Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

...er ist verliebt, aber sein Verstand sagt dass er keine Fernbeziehung möchte... :(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von rainflower, 12 April 2006.

  1. rainflower
    rainflower (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi ihr!!!

    Ich habe einen ganz lieben Freund, mit dem ich eine wunderschöne Urlaubswoche verbracht habe - ich fand ihn schon immer ziemlich süß und zwischen uns knisterts total. Im Urlaub hatten wir uns auch oft im Arm und haben gekuschelt, mehr ist jedoch noch nicht passiert.
    Das Problem ist nun, dass er ca. 300 km weit weg wohnt und nicht weiß wie er damit umgehen soll. Er meinte die Gefühle sind da, keine Frage, aber er weiß einfach nicht ob unter den Umständen ne langfristeige Beziehung klappen kann. Er wäre ein Mensch, der auch wenn er jemanden liebt, sehr viel mit dem Kopf entscheidet... und dann ins grübeln kommt, was alles nachteile usw wären! Aber ohne Zweifel hat er Gefühle für mich und vermisst mich sehr - aber er weiß einfach nicht was richtig ist, eben weil seine Gefühle ganz was andres sagen wie sein Verstand!!

    Ich bin so verliebt und ich will ihn, ich kann ihn nicht vergessen - aber ich weiß nicht wie ich ihm seine Angst nehmen kann!
    Die 300 km wären für mich kein Problem, ich habe ein Auto ( er auch) und wir haben genug geld um uns öfter zu sehen.... aber da ist halt auch noch die Frage, wo treffen, wann die eigenen Freunde sehen... was passiert, wenn ich im Praxissemester bin ( ich studiere).... was ist nach dem Studium... wie oft können wir uns dann sehen? - also das waren jetzt seine Fragen nicht meine :zwinker: Ich bin davon überzeugt dass es klappen kann, wenn wir beide kompromisse eingehen und das beide wollen, aber ich weiß einfach nicht wie ich ihm seine Angst nehmen kann... bzw. wie ich es schaffe dass er auf seine Gefühle hört.....
     
    #1
    rainflower, 12 April 2006
  2. Beamchen
    Gast
    0
    Moin...

    Diese ganzen Ängste sind üblich...
    Ich hab dieses Problem auch, ich lebe momentan mit meiner Freundin auch in einer Fernbeziehung.
    Sie wohnt in München und ich nähe Stuttgart...
    Leider können WIR uns wirklich nur sehr selten sehen...
    Da bei mir das Geld und bei ihr das Geld auch nicht gerade da ist
    um wöchentlich hin und her zu Düsen.
    Das sind knapp auch 250km die Strecke die uns trennen,
    Aber sie meinte mal: (Wir können froh sein das es nicht weiter ist)
    Und der Satz bringt mich jedesmal zum Lächeln...
    Schlimmer wäre es echt wenns nun 600km wären oder mehr bei euch,
    Ihr habt die Mittel um euch gegenseitig zu sehen d.H. Auto & Geld
    Gibts Probleme damit das ihr euch auch an Wochenenden sieht?
    zwecks, arbeit, studium, schule etc. pp. von seiner seite aus?

    Um ihm die Angst zunehmen, musst du sehr viel Zeit mit ihm verbringen wie es möglich ist, seis Chatten, Telefonieren, SMS & Treffen...

    Du meintest nach dem Studium wie es da weitergehen soll...
    Hast du da nicht die Möglichkeiten vielleicht etwas näher zu ihm zu ziehen?

    Mfg Beam
     
    #2
    Beamchen, 12 April 2006
  3. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Alles hat seine Vor- und Nachteile! Und die Liebe und eine Beziehung an sich sind doch ein riesiger Vorteil! Und wenn ich mir den nächsten Absatz anschaue, dann sind die Nachteile wohl nicht so groß:

    Also habt ihr kein Problem, euch zu sehen! Worüber denkt er dann nach?

    Mal bei dir, mal bei ihm, so teilen sich auch die Fahrtkosten und die Fahrerei an sich von alleine auf. Oder immer bei einem von euch, aber bei 300km ist das dann u. U. schon recht nervig, jede Woche fahren zu müssen.

