Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Entscheidung zwischen zwei Frauen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von gelbsucht, 13 Juli 2010.

  1. gelbsucht
    gelbsucht (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo zusammen,

    ich erzähle euch erst mal von meiner derzeitigen Situation und dann komme ich zu meiner Frage. Ich bin mit meiner jetzigen Freundin schon sehr lange zusammen. Seit vier Jahren führen wir eine Fernbeziehung und sehen uns eigentlich nur an Wochenden oder einmal unter der Woche.

    Die Chemie zwischen uns ist eigentlich perfekt. Wie lieben uns beide innig. Der Sex ist toll, abwechslungsreich, expermentierfreudig.Wir haben viele gemeinsame aber auch verschiedene Interessen.
    Und wir werden unsere Fernbeziehung demnächst wahrscheinlich zu einer "Nahbeziehung umwandeln". :smile: Auch das drum herum , wie Eltern, "Schwieger"eltern, Freunde und Verwandte stimmt und eigentlich ist alles phantastisch.

    Das einzige "Problem" ist, dass Sie meine erste Freundin und Sexualpartnerin ist(Sie hatte vorher zwei oder drei ernstere Beziehungen). Dadurch fehlt mir etwas Erfahrung im Bezug auf andere glückliche/-lose Beziehungen und andere Frauen

    Wie es das Klischee so will, habe ich jemanden in meiner Arbeit kennen gelernt. Und ich muss sagen ich bin einfach nur hin und weg. Mir stockt der Atem wenn ich Sie sehe (ich sehe sie jeden Tag, weil wir direkt zusammen arbeiten). Das Problem von Beziehungen in der Arbeit ist mir bekannt, aber erstmal zweitrangig.

    Ich denke auch, dass ich hier eine kleine Verliebtheit oder einfach die Lust auf was anderes ausschließen kann(sowas hatte ich schonmal und das vergeht). Auch ohne die rosarote Brille auf zu haben, haben wir doch so viel gemein, tolle wortgefechte und sind einfach so nah in unserem denken zueinander.
    Gleichzeitig komme ich mir vor als ob ich meine Freundin permanent betrüge (psychisch nicht physisch), weil ich so oft an meine Kollegin denken muss.

    Ich bin wirklich tief im Inneren zerissen und weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Soll ich alles wegwerfen, was ich mit meiner Freundin erlebt habe? Oder verpasse ich mein Glück mit meiner Kollegin?

    Ich will natürlich keine Anleitung von euch, wie ich mich verhalten soll. Mich würde es interessieren, wie ihr die Situation von außen einschätzt und was ihr tun würdet (die Mädels können sich ja nen hübschen Burschen vorstellen :zwinker: )

    P.S.: Beide Mädels sind wirklich äußerst hübsch aber auch grundverschiedene Typen.
     
    #1
    gelbsucht, 13 Juli 2010
  2. lule123
    lule123 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    26
    0
    vergeben und glücklich
    hallo erst mal bin zwar 14

    aber so eine bezihugn würd ich nicht weg werfen ich kenn genug freunde die es bereut haben ... und du liebst deine jetzige freundin doch und es kommt auch nicht immer aufs aussehen an ... also ich würde die bezihung weiterführen .... meiner meinung nach weil es ist sinnvoller und 4jahre wegzuwerfen ist eien schande finde ich ....
     
    #2
    lule123, 13 Juli 2010
  3. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Hm... ich denke in so eine Situation kommen wohl in einer langjährigen Beziehung viele Leute, denn wenn man schon eine Weile zusammen ist, scheint alles Neue zunächst natürlich furchtbar aufregend und interessant. Letztlich stelle ich aber immer die Frage: Ist dieses prickelnde Gefühl es wert eine gut funktionierende mit einem Menschen, den man liebt und mit dem man sich eine Zukunft vorstellen kann, wegzuwerfen?
    Für mich persönlich lautet die Antwort nein!

    Selbst wenn es mit dieser neuen Dame klappen sollte (was nicht sicher ist), wird auch diese Beziehung irgendwann nicht mehr so frisch und aufregend sein, wie sie es am Anfang wohl wäre.
    Und ich denke, wenn du deine Freundin wirklich liebst, wirst du dich daher gegen diese Frau auf der Arbeit entscheiden.
     
    #3
    Emilie, 13 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Du hast da ein ganz typisches Dilemma.

    Erste Beziehung, erste Sexualpartnerin und bis jetzt lief alles gut. Da kannst du - wie du selbst richtig erkannt hast - überhaupt nicht einschätzen, wie das alles zu werten ist.

    Wenn du erst einmal was wichtiges verloren hast und richtig derbe häßliche Liebeskummer erlebt hast, würdest du eher an deiner bisherigen Beziehung festhalten. Hättest du mehr "Spaß" mit mehr Frauen gehabt, wüsstest du vielleicht, dass es viele Menschen gibt, die mit dir kompatibel sind und das es dir viel bringt, deine Partner zu wechseln? Womöglich wärest du dann aber auch abgeklärter und wüsstest, dass da eben doch nicht so viel für deine Arbeitskollegin ist?

    Es ist überhaupt nicht einschätzbar, was du da für ein Typ bist. Dich müssen Erfahrungen erst einmal zu dem machen.

    Ich kann dir weder zum einen noch zum anderen raten: ich kann dir nur dazu raten, dass du dich entscheidest. Je länger, du es hinauszögerst, umso unsicherer wirst du sonst werden. Wenn dich deine Arbeitskollegin einfach nicht mehr loslässt, dann trägst du das in deine Beziehung rein - insbesondere, wenn es zur "Nahbeziehung" wird, kannst du das nicht verheimlichen. Sprich: weiter zögern ist gleichbedeutend damit, deine Beziehung zu schwächen. Wenn du das nicht willst, solltest du dich von deiner Kollegin konsequent fernhalten.

    Viele Menschen sind nicht auf Einzelpersonen beschränkt: unter anderen Umständen wäret ihr vielleicht ein hervorragendes Paar geworden. Aber vereinbar mit deiner derzeitigen Situation ist es nicht und es ist auch nicht wirklich fair, deine Kollegin diesbezüglich in der Schwebe zu behalten.

    Das soll nicht heißen, dass du deiner Beziehung nicht noch einer aufmerksameren Prüfung unterziehen solltest. Vielleicht ist es an der Zeit für dich, andere Erfahrungen zu machen und vielleicht ist dieser Wunsch einfach zu groß? Nimm dir etwas Zeit, das herauszufinden, aber drücke dich nicht um eine Entscheidung.
     
    #4
    Fuchs, 13 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Wenn Ihr beide das WIRKLICH so empfindet, habt Ihr das was jeder sucht,was man aber sehr sehr selten findet: eine optimale Beziehung, die gute Chancen hat, sehr sehr lange zu halten - wer weiß, vielleicht sogar das ganze Leben?

    Dass man aber in jungen Jahren mehr, etwas anderes erleben und fühlen möchte, ist normal und im Grunde auch richtig.

    Tja, ob Du was verpasst, ob Dir die Kollegen noch mehr "bieten" kann als Deine jetzige Freundin, kann man schlecht vorhersehen. Du hast ja noch nicht mir ihr gelebt, gesexelt, kennst sie, ihre guten und schlechten Seiten und auch ihr Umfeld nicht.

    Das sie Dir was neues, für den Moment Aufregenderes bieten kann, liegt in der Natur der Sache, der Reiz des Neuen, Unbekannten ... Es wäre fast unnatürlich, würdest Du der Versuchung nicht erliegen, sie noch näher kennenzulernen zu wollen ... und welcher Mensch fühlt nicht gerne die Schmetterlinge im Bauch, die in einer festen Beziehung irgendwann verloren gehen - allerdings ersetzt werden (können) durch Vertrauen, Halt und Liebe.

    Ich würde Dir empfehlen, Dir ganz bewusst ein langes Wochenende (oder einen Urlaub?) Zeit zu nehmen mit Deiner Freundin, in Dich hineinhorchen und für Dich fühlen, ob dieses Mädchen, mit dem Du schon so lange eigentlich wunderbar auskommst, wirklich Deine Herzdame ist und ganz wichtig: Du überhaupt IHR Herzbube bist? Auch solltet Ihr über Eure gemeinsame Zukunftsvorstellungen reden, träumen ... und einfach mal in den Raum stellen, was wäre, wenn einer von Euch sich in jemand anderen verliebt und wie man damit umgeht.

    Eine gute Beziehung ist im Grunde vor allem vom gegenseitigen Vertrauen und tief empfundener Freundschaft abhängig. Du betrügst im Moment Deine Freundin tatsächlich, weil Du das was Du nun erlebst, nicht mir ihr teilst und sie ahnungslos "ins Messer laufen" laufen könnte ... willst Du ihr das wirklich antun? Auch wenn es oft genau so läuft, ist es noch lange nicht richtig - oder? Warum solltet Ihr das nicht gemeinsam "durchstehen"? Keine Beziehung ist sooo sicher und fest, dass kein anderer sich dazwischendrängen könnte, wichtig aber ist, dass man den Respekt vor dem anderen niemals aus den Augen verliert und ehrlich ist, auch wenn es um sehr schwierige Themen geht.

    Ich sehe dies alles natürlich aus meiner Sicht, um vieles älter und um viele Erfahrungen reicher als Du. Und doch kann ich Dir weder raten an einer gut funktionierenden Beziehung festzuhalten, noch Dich in eine neue, vielleicht viel aufregendere und erfüllendere zu stürzen ...

    Aber ich kann Dir sagen: Einen Partner zu finden, mit dem so gut wie alles passt, bei dem man Glück und Zufriedenheit empfindet, ist sehr sehr selten.
     
    #5
    User 95608, 14 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entscheidung zwischen zwei
ShoutgunLady
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Januar 2016
10 Antworten
Hope20
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Februar 2014
4 Antworten