Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er ist in mich verliebt - Rat?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Somebody's love, 30 März 2007.

  1. Somebody's love
    Benutzer gesperrt
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Halli Hallo :smile:

    Ich bin grad in einer verzwickten Situation und weiß wirklich nicht, wie ich da rauskommen soll.

    In den letzten Wochen ist mir immer mehr aufgefallen, dass mir ein Junge meiner Klasse seit geraumer Zeit extrem viel Aufmerksamkeit schenkt. Er bemüht sich redlich um mich und ich hab eine Weile gebraucht, bis ich verstanden habe, dass er wohl Absichten bei mir hat. Letzte Woche hat er einen Umweg von 40 km in Kauf genommen, nur um mich heim zu fahren (er nutzt wohl jede Gelegenheit, um mit mir allein zu sein.) Wegen mir hat er aufgehört zu rauchen, will Sport machen, riecht plötzlich nach Parfum (früher wars eine Mischung aus Kaffee und Rauch..) und war vor ein paar Tagen beim Friseur.
    Er gibt sich wirklich alle Mühe der Welt, um bei mir zu punkten, und ist wirklich ziemlich süß. Mittlerweile fällt auch fast jedem auf, wie es um ihm bestellt ist.
    Problem: Ich will absolut nichts von ihm. Er ist einfach nicht mein Typ. Ich mag ihn sehr, er ist sehr einfühlsam, mit ihm kann man toll reden und er ist ein lieber Mensch - aber mehr ist da nicht.

    Nun wäre die Sache eigentlich klar: Eigentlich müsste ich ihm sagen, dass ich nichts von ihm will - und die Lage wäre für uns beide klar und er würde sich keine Hoffnungen mehr machen.

    Nun kommt aber erschwerend dazu, dass er noch vor ein paar Monaten depressiv war und über zwei Jahre starke Antidepressiva nehmen musste, nachdem er einen Selbstmordversuch hinter sich hatte.
    Seit er in der Schule hinter mir sitzt, ist er irgendwie viel besser drauf, hat die Medikamte abgesetzt und ist guter Laune. Ich weiß aber, dass er sehr sensibel ist und wohl immer noch nicht wirklich "richtig" gesund.
    Ich hab solche Angst, dass ich ihn mit einer Abfuhr so ins Herz treffe, dass seine ganzen Fortschritte für die Katz' waren. Er hat sich mir richtig geöffnet, mir seine schockierende Geschichte erzählt, und das ist ja für einen jungen Mann mit gerade mal 21 Jahren nichts unbedingt Normales. Er hat richtig Vertrauen zu mir. Ich will ihm einfach nicht wehtun :cry:

    Ich weiß mir wirklich keinen Rat mehr. Ich kämpfe mit mir selbst. Es wird immer schlimmer.
    Habt ihr einen Tipp für mich?
     
    #1
    Somebody's love, 30 März 2007
  2. Schokochika
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Also ich weiß grad nix zu dem Thema zu schreiben aber ich wollte nur erstma sagen das ich mich damit beschäftigt habe.
    LG Schokochika
     
    #2
    Schokochika, 30 März 2007
  3. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Tja, du hast das Problem doch schon sehr deutlich beschrieben und leider ist es ziemlich klar, das es dafür keinerlei gute Lösung gibt. Abfuhren sind immer eine fiese Geschichte, und wenn er dann auch noch in Richtung Psychoproblemtyp geht, wirds nicht besser.

    Du wirst es ihm irgendwie näher bringen müssen, das sollte klar sein, aber dass das ohne Tragödie vonstatten geht, kann ich mir leider irgendwie nicht vorstellen. Aber ich würde nicht zu lange warten, es wird SICHER nicht besser, wenn du ihn immer nur hinhälst.

    Leider sind es doch meist immer die Typen, die Richtung Opfer gehen, die sich in irgendwelche Mädels unsterblich verlieben und dann ne harte Kelle einstecken müssen. (Ich war mit 18 oder so selbst nicht bessser :geknickt: )
     
    #3
    DerKönig, 30 März 2007
  4. Somebody's love
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nun gut, ich weiß selbst, dass ich ihn nicht hinhalten kann.