    Bei einer Fernbeziehung ist das doch einfach als sonst - das kann man immer dann machen, wenn man den Partner nicht sieht, also im Normalfall unter der Woche oder Sonntags-Nachmittags.

    Genau das Gleiche, was passieren würde, wenn ihr in der gleichen Stadt wohnen würdet! Keiner weiß, wohin es ihn im Praktikum oder gar im Job nach dem Studium verschlägt - das ist ja unabhängig davon, ob ihr eine Fernbeziehung habt oder zusammen wohnt.

    So ist es! Man muss sich halt damit arrangieren, dass man den Partner nicht jeden Tag, dafür am Wochendende umso intensiver hat. Wenn man studiert ist das übrigens nicht unbedingt ein Nachteil (aus Studiums-Sicht), da du unter der Woche nicht auch noch abgelenkt bist, sondern dich auf dein Studium konzentrieren kannst. Und so kannst du dich auch guten Gewissens am Wochenende mit deinem Freund zusammen entspannen!

    Ich denke, wenn er so ein Nachdenker ist, dann schaffst du das am Besten mit rationalen Argumenten. Und wie du gesehen hast, kannst du alle seine Fragen so beantworten, dass es keinen Grund gibt, keine Fernbeziehung einzugehen! Und das größte Problem von Fernbeziehungen, nämlich die Entfernung und der damit verbundene Aufwand (Zeit, Geld, Nerven) für die Fahrt, ist bei euch ja durchaus im Rahmen des Möglichen!
     
    #3
    stilleswasser81, 12 April 2006
  4. EisbärMensch
    0
    er ist kein nachdenker. übersetzt heisst das: "du bist n heisses mädchen, aber längere ohne Sex in der Beziehung ... ne das kommt für mich nicht in frage...ich brauche regelmäßig sex"

    diese umschreibung herz/verstand hat er wohl bei euch mädels abgeguckt, aus dem selben grund weswegen ihr auch solche dämlichen formulierungen verwendet: er wollte es dir nicht so hart ins gesicht sagen, das was oben steht!
     
    #4
    EisbärMensch, 12 April 2006
  5. Stephi2707
    Stephi2707 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also dass mit dem sex glaube ich nicht so wirklich....naja ok....na gut.
     
    #5
    Stephi2707, 12 April 2006
  6. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich hatte mit meiner Ex knappe 800 Km Distanz und das war eigentlich nie das Problem.

    Klar ist ein Fernbeziehung etwas schwieriger als wenn man um die Ecke wohnt. Das mit den Freunden kann man ja unter der Woche machen oder man trifft sich halt zusammen. Und wenn ihr beide mobil seid und euch es leisten könnt ist das auch super.

    Außerdem kann auch mal was dazwischen kommen, wenn man näher zusammen lebt. Ich habe eine Entfernung von ca. 120 Km zu meiner jetzigen Freundin und muss im Sommer nach Berlin was das ganze auf ca. 600 Km erhöht. Das passiert einfach, auch wenn es nicht schön ist. Und irgendwann nach dem Studium kannst du dir ja was in seiner Nähe suchen (Oder ihr "trefft" euch irgendwo) und zieht zusammen.
     
    #6
    Bandyt, 12 April 2006
  7. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Zuerst mal: Liebe kennt keine Entfernung!:smile:
    Ich habe schon einige Fernbeziehungen geführt, das weiteste waren 550 km, und es war rein gar kein Problem. Wenn man sich wirklich liebt, lässt sich so eine Distanz problemlos überwinden! Meine letzte Freundin wohnte 160km entfernt, und das war die 2 Jahre erst auch kein Problem. Wir haben es immer so gemacht, mal war sie über das Wochenende bei mir, mal ich bei ihr... Auch für Spontanbesuche waren die paar Kilometer kein Hindernis. Die Trennungsgründe waren immer andere, hatte rein gar nichts mit der Entfernung zu tun. Und zu guter letzt, meine jetzige Freundin (wenn ich das schon so nennen kann..:smile:) wohnt knapp 100km entfernt....:herz:
    Das beste Beispiel dass deine Fernbeziehung klappen kann hat mir meine Schwester geliefert. Ich Freund wohnte auch 550km entfernt, sie haben sich aber dennoch so ein Jahr lang jedes Wochenende gesehen, und dann ist sie zu ihm gezogen. Inzwischen sind sie 3 Jahre verheiratet, haben ein Kind, und sind das glücklichste Paar das ich kenne...:smile:
    Außerdem, wer sagt denn dass der Traumpartner aus dem gleichen Ort kommen muss??? Ich finde im Zeitalter der Mobilität sollten ein paar hundert Kilometer Entfernung kein Hindernis für eine Beziehung darstellen...:smile:
     
    #7
    User 56700, 12 April 2006
  8. rainflower
    rainflower (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank für euere vielen Antworten, hat mich echt total gefreut :smile:

    Ich sehe das so wie die Meisten hier, für mich wäre das kein Problem - bzw. es wäre natürlich schon schöner näher zusammen zu wohnen, aber wenn die Gefühle stimmen dann sollte das kein Problem sein...
    Ich versteh ihn schon irgednwie - klar wäre es einfacher wenn er da wo er wohnt eine Freundin findet, das hin und herfahren ist auch nicht gerade das wahre - aber ich bin mir sicher, dass es klappt!!! Aber wenn er aus angst vor der Entfernung und den Kompromissen keine Beziehung eingehen möchte, dann kann ich auch nichts tun... und das macht mich unendlich traurig :cry: :cry: weil ich auch genau weiß, dass er auch Gefühle für mich hat :flennen:
    Er meinte er will versuchen auf seine Gefühle zu hören, das hat er bisher noch fast nie tun müssen... weil er eher der Kopfmensch ist, aber er will mich nicht verlieren, und wird alles daran setzen, dass er mit seinen Gedanken klar kommt... ich hoffe nur er schafft es.. ich weiß echt nicht mehr was ich ihm sagen soll, außer dass ich ihn unendlich gerne habe und mit ihm zusammen sein will :ratlos:

    also zu der Frage was in meinem Praxissemester sein wird... ich werde auf keinen Fall weiter weg vo nihm sein, ich will hier in der Gegend bleiben bzw. wenn dann näher zu ihm... aber auf keinen Fall weiter weg... also würde sich daher nichts ändern!!!
    Im Berufsleben später kann ich nat. net sagen wos mich hinverschlägt, aber da wird sich mit sicherheit eine Lösung finden....

    also zu der frage obs Probleme gibt dass wir uns am wochenede sehen... naja also er arbeitet immer ziemlich lange, auch Freitags.... aber sonst nichts
     
    #8
    rainflower, 12 April 2006
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    ich hasse verstandsmenschen,die machen immer alles viel komplizierter als es ist!

    kann man denn nicht einfach mal auf seine gefühle hören?diese leute die das nicht tun stumpfen doch total ab,die sind garnicht fähig richtig zu lieben,....

    /me könnt sich wieder aufregen :grin:
     
    #9
    Sonata Arctica, 12 April 2006
  10. rainflower
    rainflower (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey Sonata Arctica,
    ... wie recht du hast!!! Ich verstehe auch nicht warum man da nicht mal seine Bedenken hintenanstellen kann.
    Für mich ist es weitaus schlimmer auf ihn verzichten zu müssen, als vielleicht ein paar Kompromisse einzugehen, oderein paar Schwierigkeiten zu haben! Und vorallem denke ich ist es nicht so toll über das alles sich vor ner Beziehung den Kopf zu zerbrechen, weil das viel kaputt macht und wir gar nicht richtig zueinander finden können.... die Probleme kann man lösen - zusammen... aber nicht im Voraus... sehe ich zumindest so!!!
     
    #10
    rainflower, 12 April 2006
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    vor allem: wenns nich klappt ,kann man wenigstens sagen man hätte es versucht!ich verstehe nicht wie man es nichtmal versuchen kann ,sowas will mir einfach nicht in den kopf!VORHER kann man rein garnichts wissen,man kann vermuten,dass es schwer wird un evtl nicht klappt,aber man kann es doch nicht wissen!
     
    #11
    Sonata Arctica, 12 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verliebt Verstand sagt
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2016
5 Antworten
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2016
4 Antworten