Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • kaffee
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    103
    39
    nicht angegeben
    24 September 2009
    #1

    Er flirtet mit mir - ist aber vergeben!

    Also, in meiner neuen Klasse gibt es einen Typen, auf den ich ein Auge geworfen habe. Ich dachte, er würde das erwidern, weil er ziemlich mit mir flirtet. Und ein Klassenkamerad hat mir bereits gesteckt, dass der Kerl mich scharf findet.
    Aber jetzt hat sich herausgestellt, dass er eigentlich vergeben ist! Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Einerseits würde ich gerne weiterhin auf diesen Flirt eingehen, habe aber Angst, von den anderen als Schlampe abgestempelt zu werden. Aber ihm sagen, dass er es lassen soll, will ich auch nicht, ich finds ja super, dass er Interesse an mir hat. Was sollte ich eurer Meinung nach machen?
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    24 September 2009
    #2
    Wenn er dir gefällt, dann flirte weiter mit ihm. Wie er das mit seiner Freundin und seiner Moral ausmachen kann, dass ist seine Sache.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    24 September 2009
    #3
    So lange die angebliche Freundin nicht in eurer Klasse ist und du nicht mir ihr befreundest bist, hätte ich keine Skrupel, weiter mit dem netten Kerl ordentlich zu flirten, denn ich will ihn mir ja schließlich "einfangen".
    Sollte es tatsächlich ernster und intimer werden, dann kannst du dir immer noch überlegen, ob du das Spiel fortsetzen möchtest und kannst, ohne dass er sich vorher von seiner Partnerin getrennt hat.

    Allerdings könnte es durchaus sein, dass es Zickenalarm in der Klasse gibt oder irgendjemandem nicht gefällt, was ihr da tut...musst dir halt im Klaren sein, was dir lieber ist, ggf. auch über den Dingen stehen oder vielleicht das Flirten im Klassenzimmer etwas subtiler gestalten und die direktere Art für die Zeit nach der Schule aufheben.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    24 September 2009
    #4
    Das stimmt natürlich. Aber wir wissen alle, was das für ein Drama geben kann. Vielleicht bekommt die Freundin was mit, oder sie treffen sich und küssen sich und am Ende will die TS mehr, er will sich aber nicht von seiner Freundin trennen, die TS könnte sich rächen wollen usw ... Meist ist das einfach mehr Drama als Genuss, wenn man also so früh - bevor etwas passiert ist - schon weiß, dass er vergeben ist ... Meh, mir war es das noch nie wert.
     
  • zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    24 September 2009
    #5
    Ich würde es auch lassen - er spielt vermutlich nur mit dir und hinterher bist du dann enttäuscht.

    Und vielleicht braucht er auch einfach nur die Bestätigung, auch bei anderen Frauen gut anzukommen.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.226
    248
    682
    vergeben und glücklich
    24 September 2009
    #6
    Sehe ich auch so.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    24 September 2009
    #7
    Ein Flirt sollte als ein UNVERBINDLICHES Spiel angesehen werden und bedeutet, dass man nicht enttäuscht sein darf, wenn nicht mehr daraus wird oder der andere einen Rückzieher macht.
    Außerdem kann ich nichts Verwerfliches daran finden, wenn man sich auf diese Weise auch mal eine gewisse Bestätigung holt.
    Aber jeder hat halt so seine eigene Meinung darüber.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    25 September 2009
    #8
    Ich würde sagen, es kommt drauf an, was du dir davon versprichst. Wenn es dir hauptsächlich einfach Spaß macht, ein bisschen zu flirten und auch angeflirtet zu werden, dann passiert ja nicht wirklich was Schlimmes; es spräche also nichts dagegen, sich den Spaß noch ein bisschen weiter zu gönnen. :zwinker:

    Wenn du allerdings drauf hoffst, dass aus dem Flirt mehr wird bzw. merkst, dass er daraus mehr machen will, dann würde ich an deiner Stelle lieber die Finger davon lassen; vergebene Leute wären für mich persönlich tabu, da halte ich es mit dem Grundsatz "was du nicht willst, dass man dir tu..." - meine Meinung, auch wenn ich damit relativ allein dastehe, wie man hier im Forum immer wieder schön sehen kann. :zwinker:
     
  • User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.959
    248
    1.053
    Verheiratet
    25 September 2009
    #9
    Das ist eine schwierige Situation.
    Ein bisschen unverbindliches Geflirte finde ich persönlich nicht so schlimm und wenn du aufpasst, dass du nicht zu viele Gefühle da hineinsteckst, dann wirst du auch nicht enttäuscht oder verletzt und kannst da ruhig ein bisschen weiter machen.

    Wenn es aber mehr wird, würde ich es lassen, solange er noch vergeben ist.
    Erstens aus Egoismus, weil ich keine Nebenfrau sein will und ich keine Lust hätte, dass so eine Beziehung beginnt.
    Zweitens finde ich es moralisch nicht ganz einwandfrei mit einem vergebenen Mann etwas zu haben (sehe das wie mein Vorposter).
     
  • User 93174
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    11
    nicht angegeben
    25 September 2009
    #10
    Ganz ehrlich, ich kann mich sowohl in deine als in die Situation der anderen versetzen und würde sagen lass besser die Finger davon, ehe du sie dir verbrennst. Sowas kann den größten Ärger geben und außerdem überlege dir mal, er ist vergeben und flirtet mit dir, das ist keine nette Art. Du weißt nämlich nicht ob er dazu generell neigt sich in einer Beziehung schnell anderweitig umzusehen. Dann würde er es angenommen es würde mehr aus euch, vielleicht auch wieder machen. Denk auch an deine Freundin, wie mies fühlt sie sich wohl wenn ihr Freund mit dir flirtet? Ist es das wert?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste