Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er hats erfahren (Problem Mutter)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~VaDa~, 15 April 2005.

  1. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich hatte ja gepostet,dass meine Familie immer wieder auf mich einredet wegen der Beziehung zu meinem Freund (Alle haben ihre Finger mit drin).

    Diese Woche war es mal wieder ganz schlimm,er hat sich Dienstag mit seiner Ex getroffen und da wir Mo. auch noch Streit hatten und auch noch nebenbei viel passiert ist,hab ich dann Dienstag zuhause geweint.
    Meine Mum hat das natürlich mitbekommen,wollte wissen was los ist und es ist dann einfach aus mir rausgeplatzt,weil es mir so schlecht ging.
    Sie hat dann direkt wieder den Teufel an die Wand gemalt.

    Danach die Tage ging es mit meinem Freund wieder,jedoch hackte sie immer wieder,ich wachte morgens auf und sie sagte direkt wieder was mit der Ex und keine Ahnung,es ist momentan also einfach fürchterlich.

    Gestern war mein Freund dann bei mir und meine Mum redete mich an,ich ging dann genervt in das Zimmer und mein Freund wollte wissen was denn los sei.
    Ich meinte dann zu ihm,dass viel los sei in letzter Zeit und sie mich nervt.
    Er wollte es dann unbedingt wissen.
    Wir sind dann rausgegangen und ich wollte es ihm nicht sagen.
    Er fragte immer wieder nach,meinte das es bestimmt was mit ihm zu tun hätte.
    Ich sagte dann es sei mit Schule usw.
    Und er meinte: "Was noch?..ich hab doch was dmait zu tun..sei ehrlich."
    Ich sagte dann,dass er das doch mal so hinnehmen soll und ich das schon löse,er mal das so annehmen soll,dass ich das mal alleine machen will.

    Er sagte dann,dass er enttäuscht ist und das nicht versteht,hackte immer wieder nach.
    Er sagte dann kaum was,wir gingen zum Auto,er sagte:"Ich muss jetzt fahren,tschüss"
    Ich wollte dann das er bleibt,weil ich es ihm sagen wollte,weil ich merkte,wie es ihn belastete,das nicht zu wissen.
    Ich erzählte ihm dann,das sie sich halt Sorgen machen,weil alle Angst haben usw.
    Er fragte,ob sie denken,dass er mich nur verarscht.
    Ich sagte gar nichts.
    Er meinte dann,er wüsste ja die Antwort...

    Ich hab das Thema so gut wie versucht nur ganz oberflächlich anzuschneiden,aber er war trotzdem so verletzt.
    Man sah ihm an,dass es ihm durch und durch ging.

    Ich sagte ihm,dass er nicht mich dafür verantwortlich machen soll.
    Er meinte er wäre nicht sauer auf mich und ich sollte nicht immer Angst haben,dass wenn ich ihm was sage,er geht oder so.
    Er wäre nur verwundert und müsste jetzt fahren.
    Ich sagte ihm,dass er mir doch noch mal schreiben soll.

    Bekam dann eine sms:
    "Gute Nacht,schlaf schön und träum schön.Ich lieb dich."

    Was soll ich denn jetzt machen?
    Ich habe ihm auch gesagt,dass ich einfach nicht so viel preisgeben will,weil ich halt Angst habe verletzt zu werden.
    Er tut mir leid,ich kann nachvollziehen wie er sich fühlt,aber ich will auch nicht,dass er sich nun noch mehr von meinen Eltern entfernt,weil das ja alles nur noch schlimmer macht :geknickt:
     
    #1
    ~VaDa~, 15 April 2005
  2. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Also, ich habe schon den einen oder anderen Text von Dir gelesen und ich kann Dir nur eines sagen: es wird schwer sein, diese Problematiken zu lösen. Also ich halte es für falsch deinen Freund im dunkeln zu lassen. Guck mal – die gnaze Situation belastet Dich auf das härteste – und warum ? weil Du Dir dieses Problem voll auf Dich ziehst. Es ist ein Problem was beide betrifft und wenn Du und dein Freund wirklich ernsthaft eine Beziehung aufbauen wollt, die für „die Ewigkeit dauern soll“, dann wird es Zeit, dass ihr eine kollektiven Gedanken lebt und nicht immer versucht das Problem selbst zu lösen. Ich kann mich als unparteiisch bezeichnen – ich verstehe sowohl dein Verhalten als auch des deines Freundes. Wenn mir diese Kritik gestattet ist – momentan behindert ihr euch mehr gegenseitig als das ihr was gemeinsam erreicht.