    Wäre es klüger, ihn irgendwie spüren zu lassen, dass ich in einen anderen verliebt bin (was ja nicht stimmt, aber gut..) oder sollte ich ihm einfach schonend beibringen, dass ich nichts von ihm will?
     
    #4
    Somebody's love, 30 März 2007
  5. Jeany84
    Jeany84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich glaube der 2. Vorschlag hört sich besser an...vielleicht sagst du ihm das so wie du uns das im thread beschrieben hast...also nimmst dir am Nachmittag Zeit für ihn, dass ihr in Ruhe außerhalb der Schule/Beruf mal miteinander sprechen könnt...und dann sagst du es ihm...ich würde es so ähnlich wie oben formulieren...vielleicht ein paar sachen weglassen, vielleicht manche sachen etwas ausführlicher sagen und wenn du dir wirklich Zeit nimmst und ihm das ganz lieb erklärst und wenn er traurig ist, du ihn vielleicht tröstest und ihn in den Arm nimmst und ihm nochmal sagst,dass dir seine Freundschaft wirklich wichtig ist, weil....dann denke ich mal ist das ganz gut...sagen musst du es ihm auf jeden Fall,weil sonst machst du ihn nur noch mehr Hoffnungen und es wird noch schlimmer...ich würde es ihm aber auf jeden Fall in Ruhe und unter 4 Augen sagen, keinen Brief schreiben,aufgrund seiner Krankheit bzw. Vorgeschichte...und am Besten einfühlsam sein...vielleicht versteht er es dann ja bzw. ihr könnt versuchen an der Freundschaft irgendwie anzuknüpfen!

    Viel Erfolg!

    Jeany84
     
    #5
    Jeany84, 30 März 2007
  6. Schokochika
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Das ist eben die Frage wie er darauf reagieren wird. Ich denke schon "normale" Leute findens net schön abgewiesen zu werden aber er hat ja auch mit der Psyche ein Problem(sry wenn sich das gemein anhört ist nicht so gemeint konnt mich nur nicht besser ausdrücken)
    Off-Topic:
    Glaub ich hab grad das selbe Problem gekriegt.Bloss ohne Depri.S****!:cry: :flennen:
     
    #6
    Schokochika, 30 März 2007
  7. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Sag es ihm! Klar und verständlich ohne große Umschweife. Klar, ein zwei einleitende Sätze müssen sein und nicht direkt vor den Latz knallen "Übrigens, ich will nix von dir!". Aber rede nicht lange vorher drumrum, dann kann er sich sowieso ziemlich schnell denken, worauf du hinaus willst. Das fühlt sich dann an wie ein Schlag in die Magengegend, aber davon kann man sich erholen. Endlose Ungewissheit hingegen macht einen auf die Dauer kaputt.
    Bei seiner Vorgeschichte solltest du das aber an einem Ort tun, wo er als erste Reaktion keinen Mist machen kann. Also nicht gerade während einer Autofahrt oder auf einem hohen Balkon, ich denke du weißt, was ich meine.
     
    #7
    physicist, 30 März 2007
  8. horizon
    horizon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    vergeben und glücklich
    find ich auch, das ist noch immer das beste, etwas einfühlsam aber auch so wie physicist geschrieben hat :zwinker:

    sry, so gut wie dein post anfängt, so doof endet er... warum sollte er, nur weil er mal psychische probleme hatte, gleich mal so eine aktion bringen? mach wenigstens einen smiley dazu wenn du es spöttisch meinst.... was dann allerdings noch immer nicht so der hammerwitz wäre.

    und zu
    ganz klar die zweite variante, die erste ist erstens ne lüge und zweitens ist das keineswegs schonender :zwinker:
     
    #8
    horizon, 30 März 2007
  9. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Je länger Du nichts sagst, umso stärker glaubt er Dich beanspruchen zu können. Aber er fühlt mehr für Dich und sollte wissen, dass es keinen Sinn hat, denn Du bist nicht in ihn verliebt.
     
    #9
    *Luna*, 30 März 2007
  10. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Das soll kein Witz sein, sondern ist sehr ernst gemeint. Immerhin hat die Threadstarterin geschrieben, dass sie sich nicht sicher ist, ob er immernoch labil ist und, dass sie deshalb Angst davor hat, es ihm zu sagen. Man kann sowas nicht vorhersehen und sollte kein Risiko eingehen. Mehr wollte ich damit nicht sagen.
     
    #10
    physicist, 30 März 2007
  11. Somebody's love
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, es stimmt schon, dass er möglicherweise durchaus im Affekt so handeln könnte. Das kann ich aber nicht definitiv beantworten - das kann wohl keiner.

    Ich weiß zwar jetzt schon, dass es wirklich schlimm werden wird :cry: , aber ihr habt ja Recht: Ich muss es ihm sagen. Lügen ist auch nicht viel besser.

    Andererseits: Wäre es nicht leichter für ihn, damit klarzukommen, wenn er weiß, dass mein Desinteresse für eine Beziehung nichts mit ihm an sich zu tun hat (eventuell macht er sich ja dann zu viel Gedanken, wieso ich nichts von ihm will und dramatisiert das Ganze dann so über, dass er sich selbst wieder minderwertig sieht), sondern wenn er denkt, es läge einfach an Gefühlen für einen anderen?

    Ich weiß, ersteres ist ehrlicher. Aber ich weiß nicht, ob Ehrlichkeit so gut für ihn ist. Er würde sich bestimmt wieder total nieder machen.
     
    #11
    Somebody's love, 30 März 2007
  12. flubbi
    flubbi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Single
    ich würde trotzdem die rede-variante bevorzugen. wenn man das gefühl kriegt, der andere macht sich gar keine gedanken und ist am besten noch in jemand anders verliebt, dann fühlt man sich viel eher so ->:flennen: als wenn einem ruhig und sehr [nicht-abweisend] (hab grad kein wort) alles erklärt wird. ich bin auch dafür, dass du dir zeit für ihn nimmst, ihn auch fragst ob er mal ne weile zeit hat, damit ihr was bereden könnt (am besten nicht zu lange vorher, sonst macht der arme sich nur verrückt) und dann im gespräch sehr sehr freundlich zu ihm bist und ihm ganz deutlich machst, dass du ihn trotzdem sehr gern hast. viel mehr.. :kopfschue .. kannst du wohl nicht für ihn tun... es ganz ignorieren / ihm nichts zu sagen wäre nicht fair, und besonders so tun, als wärst du ihn einen anderen verliebt, würde ich auf jeden fall lassen :!: ehrlich und offen ist das beste.

    viel glück
     
    #12
    flubbi, 30 März 2007
  13. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Puh... bist du sicher, dass er überhaupt keine Chance bei dir hat ?
    Wenn er äußerlich nach deinem Geschmack nicht gerade zum Weglaufen
    ist, dann lern' ihn doch erst mal richtig kennen.

    Du glaubst gar nicht, wie stark sich deine Position zur äußeren
    Schönheit verändern wird:
    Anfangs heißt es "Mein Traummann hat dunkelbraune Haare,
    rehbraune Augen, ist groß, leicht durchtrainiert" ... bla bla bla,
    doch mit der Zeit wirst du erkennen, dass all diese äußerlichen
    Merkmale im Grunde genommen gar nichts mit deinem wirklichen
    Empfinden von Schönheit zu tun haben.
    Der Charakter eines Menschen samt Denkweise und Macken tritt
    mit der Zeit immer mehr in den Vordergrund, so dass die Grenzen
    von äußerlicher Schönheit und innerlicher Schönheit total verwischen.
    Leute, die du als total liebenswert kennen gelernt hast und die
    so stark deine Ansichten teilen, dass ihr euch regelrecht zugehörig
    zueinander fühlt, wirst du definitiv schöner finden, als Menschen,
    die als vermeidlich schön gelten, allerdings die reinsten menschlichen
    Eiszapfen sind.
    Mein Jahrgang ist voll von schönen Frauen, allerdings hab' ich
    nur Augen für eine... es ist die, die so nachsichtig und mitfühlend
    ist, dass sie sich häufig darin wiederfindet, wie sie sich selbst nur
    für andere in den Hintergrund stellt, es ist die, die immer wieder
    jammert, dass sie zu dick ist, obwohl sie meiner Meinung nach
    überhaupt keine Bedenken bezüglich ihrer Figur haben braucht, es
    ist die, die den Orientierungssinn einer Blindschleiche hat und
    ständig alles vergisst, und sich doch eigentlich so unsicher fühlt :> ...

    außerdem ist's was ganz besonderes, wenn jemand so viel für dich
    empfindet - und das tut er offensichtlich. Das würd' ich nicht einfach
    so wegschmeißen. Was meinst du, wie viele Leute es gibt, die alles
    dafür geben würden, so von jemandem geliebt zu werden ?
    Ich musste mehr als 22 Jahre darauf warten, um auch nur in etwa
    so etwas zu erfahren... und ich hege, und pflege es, wie ein
    Herdfeuer...
     
    #13
    wildchild, 30 März 2007
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.408
    248
    560
    nicht angegeben
    ersteres fände ich in dem von dir beschriebenen Fall total falsch. Denke wenn er wirklich "krank" ist solltest du behutsam vorgehen - immer kann er ja auch nichts dazu das er sich in dich verliebt hat...:schuechte

    auf jeden Fall ne außerordentlich beschiss... Situation.:ratlos:

    Was mir eben noch einfällt:
    Hat er noch andere gute Freunde? Vielleicht wäre es gut wenn du zuerst mit denen die Situation bespricht und ihr gemeinsam überlegt wie du es ihm am besten beibringen kannst. Da es eh für alle offensichtlich ist spricht meiner Meinung nach nichts dagegen.
     
    #14
    brainforce, 30 März 2007
  15. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Auf jeden Fall solltest du Abstand zu ihm halten, sowohl jetzt als auch wenn du mal Klartext geredet hast. Das "gute Freunde" nicht funktioniert sollte wohl inzwischen jeder mitbekommen haben.
     
    #15
    DerKönig, 30 März 2007
  16. Somebody's love
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ wildchild: Schöner Beitrag, hat mich richtig nachdenklich gestimmt. Ja, ich weiß, dass es ein wundervolles Geschenk ist, solche Gefühle in jemand auszulösen. Ich hab das in dem Maße auch noch nie erlebt.
    Allerdings kenne ich ihn jetzt seit September und habe viel mit ihm zu tun - er ist weder optisch mein Typ, noch könnte ich mir eine Beziehung mit ihm vorstellen. Er ist wirklich liebenswert, aber FÜR MICH ist er ein zu großer Stubenhocker, hat eigentlich nur seinen PC im Kopf, usw. Wir haben eigentlich kaum gemeinsame Interessen.
    Das macht ihn für mich nicht annäherend zu einem schlechteren Menschen, aber für mich persönlich ist er einfach kein idealer Partner. Und ich kann mich ja nicht dazu zwingen, etwas für ihn zu empfinden.

    Ich kenn seine Freunde leider nicht. Es scheint die zwar zu geben, aber ich hab keinen von ihnen je gesehen. Wir haben natürlich allein durch die Schule viele gemeinsame Bekannte und mit einigen hab ich darüber auch schon gesprochen - aber niemand kann sich wirklich in ihn hineinversetzen - es ist zugegeben sehr schwer - und kann mir in meiner Hilflosigkeit nicht helfen.

    Danke schonmal für eure Antworten und vor allem Danke, dass ihr euch damit beschäftigt habt! :smile:
     
    #16
    Somebody's love, 31 März 2007
  17. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, da hast du natürlich recht...
    wie du merkst, fällt's mir bei diesem Fall auch recht schwer,
    neutral wie ein Schiedsrichter zu bleiben. Das liegt halt daran,
    dass sich wider erwarten doch einiges noch ändert... selbst nach
    der Oberstufe:
    Weißt du, ich hab' mir beim studivz ein Album eines alten Klassen-
    kameraden angeschaut, und war echt erschrocken, was aus ihm
    geworden ist. Er war das Paradebeispiel eines Sunnyboys (echt
    wie kein zweiter !), war jedes Wochenende auf der Piste, war
    dabei immer dicht - ein Partylöwe halt... dieser Lebensstil hat
    sich natürlich nicht sonderlich geändert... und das sieht man jetzt.
    Wenn du mich Fragst, hat der Alkohol ihn zu 'nem halben Wrack
    gemacht... und das mit 22. Auch deswegen mein' ich halt, dass man
    sich nicht so auf's Optische versteifen sollte. Was früher (vor
    3 Jahren ! ) mal der Adonis-Schönling-Sunnyboy war, ist heute
    vielleicht schon ein Schatten seinerselbst.
    Ehrlich gesagt glaub' ich, dass dich am meisten der Umstand stört,
    dass du praktisch vor vollendete Tatsachen gestellt wirst - sowohl
    durch euer Umfeld, als auch von ihm - und zudem die Sache auch
    nicht ganz unauffällig von statten läuft. Das ist sehr schade, dass
    diese Unverfänglichkeit mittlerweile flöten gegangen ist...
    normalerweise würd' ich dir raten, dich einfach mal regelmäßig
    mit ihm am Telefon zu unterhalten, zu treffen, etc. , ABER ... auf
    vollkommen unverbindliche Art und Weise... als wär' er nicht dein
    Verehrer, potentieller Partner, whatever, sondern einfach nur
    'somebody to talk' ... aber ich weiß' nicht, ob das bei deiner Situation
    so viel Sinn macht... schließlich würd' er wer weiß was dort reininter-
    pretieren und sich wohlmöglich noch mehr Hoffnungen machen...
    allerdings macht er einen Fehler, der seine Sicht auf dich sichtlich
    verändern wird: Er kennt dich noch nicht :zwinker: .
    Die Gelegenheit räumt ihm seine rosa Brille nicht ein.
    Wer weiß, vielleicht stellt sich heraus, dass er dich ganz graußlich
    und zum Weglaufen findet, wenn er dein wahres Ich kennen lernt ^^ ...
    Aber wär' sowas überhaupt möglich ? Oberstufe ? Junge trifft
    Mädchen ?! :O ... und dann es so gestalten, dass nichts dabei ist,
    und man sich halt nur ganz locker austauscht ?
    Beim Studium ist das schon deutlich einfacher, aber bei der
    Oberstufe... ich sag's ganz ehrlich, bei mir wär's früher undenkbar
    gewesen ^^ ... schade, eigentlich, nicht wahr ?
     
    #17
    wildchild, 31 März 2007
  18. Lino
    Lino (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    Vielleicht solltest du auch nicht unterschätzen, dass eine Chance oder zumindest eine freundschaftliche Beziehung zu dir ganz andere Seiten in so einem Menschen zum Vorschein bringen kann als die, die du so spontan von ihm aus dem Alltag und vom Hörensagen kennst. Ein PC ist eine sehr gute Möglichkeit, sich vor einer Realität zu drücken, die für ihn vielleicht einfach nur leer und nicht der Mühe Wert erscheint - mit einer Freundschaft und gemeinsamen Unternehmungen etc. kann sich sowas sehr schnell ändern.
     
    #18
    Lino, 2 April 2007
  19. Somebody's love
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tu ich nicht. Darum gehts auch nicht. Es liegt sicher nicht an seiner Optik - es liegt einfach daran, dass ich für Gefühle im Moment vielleicht nicht so frei bin.

    Sicherlich kommt das auch noch hinzu. Aber das wäre für mich kein Grund, ihn abblitzen zu lassen.

    Du hast das schon richtig erkannt: Er würde sich noch mehr Hoffnungen machen, das ist wohl auch nicht der Sinn der Sache. Ich will doch fair zu ihm sein.

    Er kennt mich schon - und er weiß wer ich wirklich bin, denn ich hab ihm viel von mir erzählt. Wir haben eine Menge miteinander zu tun. In den Freistunden sitzen wir IMMER zusammen, im ICQ plaudern wir manchmal nächtelang über alles Mögliche. Erst seit wir mehr Kontakt zu einander haben, ist er auch interessiert. Er ist wirklich in MICH verliebt und nicht in meine Optik z.B.

    Glaub mir, hätte ich auch nur annähernd so etwas wie Verliebtheits-Gefühle für ihn, würde ich ihm seine Chance geben - aber ich kann mich einfach nicht dazu zwingen. Und wo nichts ist, kann auch so schnell nichts werden. Wieso sollte sich das so plötzlich ändern, nur weil ich ihn einmal ganz alleine treffe?

    NEWS: Morgen werden wir uns treffen und über alles reden. Ich bin wirklich gespannt, was dabei rauskommt.
     
    #19
    Somebody's love, 4 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mich verliebt Rat
Papa15
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2016
6 Antworten
PhilCH
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Februar 2016
6 Antworten
ehdes
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Oktober 2014
11 Antworten