Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er ist etwas jünger - Problem?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von *PennyLane*, 26 Mai 2008.

  1. *PennyLane*
    0
    Sooo, ich hab mal eine Frage :smile:.

    Es geht um eine Frau die jemanden kennengelernt hat der 2,5 Jahre jünger ist als sie. Sie ist 23 und er gerade 21. :engel:

    Es ist klar, dass es kein "Problem" ist, bei diesem Altersunterschied eine Beziehung einzugehen.

    Nun ist es aber so, dass er wirklich relativ "jung" wirkt, sie dagegen eher "erwachsen" für ihr Alter. Sie mag ihn sehr, hat aber manchmal Probleme, ihn wirklich "ernst" zu nehmen. Das klingt böser als es gemeint ist. Nur hat sie eben manchmal das Gefühl, in ihm mehr ein Kind zu sehen als einen erwachsenen Mann.

    Macht so ein Unterschied in dem Alter wirklich so viel aus? Was würdet ihr dazu sagen?
     
    #1
    *PennyLane*, 26 Mai 2008
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich kenne 21jährige Männer, die wirken auf mich wie kindische Jungs und es gibt Männer im selben Alter, die man besonders vom Verhalten her auch auf vernünftige 25, 28 schätzen könnte ... das ist immer sehr individuell. Mein jetziger Partner ist 26, meine Ex-Affäre auch und zwischen den beiden liegen - rein die Reife betrachtet - Welten.
     
    #2
    xoxo, 26 Mai 2008
  3. IceXXIce
    IceXXIce (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    103
    1
    Single
    Ich schließ mich oben an!
    Es kommt immer drauf an, wie reif der Mann für sein Alter wirkt. Man kann net alle über einen Kamm scheren... Jeder ist anders!
     
    #3
    IceXXIce, 26 Mai 2008
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.241
    Verliebt
    Sowohl mein Exfreund als auch mein Mann sind 2 bis 2,5 Jahre jünger als ich und das spielt ab einem gewissen Alter (ab 20 sollte es gehen) kaum eine Rolle, kommt auch immer auf die persönliche Reife des Mannes an.
    Eigentlich waren meine Männer fast immer jünger oder geradeso gleichalt.

    Man ist so alt wie man sich fühlt und gibt. Zumindest mein Mann wird immer auf 5-6 Jahre älter geschätzt als ich.:grin: :tongue:
     
    #4
    User 71335, 27 Mai 2008
  5. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich habe ehrlich gesagt noch nie einen jüngeren Mann kennen gelernt, der mir reif und "weit" genug gewesen wäre. Ich habe aber schon mit gleichaltrigen und knapp (2-3 Jahre) älteren meine liebe Mühe. War eigentlich schon immer so, auch mein Freundeskreis besteht vorwiegend aus Leuten, die mehrere Jahre älter sind als ich. Ich finde ausserdem, dass GERADE in den 20ern ein Altersunterschied eben noch sehr viel ausmacht, ab Mitte 30, 40 relativiert sich das vielleicht dann wieder etwas.

    Ich denke, für mich käme ein jüngerer Mann daher als Partner eher nicht in Frage. Aber kategorisch ausschliessen würde ich es jetzt auch nicht. Was andere da tun, ist mir wurscht. Ich habe zwei Freundinnen mit jüngeren Partnern, ich sage jetzt aber hier nicht, ob das eine gute Sache ist oder nicht :cool1:
     
    #5
    Samaire, 27 Mai 2008
  6. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Normalerweise würde ich sagen....es muß einfach passen. Das Alter spielt dabei gar keine Rolle.
    Doch wenn sie schon so drüber denkt, ihn nicht ernst nehmen kann. Dann würde ich sagen Finger weg.

    Irgendwann wird dies zu großen Problemen führen.
    Und hey, wir reden hier von 2 Jahren. Darüber sollte man normalerweise nicht einmal nachdenken.
     
    #6
    BeastyWitch, 27 Mai 2008
  7. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Also, meiner Erfah... ach, ne, Moment, also, sagen wir mal, da wäre ein junger und fabulös gutaussehender Mann (23) mit einer anderthalb Jahre älteren Freundin.

    Das geht! ...hab ich mir sagen lassen. Ic... der besagte Adonis ist natürlich des öfteren noch jugendlich-kindlich in seinem äußerst gefälligen, gleichzeitig aber beißenden Humor, wärend seine Angebetete in gewissen Situationen schon die Reife des fortgeschrittenen Alters zeigt. - Das heisst aber nicht, dass man nicht voneinander lernen und miteinander existieren könnte. Natürlich ist dabei notwendig, dass man immer noch auf den anderen eingehen kann... dh die reifere Dame muss sich noch ein wenig den Schalk bewahrt haben, und der junge, feurige Liebhaber muss auch schon in der Lage sein, zum Anzug auf Tennissocken zu verzichten - aber über diesen Grundkonsens hinaus kann man sich dann wunderbar gegenseitig positiv beeinflussen, und ic... der oben bereits erwähnte juvenile Pfiffikus hat von seiner Mrs. Robinson durchaus einiges an Reife vermittelt bekommen, während umgekehrt das Leben der Dame nun von deutlich mehr Heiterkeit und Spontanität erfüllt ist, als es früher der Fall war (um ehrlich zu sein, ist heute der jüngere Partner deutlich ruhiger und reifer als seine inzwischen geradezu reizend kindliche Lebensgefährtin).
     
    #7
    many--, 27 Mai 2008
  8. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Ich möchte einfach mal ein Filmzitat zum Besten geben: "Dumm ist, wer dummes tut!" Man kann mit 21 noch dummes tun, aber auch noch mit 31... natürlich kann man auch mit 21 sehr erwachsen sein, manche sogar schon mit 16. :smile:
     
    #8
    Subway, 27 Mai 2008
  9. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Also im Großen und Ganzen scheint es wirklich so zu sein, dass 21 Jährige oft noch irgendwie kindisch sind. Klar, es kann auch reifere geben, aber ich kenne keinen :tongue: Mein Ex war auch jünger als ich und irgendwie hatte ich auch manchmal Probleme, ihn richtig ernst zu nehmen. Ich hab mir sehr oft gewünscht, dass er einfach 5 Jahre älter wär :schuechte
     
    #9
    LiLaLotta, 27 Mai 2008
  10. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Warum nicht? Es gibt a ber auch genug ältere Frauen, die mir zu kindisch sind. Zum Beispiel, die, die sagen gleichaltrige oder jngere wären ihnen ihnen nichtreif genug. Ü ber sowas kann man doch nur lachen ...
     
    #10
    Prof_Tom, 27 Mai 2008
  11. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Alter ist doch egal. Ausser man will sich übertrieben den gesellschaftlichen Vorschriften hingeben. Wenn sie seine kindliche Art mag und er auch von ihrer Erwachsenheit fasziniert ist, sollten sie es meiner Meinung nach versuchen. :tongue:
     
    #11
    Luc, 27 Mai 2008
  12. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.241
    Verliebt
    Es hat auch nicht immer etwas mit dem Alter in Zahlen zu tun, sondern mit der Lebenssituation und dem Lebensgefühl, ein 20 jähriger der fest im Arbeitsleben steht und ein festes Lebensumfeld hat wirkt vermutlich deutlich reifer und vernünftiger als ein 20jähriger Abiturient oder Student oder eben eine 23 oder 25 jährige Studentin.
    Bei uns war das auch so, dass mein Mann mit 23 bereits in einer Führungsposition war und ich hingegen noch friedlich, fröhlich vor mich hinstudierte und mein Leben genoß, obwohl ich schon älter war.

    Alter ist auch wirklich nicht soooo wichtig, wie zum Beispiel gleichwertiger Bildungsstand, Familie und Erziehung, das halte ich mittlerweile für eine ernsthafte, langfristige Beziehung für viel bedeutender.
     
    #12
    User 71335, 27 Mai 2008
  13. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    ich hatte mit ungefähr 26 einen 3 jahre jüngeren freund. es hat nicht geklappt, aber ob es am alter lag, weiss ich nicht. ich hatte da eine totale depri-phase und hielt es in der beziehung nicht mehr aus. ich glaube einfach, dass wir nicht so gut zusammen passten.

    mein jetziger ist 24, ich bin 30. bis jetzt klappt es gut, ich finde ihn recht reif für sein alter, er hat ziemlich lebens- und berufserfahrung. ich habe eher später mit dem arbeiten begonnen (studium, lehre) und von daher sind wir etwa ähnlich.

    auch sonst verstehen wir uns sehr gut, vielleicht habe ich ja wirklich meinen mann gefunden, ich wage es gar nicht zu glauben:herz:

    wir sind jetzt ein jahr zusammen, mit höhen und tiefen, ob es hält oder nicht, wird die zeit zeigen. mit dem anderen war ich ein halbes jahr zusammen, aber es war anders als mit dem aktuellen. wir konnten uns ungezwungener sehen...

    das ist also wirklich sehr individuell. deine freundin sollte einfach gut in sich hören und sich eingestehen, warum sie mit ihm zusammen ist. und sich vielleicht fragen, ob damit ihre bedürfnisse abgedeckt sind.
     