    Lass mich mal ein Bild malen:

    Stell Dir vor, Du würdest deinen Freund mal klaren Wein einschenken. Würdest ihn erzählen wie deine Familie über ihn denkt – klar sachlich und ohne Übertreibungen. Auch wenn es ihm nicht schmeckt was er hört – er wird sich eurem gemeinsamen Problem stellen müssen. Er muss aber auch die Chance haben alles zu erfahren und wenn das gemacht worden ist, dann könnt ihr doch das erste mal richtig frei über diese Problem sprechen – gemeinsam. Ich denke ihr müsst nach außen hin als eine „Einheit“ auftreten. Deiner Familie (vielleicht aber auch seiner) müsst ihr klar machen, dass jedes Wort was gegen den Partner geäußert wird ein sofortiger Angriff auf die eigene Person darstellt. Sprich wenn einer zu deinem Freund „Arschloch“ sagt, dann ist es als ob auch die Person dich angesprochen hat. Wenn man so auftritt, dann wird die Angriffsfläche sehr klein für die anderen. Mir scheint, sie wollen Dich nicht verletzen, aber bei deinem Freund ist das nicht okay. Das musst Du denen vermitteln. Ich weiß, wenn die Familie groß ist und viele Leute auf einen einreden, dann wird es schwer sei aber stark und ziehe das so gut durch wie ihr könnt. Wenn deine Ellis, Omas und Opas merken das sie mit jedem Wort gegen dein Freund auch Dich treffen werden sie es sein lassen. Versuche mal das Problem mit deinem Freund zu besprechen, vertraue ihm und glaube nicht das wir Männer gleich weglaufen, wenn es Probleme mit der Familie geben sollte. Wir stehen zu euch – weil wir euch lieben. Und genauso wird dein Freund hinter Dir stehen – gib ihn die Chance die Situation zu verstehen – ihr müsst unbedingt darüber reden.

    Wie ich es mache:

    Also noch leben wir bei meinen Eltern. Wir haben ein großes Haus – daher stellt das eigentlich nicht das so große Problem dar sich aus dem Wege zu gehen. Wir kommen auch ganz gut zurecht [Merkst Du was an meinem Satz ich schrieb „wir kommen gut zurecht“] Ich habe meinen Eltern unmissverständlich gesagt, dass wenn es Streiterein geben sollte ich a. Grundsätzlich auf der Seite meiner Verlobten stehe - ohne wenn und aber! Und zweitens wenn das friedliche zusammenleben nicht klappt, wir ganz schnell über alle Berge sind. Das waren zwei ultimative Beruhigungsspritzen für meine Eltern – ich weiß aber auch: je älter die Generation desto schwere wird es. Selbst wenn ich der Meinung bin, dass meine Freundin unrecht hat, mit dem was sie sagt, wenn sie von dritten mit Worten oder anderswie angegriffen wird, stehe ich jederzeit voll hinter ihr – darauf kann sie sich verlassen – und – es gibt für mich keine Ausnahme! Wenn ich der Meinung bin, da muss noch ein wenig drüber diskutiert werden, dann machen wir das unter uns – aber wir tragen niemals ein Streit nach draußen und wir treten immer Meinungsgleich auf – zumindest bei wichtigen Dingen des Lebens. Will damit nicht sagen, dass wir immer gleicher Meinung sind.

    Ich hoffe Dir ein wenig ein Bild vermittelt zu haben was ich Dir sagen möchte. Es ist nicht dein Problem es ist euers – lebt es gemeinsam, dann lassen sich solche Dinger viel besser verarbeiten – gemeinsam!
     
    #2
    smithers, 15 April 2005
  3. Maerchenfee
    0
    dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!! ... :zwinker:
     
    #3
    Maerchenfee, 15 April 2005
  4. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @smithers:

    Erstmal danke für die lange und ausführliche Antwort :smile:

    Das Problem ist-wenn du mehrere Thteads gelesen haben solltest-das ich ihm nicht richtig vertraue,es ist schwer für mich,dadurch das er noch Kontakt mit seiner Ex hat.
    Deshalb fällt es mir schwer in dem Falle,da so sehr viel von mir Preis zu geben und meine Eltern da sozusagen in die "Pfanne zu hauen".
    Ich habe einfach Angst,dass er das vollkommen weiss,was meine Eltern von ihm denken,er weiss dann einfach alles,weil ich ja den Eindruck von ihm habe,nicht immer alles zu wissen,verstehst du?

    Mich belastet die Sache sehr ja,es ist wirklich schwer für mich meine Beziehung jedesmal wieder aufs Neue verteidigen zu müssen-vorallem dann,wenn es einem selber schwer fällt.
    Wir sind ein paar mit extremen Höhen und Tiefen-geb ich ja ungelogen zu-aber wir halten zusammen und arbeiten daran.

