Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er will Abstand - Ich will Nähe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von black_despair, 3 Juni 2008.

  1. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo lieber ForenUser,

    ich melde mich nun mal auch wieder.
    Problem ist folgendes:
    Mein Freund und ich sind seit 10 Monaten zusammen, beide noch relativ jung (beide 16).
    Ich verkörpere die typische Frau: Übertrieben gesagt am besten immer alles miteinander etc.
    Er ist da eher typisch Mann: Auch mal Freiraum, Freunde, Freundinnen, Kumpels - auch andere Sachen haben für ihn eben eine nicht geringe Priorität.

    Nun habe ich in letzter Zeit öfters das Gefühl, dass unsere Beziehung genau daran scheitern wird: An den unterschiedlichen Definitionen von Nähe& Distanz.

    Denkt ihr, dass man daran was ändern kann?
    Oder ist es nun mal so und "hält auf Dauer" eben nicht?

    Was könnt ihr aus euren eigenen Erfahrungen dazu sagen?

    Gruß,
    black_despair
     
    #1
    black_despair, 3 Juni 2008
  2. Luby
    Luby (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    48
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also was ich da aus eigener erfahrung sagen kann: entweder, beide koennen sich mit den beduerfnissen des anderen arrangieren und gehen dadrauf auch ein oder es klappt nicht. keiner von euch soll sich umkrempeln, sprich du willst dann ploetzlich distanz und er naehe. eine gesunde mischung machts. du solltest versuchen, unabhaengiger zu sein und auch mal was ohne ihn machen und umgekehrt sollte er auch auf dich eingehen und nicht nur was mit anderen machen. denn weder klammern und einengen, noch zuviel alleine machen bringt was. wenn ihr auch mal was getrennt macht, habt ihr euch wenigstens am ende des tages noch was zu erzaehlen... :smile:

    du musst letztenendes wissen, was du willst. kommst du damit klar oder nicht? andererseits sollte dein freund aber auch auf dich eingehen koennen. das heißt aber nicht (und das wuerde ich ihm nochmal deutlich machen), dass er ab sofort nur und ausschließlich fuer dich da sein sollte. macht doch ein oder zwei tage in der woche aus, die NUR euch gehoeren und an den anderen tagen wird dann spontan entschieden, ob ihr was gemeinsam macht oder eben jeder sein ding macht...
     
    #2
    Luby, 3 Juni 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hm ihr seid ja schon relativ lange zusammen. stündet ihr noch am anfang würde ich eventuell dazu tendieren einfach abzuwarten wie es sich entwickelt.

    war es denn schon immer so wie jetzt? oder hat er sich während der 10 monate geändert?

    ich persönlich bin auch der meinung, dass man in solchen sachen schon ähnlich ticken sollte. einer von beiden(höchstwahrscheinlich du) ist dann nämlich immer unzufrieden. und auf dauer ist das nix.

    ich denke,

    man sollte eine basis finden: meiner meinung nach ist das erstmal der offene umgang mit dem thema

    und man sollte auf jeden fall kompromissbereit in beide richtungen sein.

    gibt es denn zum beispiel die möglichkeit, freunde gemeinsam zu besuchen?
    bzw. zieht er denn immer alleine los? oder bist du schon auch manchmal dabei?
     
    #3
    User 70315, 3 Juni 2008
  4. Odolmed
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Beschreib doch mal genauer bitte! Was fehlt Dir in Deiner Beziehung?
    Wieviel Zeit verbringt er denn woanders?
     
    #4
    Odolmed, 3 Juni 2008
  5. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Bei mir und meinem Freund ist es ähnlich... Nur dass ich meinen Freiraum brauche und er Nähe will.
    Wir sind über 1,5 Jahre zusammen und ich kann dir wirklich aus Erfahrung sagen, lass ihm seinen Freiraum! Eng ihn nicht zu sehr ein! Selbst wenn er das eine Weile "brav" mitmacht, geht es irgendwann nicht mehr!!
     
    #5
    2Moro, 3 Juni 2008
  6. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    Es ist so, dass wir uns nur am Wochenende sehen, also Fr+So.
    Wir wohnen zwar "nur" 30 km auseinander, für mich wäre öfters kein Problem, aber er will aus Prinzip nicht, dass wir uns unter der Woche sehen.

    Gut, so weit ja auch verständlich. Aber es ist eben so, dass wenn wir uns sehen ist alles super. Aber manchmal habe ich wirklich das Gefühl, ich ärgere mich 5 Tage lang, in denen wir chatten, nur über ihn, um dann 2 Tage mit ihm glücklich zu verbringen...
    Es ist einfach diese verschiedene Definition von "Nähe & Distanz", die uns immer in den Weg kommt: Ich will - übertrieben gesagt - immer mit ihm sein, er eben auch mit seinen Freunden.
    Ich versuche, möglichst alles so zu legen, dass wir uns regelmäßig sehen - er legt es eben so (seine Treffen zB), dass ich hinten anstehen muss.

    Es ist auch so, dass er, seit wir zusammen sind, sich nach wie vor häufig mit anderen Mädchen trifft, sehr sehr viel chattet. Ich muss mir dann jede zweite Woche anhören, dass wieder ein Mädl was von ihm mag und so weiter.


    Mir kommt es manchmal - in letzter Zeit immer öfter - so vor, als würde nur ich mich arrangieren, als würde ich die ganze Zeit Rücksicht nehmen, und er sein Leben unverändert nach wie vor genau so wie schon immer lebt. Manchmal denke ich, ich bin halt seine kleine nette Freundin, die er anrufen kann, wenn sonst keiner Zeit hat - und wenn schon, dann muss ich eben anstehen..

    Danke schon mal für eure Antworten!! :smile2:
     
    #6
    black_despair, 5 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will Abstand will
tobsens
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2016
3 Antworten
arcone
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 April 2016
8 Antworten
grewin89
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Januar 2016
5 Antworten