    #13
    Amian, 27 Mai 2008
  14. Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    Ist man reif, wenn man arbeitet und nicht sein Leben genießt? Was hat das denn damit zu tun? :ratlos_alt:
     
    #14
    Neptun, 27 Mai 2008
  15. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.241
    Verliebt
    Doch natürlich schon, ich war ja auch nicht unreif, aber in meiner Lebenssituation, noch weniger "erwachsen" und "seriös","stabil", eben freier, wenn du verstehst, wie ich das meine, das hat den Altersunterschied halbwegs ausgeglichen, falls man den je bemerkt hat.:engel: Arbeit, vorallem Verantwortung (für Beruf oder Familie) prägen aber schon ungemein den Charakter, sind kraftraubend und festigend, das verändert ja die Leute grade in den 20ern so.
    Weil in den 10 Jahren passiert ja fast alles entscheidende im Leben: Berufswahl, Ausbildung, Partnerwahl, Familienplanung. Ein Kind und sei es mit 16 und du wirst eine Generation nach hinten katapultiert!:zwinker:

    :grin:
    Off-Topic:
    Glaub mir, ich genieße mein Leben auch noch heute oder sogar heute erst recht in vollen Zügen und ich bin schon überreif.:grin: :engel:
     
    #15
    User 71335, 27 Mai 2008
  16. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Wär denkbar, hängt eben wirklich absolut von der "Reife" ab (auch wenn ich damit glaub ich was anderes meine als die meisten hier.)
     
    #16
    neverknow, 27 Mai 2008
  17. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    was meinst du denn mit reife? ich finde sowas immer recht spannend.
     
    #17
    Amian, 27 Mai 2008
  18. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Da könnten wir uns jetzt den ganzen Tag lang drüber unterhalten :smile: mir geht es v.a. um die Einstellungen und Ideale eines Menschen; viele sehen ja zB im Aufgeben einiger Ideale bzw. der Anpassung an "die harte Welt" Reife oder Lebensweisheit, ich empfinde eher das Gegenteil.
    Auch glaube ich nicht, dass die Lebensumstände (Schule / Uni / Arbeit ..) einen großen Einfluss auf die Reife eines Menschen (das, was ich damit meine) haben; eher das Lesen eines guten Buches, Sehen eines guten Films oder das Hören von guter Musik; v.a. aber eigenes Nachdenken und Gespräche :smile:

    Letztlich sollte Reife in etwa bedeuten, dass man mit sich selbst "zufrieden" ist, und gleichzeitig natürlich immer weiter strebt (auch das ist nicht beruflich etc. gemeint). Dass man quasi philosophische und ethische "Erkenntnis" erlangt. Dass man nichts mehr bereut -- aber nicht, weil es einem einfach egal ist, sondern weil man nichts mehr tut, was man bereuen könnte -- weil das, was man tun will und das, was man auch tatsächlich tut, das gleiche ist. (Und das, was man will, und das, was man braucht.)

    Usw .. :tongue:
     
    #18
    neverknow, 27 Mai 2008
  19. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, dass es wieder auf die übliche Frage hinausläuft:

    Wie reagiert meine (in diesem Fall ihre) Umwelt ?

    Und das ist Mist !

    Solange es in legalen Grenzen bleibt, ist es egal, was andere denken.

    Entweder es passt, oder es passt nicht.

    Die Entscheidung sollte immer bei den betroffenen Personen liegen und nicht davon abhängig sein, was andere denken.

    Aber das ist wahrscheinlich nur Waschbärs Wunschgedanke ... :cry:
     
    #19
    waschbär2, 27 Mai 2008
  20. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Kommt auf Mann und Frau an.

    Ich habe ehrlich gesagt noch nie einen jüngeren oder gleichaltrigen Mann getroffen, der mir für eine Bezeihung gepasst hätte; umgekehrt auch nur sehr wenige jüngere oder gleichaltrige, die MICH gern gehabt hätten.
    Das beruht also auf Gegenseitigkeit, und ich passe auch tatsächlich besser mit älteren Männern zusammen.

    Vor allem, wenn ich einen Mann nicht ganz ernst nehmen könnte, würde er mich nicht interessieren.
     
    #20
    User 15848, 27 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test