Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    29 April 2005
    #1

    Er will sie heiraten, obwohl er gerade eine Affaire begonnen hat!?

    Es geht um meinen "Chef" (bzw. Projektleiter einer Promo-Agentur), für die ich im Moment öfters arbeite.

    Wir sind uns beim vorletzten Dienst irgendwie näher gekommen - verbal..haben Witze gemacht, uns gut verstanden, auch auf "zweideutiger" Ebene. Er ist dann am nächsten Abend zu mir gekommen, es ist was gelaufen. Er meldet sich mehrmals täglich, wir verstehen uns gut.

    Die eigentliche Sache: Er ist vergeben.Ich wusste das vorher und es war sozusagen geklärt, dass das eben eine "Affaire" ist. Das ist ja ok. Nur habe ich gestern von einer Kollegin erfahren, dass er ihr im Sommer (angeblich) einen Heiratsantrag machen will.

    Jetzt meine Frage: er spricht von einem "mittelgroßen Unglück" und einer "Leere" in der Beziehung, beginnt mit mir eine Affaire und will sie dann trotzdem heiraten? Kann das jemand verstehen? Ich meine, Heirat heißt für mich "sein Leben zusammen verbringen"..und nicht so halbe Sachen.

    WIE SEHT IHR DAS?
    Bitte jetzt keine Comments von wegen: er betrügt sie und wie schlecht das ist. Mich interessiert nur, ob ihr das auch so empfindet wie ich..dass man auf so einer Basis doch nicht heiraten sollte!?
     
  • User 22358
    User 22358 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    29 April 2005
    #2
    Ich denke, er sollte seine Freundin nicht heiraten. Wenn er eine Affäre anfängt ist das wirklich keine Basis für eine glückliche Ehe. Besonders wenn er von "leere" spricht. Ich finde es voll zum :kotz: wenn leute eine Affäre haben, die in fester Partnerschaft sind. Ich bin der Meinung das Treue die Grundvorraussetzung für eine Partnerschaft ist. Es sei denn, beide führen eine offene Beziehung und sind glücklich damit.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    29 April 2005
    #3
    Seh das genauso wie du...man kann doch niemanden heiraten, mit dem man offensichtlich nicht 100Prozent glücklich ist. Und das ist er eben nicht, sonst würde er nicht den Kontakt zu mir in dem Ausmaß suchen.

    Wie die beiden innerhalb der Beziehung Treue definieren, weiß ich nicht. Er meinte, er war ihr immer treu, weil er noch nie eine andere geliebt hat. Also anscheinend trennt er Körperliches und Geistiges. Wie sie drüber denkt, weiß ich nicht.

    Ich hab sie gestern zufällig kennengelernt- beim Arbeiten. Wusste vorab nicht, dass sie das ist - ich hab sie gesehen und fand sie nicht sehr sympathisch und nachdem ich das wusste natürlich noch weniger. Aber das tut ja jetzt nix zur eigentlichen Sache.
     
  • Schaky
    Schaky (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.035
    121
    0
    vergeben und glücklich
    29 April 2005
    #4
    ich finde das ist seine entscheidung...du kannst ihm ja schlecht verbieten zu heiraten...
    willst du denn das er sich von seiner freundin trennt?
    wenn ja dann solltest du ihn mal auf das thema hochzeit ansprechen

    ich fids auch nich in ordnung was er da macht...kann mich aber auch schlecht in ihn rein versetzen vll will er sich vor der ehe noch mal austoben...
    oder die zweite möglichkeit wäre das die informationen von deiner kollegin nich mehr ganz aktuell sind ...

    gruß schaky
     
  • kerl
    kerl (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    29 April 2005
    #5
    @orbitohnezucker
    schade das ich nicht über ihn herziehen darf. :link:
    aber ich bin auch deiner meinung das "echter mann" auf der basis nicht heiraten sollte.

    aber mal ehrlich, was verlangst du von einem "mann" (wohl eher ne lusche) der mehrere eisen im feuer hat?
    genau! gar nix.
    daher weiter spass mit dem stecher haben und nicht um seine freundin/köchin/auf-die-wohnung-aufpasserin/fast-bald-frau/verlobte oder was auch immer beschäftigen. :zwinker:


    lg
    kerl
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    29 April 2005
    #6
    @ Schaky

    Ich kann und werde ihm da eh nichts dreinreden. Ich erwarte auch nicht, dass er sich von ihr trennt oder irgendwas. Wir haben das ja auf Basis einer Affaire sozusagen begonnen..

    Ich denke eben nur darüber nach, da ich zu diesem Zeitpunkt nichts von einer Heirat wusste. Ich meine, vielleicht ist es ja nicht mehr aktuell, aber ich möchte ihn auch nicht darauf ansprechen, weil es gehjt mich ja eigentlich nix an! Interessieren würde es mich schon, aber andererseits ändert es ja für mich auch nichts...


    @Kerl

    Danke für die Wünsche :zwinker: Du hast eh recht, dass ich das so sehen soll und muss. Ich werde das auch machen..nur bin ich eben ein Mensch, der dann immer alles analysieren will..und deswegen mach ich mir eben doch meine Gedanken - einfach prinzipiell gesehen.
     
  • Schaky
    Schaky (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.035
    121
    0
    vergeben und glücklich
    29 April 2005
    #7
    vllt solltest du das nicht so dolle an dich ranlassen...als seine affaire mußt du eben damit leben das es eine andere gibt...
    wenn dich das alles zu dolle mitnimmt dann solltest du das ganze evt beenden

    gruß schaky
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    29 April 2005
    #8
    Ja, ich möchte das eh nicht so an mich ranlassen...werd auch versuchen, dass da keine großen Gefühle entstehen..obwohl er nicht gerade zu dem beiträgt.

    Er ruft 2-3 Mal täglich an, schreibt Gute-Nacht-Sms, will mich sehen und auch was unternehmen. Also ist jetzt nicht nur "Fick-Beziehungs" - mässig. Aber ich weiß, dass es da keine Liebe geben wird, werde die Zeit einfach genießen mit ihm.

    Wie gesagt, denke ich ja grundsätzlich drüber nach, ob das "richtig" ist, in so einer Situation zu heiraten (abgesehen von ihm und mir) - kommt das öfters vor, hat das jemand schon erlebt etc..interessiert mich mal einfach, denn ich habe sowas noch nie "mitbekommen"..
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    1 Mai 2005
    #9
    okay ich sage mal nichts zu affäre :smile: Aber ich finde er sollte nicht heiraten, finde eine EHE ist etwas heilliges und nicht nur weil ich kurz davor bin zu heiraten auch im allgemeinen. Ich finde solche Eheschließungen zum heulen, kein wunder das die Scheidungrate so hoch ist.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    1 Mai 2005
    #10
    @ Unicorn

    Denke auch, dass sowas zum Scheitern verurteilt ist...

    Ich würde ja gern wissen, wie "aktuell" das Thema bei ihm überhaupt zur Zeit ist, aber eigentlich gehts mich ja nix an...
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    1 Mai 2005
    #11
    Also bei meiner damaligen Affäre war es so das ich von vorn herein mit offenen Karten gespielt hab und das auch einfach erwartet habe. Ich habe ihn gefragt weil er halt doch einiges älter war als ich ob er verheiratet ist und kinder hat. Er sagte mir dann Noch nicht verheiratet und noch keine Kinder. Aber er heiratete in dem Jahr wo die affäre war und da würde auch sein Kind auf die Welt kommen, weil seine Verlobte schon schwanger war.
    Naja habt ihr dann nur ne rein sexbeziehung oder unterhaltet ihr euch auch über gott und die welt ?
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2005
    #12
    @ Unicorn

    Klingt ja sehr ähnlich...
    Eigentlich hatten wir uns ja unterhalten darüber, bevor etwas gelaufen ist. Er hat mir gesagt, dass er schon seit Jahren vergeben ist und gefragt, was ich von ihm erwarte. Ich hab gemeint "gar nichts", weil er wird seine Beziehung ja nicht beenden wollen.


    Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass sich das alles so entwickelt. Wir telefonieren/sms-en ständig und mehrmals täglich. Er redet nur davon, dass er hofft, dass wir uns bald wieder sehen, dass ich ihm abgehe, dass er mir einen Kuss schickt etc etc. Ich meine, das ist für mich nicht sehr "affairen-mässig" und bringt für mich das Problem mit, dass ich mich verlieben könnte (oder sogar schon dabei bin...). Wir reden auch viel, was den Tag über so passiert, bzw. eben auch vieles andere.
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    3 Mai 2005
    #13
    Da muss ich dir jetzt recht geben, wir haben uns mehr über das thema sex unterhalten und telefoniert haben wir auch nicht, ab und an ne sms und durch die arbeit sahen wir uns eh DI und DO. Also bei mir war das eh affärenhaft.

    Bei dir klingt das echt komisch und wenn du dich dann verliebst heißt es bestimmt "du wusstest was ich von dir will"
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    3 Mai 2005
    #14
    Meine Meinung! Kann den Mann schon verstehen lol. Vielleicht kann seine Lebensgefährtin gut kochen :bier:
    oder hat andere Qualitäten. Vielleicht bekommt er bei dir was, was er bei ihr nicht bekommt? Vielleicht meint er das mit der großen Leere in der Beziehung usw. doch gar nicht so ernst?! Was soll man von so einem Mann halten?
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Mai 2005
    #15
    :kotz: :kotz:

    ...Wow, das war bisher meine kuerzeste Antwort in diesem Forum!
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    3 Mai 2005
    #16
    *ironie* warum machen Frauen das eigentlich nicht auch? Da wollen die meisten rückständigerweise bloss einen Freund/Mann und lieben den auch noch wie bescheuert.

    Ich bin für mehr Emanzipation! Frauen, fahrt zweigleisig!

    Aber warum eigentlich nur zwei.... es gibt doch so viele Bedürfnisse im Leben...

    Einen netten gemütlichen Typ für die Küche (der gut kochen kann), einen heissen Tangaboy für die Kiste, einen Gentleman im Smoking zum Ausgehen in die Oper (vorteilhaft wäre es, wenn auch er noch gut in der Kiste ist, dann muss man net gleich heim), einen mit guten Genen zum kinderzeugen (vorteilhaft wenn kombinierbar mit dem Kochtyp von Nummer eins), einen Russell-Crowe- Outdoor Typ zum Campen (siehe "gut in der Kiste") und einen lustigen, unkomplizierten Freund zum Kartenspielen.

    *träum*

    *ironie aus*

    Ich kenn einen Mann der auf seiner eigenen Hochzeit mit seiner Geliebten ein neues Date ausgemacht hat. :wuerg:

    Ich finde Männer mit Affären sowas von dermaßen uncool....
     
  • abenteurer67
    0
    3 Mai 2005
    #17
    irgendwie hatte ich immer gedacht, zu einer Affäre gehören zwei.
    Aber ich habe inzwischen (auch hier im Forum) gelernt: Nur Männer haben Affären, Frauen sind immer treu.

    Und irgendwann kapituliert die Wirklichkeit vor dem Klischee ...
     
  • kerl
    kerl (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    3 Mai 2005
    #18

    @piratin
    nee lass mal das war kein mann und das sind auch keine männer!


    lg
    kerl
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    3 Mai 2005
    #19
    Also hier wird ja ziemlich generalisiert..ich mein, das Thema ist ja jetzt nicht "NUR Männer haben Affairen"...ist eben so, dass es bei diesem Thread grad ein Mann ist....

    Und es geht auch nicht darum, ob das nun von diesem Mann "gut oder böse" ist. Ich hab natürlich meine Meinung zum Thema Affaire, aber nachdem ICH nicht diejenige bin, die vergeben ist, ist das nicht meine Sache. Er muss damit leben können und nachdem ich nicht diejenige bin, die er betrügt, will ichs auch nicht von dieser Seite aus betrachten.
    Nicht, weil ich ignorant bin, sondern weil ich selbst weiß, wie das ist und ich würde das so natürlich in meiner eigenen Beziehung nicht wollen.

    Das Thema war ja, dass ich persönlich es nicht in Ordnung finden würde, wenn er sie heiratet, weil eine Heirat ja doch etwas Langes sein sollte (Ewigkeit...?!) und die nächste Stufe zur Beziehung. Und wenn nicht mal die Beziehung 100Pro funktioniert, seh ich das nicht optimal an.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste