Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er, seine Ex und ich...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von <3klopfen, 19 Juli 2007.

  1. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Hi,

    ich bin ja nun schon ein kleines weilchen hier angemeldet, hab auch schon oft überlegt zu posten, aber mir immer wieder gesagt, dass ich das schon alleine hinbekomme. Aber nun, nun brauch ich doch mal ein paar Meinungen von aussen, obwohl ich gar nicht weiß wie ich mein Problem kurz&bündig verpacken soll..

    Ich habe seit etwa 1 1/2 Jahren eine etwas komische Beziehung/ Affaire zu einem Mann. Kennengelernt haben wir uns, wo auch sonst, im Netz und nach einigen Treffen hat es bei mir gekribbelt, wenn ich ehrlich sein soll hat es mich richtig umgehauen. Wir waren von Anfang an sehr ehrlich zueinander, haben über unsere Gefühle, über uns geredet und dabei kam raus, dass er mich zwar sehr gern hat, es aber für mehr nicht reichen würde. Trotzdem haben wir uns weiterhin regelmäßig getroffen und ich verstand nicht, warum er diesen ganzen Aufriss macht. Warum fährt er so viele KM um mich zu sehen, warum gibt er so viel Geld für unsere Treffen aus, warum ist er so lieb, so zärtlich wie kein anderer Mann je zuvor?

    Aussenstehende würden uns für ein Päärchen halten, denn so führen wir uns auch auf. Wenn wir uns nicht sehen können, telen wir jeden Tag/Abend stundenlang, schreiben uns sms, schlafen zusammen am Telefon ein, sagen wie lieb wir uns haben, wie sehr wir uns vermissen, wie doll wir uns aufs nächste Treffen freuen und auch gegenseitige Treue ist für uns selbstverständlich!

    Nun zum Problem. Er hatte vor mir eine 6jährige Beziehung, für ihn war es DIE Liebe, die es nur einmal im Leben gibt. Er glaubt, dass er nie wieder so fühlen wird wie bei dieser Frau. Es ging damals auseinander, weil sie plötzlich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Er hat wahnsinnig gelitten, gekämpft und trotzdem verloren.

    Als wir uns im Oktober 2005 kennenlernten hatten die beiden zwar keinen Kontakt mehr zueinander, trotzdem war sie noch sehr present in seinem Leben. Er sprach oft von ihr und heute sagt er mir, dass er froh ist, dass ich in sein Leben getreten bin, ich hätte ihn zurück ins Leben geholfen, auch sagt er, das Jahr 2006 mit mir war das beste seit Jahren.

    Ende letzten Jahres hat die Gute aber entschieden sich wieder bei ihm zu melden, anfangs nur telefonisch, dann wollte sie ihn sehen weil es ihr schlecht ginge und ihn zum reden bräuchte. Sie bettelte ewig und irgendwann gab er nach. Er fühlte sich stark und meinte, es würde ihm nichts ausmachen. Aber ich hatte Angst, wahnsinnige Angst, dass sie mehr als nur reden wollte, weil sie manchmal komische Andeutungen machte und Angst davor, dass ihm bewusst wird, was er mal hatte und was wir haben, was nichts im Vergleich mit der Beziehung zu ihr ist.

    Im Februar war es dann soweit, ich war fix&fertig, konnte die ganze Nacht nicht schlafen und verstand nicht warum er das macht, warum muss er sich mit ihr treffen. Mitten in der Nacht rief er dann an und erzählte mir alles, es ging ihm schlecht weil sie von früher anfing zu reden, weil sie ihm erzählte, dass sie mit einem anderen Mann geschlafen hat usw. Aber es renkte sich alles wieder ein, wohl auch weil sie sich wochenlang nicht mehr meldete, worüber ich sehr froh war.

    Vor ein paar Wochen aber ging das "Theater" wieder los, sie telefonierten und sprachen von Treffen, er erzählte mir alles. Überhaupt ist er einer der ehrlichsten Menschen die ich kennengelernt habe. Seine Freunde & Arbeitskollegen halten ihn schon für völlig bescheuert, weil er mir alles erzählt und sich somit auch Stress aussetzt.
    Ich hab damals schon gesagt, auch wenn wir nicht zusammen sind, möchte ich nicht, dass er sich mit ihr trifft, dass es mir weh tut und es mich fertig macht. Er widerrum betont jedesmal wie wichtig ich ihm doch sei, er würde uns wegen ihr niemals auf's Spiel setzen und versucht mir klarzumachen, dass da nie wieder was laufen würde, es nur reinfreundschaftlich wäre, ich mir Null Sorgen machen bräuchte und es doch normal ist sich auch mal mit dem Ex-Partner zu treffen! Aber wozu denn? Um alte Kamellen aufzuwärmen, um in Erinnerung zu schwelgen?? Ich versteh das nicht und kann es nicht akzeptieren..

    Am Montag schrieb sie ihm eine sms, die er an mich weitergeleitet hat:
    "Halle Hase :smile: Magst du dich mit mir treffen? Es ist abends so schön warm draussen.. "

    Mein Herz fing sofort an zu rasen und ein Streit per sms entbrannte. Zum Schluß war ich einfach nur noch wütend. Wütend darüber, dass es ihm egal ist, dass ich leide. Dass er einfach sein Ding durchzieht, denn natürlich hat er zugesagt. Ich konnte die Nacht zu Dienstag kaum schlafen und war auch am nächsten Morgen so voller Wut, nein ich war zwischen Wut und Verzweiflung hin&hergerissen. Dienstagabend telefonierten wir während seiner Pause kurz miteinander und ich musste mich stark zusammenreißen nicht ausfallend zu werden.

    Er versteht einfach nicht, warum ich, wenn ich ihm doch vertraue, nicht will , dass sie sich rein freundschaftlich treffen. Ich vertraue ihm wirklich, aber ich kann es nicht ertragen, dass er sich mit IHR trifft und vorallem versteh ich nicht warum, wenn er mir als Antwort "einfach nur so" gibt. Wir diskutieren seitdem heiß darüber und ich bin kurz davor alles hinzuschmeißen. Ich kann SO nicht weitermachen, es macht mich kaputt und da ich weiß, dass er nicht auf die Treffen mit ihr verzichten möchte, muss ich meine Konsequenzen daraus ziehen, wovor ich aber Angst habe. Ist sie es Wert alles zu beenden? Übertreibe ich?

    Seine vorletzte sms hat mir den Rest gegeben:

    "Sie ist nicht irgendjemand, sie war Teil meines Lebens, wir haben viel zusammen erlebt, kennen uns wie kein anderer, egal was zwischen ihr und mir war, das war unsere Sache, wenn wir heute ab&an mal kontakt haben wollen ist das unsere Sache..sie und ich entscheiden das!Niemand anderes!Das zwischen ihr&mir wirst du nie verstehen können. Ich hab dich total lieb und ich würde einiges tun um dich glücklich zu machen ,aber das geht nur mich etwas an.

    Als Antwort schrieb ich nach ein paar Stunden:

    "ich habe lange überlegt was ich antworten soll, aber ich find dafür keine Worte mehr. Schade dass es wegen sowas auseinander gehen muss"

    Seine Antwort darauf:

    "Wenn du die Situation bereinigen könntest, was sollen wir deiner Meinung nach tun?Wie soll es weiter gehen?"

    Ich hab einfach keine Kraft mehr darüber zu reden. Er wird sie weiterhin treffen, ich werde weiterhin darunter leiden uns es nicht verstehen/ertragen können, was bleibt denn da als Lösung übrig?

    Bitte helft mir..schreibt was, irgendwas.
     
    #1
    <3klopfen, 19 Juli 2007
  2. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Was hast du ihm daraufhin geschrieben?


    Ich kann ihn gut verstehen,dass er den Kontakt zu seiner Ex nicht einfach abbrechen möchte.Die beiden waren immerhin über 6Jahre zusammen und das ist eine lange und prägende Zeit,die sie miteinander verbracht haben.

    Wie lang ging denn deine längste Beziehung?

    Hast du noch Kontakt zu deinem Exfreund/en?


    Ich denke,dass du es entweder akzeptieren musst,dass er den Kontakt zu seiner Ex möchte (was auch sein gutes Recht ist),
    oder du musst deine Konsequenzen ziehen und das ganze mit ihm beenden.

    Du hast Angst,dass er und sie wieder zusammenkommen....er hat dir aber doch geschrieben,dass du ihm sehr wichtig bist.Wieso vertraust du ihm nicht?
    Durch dein Verhalten (den kontakt mit seiner Ex verbieten wollen,etc) treibst du ihn doch nur von dir weg,denn wenn einem einer wichtig ist,hat man auch verständnis für ihn und vertraut ihm.Das tust du aber nicht....
     
    #2
    Sunny2010, 19 Juli 2007
  3. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich würde darauf antworten:

    Wenn ICH die Situation bereinigen könnte, dann würdest du jeglichen Kontakt zu ihr abbrechen.

    Klar, sie war ein Teil deines Lebens. Ein wichtiger, unauslöschlicher Teil. Aber wie du schon geschrieben hast: DU entscheidest. Und zwar darüber, was du haben willst. MICH oder SIE. Beides geht nicht.

    Wenn du dich nicht entscheiden willst, muss ich mich entscheiden.
    Und diese Entscheidung kennst du.

    Tja, das wäre meine "Empfehlung" ...
     
    #3
    waschbär2, 19 Juli 2007
  4. Sahnepudding
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie kommst du denn eigentlich damit klar, dass ihr keine richtige Beziehung habt,wie du sagt? ich meine...vielleicht würde es dein vertrauen sehr viel stärken wenn du wüsstest dass er fest mit DIR zusammen ist...und das die ANDERE das auch weiß....dann ist die Situation vielleicht klarer....ich meine..ok, er will dich nicht unglücklich machen.....aber er hat sich auch nicht für dich so wirklich entschieden,oder?Also zumindest macht es auf mich den eindruck als wartet er auf seine ex oder eine andere die genauso "toll ist wie die"..(wie er vielleicht findet).....ich finde du solltest echt mehr an dich denken bei der sache,auch wenns schwer fällt...du bist schließlich nicht eine die nur halbsotoll ist wie seine ex oder so....
     
    #4
    Sahnepudding, 19 Juli 2007
  5. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Was hast du ihm daraufhin geschrieben?

    "Natürlich wäre es mir am liebsten sie bzw. der Kontakt wäre gar nicht da, so ehrlich kann ich sein. Aber ich weiß auch, dass ich dir das nicht verbieten kann und werde. Da bleibt nichts anderes übrig als das was ich dir heute mittag gesagt hab.So leid und weh mir das auch tut, ich seh keinen anderen Weg oder Lösung"


    Wie lang ging denn deine längste Beziehung?

    Hast du noch Kontakt zu deinem Exfreund/en?

    Meine längste Beziehung ging 4 Jahre, wir haben aber keinen Kontakt mehr, was ich auch nicht mehr möchte. Zu anderen Exfreunden besteht auch kein Kontakt mehr..


    Du würdest also nichts dagegen haben, würde sich dein Freund plötzlich mit seiner Ex treffen wollen?

    Die Angst, dass sie wieder zusammen kommen würde, habe ich erst seit gestern. Er erzählte mir wie sein Arbeitskollege zu ihm sagte "Lass das lieber sein, das Spiel mit der Ex ist immer gefährlich..ich hab das selbst durch. Auch wenn du jetzt nein sagst, die ex, wenn sie denn will, schafft es immer wieder...." Und dann habe ich so ein blödes Sommerhoroskop gelesen. Ich glaube an sowas normalerweise nicht, aber da stand u.a. "Im August glimmt etwas auf, was schon längst erloschen schien" Doof, ich weiß..aber seitdem denk ich darüber nach, dass sowas passieren könnte, wenn sie sich jetzt regelmäßiger sehen..

    Ich weiß, dass mein Verhalten nicht ok ist, aber ich kann gegen meine Gefühle nichts machen. Ich würde mich auch nicht plötzlich mit einem Ex oder überhaupt irgendeinem Mann regelmäßig treffen, Billiard spielen, stundenlang im Auto sitzen und Musik hören, nicht so lange es ihn bzw. uns gibt. :geknickt:

    Waschbär,
    das wäre sicher die richtige Antwort gewesen, aber kann ich das Verlangen?? Wir sind doch nichtmal zusammen, was er in solchen Situationen gerne betont und ich frag mich, wie er reagieren würde wäre es andersrum.

    @Sahnepudding,
    ich hab mich inzwischen gut daran gewöhnt. Er gibt mir bzw. ich hab alles was ich in einer Beziehung brauche. Es ist ja sowas wie eine Beziehung, nur dass das Kind keinen Namen hat. Wir wissen aber beide, dass wir nur eine gewisse, schöne Zeit miteinander haben werden, die irgendwann ganz sicher vorbei ist. Aber umso länger es dauert, um so schwieriger wird es...

    Er wird gleich anrufen und ich weiß nicht, was ich sagen soll.
     
    #5
    <3klopfen, 19 Juli 2007
  6. Marscha
    Marscha (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Verheiratet
    Für mich hört sich das echt an wie eine Beziehung :eek:

    Ich kenne dein Problem,denn mein Freund war mit seiner Ex Freundin 2 Jahre zusammen und er kennt sie schon seit 8 Jahren :kopfschue
    Und die haben auch noch hin und wieder Kontakt,aber nicht wirklich viel:frown:
    Sie hat auch schon einbisschen in die Beziehung reingefuchtelt:frown:
    Und ich hab ihn auch oft genug gesagt das er as bitte lassen soll mit ihr Kontakt zuhaben,denn er verletzt mich:kopfschue
    Einerseits meint er das er mich versteht aber anderseits meint er das er den Kontakt nach 8 Jahren nicht abbrechen kann:kopfschue
    Irgendwie hab ich es zurzeit aktzeptiert aber wenn es mir zuviel wird dann sag ich es ihm auch und hoffe immer wieder aufs neue das er es endlich einsieht:kopfschue :kopfschue :kopfschue :kopfschue
     
    #6
    Marscha, 19 Juli 2007
  7. GreenSensation
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie Dein Freund... Und ich sag Dir, wenn man mich damals vor die Wahl "er oder ich" gestellt hätte, hätte ich mich definitiv für den Ex entschieden, denn wer mich so in die Ecke treibt, der kann mich ja nicht sooo lieben, dem geht es nur um egoistisches Besitzverhalten.
    ER hat die Entscheidung getroffen, dass er weiterhin Kontakt zur Ex haben will, jetzt liegt es an DIR: Entweder, Du akzeptierst das, oder Du kommst damit nicht klar, dann musst Du die Beziehung beenden...

    EDIT Kontakt zum Ex ist meiner Meinung nach natürlich nur so lange ok, wie er die Beziehung nicht belastet, also, wenn man sich lieber und öfter mit dem Ex trifft, oder wenn der Ex versucht, die Beziehung zu manipulieren...
     
    #7
    GreenSensation, 20 Juli 2007
  8. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann gut verstehen, dass du dich schlecht fühlst bei dem Gedanken, dass er sich mit seiner Ex trifft.

    Ich bin absolut deiner Meinung; wozu denn Kontakt zur Ex? Wenn er emotional noch so sehr an ihr hängt, dann ist es sowieso nicht freundschaftlich, das weißt du und das weiß auch er. In diesem Punkt ist er wirklich nicht ganz ehrlich zu dir, daher auch dein schlechtes Gefühl und der Grund warum du es nicht akzeptieren kannst, dass sie sich treffen.

    Es gibt keinen Grund sicht mit der Ex zu treffen, denn er hat unter ihr gelitten, was interessiert mich dieser Mensch dann? Jemand der nicht gut für mich ist, den brauche ich auch nicht.

    Das Problem ist, dass du in diesem Sinne keine Ansprüche hast, da ihr keine Beziehung führt. Und außerdem weiß er auch, dass du bedingungslos bei ihm bleibst, obwohl er keine Beziehung mit dir eingehen will. Ich denke das hängt durchaus mit seiner Ex zusammen, er möchte sich vielleicht für sie frei halten...

    Wenn du zu sehr darunter leidest und dich so kaputt machst, dann musst du wohl oder übel diese Sache beenden, denn das kann es nicht wert sein.
     
    #8
    LaPerla, 20 Juli 2007
  9. glashaus
    Gast
    0

    Ich sehe das auch so.

    Wenn du es nicht aushalten kannst, musst du dich "trennen". Er hat ja schon recht: Er alleine darf entscheiden mit wem er sich trifft. Wenn du ein Problem damit hast, ist es deine Sache, die du selbst mit dir abmachen musst.

    Vielleicht solltest du dir auch mal Gedanken darüber machen, ob es so toll ist, eine "halbe" Beziehung zu führen, aus der anscheinend niemals eine ganze wird. Eventuell wäre es besser, sich mal davon zu lösen.
     
    #9
    glashaus, 20 Juli 2007
  10. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo, da bin ich wieder. :smile:

    Wir haben also gestern abend nochmal darüber geredet. Das Gespräch fing etwa so an:

    Ich "Hi..."
    ER "Na Schätzchen..hast du 'ne Entscheidung getroffen?"
    Ich "nein, noch nicht."
    Er "Liebst du mich?"

    Ich sass da mit klopfenden Herzen und hab, um meine Unsicherheit zu überspielen, angefangen zu lachen und gefragt wie er auf sowas käme. Mein Verhalten würde darauf schließen.. Ich hab die Frage dann verneint.

    Ich hab ihm dann versucht zu erklären, warum ich seit Monaten SO auf sie reagiere. Früher war mir das nämlich total egal, ich konnte auch über die Dinge, die er über sie erzählte, lachen, hab sie akzeptiert, aber da hatten die beiden auch keinen Kontakt zueinander. :zwinker:
    Ich wusste ja von Anfang an welchen Stellenwert sie für ihn hat, wie sehr er sie geliebt hat, wie süß er sie fand, dass sie halt die Frau war mit der er alt werden wollte. Das hat sich bei mir eingebrannt und ist es da nicht nur natürlich, dass ich rot sehe, wenn er sich dann ausgerechnet mit dieser Frau trifft?? Auch wenn er mir tausend mal sagt, dass es nicht mehr so sei?

    Er hat mir dann wieder versucht zu erklären, dass diese gelegentlichen Treffen für ihn nur rein freundschaftlich seien, ich stehe konkurrenzlos, unangefochten an erster Stelle und er würde den Teufel tun, mich jetzt wegen sowas ziehen zu lassen. Ich wäre das wichtigste in seinem Leben und würde bei ihm so viel mehr erreichen, wenn ich nicht so einen Stress machen würde..

    Das ging natürlich erstmal runter wie Öl, genau sowas wollte ich hören, aber ich weiß ganz genau, dass ich beim nächsten Treffen mit ihr wieder SO (über)reagieren werde. Es gibt keinen Schalter den ich einfach umlegen kann und alles ist schön.

    Ich wollte ja zuerst überhaupt nichts von diesem Treffen wissen, aber ich liess ihn dann doch über den Abend mit ihr erzählen. Sie weiß von mir und versteht, wie so viele nicht, was & warum wir das tun. Das ging so weit, dass sie Anfing über mich/uns herzuziehen, weil sie einfach keine Ahnung hat und es sicher auch nicht ertragen kann, dass eine andere Frau in seinem Leben eine gewisse Rolle spielt, denn er machte ir deutlich klar, dass sie überhaupt kein Recht habe so über mich zu urteilen, dass es sie überhaupt nichts anginge und auch sonst erzählte er ein paar Dinge über mich.

    An dem Abend gingen sie in einem Park spazieren, sassen auf einer Parkbank, schauten während sie sich unterhielten auf's Wasser, sternenklarer Himmel..wie romantisch nicht wahr? :engel: Auf meine Frage, ob sie sich an ihn gekuschelt hätte, antwortete er mit ja und erklärte wie dazu gekommen ist. Früher haben sie das oft gemacht, es war normal, aber jetzt geht das, wenn man das Gesamtbild sieht, einfach zu weit!

    Ich weiß, dass ich nur 2 Möglichkeiten habe. Entweder ich akzeptier das bedingungslos oder ich muss mich wirklich "trennen", was mir sehr schwer fallen würde, da ansonsten ja alles ok zwischen uns ist. Er tut mir richtig gut, ich geniesse die Zeit mit ihm und vor allem hab ich ihn sehr, sehr gern. Er ist in den 1 1/2 Jahren für mich auch zu einem wichtigen Teil in meinem Leben geworden..man sch**** :geknickt:
     
    #10
    <3klopfen, 20 Juli 2007
  11. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde sagen,dasses auch zu weit geht,wenn sie sich an ihn ankuschelt,auch wenn ihr offiziel nicht zusammen seid..

    sag ihm,was du für gefühle hegst,das es dich verrückt macht,wenn er sich mit ihr trifft...das es so ist,als ob du gefoltert wirst etc..so wie du halt empfindest..du solltest ihm vllt auch sagen,das du das nimma kannst...dich kaputtmachen zu lassen,aber du willst ihn nich verlieren...?
    schwierige situation,wenn man sich drin befindet,kann ich mir vorstellen..hm =/
     
    #11
    Vickie, 20 Juli 2007
  12. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Ich hab ihn in den letzten Tagen genug gesagt, wie sehr ich darunter leide, er versteht das auch, aber lässt sich trotzdem nicht davon abbringen. Er will sich nicht anketten lassen und wenn er jetzt nachgibt "Wo führt das hin?" Er hat ja recht...

    Ich glaub, wir haben das Thema mittlerweile auch totgeredet und ich bin langsam sogar der Meinung, ich übertreibe maßlos und sollte darüber stehen - bis zum nächsten mal. :geknickt:
     
    #12
    <3klopfen, 21 Juli 2007
  13. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    Single
    du machst dich selbst fertig, du belügst dich selbst und tust dir auf dauer selber weh...
    warum hast du ihn angelogen? du bist in ihn verknallt!!!!!!!!? warum sonst geht dir das ganze so nahe, und dein Kerl muss dass doch spüren. er fährt auf eine art und weise zweigleisig. er hält dich warm. macht sich offensichtlich hoffnung bei seiner alten liebe("kann nicht auf sie verzichten").
    ich würde dir raten dich zu ihm zu öffnen und die wahrheit sagen, und aus seiner reaktion konsquenzen ziehen (kontaktabbruch).

    Was für ein verhältnis habt ihr jetzt zueinander (beziehung, freundschaft, affäre???) irgendwie hab ich das nicht gerafft?

    gruß marco
     
    #13
    MarcoAusBerlin, 21 Juli 2007
  14. Heinz Drache
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Verliebt
    Was ist denn das für eine Flasche der darauf reinfällt weil sich nach langer Zeit die EX mal wieder meldet weil sie wohl selbst grade keinen hat??? Greift sie auf alte Bekannte zurück weil ihr grade was fehlt?
    Sag ihm er soll sich entscheiden, sonst entscheidest du!
     
    #14
    Heinz Drache, 21 Juli 2007
  15. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Sowas in der Art brannte mir auch die ganze Zeit auf der Zunge.

    Warum lügst Du Dir einen in die Tasche und ihm auch. Sag ihm doch, dass Du ihn liebst und mit ihm eine Partnerschaft möchtest oder Beziehung, was auch immer. Nur, weil beide immer wieder betonen, nein zusammen sind wir nicht, macht es das nicht unwahrer. Ihr seid zusammen. So ist es und macht Euch das beide mal klar. Punkt.

    Im übrigen finde ich Waschbärs Vorschlag sehr gut.

    Aber Du hast Dich entschieden zu spielen. Dann musst Du auch den Schmerz ertragen. Dann lass ihn alles machen, was er will. Sag ihm, er soll Dir jede einzelne Kleinigkeit vom Treffen mit der Ex erzählen, denn Du leidest eben gerne. Frag ihn am besten auch, ob er Lust auf seine Ex hat.

    Dann frag Dich, was denn sein Verhalten mit Dir zutun hat. Was könnte es sein? Wann hattest Du dieses eifersüchtige Gefühl schonmal?

    Vielleicht willst Du oberflächlich ihm alle Freiheiten geben, aber kann es sein, dass Du tief in Deinem Innern lieber möchtest, dass er sich auch so verhält wie Du, nämlich, dass er sich nicht mit seiner Ex trifft und so weiter. Wenn ja, dann solltest Du ihm das unbedingt sagen und auch, dass Du ihn liebst.
     
    #15
    Mausebär, 21 Juli 2007
  16. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Ich war am Anfang in ihn verliebt, ich hatte tausend Schmetterlinge im Bauch, das geb ich zu und das weiß er auch. Aber jetzt ist es was anderes, was ich nicht beschreiben kann. Ich hab mir die Frage "liebst du ihn?" in den letzten Tagen so oft gestellt..ich weiß es nicht und das ist doch nicht normal. Man muss doch wissen, was man empfindet. Ich weiß nur, dass er mir so wichtig ist, dass ich nicht auf ihn verzichten würde wollen bzw. dass mir das wahnsinnig weh tun würde.

    Er fährt nicht zweitgleisig und er macht sich auch keine Hoffnungen wegen ihr, denn das hätte er gesagt, sofort! Sie will 100%ig nichts mehr und sollte er merken, dass von seiner Seite plötzlich doch irgendein komisches Gefühl aufkäme, würde er die "Notbremse ziehen" Und das glaub ich ihm, weil er, wie ich schon sagte, wirklich zu den ehrlichsten Menschen gehört die ich kenne. Das ist auch eine Eigenschaft die ich an ihm schätze, dass ihn von anderen (bisherigen) Männern abhebt.
    Gestern meinte er, dass er immer dachte, andere Männer, die ihre Frauen belügen, wären die dummen, aber nun sagt er, dass sie eher schlau sind, weil sie sich, im Gegensatz zu ihm, einfach 'ne Menge Stress ersparen.

    Es ist ein Mix aus Beziehung, Freundschaft und Affaire. :zwinker:
     
    #16
    <3klopfen, 21 Juli 2007
  17. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.331
    248
    626
    vergeben und glücklich
    für mich klingt es sehr danach, dass du ihn liebst.also wirklich.und soweit ich das verstanden hab,will er keine richtige beziehung?

    ich glaube nicht,dass das auf dauer gut geht.ich würde sagen entweder ihr trennt euch oder er steht endlich ganz zu dir.wahrscheinlich ist es genau die tatsache, dass es nichts festes ist, die dich daran hindert zu glauben,dass es liebe ist.einfache schutzreaktion.
     
    #17
    Sonata Arctica, 27 Juli 2007
  18. Sommertraum
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Klare deutliche Ansage von ihm.

    Du machst ihm Vorschriften, was er zu tun und was er zu unterlassen hat?

    Das ist einzig und allein dein Problem, nicht seins.

    Das weißt du doch gar nicht. Eben war er noch der ehrlichste und zärtlichste Mensch, und nun auf einmal ist ein böser Brummbär, weil er etwas macht, was er gern möchte? Er hat eben nicht gesagt, dass ihm deine Gefühle egal sind. Du interpretierst da Dinge rein, nur um die schlecht zu fühlen, möchte man fast meinen.

    Ich frage mich dieselbe Frage. Wenn du ihm so bedingungslos vertraust, warum die Wut, die Verzeiflung, etc.?

    Dann tu das. Das ist in diesem Fall DEIN gutes Recht.

    Das muß ich jetzt nicht wirklich beantworten, oder?
     
    #18
    Sommertraum, 27 Juli 2007
  19. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    danke sommertraum, ich habe von diesem ganzen gezacker schon fast nasenbluten bekommen :engel:
     
    #19
    Cariat, 27 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten