Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er schaut Pornos, wenn ich da bin.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von KielerSprotte1, 10 April 2007.

  1. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    Single
    Folgendes ist mir die Tage abends bei meinem Freund passiert..

    Beim DVD-Abend bin ich eingepennt... nach schätzungsweise 3 Stunden werden ich wach und seh, dass er einen Porno schaut. Da ich diesbezüglich vielleicht ein wenig komisch bin, tat ich weiterhin so, als ob ich schlafen würde.

    Irgendwann wurde mir anhand der "Geräusche" dann klar, dass er sich einen runterholt.. ich lag etwa 2 m von ihm entfernt auf dem Sofa..

    Er kam dann öfter mal rüber, um an mir rumzumachen und mich so aufzuwecken, er sprach ja leise, also war das ziemlich schnell klar. Als er merkte, dass das nicht klappte, weil ich angewidert war, ging er wieder zurück auf den Sessel.. "Ich probierts jetzt noch einmal!" und kam wieder. Als er "fertig" war, meckerte er dann irgendwas, was ich nicht verstand... auf jeden Fall war er sauer, dass ich nicht wach wurde..

    Er ging ins Bett, versuchte mich zweimal durch "Schaaatz?, Spaahaatz, Süüüße?" aufzuwecken, aber ich tat erstmal weiter so, als würde ich schlafen, da ich erstmal angewidert war.

    Mein jähzorniger Freund meckerte dann wieder rum "Dann hätte ich auch alleine schlafen können."

    Irgendwann kam ich dann nach ins Bett, wo er dann direkt mal mit mir schlafen wollte, seine Noch-Frau war auch immer von ihm genervt, wie ein einzelner Mann so viel Bedürfnis nach Sex haben kann. Ich bin da aber nochmal anders veranlagt, weshalb ich nicht nur genervt sondern angewidert bin.

    Findet ihr es normal, dass euer Freund sich, wenn ich bei ihm seid und schlaft, sich mal eben einen Porno reinzieht und sich einen runterholt? Mich hat das ganze schwer erschreckt, wenn er sich so schon einen anhand Pornos runterholt, wer sagt mir, dass er nicht auch, wenn ihm der Sex zu wenig wird, eine für Nebenbei sucht?
    Oder sind meine Reaktionen diesbezüglich überzogen?
     
    #1
    KielerSprotte1, 10 April 2007
  2. Mirabelle
    Gast
    0
    Huhu,

    also ichfür meinen Teil fände das auch nicht in Ordnung, nichts gegen Pornos, mein Freund schaut sich auch welche an, nur mit dem Unterschied, dass ich dann nicht da bin und wenn ich da sein sollte, dann fragt er mich, ob wir uns einen ZUSAMMEN anschauen wollen und nein, dann sitzt er nicht neben mir und befriedigt sich selbst.

    Du, ich glaube ich hätte genauso reagiert wie du. Andererseits könnte man ja auch sagen, du hast nen netten Freund, der dich nur nicht wecken wollte, statdessen zieht er sich nen Porno rein und macht es sich selber :ratlos:

    Nein, ganz im Ernst, ich finde sein Verhalten respektlos, und wo gibts denn bitte sowas, dass ein Mann stinkig wird nur weil seine Freundin mal keinen Sex will???

    LG
    Mira
     
    #2
    Mirabelle, 10 April 2007
  3. minnicat
    minnicat (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Also ich finde deine Reaktion überhaupt nicht überzogen. Ich mein wenn sich mein freund einen Porno reinzieht wär das für mich ok, aber vllt. nicht unbedingt in meiner Gegenwart(also wenn ich nicht selber aktiv mitschaue). Ich wäre da auch angewiedert gewesen :ratlos:
    Habt hr nochmal drüber geredet?? Oder wurde das mehr so unter den Tisch gekehrt?
    Aber zu deiner Angst, dass er sich deswegen eine andere sucht: fast alle Männer gucken Pornos(entweder sie gebens zu oder sie tuns im Verborgenen). Da würde ich mir keinen Kopf machen, von wegen wenn er schon Pornos schaut, sucht er sich auch eine andere!
     
    #3
    minnicat, 10 April 2007
  4. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    ich wär genauso angewidert wie du. pornos kann er gerne allein sehen oder mit dir zusammen, aber sich dabei auch noch einen runterzuholen, während du paar meter weiter liegst, find ich richtig fies. ich wär echt sauer an deiner stelle und find deine reaktion mehr als angemessen!!
     
    #4
    Blume19, 10 April 2007
  5. cheVelle
    cheVelle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    103
    4
    nicht angegeben
    Ich versteh nicht was verkehrt daran sein soll sich Pornos anzugucken, egal ob der Partner dabei ist oder nicht.

    Scheinbar möchtest du nicht so oft Sex haben wie er es gern hätte, warum soll er es sich dann nicht selber machen? Besser als wenn du nur ihm zuliebe deine Beine breit machst damit er seinen Spaß hat.
     
    #5
    cheVelle, 10 April 2007
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich wär nicht angewidert. Immerhin hätte ich geschlafen...

    Ich wär vermutlich mit einem Grinsen wach geworden, hätt ihn, dann den Film angeguckt und gelacht und ihn frech gefragt, was er denn da tut... Danach hätten wir den Porno zusammen weitergeguckt und wohl irgendwann Sex gehabt... Denk ich mal.

    Er hat doch versucht, Dich aufzuwecken, statt es sich selbst zu machen, oder nicht? Also hat er den Porno ja eigentlich nicht vorgezogen, sondern hätt lieber Dich gehabt, aber Du hast halt geschlafen... Für mich ist das ungefähr wie "sie war halt nicht da".

    Ich fänds nicht schlimm und hätte anders reagiert.
     
    #6
    SottoVoce, 10 April 2007
  7. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ich finde den gedanken mit dem "sucht er sich dann ne andere wenn ihm der sex zu wenig wird" maßlos überzogen! das ist etwas zu weit gedacht, findest du nicht!? :mad:

    pornos zu schauen wenn der partner anwesend ist finde ich jetzt auch nicht so dramatisch, kann zum teil auch sehr anregend für beide sein! aber ich glaube, das ich auch etwas verdutzt gewesen wäre, wenn ich wach werden würde und mein iebster grad an sich rumschubbert :schuechte mit so was rechnet man ja schließlich nicht unbedingt wenn man aus dem land der träume erwacht :grin:

    aber WAS genau ekelt dich denn so sehr an?
     
    #7
    Cariat, 10 April 2007
  8. maxtrade
    Benutzer gesperrt
    30
    0
    0
    nicht angegeben
    da übertreibt eine aber ganz schön....
    erstmal merkt man dass du grundsätzliche Probleme mit dem thema pornos hat, dies ließt man eindeutig aus deinem text heraus.
    was is denn schon dabei...???
    wenn du halt schläft und er seinen druck verspürt, vlt weil du die ganze zeit neben ihm liegst^^ kann ja sein
    Wer es dir lieber gewesen, er hätte dich direkt geweckt???
    Natürlich hätt er auch gegen seinen druck ankämpfen sollen, aber da ist die wahrscheinlichkeit groß, dass er direkt am nächsten morgen es gewollt hätte. Und da du kein großer fan von sex bist, sei einfach froh
    und sei nicht so brüde er hat pornos geschaut, ich kenne kaum weibliche wesen, die dies noch erschreckt, aber dich anscheinend:zwinker:
     
    #8
    maxtrade, 10 April 2007
  9. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Naja, mein Freund hat seine Frau mit mir betrogen, weil sie keinen Sex mehr mit ihm wollte. Also habe ich immer die Angst im Hinterkopf, dass mir das irgendwann auch passiert.

    Er hat im übrigen sicherlich 10-20 min, bevor er mich wecken wollte, schon den Porno geschaut und an sich rumgerubbelt.

    Ich hab ja nix dagegen, wenn er sich Pornos anschaut.. er spricht da ja auch ganz offen drüber, nur leider nur davon, dass er sie mal geschaut hat, als er mal alleine war.. JETZT ja angeblich nicht mehr.

    Ich möchte nicht belogen werden und ich möchte mit Respekt behandelt werden. Okay, mein Selbstwertgefühl ist vielleicht nicht das Beste, aber trotzdem. Wenn er Pornos schauen will, bitte. Wegen mir auch, wenn ich bei ihm bin und schlafe. Aber nicht, wenn ich direkt daneben liege und er sich künstlich aufregt, dass er mich nicht wachkriegt. Ich bin nicht plötzlich eingeschlafen, sondern war schon Stunden müde. Wenn er Druck hat, soll er zu mir kommen, wofür bin ich seine Freundin? (Ich kann ja immer noch sagen, dass ich keine Lust habe, aber eine Frage ist es wert, oder?)

    Was mich anekelt? Dass er mich belügt und keinerlei Respekt vor mir hatte in dem Moment. Wer ficken will, muss freundlich sein. So einfach ist das.

    Er ist außerdem im Glauben, ich hätte von all dem nichts mitbekommen, weil ich ja geschlafen habe...

    Als ich ins Bett kam, hat er erstmal 5 min schweigend neben mir gelegen und anschließend haben wir miteinander geschlafen.

    Gut, ich habe ein Problem mit Pornos. Ich schaue keine Pornos. Und er erzählt immer, er hätte so viel Erfahrung mehr als ich. Dann soll er mir erklären, was er daran so toll findet und sie schauen. Und wenn er sich das wünscht, schaue ich die mit ihm. Wäre ohnehin nicht das erste mal.

    Er hat einige Macken, die seine Ex-Freundinnen ihm immer abgewöhnen wollten, bei mir weiß er aber, dass er tut und lassen kann, was er will. Dass ich ihm sicherlich nichts verbiete. Auch 100% nicht das Porno-Schauen.
     
    #9
    KielerSprotte1, 10 April 2007
  10. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    wie wäre es, wenn du ihm das einfach mal sagen würdest!? was dich daran so aufregt mein ich, von alleine scheint er es ja nicht zu schnaggeln und findet auch noch, das er mit recht motzig sein darf!
     
    #10
    Cariat, 10 April 2007
  11. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich ihn darauf aufmerksam machen soll, weil ich geschlafen habe.

    Sonst ist er eigentlich auch nicht so, nur beim Thema Sex kommen wir nicht überein. Er ist zwar total glücklich mit mir diebezüglich, aber mir wird es einfach zu viel. Ich habe Streß im Moment, ich habe keine Lust im Moment und ich habe Angst davor, dass er wieder mit mir schlafen will. Das ist doch nicht normal :cry: .
     
    #11
    KielerSprotte1, 10 April 2007
  12. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    dann sag ihm das doch, woher soll ers denn wissen!?
    wenn deine lust im moment stressbedingt nicht so voll entfaltet ist, dann solltest du ihm das auch mitteilen. er merkt nur das du nicht willst und bezieht das am ende noch auf sich, obwohl das ja gar nicht der grund ist! vermeide solche mißverständnisse von vorn herein in dem du mit offenen karten spielst! nebenbei kannst du dann auch mit einfließen lassen, was du im "halbschlaf :smile:zwinker: )" mitbekommen hast und das dich das etwas verwundert hat. auch über deine angst, das er dir fremd gehen könnte wenns an häufigkeit fehlt, solltest du mit ihm reden! und schäm dich nicht deswegen, das ist nun mal ein problem das du hast und auch nur mit ihm bereden kannst, schließlich betrifft es ja nur euch! mit wem sonst, wenn nicht mit ihm? süße, er kanns nicht ändern wenn er nicht weiß woran es hängt!
     
    #12
    Cariat, 10 April 2007
  13. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben

    So ein Verhalten ist exakt der richtige Weg um von einer Glücklichen Beziehung in einer unglückliche Beziehung zu rutschen. Mehr gibt es dazu glaube ich nicht zu sagen. Alleine deine Grundeinstellung würde bei mir nur eines bewirken - und tschüss - mehr nicht. Entweder läuft es nach deinem Willen - oder es läuft gar nichts - sehr demokratisch.
     
    #13
    Trauerklops, 10 April 2007
  14. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Wie kommst du denn zu solch einer Aussage?
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Er hat doch seinen Willen bekommen, denn sie hat mit ihm geschlafen.
    Ich hätte das in so einer Situation nicht.

    Wer meckert, weil er nicht sofort seinen Sex bekommt, hat sofort verloren.
    Dem hätte ich noch einen Porno in den DVD Player gelegt und gesagt: Nu wünsch ich viel Spaß, beim alleine machen.
     
    #14
    BeastyWitch, 10 April 2007
  15. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Um ehrlich zu sein versteh ich deine Aussage nicht. Woran machst du das denn bitte fest?
    Wenn alles nach meinem Willen laufen sollte, wäre ich zu 100% nicht mehr mit ihm zusammen. Das kannst du mir glauben. Nur habe ich doch wohl auch das recht, so wie jeder, Dinge abzulehnen?!
     
    #15
    KielerSprotte1, 10 April 2007
  16. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also... ich hab irgendwo letztens schon mal einen Thread von dir gefunden in dem es auch um deinen Partner geht.

    War es nicht sogar so, dass er wesentlich älter als du ist? Ich bin mir nicht mehr sicher, aber naja.

    Auf jeden Fall scheint ihr ja nun wirklich nicht zusammen zupassen und vor allem eine Menge Probleme zu haben.

    Ich finde es weniger schlimm, dass er sich Pornos anguckt, während du schläfst, auch wenn ich auch nicht gerade begeistert bin, aber ich finde sein Verhalten dir gegenüber viel schlimmer.
    Das er jähzornig wird, weil du nicht "aufwachst", um mit ihm rumzumachen, das finde ich schon heftig.
    Andererseits finde ich dein Verhalten, dich schlafend zu stellen auch absolut albern.
    Warum packst du in einem solchen Moment nicht die Gelegenheit beim Schopf und sprichst ihn darauf an?
    Er hat doch gemerkt, dass du nicht mehr schläfst und dir hat das schlafenstellen doch auch effektiv nichts gebracht.

    Deine Aussage, dass du ihm nichts verbietest und dass er machen kann, was er will, hat mich sehr nachdenklich gemacht.

    In einer vernünftigen Beziehung sollte jeder seine Wünsche und Bedürfnisse sagen können und man sollte versuchen Kompromisse zu finden.

    Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht weiß, wie man bei euch einen Kompromiss finden soll.
    Erstens läuft es glaube ich sowieso bescheiden.
    Zweitens ist er praktisch dauergeil
    Drittens hast du aber eigentlich nicht wirklich Lust auf Sex.

    Ich persönliche würde mich besser heute als morgen von ihm trennen, da ich das Gefühl habe, du wirst sehr von ihm ausgenutzt und du verhälst dich zudem auch noch komplett unterwürfig.
     
    #16
    Die_Kleene, 10 April 2007
  17. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Zum Thema Sex habe ich ihm die letzten 2-3 Wochen gezeigt, wo es langgeht. Er steht auf Anal-Sex und mir tut es höllisch weh.
    Er will dies, ich will jenes. Da er mir immer sagt, ich soll das tun, was mir am besten gefällt, sodass ich komme, mache ich das nun auch. Er hat keinerlei Probleme damit und unserer Beziehung tut es eigentlich relativ gut.

    Naja, meine Unlust am Sex schiebe ich im Moment auf den Umzugsstress. Dass das nicht so ist, weiß ich selbst. Ich mache mir wirklich Gedanken, wie ich wieder mehr Lust kriegen könnte, aber mir fällt beim besten Willen nix ein. Und irgendwelches Spielzeug find ich daneben für mich.

    Naja, mein Freund hat ein extremes Hobby, was nicht "normal" ist.. ich möchte darüber nicht ausführlicher schreiben, aber ich fühle mich davon manchmal bedroht bzw. beängstigt. Dennoch hat es seine positiven Seiten für mich. Wenn es darum geht, dass er sich was Neues von dem Zeug kauft, obwohl er eigentlich für mich dies und das kaufen oder bezahlen wollte, dann bin ich der Meinung, dass er sich lieber das kauft. Auch, wenn ich sein Hobby teilweise fragwürdig finde, soll er es so ausleben, wie er will. Dafür akzeptiert er auch meinen Kaninchentick (ich selbst habe 6 Kaninchen). So war der Satz gemeint, der scheinbar falsch rüberkam.

    Eigentlich haben wir überhaupt keine Probleme bis auf den Sex. Wir verstehen uns gut, mein Theater, dass es mir alles zu langweilig ist, hat er sich wirklich zu Herzen genommen und es gab seitdem KEINEN Tag mehr, an dem wir gelangweilt bei ihm rumgesessen haben!

    Warum ich mich schlafend gestellt habe? Weil ich mich "erschrocken" habe, als ich die Situation bemerkt habe. Dass ich bereits wach war, hat er ja nicht geschnallt. Dass das die falsche Reaktion war, weiß ich auch. Sollte es ein nächstes Mal geben, werde ich anders reagieren.

