Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er ging, kam wieder und jetzt?!?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ElfeDerNacht, 22 Oktober 2005.

  1. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Ich weiß nicht ob ihr meinen letzten thread kennt --> absolute innere Leere... , auf jeden Fall war es so, daß mein Freund und ich eine 4-wöchige Beziehungspause hatten (er ist damals gegangen) und eines Tages, vor knapp 2 Wochen, stand er wieder vor der Tür und wollte zurück zu mir. Ich hab ihn überglücklich, wenn auch mit ein wenig Angst zurückgenommen und wir hatten zwei schöne Wochen ohne Streit, mit viiieeel kuscheln, waren eben immer beisammen, wenn es ging. Dann fuhr ich diese Woche Dienstag auf ein Seminar. Wir haben täglich telefoniert, er sagte mir ständig daß er mich vermissen würde und mich liebt. Gestern kam ich zurück, und er meldete sich den ganzen Tag nicht. Kam abends nicht heim und auch heute hörte ich nichts. Ich bin fast verrückt geworden vor Sorge, hab kaum geschlafen und herumtelefoniert, aber keiner wußte wo er war. Dann hab ich heut nochmal einen Fußballkollegen von ihm angerufen ob er da wäre, da sie heute Match haben und ja, er war am Platz und er hat dann mit mir geredet. Er meinte er wäre Donnerstag wo er mit Freunden fort war vollkommen abgestürzt und am Freitag auch nicht arbeiten- hat bei einem Arbeitskollegen geschlafen, und gestern war er wieder fort. Auf meine Frage was das soll, was eigentlich los sei, meinte er er weiß momentan nicht mehr was er will, was er fühlt- wieder mal? Und es ginge ihm total scheiße...

    Was stellt er sich eigentlich vor? Da kommt er nach 4 Wochen wieder, als ich endlich zumindest soweit war es zumindest zu akzeptieren zu beginnen daß er weg ist, dann haben wir tolle Tage ohne daß irgendwas vorgefallen ist, er sagte mir ständig daß er so froh ist mich wiederzuhaben und nicht kann ohne mich, und dann macht er sowas?
    Ich kann jetzt einfach nicht mehr, ich kann nicht mehr kämpfen- hab schon zu lange und zuviel gekämpft.
    Wie kann man so mit Menschen umgehen? Warum tut er sowas? Was geht in seinem Kopf vor?
    Ich verstehs einfach nicht mehr, ich kapier nichts mehr! Bin irgendwie wie abgestorben innerlich...

    Danke fürs Zuhören! :frown:

    elfchen
     
    #1
    ElfeDerNacht, 22 Oktober 2005
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Mensch, das tut mir jetzt wirklich sehr leid für dich :knuddel:
    Hab das beim letzten Mal schon verfolgt und hatte mich so für dich gefreut.

    Doch jetzt denke ich, du solltest wirklich von dir aus einen Schlussstrich ziehen. Du hast gekämpft und ihm gezeigt, was er dir bedeutet.
    Was er da jetzt wieder abzieht, ist einfach nur unfair.

    Auch wenn es weh tut und schmerzt, versuch dein Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken und das ohne ihn.

    :knuddel:
     
    #2
    User 25480, 22 Oktober 2005
  3. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Lieber ein Ende mit Schrecken...

    Es tut mir leid für dich! Er behandelt dich nicht mit Respekt, er hat dich nicht verdient. Lass ihn ziehen, trauer lieber noch ein bissel, aber lass dir nicht wehtun. Ich meine, sonst kommt er morgen wieder, als wäre nix gewesen und benimmt sich in ein paar Wochen wieder daneben. Manchmal kann man Menschen nicht ändern, er scheint halt irgendwie unfair zu sein.

    Ich drück dich und hoffe, dass es sich so ergibt, wie du es dir wünschst!

    LG
     
    #3
    Lysanne, 22 Oktober 2005
  4. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.201
    123
    2
    Single
    Und genau davor hab ich die größte Angst: daß ich wieder schwach werde, auch wenn ich weiß, es wäre ein Fehler. Aber aus irgendeinem dummen Grund liebe ich diesen Kerl seit drei Jahren so verzweifelt, obwohl er mir schon so oft gezeigt hat, daß es sinnlos ist.
    Und er weiß, daß er mit mir im Grunde alles tun kann, da ich ihn immer wieder genommen hab, egal wie sch*** er sich verhalten hat. Und ich hab ihm schon bei der ersten "Trennung auf Zeit" vor einem Jahr gesagt, sollte er das nochmal tun, gehe ich für immer- und habs dann nicht geschafft. Er kann mich ja gar nicht mehr ernst nehmen und respektieren, wo ich schon so oft umgefallen bin, und nicht konsequent war.
    Aber irgendwas hält mich an ihm fest, ich habe so lange um uns gekämpft, immer wieder Opfer gebracht, wir haben so viele Träume, hatten so viel vor, und die Vorstellung daß das nie wahr war, daß das alles nichts mehr wert ist, bringt mich fast um.
    Manchmal habe ich das Gefühl, daß ich das brauche. Diese ständige Angst wie es weitergeht, immer wieder Angst daß er mich verlässt, und was als nächstes passieren wird. Da gibt es einen Spruch, der auf mich und diese Beziehung perfekt zu passen scheint: nur wenn ich leide, spür ich daß ich lebe...
    Traurig aber scheinbar wahr.

    Und ich komm nicht dagegen an. Ich hab manchmal das Gefühl, ich kann nicht leben ohne ihn, ich brauche ihn! Es ist als wäre ich nicht mehr ganz ohne ihn, als würde ein Teil von mir fehlen. Dabei bin ich doch auch ohne ihn was wert, hoffe ich zumindest...

    elfchen :frown:
     
    #4
    ElfeDerNacht, 22 Oktober 2005
  5. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Oh du, ich verstehe dich...

    ...verstehe dich...

    ... verstehe dich vollkommen!

    Und deshalb kann ich dir auch leider nichts raten, da ich mir selbst nie den richtigen Rat geben konnte.
     
    #5
    Chérie, 22 Oktober 2005
  6. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    @Elfe

    Das klingt mir leider so, als wäre es die Gewohnheit mit ihm. Ihr wart lange (verhältnismäßig) zusammen. 3 Jahre ist nix, was man eben mal so einfach aufgibt, schon gar nicht, wenn du nicht siehst, dass er dich respektlos verhält (momentan-sonst kann ich das natürlich nicht beurteilen). Man könnte fast meinen, dass du ohne ihn nicht mehr kannst.

    Allerdings, ohne irgendwelche Abartigkeiten zu empfinden, kenne ich es auch, dass die Angst jemanden zu verlieren verbindet. Klingt komisch, aber wenn man einen Menschen "fest" hat, dann fehlt in mancherlei Hinsicht das Prickeln, es könnte schnell langweilig werden, wenn man sich seiner sicher ist.
    Aber man sollte niemals das Gefühl verlieren, nicht auf eigenen Beinen stehen zu können. Wenn du um ihn kämpfst, dann ist das eine Reaktion auf deine Gefühle, völlig legitim-bis zu einem gewissen Grad. Deswegen kämpfe bitte nur soweit, wie du auch Kraft besitzt. Lass dir nicht noch mehr wehtun, denn du bist die Leidige am Ende, DICH fragt man hinterher nicht, warum du "am Ende zu scheinen seist". Lass dich nicht zur Marionette werden, sonst weiß er, dass er machen kann, was er will. Versuche trotzdem einen klaren Kopf zu behalten und zeig ihm nicht deine Schwäche. Die Schwäche, dass er mit dir machen kann, was er will, und du kämpfst trotzdem. Da kannst du schnell ausgenutzt werden. :frown:

    Ich drück dich und wünsche dir viel Erfolg!
    LG
     
    #6
    Lysanne, 22 Oktober 2005
  7. C.bO
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verheiratet
    och du arme...tut mir wirklich leid...so genau weiß man da ja auch nich was man sagen soll.
    was ich dir aber raten würde bzw. was ich machen würde ist ihm zu sagen, wie sehr dir das weh tut. wie sehr er dich damit verletzt. Dann würde ich ihm zu verstehen geben, dass ein Schlussstrich das beste wäre und dann schauen ob er beginnt zu kämpfen. Wenn ja...nimm ihn und versuch es nochmal...wenn nicht...zieh den Schlussstrich, auch wenns dir das Herz zerreist....
     
    #7
    C.bO, 22 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ging kam
tobiasnahm
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2016
3 Antworten
GingerPaul
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juli 2015
22 Antworten
The-Finest
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Juli 2015
41 Antworten