Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er hat Schulden bei mir...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 67018, 6 August 2007.

  1. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Hi,

    mein Ex hat Schulden bei mir.
    Ich versuche das mal irgendwie zu erläutern und zu beschreiben...

    Also, als ich ihm das Geld gegeben habe, da waren wir noch ziemlich frisch zusammen. Er hat es nicht erbettelt oder gar erpresst, ich habe es ihm sozusagen auch noch aufgedrängt. Er meinte nur ,er müsse seinen Bruder mal fragen, ob er ihm was leihen kann... da habe ich ihm dann gesagt, dass ich Geld habe, das ich im Moment nicht bräuchte. Er hat abgelehnt. Ich habe es ihm sozusagen sogar aufgedrängt... :kopfschue
    Wir bzw besser gesagt er, hat dann einen Vertrag aufgesetzt, indem steht, dass ich jeder Zeit in sein Konto einsehen darf, ob er die Wahrheit sagt, wenn er z B lügt, dass er das Geld nicht hat und es steht drin, dass er es mir zurückzahlt, wenn er es kann. Ich war so doof und habe das so unterschrieben. Was mich im Nachhinein tierisch ärgert, denn seit wann legt der Schuldner der Bank das Schreiben vor, was seine Vorderungen sind...? :eek:

    Das ist jetzt circa zwei Jahre her. Die Situation ist folgende:
    Wir sind nicht mehr zusammen, ich habe den Kontakt vor ein paar Wochen ganz abgebrochen, weil ich emotional einfach nicht mehr will. (Viele hier kennen das Hin- und Her wahrscheinlich recht gut)

    Es geht hierbei auch nicht mal um so 50 €... es sind über 1000 €!! :geknickt: Im Moment brauche ich das Geld noch nicht so dringend, aber es geht mir einfach ums Prinzip: Er hat bei mir die Schulden, aber er kommt keinen Schritt auf mich zu. Immer, wenn ich das mal angesprochen habe, dann hieß es nur "Ich kann immer noch nicht!", "Dann geh halt zum Gericht und klage es ein!"; dabei weiß er ganz genau, dass bei ihm nichts zu holen ist. Wenn der Gerichtsvollzieher bei dem ist, dann dauert das keine 5 Minuten. Da gibts nix mehr zu holen. Ich weiß, dass ich das Hartz IV, also nen Teil davon, mir amtlich irgendwie geben lassen könnte... Aber ich will ihm keine Steine in den Weg legen, weil er dann vlt noch weniger voran kommt. Manchmal versuche ich mir einzureden, dass er ja doch irgendwann wieder Arbeit findet und mir das Geld dann ganz sicher auch zurück zahlt. Nur, er hat mich so sehr enttäuscht die letzten paar Kontakte, da glaube ich das auch nicht mehr.

    Er macht jetzt ne Schulung, wo er zum Hartz IV noch 1,50€ die Stunde bekommt. Meint ihr, dass ich das mal ansprechen kann, dass ich wenigstens davon nen Teil bekomme von ihm...? Ich meine, er wird sagen, dass er das alles zum Leben braucht und mir auch davon LEIDER (wer´s glaubt!!:angryfire ) nichts abgeben kann...

    Kennt sich hier einer vlt mit sowas aus (vlt Juristische Ausbildung oder grade im Studium) oder hat das schon mal einer ähnlich erlebt...?
    Ich komme nicht mehr weiter und beiße da jedes Mal nur auf Granit bei ihm... Was kann ich denn noch machen?
    Kostet es Geld, wenn ich das gerichtlich einklagen lassen?

    LG,
    Verzweifelte Flake

    P.S.: Wer fragen hat gerne und auch PN´s wenn nötig.
    Danke.
     
    #1
    User 67018, 6 August 2007
  2. Hundsgemein
    0
    ich versuche leuten die kein geld haben gar nicht erst geld zu leihen.

    klappt eigentlich auch immer.. aus Erfahrung lernt man ...

    so schwer es ist ... :zwinker:

    tjia wenn er eh nur seine 1,50 € bekommt wirste es wohl echt schwer haben.. gericht / anwalt etc.. bringt zwar früher oder später evt was, aber ist viel stress und ne harte tour...
     
    #2
    Hundsgemein, 6 August 2007
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Was du auf jedenfall machen lassen solltest ist, daß die Forderung tituliert wird. Steht in dem Schreiben denn auch drin wie hoch deine Gesamtforderung ist?
    Wenn ja ein Schreiben an ihn mit Fristsetzung zur Zahlung sollte er nicht zahlen Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid....ist die günstigste Alternative.

    Bei detailfragen gerne auch per pn
     
    #3
    Stonic, 6 August 2007
  4. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    ja, das ist mir klar, aber ich weiß, dass nicht mal das bei ihm ziehen würde... Und wenn ichs androhe, dann sagt er "dann mach halt", weil er weiß, dass bei ihm nix zu holen ist....

    Und das mit den 1,50: DAs bekommt er pro Stunde, er ist da 4 Stunden am Tag und ist da fünf mal in der Woche. Also sind es immer hin 120 € im Monat. Plus minus!!
     
    #4
    User 67018, 6 August 2007
  5. Hundsgemein
    0
    eben, was willste mit 120 euro im monat wennste davon 20 bekommen könntest..

    naja klar besser als nichts... hmm
     
    #5
    Hundsgemein, 6 August 2007
  6. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    er wird noch keine 100 sein deswegen der titel damit deine Forderung nicht verjährt ganz einfach und MB/VB sind auch nicht so teuer as das sich das nicht lohnt
     
    #6
    Stonic, 6 August 2007
  7. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Wie? Was?
    Moment. Also: hm, welche Forderung titulieren (was heißt das denn überhaupt? Hilfe...)
    Na, das Geld was ich ihm geliehen habe, waren damals 1100 €. Die stehen auf Papier. Dann kamen da noch diverses hier mal da mal geb hinzu, die stehen dann aber nicht drauf. Sind auch noch mal 175,75€.
    Leider steht eben keine Frist drauf. Das habe ich ihm dann auf nem anderen Papier geschrieben, mit Datum, bis wann das drauf zu sein hat und habe leider nur eine mündliche Zusage bekommen. Außerdem hat er die auch nicht eingehalten. Das sollte nämlich der 01.12.2006 gewesen sein.

    So, jetzt du wieder... :zwinker:
     
    #7
    User 67018, 6 August 2007
  8. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Dann schreibst du ihm einfach mit einer Kopie für die mit Einschreiben/Rückschein das du das Geld bis 31.8.2007 zurück haben willst ansonsten würdest du das gerichtliche Mahnverfahren einleiten.

    Eine Forderung zu titulieren bedeutet das die Forderung gerichtlich festgestellt wird und damit nicht der normalen Verjährung unterliegt. Aus dieser Titelurkunde kannst du dann die Zwangsvollstreckung 30 Jahre lang betreiebn also so lustige SPiele wie Konto und Gehaltspfändung PKW Pfändung etc..
     
    #8
    Stonic, 6 August 2007
  9. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    *lol* hm, da ist ja eben nix zu holen, dass ist ja das Problem.. er hat kein Auto, er hat nix super tolles in der Wohnung, was den Kuckuck bekommen könnte, da waren schon andere vor mir da... Welcher Gehalt. Der bekommt nur Hartz )IV...
    Ich sehe echt schwarz...
    Und bis zum 31.08.2007 wäre eh zu kurzfristig. Da wäre ich ja kulant ich würde ihm ja drei sogar sechs Monate geben, aber das würde nichts bringen...
    Und wie leitet man sowas ein...
    Schreiben mit Rückschein und dann?
     
    #9
    User 67018, 6 August 2007
  10. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    meine ex schuldet mir 2.700,- und die werde ich wohl auch nicht mehr wieder bekommen, obwohl ich eine schritliche bestätigung habe.

    sie hat die kohle einfach nicht - und: sie hat keine eltern (die sich um sie scheren).
    es war mein eigener "fehler" ihr das geld zu borgen, es war halt auch nicht für irgendeinen schwachsinn, es war wichtig. ich habe eh nur EIN problem bei der sache: es geht mir um das WIE. sie hat sich weder in irgendeiner art und weise dazu geäußert warum, wieso etc. bzw. hat sie nicht auf meine idee reagiert, die raten (wir hatten 100,- / monat ausgemacht) einfach auf 50,- zu reduzieren.

    ich habe mir alles überlegt:
    1.) anwalt (mein bruder is einer) - der meinte, dass sie, wenn ich sie klagen würde, min. das doppelte an zahlungen leisten müsste (anwalts, gerichtskosten usw.), das will ich mal nicht

    2.) inkassobüro: keine ahung welche methoden die haben, will ich auch nicht

    3.) persönlich vorbeikommen: fällt mir schwer, nur weil sie ein komplettes arschloch ist, noch dazu eines ohne geld, muss ich sie nicht SINNLOS unter druck setzen oder in den ruin treiben, des weiteren würde ich ihrem freund mit ziemlicher sicherheit das gesicht brechen, einfach nur aus jux und tollerei - zur falschen zeit am falschen ort - und die seite an mir brauch ich mal gar nicht.

    ergebnis: ich habe gelernt. manN borgt frauen kein geld. entweder man schenkt es ihnen oder man lässt es bleiben, einem typen hätte ich höchstpersönlich die fresse poliert (mehrmals), bei einer frau hat man halt keinen, echten handlungsspielraum - ich würde zu emotional werden und das will ich nicht.

    ich denke, dass alles im leben zurück kommt, ich bin in diesem fall der gute und ich werde keine negative energie aufbringen - es ist noch immer einfach nur GELD.
     
    #10
    rough_rider, 6 August 2007
  11. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Dann besorgst du dir entweder ims Schreibwarenhandel nen Mahnbescheid und machst es selber ich helf dir auch wenn du magst oder du gehst zu einem Anwalt und läßt das für dich machen. Ob für dich PKH in Frage kommt kannich natürlich nciht beantworten
     
    #11
    Stonic, 6 August 2007
  12. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Na ja, so rohe Gewalt oder gar Selbstjustiz... dann bin ich am Ende noch dran, der in den Knast geht...
    Mir gehts eben darum,dass er auch sagt, er zahlt das, wenn er s hat, aber er wird es nie haben, ist meine Meinung.

    DAs zweite ist,dass uns das doch noch verbindet, was ich aber gar nicht will. Ich will ihn streichen und dann so ein Band... klasse. :mad:
    Mir geht diese Ingnoranz so an die Nerven... :cry:

    @ stonic: was ist denn PKH..?
    Und was ist Inkassobüro... wie machen die da was?
     
    #12
    User 67018, 6 August 2007
  13. Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    PKH ist Prozesskostenhilfe. Das bekommst Du aber nur bewilligt, wenn Du nicht genug "vermögend" bist, um Dir den Prozess leisten zu können, wenn bewilligt, gibt's das entweder ohne oder mit Ratenrückzahlung.

    Aber Du musst Dich schon entscheiden. Willst Du das Geld oder willst Du's nicht? Nur weil er so arm dran ist, ja mein Gott, ich bin in Ausbildung und verdien weniger als Hartz IV und komm' auch zurecht (+ erhebliche Ausgaben pro Monat). Was abzwacken kann man immer und wenn's nur 50,- EUR sind.

    Da Du ja was Schriftliches hast, seh' ich das Problem nicht. Infomier Dich (wenn kein Geld für Anwalt, kannst Du auch zur Rechtsberatung beim Gericht gehen) und dann hol Dir Dein Geld zurück.
     
    #13
    Sceneslut, 6 August 2007
  14. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Ja, ich weiß das. Ich weiß, dass man mit wenig hinkommt wenn man will, aber er kann das irgendwie nicht verstehen. er weigert sich strickt auch nur irgendwas zu begleichen davon und meint "er ist so arm, es gibt nix zu holen, später, wenn ich arbeite, dann...". Und wenn ich dann sage, dann hör halt auf zu rauchen, dann haste das Geld in paar Monaten zusammen... ach, egal... es geht einfach ums prinzip, dass er nicht will. Und ich weiß auch nicht, wie ich an ihn "rankommen" soll, denn er schaltet ja sofort auf stur und arm... :kopfschue :angryfire

    nein dann bekomme ich das nicht!! dieses PKH
     
    #14
    User 67018, 6 August 2007
  15. Spätstarter
    Benutzer gesperrt
    365
    0
    0
    Verliebt
    Bei vierstelligen Beträgen vorgedruckte, standardisierte Zahlungsversprechen, so genannte Wechsel verwenden, die vom Schuldner zu unterschreiben sind (auch blanko ist möglich!). :cool1:

    Das Wechselgesetz ist sehr streng. :anbeten: Wer seinen Wechselverpflichtungen nicht nachkommt, muss mit einem Wechselprozess rechnen: kurze Fristen, beschränkte Einwendungsmöglichkeiten des Beklagten, Urteil sofort vollstreckbar und außerdem Verlust der Kreditwürdigkeit. :tongue:

    Der Wechselinhaber hat mehrere Optionen: :smile:

    - den Wechsel als Zahlungsmittel weitergeben
    - am Verfalltag dem "Bezogenen" zur Begleichung vorlegen
    - der Bank veräußern (Diskontierung)
    - als Pfand hinterlegen
    - der Bank zum Einzug geben (Inkasso)

    Bei Geld hört die Freundschaft auf!!! :mad: Darlehensansprüche verjähren zwar erst nach 30 Jahren, aber mit einem Wechsel ist man bei solch hohen Beträgen stets auf der sicheren Seite!!! :zwinker:
     
    #15
    Spätstarter, 6 August 2007
  16. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Also ich würde es erst im guten versuchen und wenn er dann meint,
    nicht einlenken zu wollen bzw. nicht zahlen zu müßen dann halt auf die Klageschiene.
    Und ja,
    das versaut ihm das Leben unter Umständen.
    Aber na und?
    Sorry,
    aber sowas ist schlicht und ergreifend Betrug und wenn du den Titel hast hat er 30 Jahre Spaß damit und die Schufa nimmts auch auf soviel ich weiß.
    Sollte er dann je wieder Geld bekommen kriegst du es.
    Oder beauftrag nen Anwalt der das Ganze für dich verfolgt.
    Dann hast du kein Theater und es bindet dich nicht unnötig.
    Wichtig ist nur, dass du es ihm nicht durchgehen läßt.
    Es sind ja immerhin einige Euros und die würd ich an deiner Stelle wiederhaben wollen.



    Gruß
     
    #16
    Ostwestfale, 6 August 2007
  17. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Mach es so wie Stonic gesagt hat, also erwirke einen Titel, auch wenn jetzt bei ihm nichts zu holen ist. Sobald er dann mal wirklich einen Job hast, kannst du eine Einkommenspfändung beantragen und hast dann - je nach Einkommen - ganz gute Chancen das Geld irgendwann mal zusammenzubekommen. Tust du das nicht verjährt die Forderung nach 3 (?) Jahren. Mit einem Titel kannst du 30 Jahre gegen den Schuldner vorgehen. Also lass dich mal nicht noch länger vertrösten.
     
    #17
    User 7157, 6 August 2007
  18. matze8474
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also irgendwie kann ich hier ein paar Poster nicht verstehen

    Hört sich jetzt vllt sehr krass an, was ich sage, aber trotzdem, wie jemand anderes bereits vor mir sagte(Spätstarter), hört bei Geld die Freundschaft einfach auch, besonders bei solch hohen Summen


    Also ich würde echt auf Gedei und Verderb versuchen an mein Geld zu kommen und es ihm auf keinen Fall so durchgehen zu lassen

    Der lacht sich doch eins ins Fäustchen, wenn er diese Summe nie zurückbezahlen wird/soll/muss:zwinker:
     
    #18
    matze8474, 6 August 2007
  19. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe zwar vor Jura zu studieren, aber das dauert noch ein paar Jahre. Also ist von mir kein juristisches Fachwissen zu erwarten, mal abgesehen von dem, was ich im Praktikum gelernt habe. :zwinker:

    Allerdings ist mir ein ziemlicher Haken aufgefallen...
    Du hast unterschrieben, dass er dir das Geld zurückzahlen soll, wenn er das kann.
    Und solange du nicht beweise kannst, dass er das Geld hat (was er ja wohl nicht hat -> Hartz 4 Empfänger), kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du bei Gericht so viel machen kannst. (wie gesagt, ich habe von den Feinheiten keine Ahnung)

    Immerhin hast du unterschrieben, dass er es dir praktisch zurück zahlen kann, wann er will, solange er dir beweisen kann, dass er das Geld nicht hat.

    Vllt kann mal wer von den Studierten sein Wissen dazufügen und sagen, ob die Gedankengänge richtig sind :smile:
     
    #19
    Die_Kleene, 6 August 2007
  20. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Die Gedankengänge sind soweit schon ok deswegen soll sie die Leihe es ist kein Darlehen mit Schreiben unter fristsetzung fällig stellen und dann titulieren. Dann kann sie immerhin in 30 Jahren oder wenn er halt erbt oder so pfänden :smile:
     
    #20
    Stonic, 7 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat Schulden mir
Suzy
Kummerkasten Forum
9 November 2015
1 Antworten
daniel94
Kummerkasten Forum
25 November 2014
3 Antworten
Törtchen
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2014
4 Antworten