Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Entscheidung: Neuer Job oder alter Job?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Dawn13, 22 Juni 2006.

  1. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo miteinander

    Ich bräuchte mal ein paar Ratschläge oder Inputs...

    Eigentlich bin ich an meiner aktuellen Arbeitsstelle zufrieden. Das Team ist gut, die Arbeit soweit interessant und abwechslungsreich und eigentlich hatte ich nicht vor, vor Ende meines nebenberuflichen Studiums (in einem Jahr) nochmals die Stelle zu wechseln.

    Allerdings habe ich jetzt ein Angebot von einer anderen Firma gekriegt, bzw. wurde über ein paar Ecken direkt für eine Stelle wärmstens vorgeschlagen.

    Pro neuer Job wäre:
    - Grossfirma mit guten Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten
    - Ich kenne den Chef bereits und käme persönlich gut mit ihm klar
    - Etwas mehr Gehalt plus eventuell Unterstützung bei den (sehr teuren) Ausbildungskosten
    - Die Arbeit wäre um einiges selbständiger als jetzt (Chef sucht auch jemanden, der sehr initiativ und eigenständig ist, was mir liegen würde)
    - Mein jetziger Chef ist bereits im Pensionsalter, meine andere Teamkollegin will in absehbarer Zeit eine Familie gründen und es besteht durchaus die Gefahr, dass das alles gleichzeitig geschieht und ich dann blöd dastehe, weil ich entweder keinen Job mehr habe oder mit jemandem weiterarbeiten muss, den ich nicht mag
    - Jetziger Job hat kaum Entwicklungsmöglichkeiten und trotz mehrere Filialen im Ausland ist die Chance, da jemals hinzukommen (was ich gerne würde) sehr gering

    Contra neuer Job:
    - Ich hatte eigentlich vor bzw. wollte versuchen, in 1.5 Jahren ins Ausland zu gehen (weiteres Studium) und auch wenn ich das weiterverfolgen könnte, so hätte ich wahrscheinlich ein äusserst schlechtes Gewissen, wenn ich dann schon wieder kündigen würde
    - Meiner jetzigen Firma gegenüber bin ich sehr loyal und es würde mir schwer fallen, das Team zu verlassen
    - Ich wäre zum Zeitpunkt der allfälligen Kündigung erst seit 2 Jahren in der jetzigen Firma und war in den Jobs vorher jeweils 9 Monate bzw. 1.5 Jahre dabei, evtl. machen sich so viele Wechsel nicht sehr gut im Lebenslauf, gleichzeitig bin ich noch jung und weiss noch nicht so ganz, wo ich hin will, könnte also vertretbar sein...

    Da das Angebot sehr überraschend kam, steh ich etwas zwischen Stuhl und Bank und weiss eigentlich so überhaupt nicht, was ich tun soll. Ich habe morgen zwar noch ein Gespräch mit dem HR, aber mehr pro forma und wenn ich wollte, könnte ich sofort unterschreiben...

    Wäre froh um ein paar neutrale Inputs...

    Besten Dank und viele Grüsse
    Dawn
     
    #1
    Dawn13, 22 Juni 2006
  2. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich weiß ja nicht, nachdem was du hier immer schreibst bist du ja voll der Workaholic.

    Da du ja nebenberuflich studierst, bist du, denke ich, ganz gut ausgelastet.

    Wenn du jetzt für ne neue Stelle empfohlen wurdest, so wird von deinem neuen Arbeitgeber ja erwartet, dass du dich ins Zeug legst, was unter Umständen mit deinen Studiumsleistungen kollidieren würde.

    Andererseits, wenn in deiner jetzigen Firma die Leute reihenweise aufhören, dann könnte das wie du ja schreibst auch eng werden.

    Mmmmh...

    Und wenn du in 1,5 Jahren eh ganz was anderes machen willst, warum willst du dir denn noch nen neuen Job aufhalsen?

    Alles in allem hast du Probleme, von dem der Großteil der Bevölkerung nur träumt.

    Und da ich dich als ne Frau einschätzen würde, die eh immer tut, was SIE für richtig hält, dürften Ratschläge von außen ja eh kaum einen Einfluss auf dich ausüben.

    Kumpel von mir hat mal den Satz in den Raum geworfen: "Entscheidungen treffen und dazu stehen!" Also nicht rumheulen wie "Ach, hätte ich doch.."

    Trifft die Sache ganz gut.

    Dann hab ich noch was: "Man ärgert sich im Leben am meisten über die Dinge, die man NICHT getan hat"

    Der Satz trifft bei mir öfter zu als ich es gedacht hätte.

    Alles in allem war mein Post keine große Hilfe, denke ich.

    DU musst mit deiner Entscheidung leben. Du lebst für dich und nicht für andere.

    Wenn du die Jobwechsel gut begründen kannst, dann sagt doch keiner was dagegen.

    Cousin von mir ist als Einzelhandelskaufmann oder sowas angefangen, jetzt ist er mit 30 Key Account Manager und hat die Leute unter sich, die sonst über ihm waren. Der hat auch zigmal die Firmen gewechselt, bis er nun da in hoher Position ist, wo er begonnen hat.

    Und dann gibt es da noch den Spruch: "Wer es wirklich drauf hat, der kommt immer nach oben!"

    Ich habe fertig.
     
    #2
    Henk2004, 22 Juni 2006
  3. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    So, hier mal die unqualifizierte Meinung einer äußerst wankelmütigen Studentin ;-)

    Was ist dir denn als erstes durch den Kopf gegangen als du das Angebot bekommen hast? Eher positv, negativ, neutral?
    Du hast doch jetzt sicher schon eine Weile darüber nachgedacht und wie ist das Gefühl zu dem neuen Job jetzt?

    Ist es denn schon sicher , dass du in eineinhalb Jahren ins Ausland gehst? Oder war das bisher nur in Planung?
    Ich meine du könntest deinen Auslandsaufenthalt doch noch ein, zwei Jährchen verschieben?
    So wie du schreibst, schätze ich dich so ein, dass du jemand bist der die Herausforderung sucht. Und das wäre der neue Job ja. Zudem hättest du dort ja bessere Aufstiegschancen, was dir doch auch sehr entgegen käme. Vorallem wenn du mehr Geld bekommst und somit das Studium besser finanzieren kannst.

    Das mit der Loyalität zu deinen Kollegen kann ich nachvollziehen. Aber meinst du nicht, dass sie es verstehen würden, wenn du weiterziehst um die Karriereleiter hinaufzuklettern? Ich glaube schon.

    Alles in allem ist es natürlich letzlich deine Entscheidung. Ich weiß jetzt nicht ob du ein Kopfmensch oder ein Bauchmensch bin. Da ich eher ein Bauchmensch bin würde ich nach meinem "Bauchgefühl" gehen.

    Liebe Grüße
    biene
     
    #3
    fleißige biene, 22 Juni 2006
  4. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Das stimmt.
    Gerade letzteres ist mir auch durch den Kopf. Gleichzeitig bin ich aber im Moment hier eben nicht ausgelastet und auch wenn das höchstwahrscheinlich nur temporär ist, so mag ich das überhaupt nicht. Ich hab ja gern Stress. Den jetzigen Job habe ich angenommen, als ich mitten in den Vorbereitungen vom Vordiplom stand - irgendwie gings dann schon... Aber du hast schon recht, möglicherweise überschätze ich mich diesbezüglich...

    Das ist für mich eigentlich sogar der Hauptgrund, der gegen die neue Stelle spricht... Andererseits ist da noch nichts definitiv und ich habe keine Ahnung, ob das überhaupt klappen könnte mit dem Ausland. Will heissen, es könnte zu folgenden worst-case-Szenario kommen: Ich nehm den Job nicht an, bin in nem Jahr mit Studium fertig, finde keine andere Stelle für Studienabgänger und muss den Job weitermachen, den ich bisher gemacht habe (was dann endgültig eine geistige Unterforderung wäre) oder alternativ löst sich mein ganzes Team auf und ich stehe definitiv ohne was da. Klar, dass das so eintritt, ist vielleicht nicht realistisch, aber ich bin diesbezüglich lieber so ein sicherheitsbedürftiger Mensch... Irgendwie.

    Ich weiss :tongue:

    Das ist in etwa schon so, aber objektive Meinungen von neutralen Dritten helfen trotzdem manchmal und sind ein guter Gedankenanstoss :smile:

    Das erste Gefühl war: Nein, will ich nicht.
    Dann erst hab ich mir mal das Jobprofil gescheit angesehen und nach ersten Gesprächen mit dem allenfalls zukünftigen Chef dachte ich mir irgendwann "hm, schlecht ist das ja nicht"... Momentan weiss ich nicht so recht, was ich denke...

    Eigentlich bin ich auch ein Bauchmensch, zwinge mich aber dann dazu, auch rational mal noch alle Pros und Kontras abzuwägen...

    Nein, das ist noch nicht sicher. Das war mal so ne Idee, aber da gibts noch tausend Dinge abzuklären, Tests zu bestehen etc. und selbst wenn das alles getan wäre, so gäbs immer noch keine Garantie, dass ich wirklich gehen könnte. Dass ich noch ein oder zwei Jährchen warten kann oder muss, ist sogar sehr realistisch...

    Es ist eher so ein "moralisches" Problem von meiner Seite. Sie würden es schon verstehen, denke ich. Aber sie haben mir irgendwie recht viel ermöglicht und mich unterstützt, dementsprechend fühl ich mich bescheiden, wenn ich jetzt gehen würde. Es ist auch so, dass ich echt noch nie ein so tolles Team hatte, die vorher waren immer eher anstrengend, aber das Team ist mir bei einem Job enorm wichtig und deshalb ist es mehr auch so ne innere Angst von mir, ich könnte an nen Haufen Idioten geraten... Allerdings hat man diesbezüglich halt nie ne Garantie.

    Das stimmt total, ja... Es ist zudem ein Arbeitsbereich, in dem man ohne entsprechende Ausbildung (zumindest hierzulande) wahnsinnig schwer reinkommt. Als ich vor zwei Jahren ne Stelle gesucht habe, bin ich schier verzweifelt, weil ich genau auf so was, wie das hier jetzt gewartet hatte, und es wollte einfach nicht klappen. Und jetzt schmeisst man mir das quasi vor die Füsse und da denk ich mir, dass mir der Einstieg in dieses Business nie mehr so leicht gemacht werden wird, wie jetzt...
    Ich denke aber auch manchmal "beim jetzigen Job weiss ich, was ich habe, warum ein Risiko eingehen". Gleichzeitig bin ich aber schnell gelangweilt und eher veränderungswütig (nur leider eben nicht risikofreudig), mit ein Grund, weshalb ich für die Stelle überhaupt zu interessieren war.

    Hach...
     
    #4
    Dawn13, 23 Juni 2006
  5. glashaus
    Gast
    0
    Darauf würd ich hören.
     
    #5
    glashaus, 23 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entscheidung Neuer Job
tux
Off-Topic-Location Forum
17 August 2011
5 Antworten
Powerlady
Off-Topic-Location Forum
10 September 2010
51 Antworten
nighti
Off-Topic-Location Forum
5 Mai 2008
25 Antworten