Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er kommt sehr selten

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Rhea, 1 November 2008.

  1. Rhea
    Gast
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin jett frisch mit meinem neuen schatzal zusammen. Wenn wir uns dann sehen landen wir auch recht zuegig im Bett. Sehr geil. Nur leider hat "er" ein problem: er kommt nicht, nur wenn er selber Hand anlegt und dann erst nach ner weile. Er geniesst es sehr wenn ich ihn liebevoll verwoehne, mal haerter rannehme und kommt auch immer fast. nur leider fast. zwar hatte ich ihn schonmal kommen lassen nur leider erst einmal (vor 4 monaten). und ich wuerde ihm sogerne nen orgasmus goennen. dazu kommt das ich seine "erste" bin, also die erste bei der er tatsaechlich auch beim sex kam und erste echte Beziehung.

    ich versuche ihn immerwieder zu ermutigen, aufzumuntern etc. ihn zu bestaerken. mir macht es auch nichts aus, ich sehe es eher als herausforderung nur leider hat er immer mehr damit zu schaffen. er fuehlt sich mittlerweile als versager im bett (was absolut nicht stimmt). mir geht es nicht nur um den sex sondern vor allem um ihn wieder auf zu bauen.

    momentan bin ich mit meinem latein am ende. vielleicht habt ihr ja nen tipp was ich noch versuchen kann.

    zur info> sehr geil wird er wenn ich ihn reite oder beim Blowjob
    > er probiert gerne neues (und ich auch)

    Vielleicht koennt ihr ja weiterhelfen...

    Kuesschen aus Holland

    Rhea
     
    #1
    Rhea, 1 November 2008
  2. User 54961
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    103
    8
    vergeben und glücklich
    hmm, also meiner kommt auch nicht jedes Mal... Hatten am Anfang dieselben Probleme. Was ich aber irgendwann mal endlich gemerkt habe, dass es ihm auch ohne Orgasmus gefällt. Deswegen habe ich aufgehört bewusst und unbewusst Druck zu machen, oder enttäuscht/traurig sein, wenn er nicht kommt. Das hat glaube ich geholfen...
    Kommt dein Freund auch beim blasen nicht?
    Hast du ihm schon erklärt, dass es dir egal ist, ob er kommt oder nocht, solange er das ganze auch ohne Orgasmen genießt?:zwinker:
     
    #2
    User 54961, 1 November 2008
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    nachdem du geschrieben hast, dass er vorher noch nie bzw. wohl kaum Sex hatte und auch keine feste Beziehung, vermute ich, dass es für ihn einfach noch ungewohnt ist, seine Lust nicht nur durchs eigene Handanlegen zu befriedigen und die Intimitäten mit und durch eine Frau zu genießen. (ferner weiß ich jetzt nicht, ob ihr Sex mit Kondome habt und dein Freund vielleicht beschnitten ist...beide Dinge sind nämlich eher "Orgasmusverzögerer...auch die Angst einer eventuellen Schwangerschaft. Habt ihr ein sicheres Verhütungsmittel gewählt?)
    Wenn ein Mann jahrelang SB betrieben hat...(hier würde ich vorschlagen, dass er damit mal eine Pause einlegt)...womöglich auch auf eine festere oder "gröbere" Art und Weise, dann könnte es sein, dass sich sein Schwanz erst an andere, nicht ganz so heftige Stimulationsmethoden gewöhnen muss, weil die Reibung in der Pussy oder Mund/Handarbeit vielleicht für seine Eichel (noch) nicht ausreichend ist und sich eine Sensibilisierung erst nach einer Weile einstellt.
    So könntest du z. B. versuchen, beim Geschlechtsverkehr gezielt deine Pussymuskeln anzuspannen, damit der Schwanz eine "engere" Umgebung erfährt, was jetzt aber bitte nicht als "Beleidigung" deiner anatomischen Gegebenheiten aufzufassen ist.
    Auch bei den Stellungen würde ich schauen, dass ihr Positionen wählt, die dich besonders eng werden lassen...d.h. die Beine eher zusammen als gespreizt halten. Einfach bisschen schauen, dass ihr verschiedene Techniken ausprobiert und die auswählt, die ihm am meisten zusagt. (und wenn ihm blasen, am besten in Kombination mit zusätzlicher Handarbeit, und das Reiten sehr erregt, dann könntest du mal versuchen abwechselnd Blasen, Besteigen, Blasen, Besteigen...)
    Vielleicht verkürzt ihr auch einmal das Vorspiel oder versucht es mit einem Quickie, (u.a. kann man auch ruhig mal zwischendrin mit dem Sex aufhören, wenn man das Gefühl bekommt, das Ganze wird mehr zum Kampf und Krampf...dann einfach Kuscheln und sich anderweitig liebhaben) denn nicht immer führt ein ausgiebiges und langes Verwöhnen zum "Ziel", weil irgendwann auch die Erregung nachlässt und man(n) auch viel Zeit hat, sich wieder einen Kopf zu machen, denn es ist umheimlich wichtig, dass er sich keinen Druck auferlegt...ganz egal, ob ein Mann zu früh oder gar nicht kommt...ein Orgasmus ist eine Sache der Psyche und wenn diese durch irgendwelche Einflüsse nicht in Ordnung ist, dann klappt es womöglich nicht, auch wenn viele der Meinung sind ein Mann kann immer und ständig. (vielleicht hat er das auch im Kopf!)

    Natürlich finde ich es auch gut, dass du ihn aufmuntern, bestätigen und aufbauen möchtest, aber viel wichtiger ist, dass ihr dieses Problem nicht ständig ihm Kopf habt und immer wieder ein Gesprächsthema wird...ihr solltet echt versuchen, den Sex einfach zu genießen...mit all der Körpernähe, Zärtlichkeiten und Intimitäten, die ein Paar glücklich macht.
    Und es ist auch ein gesunder Egoismus angebracht und eventuell hilfreich. Damit meine ich jetzt, dass ihr euch nicht gegenseitig "belauern" sollt und nur auf die Lust des anderen achtet...nein, konzentriert euch vorerst ganz auf euch selbst, genießt ohne Reue und allzu viel Gedanken...vielleicht ist er wirklich zu sehr damit beschäftigt, dir eine Freude machen zu müssen und kümmert sich viel zu sehr um deine Erregung...das könnte ihn nervös machen, zu sehr unter Kontrolle halten und deshalb auch von seiner Lust ablenken.
    Natürlich bin ich mir sicher, dass er es sich nehmen lässt, dir auch hin und wieder einen Höhepunkt zu bescheren...das kann er ja völlig unabhängig tun und am besten gleich zu Anfang...da hat er dann eventuell seine erste "Kopfbaustelle" abgehakt und kann sich mehr auf sich und seine Erregung konzentrieren.

    Ich denke, ihr braucht einfach noch ein wenig Geduld und vor allem versucht nicht, das "Problem" auf Teufel-komm-raus irgendwie zu lösen, denn dann besteht die Gefahr, dass ihr verlernt bzw. aus den Augen verliert, dass Sex nur Spaß und Freude bringt, wenn man(n) und frau ihn unverkrampft und öfter mal mit einem Zwinkern im Auge betreibt...(und sollte sich das mit dem Nichtkommen für längere Zeit hinziehen, dann kann man immer noch einen Besuch beim Urologen vereinbaren, der die körperliche Seite abcheckt)

    Wünsche euch weiterhin eine tolle Zeit miteinander!
     
    #3
    munich-lion, 1 November 2008
  4. Rhea
    Gast
    0
    erstmal danke fuer die antwort... nein, beim blasen kommts meist bis zum lusttropfen und das wars. fuer mich schon ein riesen grund zur freude hehe...

    ich habs ihm schon oft erklaert und deutlich gemacht dass es mir auch so spass macht, danach war er auch gleich viel lockerer im bett. ich bin auch nicht enttaeuscht oder traurig sonder... finde es halt sehr schade fuer ihn. aber er geniesst sehr offensichtlich wenn ich mir eben zeit fuer ihn nehme und die initiatieve ergreift. er kommt dann immer oefter bis zu dem punkt kurz vor dem kommen (er erklaert als gefuehl er muesse pinkeln :zwinker: ) aber es geht eben nicht darueber hinaus. letztens hatte ich ihn bis zu diesen punkt gebracht und ne weile halten koennen, er meinte dann total geschafft dass er in zukunft keinen orgasmus braucht wenn er sowas haben kan :schuechte ganz persoenlich denke ich er muss sich einfach mehr gehen lassen. und wir muessen noch eben mehr vertrauen aufbauen dass ER sich mal schoen fallen lassen kann. vielleicht haben wir auch noch nicht das gefunden was ihn richtig richtig geil macht:geknickt:

    er kommt ja auch jetzt erst hinter die ganze sex geschichte...

