Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er weiß nicht mehr was er will...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 53748, 2 Januar 2008.

  1. D!883Z
    D!883Z (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mit dem in die Schuhe schieben meinte ich, das es bei deinen letzten Beiträgen so rüberkam, das er sich eben so sehr um die Zukunft Gedanken macht und sich deshalb vor der Gegenwart drückt. Und das schien bisher bei dir auch der Fall zu sein.

    Was ich damit ausdrücken wollte das du am "Drücker" bist -
    war das es auch so rüberkamm das du ihm eben jetzt gezeigt hast das du auch mit einer Trennung leben könntest. Ob du im Endeffekt dahinter stehst ist auch wieder was anderes. Das kann ich so von hier nicht beurteilen. Jedenfalls wirktest du so das du aktuell als Person nicht ganz so gefestigt bist, die Beziehung dir aber Halt gibt.

    Es ist sicher wichtig über die Zukunft zu reden, Pläne des anderen, vllt gemeinsame Pläne. Das wirkte aber alles so verbindlich.
    Auch wenn ich nicht viel davon halte mit 18 und 1Jahr Beziehung, oder sowas in der Richtung von Kinder kriegen zu sprechen. Aber das muss ja jeder selbst entscheiden.

    Auf jedenfall wirkst du jetzt etwas gefasster und scheinst die Probleme zu überblicken die dich noch vor ein paar Tagen so traurig gemacht haben. Ich hoffe das bleibt so und du kriegst das mit deinem Freund in den Griff.
    Ich denke damit ist das Problem ja erstmal vom Forum her erledigt ? :zwinker:

    Viel Glück
     
    #21
    D!883Z, 4 Januar 2008
  2. User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ok danke, verstanden :smile:. Ja, da hast du recht.. wobei ich mir nicht sicher bi ob ich mich wirklich vor der Gegenwart drücke..
    Ich glaub das weiß ich selber nicht wie ich wirklich damit klarkomme.. ich hab das Gefühl mich die letzten Tage quasi "ausgeheult" zu haben.., so dass ich jetzt besser mit einer möglichen Trennung umgehen könnte.. wie es im Endeffekt sein würde.. kann ich nicht sagen. Ja, die Beziehung gibt mir sehr viel Halt und ihm auch..

    Nein, richtig "verbindlich" ist das sicher nicht gemeint, Verträge sind noch keine unterschrieben :zwinker:. Ja, vielleicht ist es übertrieben, vielleicht war es nur ein "abtesten" eben inwiefern man die gleichen Vorstellungen hat, ein rumalbern und einfach mal überlegen wie man zum bsp. gemeinsame Kinder nennen würde usw.

    Erledigt..hm.. ich fänd es schade das Thema jetzt zu schließen. Wird ja keiner zu gezwungen das zu lesen, aber es hilft mir unheimlich einfach mal alles aufzuschreiben und wer glaubt mir helfen zu können, dem bin ich dankbar wenn er was schreibt. Vorerst wird sich in den nächsten Wochen zeigen inwiefern Abstand was bringt und wie gut wir das durchhalten.Nochmal danke für dein ausführliches Statement, ich find es sehr positiv, man merkt richtig das du versuchst dich sowohl in mich, als auch in meinen Freund hineinzuversetzen.

    Liebe Grüße,
    *Biene*
     
    #22
    User 53748, 4 Januar 2008
  3. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Da bitte ich doch drum ,das jetzt hier nicht einfach Schluss ist. Man will ja schließlich noch hören, was die Tipps gebracht haben. :zwinker:

    Nein, also wenn irgendwas ist, solltet du das auch hier schreiben. Dann kann jeder die Vorgeschichte lesen und sich dann eine Meinung bilden.

    Im übrigen finde ich gut wie du dich gemausert hast. :zwinker: Glückwunsch.
     
    #23
    ToreadorDaniel, 4 Januar 2008
  4. User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    *g* Danke.. naja. ich denke es ist normal das man erstmal ziemlich schockiert ist.. und vllt auch wiederum utopisch denkt... es ist einfach gut, wenn man Freunde hat, die einen wieder auf den Teppich holen :smile:.

    Liebe Grüße,
    *Biene*


    Ich seh ihn nachher noch.. zwar nur mit ganz vielen Freunden aber bin gespannt wie das wird.. :smile:
     
    #24
    User 53748, 4 Januar 2008
  5. User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Wir haben uns gestern um zehn Uhr morgens getrennt... :cry:

    Ich kann so einfach nicht mehr weitermachen... wir hatten zwar einen wunderschönes Einjähriges am Freitag, waren Essen, er hat mir einen Strauß mit 12 Rosen geschenkt und haben uns super verstanden. Wenn wir über die Probleme in der Beziehung geredet haben auf einmal vollkommen rational und nicht gleich so übermäßig verzweifelt.

    Freitag Abends war ich für vier Stunden noch bei einer Freundin und dessen Freund, weil meiner in die Schule zur Chorprobe musste. Ich hab die ganze Zeit nur an ihn gedacht, es hat mich verrückt gemacht, dieser Gedanke das der Tag zwar toll war, er aber auch dauernd gesagt hat es läge vor allem an dem Frühlingswetter und er wüsste nicht, wann sein nächstes Tief käme und das er eben immer noch nicht weiß was er will.

    Er hat außerdem wieder so viel über dieses eine Mädchen geredet... letzten Samstag haben sie sich so von 20 - 24 UHr getroffen, waren was trinken... er findet sie sehr nett, mag sie. Aber angeblich nur als "gute Freundin". Sie sei mehr als eine normale Freundin, aber er würde nicht denken, dass er in sie verliebt ist und eine Beziehung o.ä. möchte (was einige Tage davor noch anders klang.). Freitag erzählte er mir dann dauernd das sie in einen aus der Waldorfschule verliebt sei und ich mir keine SOrgen machen solle, da da wirklich nichts sei. Er habe nur Lust demnächst mit ihr joggen zu gehen.. ich hab zu ihm gesagt das er so viel über sie spricht und mir in der Hinsicht aber auch Sicherheit zu geben, dass da nichts wäre, das man allein deshalb meinen könnte, er habe ein schlechtes Gewissen und es sei was im Busch. Er meint, das habe er auch und er glaubt wirklich nicht das was draus wird, aber richtig ausschliessen, kann ers auch nicht.

    Gut, so gehts ihm im Moment in jeder Situation aber das war doch heftig. Freitag Abend habe ich mit meiner Freundin und dessen Freund nochmal über ihn geredet, ich konnte mir den ganzen Abend kaum die Tränen verkneifen, war angespannt und nervös.
    Als wir uns wieder gesehen haben.. hab ichs ihm erzählt... das ich das Gefühl habe, in mir ändert sich eine Meinung zur Beziehung.. ich war selber eigentlich der Meinung das wir es versuchen wollen mit weniger sehen etc.. aber ich hab das Gefühl.. als fehle mir die Kraft diese seine Gefühlsmäßige Achterbahnfahrten täglich mitzumachen.
    Wir haben seehr lange geredet.. er hat mich auch immer wieder gefragt ob ich lieber schluss machen möchte aber da konnte ich es nicht sagen, ich war mir noch zu unklar. Morgens dann, wirklich bevor er erneut zum Chor musste haben wir es dann doch getan. Einfach aus der Hoffnung, dass sich nun ja wirklich was an seinem Leben verändert.. er kann wieder Single sein und (ich hoffe) merken, dass ihm vllt doch mehr an mir liegt, als er glaubt. Ebenso habe ich so genug Abstand von diesem Chaos und kann für mich erst mal sagen das Schluss ist.


    Der ganze Tag gestern war gefühlt der schlimmste meines bisherigen Lebens.. meine armen Nachbarn.. ich hab vor Trauer das ganze Haus zusammen geschrien... meine Ma meint ich solle nicht so übertreiben, es würde klingen, als sei jemand gestorben. Aber ich konnte nicht anders... die ganze Trauer musste raus.. ich liebe ihn und muss zur Zeit versuchen den Traum, die Hoffnung aufzugben, das wir wieder zusammenkommen und evtl später auch Kinder haben und zusammenbleiben bis wir alt sind. Ok, das ist utopisch.. aber ich fänd es schön wenn der Partner wenigstens von sich behaupten kann, das er sich das auch wünsche und alles dafür tut.. Ich hab gestern und heute durchgehend so ein Magengrummeln als würde ich ... krank werden... mir ist schlecht und ich kann kaum essen... ich schwanke so sehr zwischen "es war richtig so, du musst das jetzt durchhalten damit er rausfinden kann was er will" und "scheiße, was verdammt nochmal hast du da getan"... ich hab noch nie so viel an einem Tag geweint..

    Gestern Nacht hat er mich noch kurz angerufen.. ihm ginge es miserabel und er wünscht sich, das wir nochmal drüber reden und das Ganze neu besprechen. Seitdem gehts mir ein bisschen besser weil ich endlich das Gefühl habe, die Trennung ist ihm nicht so gleichgültig wie es mir vorkam...er hat mir ja komplett die Entscheidung dazu überlassen, er "wusste es einfach nicht" und er hat sich selbst darüber so erschrocken wie das an ihm vorbei ging.. Dennoch.. ich will das einige Wochen durchhalten.. denn mein Vertrauen in ihn ist sehr weit gesunken, zumindest in seine Gefühlswelt.. da kann ich mir nach einem Tag nicht sicher sein das er es auf einmal weiß... wer weiß wie es morgen oder übermorgen aussieht...

    Liebe verzweifelte Grüße eurer traurigen *Biene*
     
    #25
    User 53748, 13 Januar 2008
  6. User 39075
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Liebe

    ....
     
    #26
    User 39075, 13 Januar 2008
  7. User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hey, vielen lieben Dank chessy :smile:
    Es ist wirklich sehr schwer im Moment.. ich lenk mich so gut ab wie ich nur kann aber es klappt so gut wie gar nicht.. es hat mir trotz aller Absurdität geholfen das er heut abend nochmal da war.. mir was vorbei bringen.. wir geredet haben.. ich nat. auch viel geweint.. es war hart von ihm zu hören das er sich austoben will.. seine Verlustängste therapieren will und glaubt das das besser klappt wenn er dabei eben nicht vergeben ist... und sich was seine zukunft angeht unabhängig von anderen entscheiden kann UND das er nicht weiß ob er mich noch liebt.. es tut sooo sehr weh.. aber ich will ihn als Freund nicht verlieren....

    Ich hab aus Versehen beim Umarmen wie ichs gewohnt war meine Hände an seinem Rücken tiefer fahren lassen... hab mich irgendwie erschrocken wie sehr sowas einfach in einem drin ist.. er findets nicht schlimm... er hätte ja wie gesagt nichts dagegen wenn alles so ist wie vorher eben bis auf diese "Verpflichtungen" etc.. ich aber.. denn dann hätte er ja erreicht was er wollte.. mich und alle Freiheiten die er nur kriegen kann..

    Danke fürs Zuhören.. :zwinker: ... Im Moment fühle ich mich wie im freien Fall und warte irgendwie nur so auf den Aufprall um nichts mehr fühlen zu müssen.. aber nun gut.. ich hoffe das gibt sich alles wieder..
     
    #27
    User 53748, 13 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß mehr will
Jeylinn
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2016
24 Antworten
Lunaselena
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2016
7 Antworten
shghrt
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2016
16 Antworten