Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er arbeitet nur und hat fast keine Zeit mehr für mich.... Trennungsgrund?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Petraa, 31 März 2005.

  1. Petraa
    Gast
    0
    Ich liebe meinen Freund über alles, wir sind mittlerweile zwei Jahre zusammen.
    Doch das Problem: Er arbeitet den ganzen Tag bis spät in die Nacht (meistens auch an Wochenenden)
    Anfangs nahm er sich mehr Zeit für mich und wir konnten einiges unternehmen (war aber niemals öfter als einmal die Woche) und jetzt sehe ich ihn nur noch abends nach der Abeit und da ist er verständlicherweise ziemlich erschöpft.
    Darauf angesprochen sagte er, er kann sein Verhältnis zur Arbeit nicht ändern und er will es auch nicht.

    Ich könnte ihm zwar mit Trennung drohen, wenn er mir nicht mehr Zeit widmen sollte, doch ich will ihn ja nicht zwingen mit mir etwas zu unternehmen. Man kann ja keine Beziehung erpressen.

    Was soll ich tun?
     
    #1
    Petraa, 31 März 2005
  2. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Vielleicht mal etwas weniger egoistisch sein?
    Es ist heutzutage in Deutschland wohl schon fast ein privileg, wenn man sagen kann, man arbeitet den ganzen tag.
    Daher kann man deinen freund verstehen, wenn er das net ändern will.
    Und du hast ja sicher auch was davon (verdientes Geld etc) und solltest ihn da etwas unterstützen, als druck auf ihn aus zu üben.
    Warum ich so reagiere? Weil ich auch einen 14h tag habe, und meine freundin das auch net schön findet, sie mich da aber unterstützt und mich abends nett versorgt, wenn ich heim komme.
    Würde sie wie du reagieren, wäre ich echt traurig.
    Denk mal drüber nach ;-)
     
    #2
    chrith, 31 März 2005
  3. kleine_fee
    Gast
    0
    Ich kenne dein problem, mein freund hat auch unheimlich viel zu tun..er arbeitet unter anderem auch noch viel von zu hause aus zusätzlich und er hat nicht die normalen büroarbeitszeiten wie ich. er ist sehr viel beschäftigt, aber es sind auch arbeiten, die er nicht liegen lassen kann. er ist u.a. in der politik und hat oft am wochenende termine, wo er (oder wir) einfach präsent sein muss. gestern abend kam er um 12 heim. er hatte noch eine sitzung, die bis 10 ging und musste noch 2 std. danach nach hause fahren. wir haben wegen seinen verschiedenen tätigkeiten schon 2 wohnorte.

    aber wenn seine arbeit liegen bleibt, stapelt sie sich. kein anderer erledigt sie. dann wird er unzufrieden. wenn ich mecker, unterstütze ich ihn nicht. der unterschied zu deinem freund ist wohl, dass meiner es als weg zum ziel sieht, als übergang zu seinem traum, eine proffesur zu bekommen. das kann aber auch noch 2 jahre dauern.

    ich bin oft allein, z.b. auch ostermontag und es ist nicht einfach. vieles der hausarbeit hängt an mir. obwohl ich auch ne 41std.woche habe und mit ihm zusätzlich pendle. aber hinter jedem starken mann steckt eine noch stärkere frau.
    ich übe momentan, mit der situation umzugehen. er bietet mir dafür viel (nicht geld)..er ist fleißig, engagiert, intelligent, könnte eine familie versorgen, wir können uns zusammen viel leisten (ich bin nicht finanziell von ihm abhängig)...

    und er hat halt auch manche tage weniger zu tun, an denen ich ins büro muss.. er sagt dann auch nicht: ich will nicht, dass du arbeitest". ginge auch gar nicht. ich muss ja.

    dass er kaum festen zeiten hat heißt nicht, dass er die arbeit liegen lassen kann...

    trotzdem ist es schwer und oft ein kampf für mich...aber er gibt sich in letzter zeit auch mühe. für ihn ist es auch hart und es bringt nichts, wenn ich es ihm noch härter mache. ich muss ihn da unterstützen, damit es besser wird.

    du musst abwägen, ob du genug von deinem freund bekommst. was genau ist seine motivation, so viel zu arbeiten...erläuter doch mal.

    kopf hoch, fee

    edit: siehe crith *zustimm*
     
    #3
    kleine_fee, 31 März 2005
  4. elias
    Gast
    0
    @crith: Vielleicht hast du es noch nicht verstanden, aber manche Frauen wollen mehr als nur der Putzlumpen des Mannes zu sein.
    Egoismus...pah
     
    #4
    elias, 31 März 2005
  5. HaveABreak
    Gast
    0
    Heikles Thema.
    Ich bin gerade aus genau diesem Grund mit meiner Freundin auseinandergegangen. Sie hat auch den ganzen Tag gearbeitet und wenn sie dann nach Hause kam, hat sie sich auf die Couch gelegt und ist eingeschlafen. Am Anfang hab ich mich auch immer um sie gekümmert, hab ihr Essen gemacht und ihr zugehört, wenn sie Stress hatte. Sowas hält man aber nicht unendlich lang durch. Irgendwann bin ich halt immer unzufriedener geworden, weil ich halt überhaupt keine Aufmerksamkeit mehr bekommen habe. Und immer nur geben und nie was zurückkriegen ist auf Dauer sehr frustrierend und auch nicht Sinn einer Partnerschaft. Und das ist auch kein Egoismus, wenn man dann sagt, dass es so nicht geht. Man kann sich ja nicht total fertig machen und alle Gefühle ignorieren, nur weil die Arbeit als das Wichtigere eingestuft wird. Und wenn Dein Freund sagt, er kann und WILL sein Verhältnis zur Arbeit nicht ändern, ist ja irgendwo klar, dass sich das in nächster Zeit wohl nicht ändern wird. Am besten Du hörst in Dich rein, schaust wie Deine Gefühle aussehen und sprichst mit ihm darüber.
     
    #5
    HaveABreak, 31 März 2005
  6. Petraa
    Gast
    0
    Naja, mein Freund arbeitet meistens bis eins, zwei in der Früh und um 6 muss er wieder weg. Nur an den Wochenenden kommt er früher nach Hause (Doch nur selten vor 21:00)
    Er ist mittlerweile 33 und wird wohl bis ans Ende seiner Tage ähnlich hart schuften.

    Das letzte Mal, wo wir gemeinsam was unternahmen war zu Weihnachten.

    Wie soll ich ihn noch unterstützen? Bin ich wirklich so egoistisch, weil ich mehr will?
     
    #6
    Petraa, 31 März 2005
  7. kleine_fee
    Gast
    0
    @elias: zu dem thema nett versorgen gebe ich dir recht. ich mache bei zwar auch mehr, aber die tage, an denen mein freund mehr zeit hat als ich, ist er sich nicht zu schade, zu putzen und einzukaufen.das muss er auch

    mein hauptgedanke liegt einfach in der gegenseitigen unterstützung und toleranz. trotzdem bedarf eine gute Beziehung der täglichen arbeit.

    und mein freund unterstützt mich sehr bei meinem beruflichen werdegang...er will bestimmt keine putzfrau, im gegenteil.
    er ist 11 jahre älter und kann mir viel helfen. da nützt mir auch einfach seine arbeit und seine erfahrung. ich will noch ein 2. studium absolvieren und erfahre seine volle unterstützung...

    deshalb seh ich es auch als meine pflicht an, ihn zu unterstützen und zu motivieren...mit ihm den weg zu gehen, ohne meinen dabei aufzugeben. wir profitieren voneinander, was nicht immer leicht ist.

    aber ohne fleiß keinen preis

    @petraa:

    ok, ich verstehe Dich. das ist wirklich kein Leben. wir waren wenigstens ostern im kurzurlaub. nur wie hatten seit einem jahr jetzt auch nie länger urlaub als maximal eine woche. aber ich weiß, dass sich das durchhalten lohnt und dass wir im sommer versuchen, wegzufahren. nur wenn bei euch keine besserung in sicht ist, dann versteh ich Deine gedanken.

    was macht dein freund beruflich?

    findest du dein leben erfüllt? hast du auch zu tun? genieß doch für dich erstmal und tu dir gut, anstatt zu warten, dass er zeit hat
     
    #7
    kleine_fee, 31 März 2005
  8. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Hm, das ist natürlich schon extrem und relativiert mein Statement von oben etwas. Was macht er denn?
    Also 4h schlaf nur pro tag ist erstens net gesund, und zweitens vom Arbeitsrecht her gar net zulässig, außer er ist selbstständig. Aber als angestellter geht sowas net.

    Da solltest du ihm denke ich mal gegenübertreten, aber das druckmittel "seine gesundheit" bringen und net die gemeinsame zeit.
     
    #8
    chrith, 31 März 2005
  9. kleine_fee
    Gast
    0
    @HaveAbreak:

    hat Deine Freundin gemerkt, dass die Beziehung daran kaputt geht? Wie hat sie auf die Trennung reagiert? Bereut sie nun?
     
    #9
    kleine_fee, 31 März 2005
  10. HaveABreak
    Gast
    0
    Wie gesagt, für mich heisst Partnerschaft "geben und nehmen" und das sehe ich bei Dir gerade nicht. Es hat anscheinend wenig Sinn, darauf zu hoffen, dass es irgendwann besser wird. Aber das ist ne Entscheidung, dir Du nur selbst treffen kannst...

    @kleine-fee:

    Ja, sie hat natürlich gemerkt, dass es nicht mehr läuft. Letztendlich hat sie ja auch das "entscheidende" Gespräch angefangen. Es war doch für uns beide ne Qual, weil die Stimmung zu Hause immer schlechter geworden ist. Bereuen tut sie das eher nicht, weil wir uns jetzt wieder viel besser verstehen und alles entspannter läuft. Sie will sich jetzt erstmal aufs Arbeiten konzentrieren, hat da viele neue Leute kennengelernt und fühlt sich dort sehr wohl. Und ich kann jetzt irgendwo wieder so leben, wie ich es möchte. Es war auf jeden Fall der richtige Schritt.
     
    #10
    HaveABreak, 31 März 2005
  11. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Eine gute Freundin von mir hat dasselbe Problem. Ihr Freund war jetzt die letzten vier Wochen auf Montage. Jetzt ist er für vier Tage bei ihr und fährt dann (wahrscheinlich) Sonntag wieder für sechs Wochen weg. Ihr passt das auch gar nicht und sie wollte ihn vor die Wahl stellen, da das für sie keine "richtige" Beziehung ist... Was dabei rumkommt werd ich ja sehen...

    Hätte ich eine Freundin und sie würde mich vor die Wahl stellen: sie oder der Job, ich würde sie wählen...
     
    #11
    Chabibi, 31 März 2005
  12. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Nein, denn immer versuchen es einem anderen Recht zu machen geht
    auf Dauer auch nicht, da man irgendwann selbst darunter leidet.
    Wie weit Du gehst, daß mußt Du selbst entscheiden. Mir scheint es jedoch
    so, daß Du derzeit hauptsächlich gibst.

    Die Arbeitszeiten von Deinem Freund sind extrem. Wieviele Stunden seht
    ihr euch eigentlich in der Woche??
     
    #12
    User 9402, 31 März 2005
  13. Petraa
    Gast
    0
    Mein Freund ist Unternehmer.

    Der gesundheitliche Aspekt: Am Wochenende kommt er meist früher und kann auch etwas länger schlafen. Da holt er den versäumten Schlaf nach (Schläft oft 10 Stunden durchgehend)

    Er bringt mir auch sehr oft kleine Geschenke mit (Blumen etc) und er versucht mich zu verwöhnen, in der wenigen Zeit, die mir mit ihm bleibt. Es ist nicht so, als würde er nichts geben.
    Doch es bleibt mir mit ihm eine dreiviertel Stunde maximal am Tag. (in der früh 15 min beim Frühstück und am Abend 30 min bevor er in den tiefen Schlaf sinkt)

    Im Sommer ist eine Woche Urlaub geplant, doch bis dahin ist es noch lange. Fühle mich einfach nur einsam.
     
    #13
    Petraa, 31 März 2005
  14. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #14
    chrith, 31 März 2005
  15. kleine_fee
    Gast
    0
    Hast Du keine Lust, Dich etwas bei ihm einzuarbeiten? Vielleicht kannst DU ja einfach ihm etwas Arbeit abnehmen und ihr seid dann auch zusammen. Kann auch Spaß machen und gemeinsame Ziele / Perspektiven schaffen
     
    #15
    kleine_fee, 31 März 2005
  16. schlummerschaf
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    Verheiratet
    Also ich könnte Dir fast schon versichern, dass er deswegen ein schlechtes Gewissen hat, Druck verspürt .... ich kenn das Problem ... hab selbst unmögliche und tlw. ausgedehnte Arbeitszeiten. Bewußt oder auch unbewußt wird von familiärer Seite her auf mich schon Druck ausgeübt ... ich empfinde es manchmal jedenfalls so.
     
    #16
    schlummerschaf, 31 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - arbeitet nur hat
hannaxx1
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 August 2015
13 Antworten
Malin
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Januar 2012
58 Antworten
MrTopBanana
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 März 2010
35 Antworten