    @ munich lion: vielen dank fuer die ausfuehrliche antwort!

    um ganz ehrlich zu sein bin ich im bett eher egoistischveranlagt was ihm auch ganz gut gefaellt (er uebernimmt aber auch sehr gerne mal das kommando :zwinker: )

    spass im bett haben wir auf alle faelle. von komischen Gesichtern zum lachkrampf und muschifuerze haben wir schon alles gehabt. aber es ist uns beiden eher egal, dann wird eben gelacht und weiter gehts. um ehrlich zu sein, fuer mich ists super, bis jetzt hatte ich noch keinen solch entspannten und einfuhlsamen (sex) partner mit dem man einfach mal aus spass sex haben kann (unser max liegt bei 6 mal am tag hehe)


    muschimuskeln anspannen hab ich letztens mal versucht was bei ihm zu deutlichen reaktionen fuehrte ("oh dear lord") aber noch nicht zum kommen.

    ich glaube bei ihm steckt da viel im kopf wie du richtig erkannt hast. ein orgasmus soll der absolute hoehepunkt sein und nicht der punkt von: oh mein gott ich MUSS kommen, jetzt komm schon... los mach schon.... er denkt zueviel nach beim sex

    er fragt auch haeufiger obs mir langweilig mit ihm im bett ist was eindeutig nicht stimmt. von mir aus muss er nicht kommen. solange er spass hat (und ich auch :zwinker: ) isset ok...
     
    #4
    Rhea, 1 November 2008
  5. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo "Leidens"genossin!

    Wir haben das selbe Problem, und dass schon seit 3 Jahren. Er genießt, kommt aber selten über den Punkt zum Orgasmus. Immerhin war ich aber die erste Frau, bei der er beim Sex überhaupt gekommen ist. :zwinker: Wenn ich es richtg verstanden habe, onaniert er auch mit härterer Gangart.

    Einen Lösungsvorschlag habe ich auch nicht. Ich glaube, bei uns hängt es sehr viel mit sich fallen lassen können zusammen. Es klappt eher, wenn wir nicht irgendwelche Verpflichtungen oder sonstiges haben... Unsere gemeinsamen Tage sind sowieso ziemlich geplant, so dass oft die spontane Zeit für häufigen Sex fehlt. Wie das bei euch ist, weiß ich nicht.

    Klar, es hat auch viel auch mit Vertrauen zu tun - es hat eine Weile gedauert, bis es passiert ist. Damals dachte ich, dass es ab dann besser wird, aber es ist mehr so phasenweise, mal kommt er, mal mehrmals überhaupt nicht. Ich denke, er gehört einfach zu den Männern, die generell etwas länger brauchen.

    Als Frau zu helfen ist sowieso schwierig, denke ich. Je mehr man das thematisiert, umso mehr setzt man ihn unter Umständen unter Druck. Ich hatte auch eine Phase, wo ich mich deswegen als schlechte Liebhaberin gefühlt habe, aber ich habe sehr versucht, mir das nicht anmerken zu lassen.

    Aber wenn ihr noch frisch zusammen seit, ist die Chance ja relativ groß, dass er einfach noch braucht, um mit dir warm zu werden und es dann immer klappen wird. :smile:
    Immerhin ist der Sex nicht nach 3 Minuten vorbei. :tongue: (Evtl. kannst du ihn auch damit aufbauen, wenn er frustriert ist.)

    Edit: Also komm bloss nicht auf die Idee, dich irgendwann deswegen schlecht zu fühlen! Ich glaube kaum, dass es an der ultimativen Sextechnik liegt, eher am Kopf. Beispiel: Letztens hatte ich ihm einen geblasen, und er war sehr geil davon, hat mir auch gut gefallen. :-P Es kamen also viele Lusttropfen, aber der Höhepunkt blieb aus, und irgendwann war ich auch ermattet. ;-) Da ich hinterher ein Kompliment von ihm bekommen habe, denke ich nicht, dass es unbedingt die Technik war... gut, ich hätte gern länger gekonnt, aber irgendwann ist halt Schluß und ich brauche Abwechslung.
     
    #5
    schokobonbon, 1 November 2008
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Na, das mit dem Spaß zusammen haben liest sich ja schon sehr positiv.
    Vielleicht ist er ja auch ein wenig verunsichert und fühlt sich als "Langweiler" und "Versager", weil du scheinbar doch sehr selbstbewusst und fordernd bist und er Angst hat, dir sexuell nicht gewachsen zu sein.
    Im Prinzip spricht ja auch nichts dagegen, dass ihr euch auch schon mal 6x am Tag vergnügt, so lange ihr BEIDE eure Freude daran habt...aber vielleicht solltest du versuchen, dich ein wenig "zurückzunehmen" und abwarten, dass er ganz alleine auf dich zukommt, so dass er das Gefühl bekommt, dich zu erobern, denn womöglich blockiert sein Kopf schon, wenn ihr euch ziemlich häufig annähert und dein Ziel immer der Sex ist, was ihn wieder unter Zugzwang bringen könntet.
    Vielleicht mal das Sexpensum herunterfahren (auch wenns schwer fällt) und einfach mehr Kuscheleinheiten einlegen, die auch nicht im Poppen oder Oralverkehr enden.
    Ist jetzt nur ein Tipp von mir...du musst ihn ja nicht befolgen. Aber meine Erfahrung hat mich gelehrt, denn ich habe es mehrfach am eigenen Leib spüren dürfen, dass unerfahrene Männer durchaus Angst vor selbstbewussten und fordernden Frauen haben, die sich dann in Erektionsproblemen auswirkt. (und ja...das Nichtkommen ist auch eine Art von Störung)
     
    #6
    munich-lion, 1 November 2008
  7. Rhea
    Gast
    0
    @ schokobonbon:

    schoen zu wissen dass es auch anderen so geht :smile: nun ja, wir sehen uns spaetestens alle 8 wochen. er ist englaender und ich studiere in holland dann wirds manchmal was schwieriger um einander mal spontan zu sehen :zwinker: aber in 23 tagen kommt er nach holland zu besuch fuer ne woche... freu mich schon wie knuelle... aber sex ist bei uns sehr spontan... nur kann ich mir vorstellen dass er ZU spontan ist :geknickt:

    @munich: naja, wir loten immer gegenseitig aus wer gerade lust hat und wenns passt dann schauen wir wie weit wir kommen :zwinker: kuscheln koennen wir wunderbar auch wenn er dann meistens seine haende wandern laesst.
    wir haben jetzt mal abgemacht dass er nicht onaniert bis wir einander in 3 wochen sehen. mal schauen wies laeuft.

    ohja, manchmal verfuehrt er mich, manchmal ich ihn. wobei ich zugeben muss das er meist die initiative ergreift...
    doch wies ausschaut hat er im moment auch recht viel stress mit seiner doctorarbeit, geldsorgen etc. kann natuerlich auch da reinspielen. jetzt hatte ich mir ueberlegt, wenn er hier ist, dass wir mal nen total relax-tag machen... lange ausschlafen, dann in die stadt zum bummeln, abends ins schwimmbad, nach hause, schoen was bestellen zum essen und dann mit ner flasche wein schauen was der abend bringt. vielleicht hilft das? und wenn nicht in sexueller hinsicht wirds ihn hoffentlich allgemein entspannen.


    die sache war als er im sommer kam waren wir beide noch auf teneriffa fuers praktikum. weit weg von zu hause, keine uni oder arbeit, immer warm etc. ist wohl anscheinend echt ne stressache bei ihm und wenn er allgemein halt was laenger brauch (was ich nicht schlimm finde :zwinker: ) dann wirds schwer
     
    #7
    Rhea, 1 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kommt sehr selten
HannaB
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Februar 2014
15 Antworten
StereoPanda
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 Januar 2013
17 Antworten
emmie
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
31 Juli 2011
8 Antworten