht sofort hingeschmissen und stand etwa nach 2 tagen vor meiner haustüre. :grin:

    aber du lernst noch. :smile:
    lernst wie man eine beziehung führt, lebt und fühlt.

    mit allergrößter wahrscheinlichkeit wird sie nicht die eine sein mit der du im altersheim auf einer bank händchenhaltend sitzt und den sonnenuntergang bewunderst ... aber sie (die frau, wie die beziehung) kann dir erfahrungen bringen, um sich klarer über sich selbst zu werden und eines guten tages zu wissen was man selber erwartet und bereit ist zu geben.
     
    #14
    User 38494, 7 August 2008
  15. Larissa333
    Gast
    0
    mal ne kurze Zwischenfrage: Warum übernachtest du dann nciht einfach? dann würdest du 30€ pro Wochenende sparen.

    @TS: ich verstehe dass die Entfernung dir vielleicht Angst macht, aber man gewöhnt sich da ganz schnell dran.
    Ausserdem muss es ja nicht bei der Entfernung bleiben.

    Meinen Ex hatte ich fast jeden Tag gesehen und ich dachte, anders kann ich eine Beziehung nicht führen, Fernbeziehung halte ich nicht aus usw.
    Tja, es kam wie es kommen musste: ich lernte meinen jetzigen Freund kennen, der damals noch 600km von mir weg wohnte.
    Haben dann ca 1,5 Jahre die Beziehung über 600km geführt, dann ca 1,5 Jahre über 300km.... und seit vorgestern sind wir 3 jahre zusammen und wohnen seit wenigen Wochen zusammen :smile:

    Daher denke ich, dass 60km kein Grund sein sollten, die Beziehung zu beenden.

    Klar, es geht ins Geld, aber mir war es das wert. und 30-60€ pro Wochenende (wie bei Scary78) find ich machbar. ich habe bei 300km mit bahncard 50, die ja auch nochmal gut 100€ kostet, pro Wochenende 88€ bezahlt. Und öftersl bin ich dann auch, weil wir unseren 2-wochen-rythmus nur ungern in 3 wochen verlängert haben, auch 2 Wochenenden hintereinander gefahren, nur um eben dann keine 3 Wochen zum nächsten treffen warten zu müssen.

    Das sah dann auch mal so aus, dass ich Dienstag früh von ihm weg bin (hatte Montags keine uni) und Mittwochen abend wiederkam, weil Donnerstag Feiertag war und ich Freitag frei hatte. natürlich unsinnige Fahrten, teuer usw, aber es war es mir einfach wert.
     
    #15
    Larissa333, 7 August 2008
  16. Mìa Culpa
    Gast
    0
    Mich würde mal interessieren, was Du mit "ich glaub es einfach nicht", meinst?! Doch nicht ernsthaft, dass Dir das Schicksal so übel mitgespielt hat und Deine Neue nicht direkt um die Ecke wohnt? Die "Entfernung", von der Du schreibst, empfinde ich ja schon fast als lächerlich. Ja, ich hatte auch schon die ein oder andere Eher-Fern-Beziehung (sprich, man konnte sich nicht mal kurz jeden Abend sehen), aber 60 km würde ich nie als "Entfernung" bezeichnen. Zudem wohnst Du auf dem Land, da dürfte Dir doch eigentlich klar sein, dass man irgendwelche Kompromisse eingehen muss, wenn man bei der Partnerwahl flexibel sein will.

    Mit den Öffentlichen ist es in der Tat vielleicht etwas nervig, zeitaufwändig und unflexibel (ginge mir zumindest so, aber ich bin da eh parteiisch), aber mit dem Auto sind 60 km doch wohl überhaupt kein Problem. Was die jetzige Geschichte mit Deiner Ex zu tun haben soll, verstehe ich auch nicht so ganz. Hast Du aufgrund der Distanz die Kontrolle verloren und sie hat Dich mit dem Nachbarsjungen betrogen oder wie? Irgendwie fehlt da die Hälfte der Geschichte... :ratlos:

    Für mich klingt das jedenfalls so, als wäre diese Entfernung ein Vorwand, weil sie vielleicht doch nicht so perfekt ist, wie Du dachtest, vielleicht hängst Du noch an der Ex, bist noch nicht bereit für was Neues, whatever. Aber wegen 60 km?! Ich glaub das immer noch nicht. Ich bin über Jahre fast das Doppelte einfach (!) jeden Morgen über die Horror-Stau-Autobahn-Strecke gefahren und abends in der Rush Hour zurück. Mein Ex hat knappe 70 km zur Arbeit und das täglich und seit fast zehn Jahren.

    Du siehst, viele fahren diese Strecke um ihr täglich Brot zu verdienen. Für mein Privatleben würde ich das ohne mit der Wimper zu zucken fahren. Aber ob sie Dir wert ist, am Wochenende 2 Stunden Fahrtzeit und ~15 € Sprit zu opfern, musst Du selbst entscheiden. Ich denke auch, dass Du Dir ein Problem machst, wo einfach keines ist.
     
    #16
    Mìa Culpa, 7 August 2008
  17. Exelon
    Exelon (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    103
    4
    vergeben und glücklich
    Ich fahre seit 6 1/2 Monaten mindestens 2 Mal im Monat zu meinem Freund (er ebenso) und da ist eine Strecke 223 km lang und das geht schon ins Geld (Benzin ist nicht billig und unternehmen möchte man ja auch noch was), aber mir ist das alles wert, ich liebe es mit ihm Zeit zu verbringen und wir haben auch schon unsinnige Fahrten gemacht (nachmittags hin und dann am nächsten Morgen ganz früh wieder zurück), aber dafür hatten wir gemeinsame Zeit und die ist echt unbezahlbar.
    Es lohnt sich und 60 km sind wirklich nicht die Welt.
     
    #17
    Exelon, 7 August 2008
  18. User 35990
    User 35990 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    103
    8
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Na weiß ich doch, hab ganz bewusst ne Null dran gehängt ;-)
     
    #18
    User 35990, 7 August 2008
  19. Fischergeiz
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    naja 60 km sind ja nun echt kein problem.
    bei mir sind das über 12000 km
     
    #19
    Fischergeiz, 7 August 2008
  20. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Freund und ich führen auch eine Fernbeziehung über 400km. Sehen uns nur alle zwei Wochen. Ich muss zwar öfter zu ihm fahren, als er zu mir kommt, da ich im Gegensatz zu ihm nicht am Wochenende arbeiten muss, aber wir teilen uns in die Kosten rein und mit Bahncard 50 ist da viel getan. Es kommt wirklich nicht auf die Entfernung an. Meine Schwester hat 3 Jahre eine Fernbeziehung geführt und diese im Juli diesen Jahres nach 8 Jahren Beziehung geheiratet. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
     
    #20
    Dasmaedl, 7 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entfernung glaub einfach
Flexis
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2016
2 Antworten
Mele
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Dezember 2014
14 Antworten
Schneefall
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Oktober 2014
55 Antworten