    Er hat sowiso relativ wenig Kontakt mit meinen Eltern-am wenigsten mit meinen Großeltern und das wird auch immer wieder zur Schwierigkeit bei meinen Großeltern,da die diese "veraltete" Ansicht haben,dass sowas als gewisse Grundregel nun mal mit dazu gehört.

    Und bei uns wissen sie,dass die Angriffsfläche durch diese Probleme sehr groß ist.
    Sie sehen mich weinen und wissen wann es mir schlecht geht.
    Dieses "Einheitsauftreten" ist da relativ schwer.
    Ich verstehe,dass sie sich Sorgen machen da ich schon mal reingefallen bin,aber es sind Sorgen die mich erdrücken und auch nicht mehr wahrheitsgemäß sind (angeblich soll er ja ein Verhältnis mit seinem Chef haben :rolleyes2 ).

    Ich stecke da wie in so einer Zwickmühle,weil ich ihn sehe,mit dem ich zusammen bin,aber es halt diese Probleme gibt,ich aber eigentlich weiss,dass er es wissen sollte,jedoch habe ich Angst da etwas preis zu geben,was meine Eltern schlecht hinstellt (so wirklich kann ich diese gefühlsmäßige Zwickmühle nicht wirklich erklären).

    Ich hab ihnen schon gesagt,dass mir das viel kaputt macht,mir ganze Tage mies macht und mein Vertrauen wieder in den Keller reißt-aber es scheint nicht anzukommen :rolleyes2
    Sie sagen immer:"Wir wollen dir nichts,wir lieben dich,deshalb das Ganze"

    Genau davor hab ich Angst (weil ich sowiso immer Angst hab,ob er wirklich zu mir steht) obwohl er gesagt hat,dass ich keine Angst haben soll mit meinen Worten,er nicht wegrennt und so wie er sagt,steht er auch zu mir,aber das Glauben fällt mir schwer :geknickt:

    Der Satz könnte von mir stammen :zwinker:

    Wahrscheinlich liegt es aber auch daran,dass du schon etwas älter bist (schätze ich jetzt mal) und ich denke wenn du mit deiner Verlobten da was sagst,dann fruchtet das mehr,als wenn ich in meinen Alter (die auch noch bei ihren Eltern zuhause wohnt) da was sagt.

    Ich kämpfe auch in allen Gesprächen für meinen Freund,lasse da nichts hinter kommen,aber es gibt trotzdem immer wieder was :rolleyes2

    Der Text war wirklich super :smile:
    Aber dieses Problem zu unserem umzusetzen ist wirklich schwer (warum steht ja auch oben)
     
    #4
    ~VaDa~, 15 April 2005
  5. lover914
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    Na gib dir einen Ruck. Erzähl deinem Freund mal einfach alles. Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Er hält zu dir. Das stärkt eure Beziehung und dein Vertrauen. Du brauchst dich auch nicht zu verstecken und kein schlechtes Gefühl zu haben. Das sind zwar deine Eltern, aber auch in den besten Familien... es ist ja immerhin Realität. Somit wird er mit der Meinung deiner Eltern konfrontiert (ist für ihn nicht einfach), aber du stehst nicht im Kreuzfeuer (alles was die Eltern sagen abblocken; ihm nichts davon preisgeben) und machst dich nicht mehr damit kaputt.
    Wohl ist das nicht einfach für ihn, aber es geht hier um euch beide. Trau ihm auch was zu, und wenn ihm und dir die Beziehung wichtig ist, so werdet ihr auch Wege finden gemeinsam weiterzusehen. Nimm ihn nicht in falschen Schutz, erzähl es.

    2. Er hält nicht zu dir. Enttäuschungen sind Scheisse, aber haben den Vorteil, dass sie fatale Täuschungen beheben. (Wovon du wohl mehr weisst als ich) Es wäre dann immerhin klar, dass dein Freund es nicht ernst gemeint hat. Scheisse, die üblen Gerüchte werden Wahrheit, aber besser heute, als später.

    Diese zwei Möglichkeiten hat er. Seine Entscheidung wird dir klaren Wein schenken, und du weisst, ob du ihm zurecht vertraust oder nicht. Du wirst dann noch viel mehr vertrauen können und ihr habt wirklich eine gemeinsame Beziehung, zu der ihr gemeinsam stehen könnt, und die Probleme mit den Gerüchten werden sich legen, wenn ihr so zusammengeschweisst seid. Ganz bestimmt. Entweder dass sie aufhören schlechtzureden, oder dass ihr gemeinsam eine Lösung findet.

    Deine jetzige Situation ist ja fürchterlich. Du bist hin und her gerissen. Klar vertraust du ihm nicht, wenn ja alle nur über ihn herziehen, weckt das schon deine Zweifel. Deine Leute sind nicht fair zu dir [ohne Worte bin], aber legen wird sich das ja anscheinend nicht einfach so. Du kämpfst ja innerlich gegen deine Eltern, willst ihren Befürchtungen standhalten, öffnest dich aber auch nicht deinem Freund gegenüber. Stattdessen arbeitet ihr an der Beziehung. Klar braucht's auch. Aber arbeiten heisst dann halt auch gerade das anpacken, was ansteht, und wenn du ein massives Problem hast, so gehört das bitte auch in die Beziehung, nicht? Du trennst zwei Welten, lebst aber nur in einer. Dann vertraust du ihm nur die Hälfte (halt das wichtige nicht), dann schüren diese wieder Gerüchte, dann nagen diese wieder an dir, deswegen vertraust du ihm nicht, deswegen verschweigst du ihm das Problem, deswegen ......

    Du stehst in einem Kreis. Breche aus und vertrau ihm einfach mal! Ich weiss, du kannst nicht, ganz im Ernst, das verstehe ich gut. Doch lass das nicht als Ausrede gelten und schütte ihm dein Herz aus. Damit machst du den Anfang zur Lösung deiner Probleme ... und er wird verstehen, weshalb du ihm nicht einfach vertraust.
     
    #5
    lover914, 15 April 2005
  6. Corran
    Corran (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    Er trifft sich mit seiner EX .... warum.... sowas hab ich nie gemacht, enns vorbei ist, ist es vorbei, besonders wenn ich jemand anders kennen lerne, der mir was bedeutet...

    Pass auf, halt Augen und Ohren auf....
     
    #6
    Corran, 16 April 2005
  7. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Dieses Thema hab ich hier schon ein paar mal besprochen,wenn du willst kannst du dir ja mal die anderen Threads durchlesen.

    Es gibt halt mehrere Meinungen dazu,aber um die Umstände zu kennen solltest du wohl die anderen Threads gelesen haben.

    @lover 914:

    zu Möglichkeit 1:

    Er hat ja schon direkt im Gespräch erwähnt,dass ich keine Angst haben soll ihm Dinge zu sagen,weil er dann Schluss machen könnte oder so,er meinte ich solle diese Angst einfach mal ablegen.
    Er würde die Schuld auch nicht auf mich schieben und sich auch nicht von meinen Eltern entfernen,also denke ich trifft Möglichkeit 2 ja schon mal nicht zu (eigentlich).
    Aber ich hab halt einfach Angst,dass das Ganze in die andere Richtung schiesst,obwohl er das sagt.

    Genau :geknickt:
    Vorallem macht es mir alles irgendwie kaputt,mich selber macht es einfach kaputt.
    Man kann sich gar nicht vorstellen,wie sehr einen sowas an die Nerven gehen kann wenn man das immer und immer wieder verteidigen muss,vorallem wenn man selber schon so Zweifel hat.
    Aber ich lasse mir das bei ihnen nicht anmerken und verteidige ihn.
    Aber wenn sie mich weinen sehen wissen sie auch was los ist.
    Ich bräuchte einfach Unterstützung,die ich hier nicht erfahre,die mir aber dringend nötig ist um mich selber zu stärken,um einfach die Dinge anders zu sehen und zur Ruhe kommen zu können,aber wenn dann einer immer wieder hackt wird alles nur noch immer schlimmer,da kommt man selbst gar nicht mehr zur Ruhe.

    Ich weiss gar nicht in welcher ich davon überhaupt richtig lebe.
    Zum einen fühl ich mich bei meinen Eltern geborgen,weil ich weiss sie fangen mich auf,zum anderen lebe ich mit meinem Freund.
    Aber jeder hat einen Punkt den ich nicht haben will,die einen kämpfen gegen mich,dem anderen Vertraue ich nicht wirklich (obwohl er mir schon 100 mal gesagt hat wie wichtig ich ihm bin und das wenn er anderweitig Gefühle hätte er schon gegangen wäre und alles mitmacht was nur geht...).

    Ich weiss auch nicht,ich weiss nur das es mir momentan ziemlich schlecht geht und ich kämpfe wie so ein Löwe das sich alles zum besten wendet. :frown:
     
    #7
    ~VaDa~, 16 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hats erfahren Problem
Silvan111111
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
9 Antworten
Dandelione
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 März 2016
29 Antworten
Elgnis
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 März 2014
10 Antworten