    Dauergeil ist er sowieso, was auch dazu führt, dass ich mich überfordert fühle und dann keine Lust mehr entwickeln kann. Ich weiß, dass ich hier soviel ich will schreiben kann darüber, wenn es was bringen soll, muss ich mit ihm drüber reden. Aber bevor ich mit ihm rede, möchte ich eben die Meinungen anderer dazu lesen. Bevor ich alles zu dramatisch rüberbringe. Wir hatten gestern auch durchaus die Situation, wo er wollte, ich aber müde war und auch schon auf dem Sprung zu mir und er mir locker sagte "Ich weiß, du hast jetzt keine Lust, also mach ich jetzt auch nichts".

    Ich würde lieber mal von sponatem Sex überrascht werden, der wirklich gut ist, als dieses monotone "Heizung auf 5 knallen, Fernseher an, bis auf die Unterwäsche ausziehen, hinlegen und warten, bis der Erste anfängt." Auch, wenn das erst 4 Monate so geht, wenn man es so sieht, sind 4 Monate eine lange Zeit.

    @DieKleene: Mein Freund ist 36, ich bin 18.
     
    #17
    KielerSprotte1, 10 April 2007
  18. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    @BeastyWitch: Mal schön den Ball flach halten. Dein Verhalten ist ja wohl das aller letzte !!! Zur Info – ich glaube lesen kann ich schon recht gut. Halt Dich verdammt noch mal mit solchen frechen Bemerkungen zurück – oder halt einfach mal gleich deine Klappe. Ich glaub es harkt!

    Achso - fühl Dich wohl auf meiner Ignorliste - habe es mir lange verkniffen, aber deine pampigen Antworten waren nun einmal zuviel des guten.



    @TS:; Wer vernünftig nachfragt, bekommt natürlich auch eine Antwort:

    Erlaube mir ein wenig weiter auszuholen. Es ist glaube ich klar, dass er’s ein „sexuelles Problem“ in eurer Beziehung gibt – ob das Problem nun Temporär oder doch eher schon statisch ist, lassen wir mal dahin gestellt. Auch ob das Selbstwertgefühl nun als ausgeprägt bewertet werden kann oder nicht soll auch keine Rolle spielen. Fakt ist doch nun mal, dass es eine „Schieflage“ gibt. Mir scheint, diese Schieflage liegt an der mangelnden Kommunikation zwischen euch bezüglich dieses Problems. Er hat eine Riesenverlangen auf Sex, deines ist momentan nicht so ausgeprägt. Nun sollten BEIDE an diesem Problem arbeiten. Er muss auch mal kapieren, dass wenn Du keine Lust hast die Welt für ihn nicht untergeht – auf der anderen Seite darfst Du aber auch nicht „sauer sein“ – wenn er sich einen Porno reinzieht und sich so erleichtert. Ich verstehe sowieso nicht, warum Frauen dann gleich anfangen an alles zu zweifeln. Ich denke ihr müsst beide euer gegenseitiges Verständnis abgleichen, erweitern, zumindest mal klar darüber diskutieren, sonst wird es in die Hose gehen.

    Die gesamte Situation die Du geschildert hast war einfach nur doof. Er hatte wohl Lust ohne Ende – und ich glaube auch nicht, dass er Dir das abkauft, dass Du geschlafen hast – ich denke, er geht von anderen Begebenheiten aus – daher hat er sich auch künstlich aufgeregt ... er wusste, dass Du es mitbekommst. Psychologisch wäre es zumindest erklärbar sein Verhalten.

    MMh, Du definierst es als Lüge, wenn er sich Pornos bei deiner Anwesenheit reinzieht – er wird es nicht so sehen. Und da liegt ein weiteres Problem. Weis er, dass Du Dich dadurch belogen fühlst ?
    Was das Argument angeht, „wenn er Lust hat, dann soll er zu Dir kommen, wofür hat er Dich als Freundin ....“ – das kannst Du knicken, so klappt das bestimmt nicht. Genau so einen Spruch hatte meine Freundin mir auch mal an den Kopf geknallt – und als ich ihr sagte, dass ich bereits 1000 mal da war und 1001 Abfuhr von ihr bekommen habe – ich den Glauben an diesen Spruch verloren habe. Quintessenz: Wir haben schon seit Monaten nicht mehr miteinander geschlafen – ich bettle nicht (mehr) um Sex – sondern schmeiß mir einen Porno rein und mache es mir selbst. Ich als Mann sehe es auch nicht ein jedes mal einen Antrag auszufüllen, wenn ich mit meiner Frau schlafen möchte. Verstehe mich nicht falsch – und ich hoffe ich habe deinen Threads nicht falsch aufgefasst – ich bin/war stets bereit was zu ändern – aber die Veränderung muss von beiden Ausgehen und getragen werden. Und bis jetzt bin ich seit 8 Jahren der einzigste der sich bewegt. Madame macht stets dicht und hackt nur auf einen rum, also wird sich an der gesamten Situation sich nichts ändern, solange sie so eine Blockadehaltung fährt. Und ich bin der Meinung, genau diese Blockadehaltungen lese ich auch bei Dir heraus. Ich kann mich irren, aber normaler weise ich habe ich dafür schon recht feine Antennen was Verhaltensweisen angeht.

    @ Als ich ins Bett kam, hat er erstmal 5 min schweigend neben mir gelegen und anschließend haben wir miteinander geschlafen.

    Naja, ganz Feinfühlig scheint mir dein Menne in dieser Hinsicht auch nicht zu sein. Mir hätte es zumindest keinen Spaß mehr gemacht.

    Was mir nicht klar ist, wenn Du diese Filme nicht gucken möchtest, warum machst Du es dann doch? Doch wohl nicht ihm zu liebe – mir scheint es mehr „der Weg des geringsten Widerstandes zu sein“. Einfach mitmachen und alles runterschlucken wird Dich/ Euch nicht glücklich machen. Männer können Frauen nicht erklären warum sie Pornos gucken müssen – diese Frage kann einfach letztendlich nicht geklärt werden. Es ist ungefähr genauso als wenn eine Mutter ihren Mann erklären soll was „Geburtsschmerzen“ sind. Gefühle und Gefühlsneigungen können nicht beschrieben werden – das ist so und das bleibt so. Alleine Worte, die das Gefühlte beschreiben sollen – werden von Mensch zu Mensch anders wahr genommen (Wahr ist nicht was Du sagst, wahr ist das was der andere versteht).

    Auch von meiner Frau gehört: Wenn Du Dir das wünscht, dann mache ich es.... Und dieser Satz wurde mit einer so tollen Betonung gesagt, dass man sich an drei Fingern abzählen konnte wie es gemeint war. Wie gesagt, ich verzichte freiwillig auf Sex mit meiner Frau – und zwar solange bis sie es kapiert hat, dass sie mir nichts als Gefallen tun muss und endlich das gesamte als gemeinsames vergnügen ansieht. Und dazu muss sie sich anfangen zu bewegen .... daher nun meine Frage an Dich, wie hast Du es ihm gesagt. Offen und ehrlich, oder mit Betonungen die deinen wirkliche Meinung zu diesem Thema unterstreichen?


    Mir scheint, ihr kommuniziert nicht miteinander – oder ihr redet an einander vorbei. Zumindest denke ich, dass zwei große Unterschiedsauffassungen im Bereich Sex bei euch gibt. Und daher meinte ich – entweder wir es gemeinsam gelöst – oder es wird zerbrechen. Ist nur eine Frage der Zeit. Das kann Jahre dauern, aber auch ziemlich schnell, er hat seine Ex mit Dir betrogen – was macht Dich so sicher, dass er es nicht auch mnit Dir macht, wenn ihm das alles „zu bunt“ wird?


    .
     
    #18
    Trauerklops, 10 April 2007
  19. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    :eek: :tongue: Freche Bemerkungen? Ich könnte ja mal frech werden, dann würdest merken wie das ausschaut. Aber auf so ein Niveau lass ich mich nicht herab. Und ich wiederhole es gerne: Du liest einfach nicht richtig, denn sonst würd eine solche Aussage erst gar nicht zustande kommen. :kopfschue
     
    #19
    BeastyWitch, 10 April 2007
  20. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    *loooooool* mir is eben vor lauter lachen der kaffee durch die nase gelaufen!!! :grin:
     
    #20
    Cariat, 10 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schaut Pornos
Candyhorse
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2015
25 Antworten
Lovebunny
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Mai 2015
40 Antworten
sessain
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 März 2015
104 Antworten