Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ERASMUS - wer war dabei? :-)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Sternschnuppe_x, 2 März 2007.

  1. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich war ja letztes Semester mit ERASMUS im Ausland, und es gibt ja schon eine ganze Menge Studenten, die diese Möglichkeit nutzen.

    Also: Wer hier im Forum war auch mit ERASMUS weg? Wo wart ihr? Warum gerade da? Wie war's? Haben sich eure Erwartungen bestätigt? Hat es euch was gebracht? Was waren eure prägendsten Erfahrungen? Habt ihr noch mit Leuten, die ihr dort kennengelernt habt, Kontakt? Vielleicht sogar jemanden in seinem Heimatland besucht nach Ende des Auslandssemesters/-jahrs?

    Würdet ihr es anderen empfehlen? Ist es beliebt/üblich an eurer Uni/in eurem Fach, ins Ausland zu gehen? Oder ist man eher ein "Exot", wenn man das macht?

    Und vor allem: Wärt ihr nicht auch am liebsten noch viiiiieeel länger geblieben? :zwinker: *g*

    Ich würd mich freuen, wenn sich hier noch ein paar andere ERASMUS-Ehemalige melden würden! :smile: :glueckli_alt:

    Sternschnuppe
     
    #1
    Sternschnuppe_x, 2 März 2007
  2. cigam
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    Wer isn Erasmus?
     
    #2
    cigam, 2 März 2007
  3. ~magic~
    Gast
    0
    Zitat
    [​IMG]

    Erasmus - Google-Suche
     
    #3
    ~magic~, 2 März 2007
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    *g* Okay, daß das hier SO wenig verbreitet ist, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. :-p Zumindest als Student sollte man den Begriff doch zumindest mal gehört haben... :schuechte_alt:

    Kennt denn keiner den Film "L'Auberge Espagnole"? :zwinker:
     
    #4
    Sternschnuppe_x, 2 März 2007
  5. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Bruder war mit Erasmus in Spanien, ich bin jetzt auch ein halbes Jahr im Ausland, allerdings auf eigene Faust.
     
    #5
    Chielo, 3 März 2007
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Und wie kommst du dazu?
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 3 März 2007
  7. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich studier hier nicht, ich mach ein Praktikum und hab dafür ein Urlaubssemester genommen.
     
    #7
    Chielo, 3 März 2007
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich würd auch gerne mal ein halbes Jahr in England leben... *hach* Nachdem ich jetzt ein Semester lang mit zwei Briten zusammengewohnt hab, hab ich den Akzent so richtig liebgewonnen... :glueckli_alt:
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 3 März 2007
  9. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Lach, ja, wann lernen die Briten endlich richtig Englisch zu sprechen?! Schlimm ist das...!:cry:
     
    #9
    Daucus-Zentrus, 3 März 2007
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Ich würde schon sagen, daß das Akzent ist... irgendwie... ist ja schon mehr als nur ein regionaler Dialekt, schließlich gibt's Englisch ja in völlig verschiedenen Ländern. Wenn einer jetzt aus Manchester kommt und ein anderer aus London - dann ist der Unterschied, den man hört, wohl eher "dialektbedingt". Im Vergleich zwischen Briten und Amerikanern würde ich den Unterschied aber nicht mehr als "Dialekt" bezeichnen. *ähm* Wahrscheinlich eh unverständlich. *g*
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 3 März 2007
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    So, ich hab zwar selbst keine Erfahrung damit aber will trotzdem mal was schreibseln :smile:

    Ein Freund von mir ist gerade mit Erasmus in Kanada, im September gings los und nun kommt er im April zurück, eigentlich wärs schon im März gewesen aber nun hat er noch eine zweiwöchige Reise auf die Bahamas und nach Orlando gewonnen :grin:

    Ihm gefällt es super dort und am Liebsten hätte er noch verlängert, es ging aber nicht. Er arbeitet dort bei der Siemens und nach eigenen Angaben war sein Englisch vorher nicht das Beste aber jetzt spricht er so gut wie perfekt :zwinker:

    er wohnt in einer kleinen Wohnung mit 2 weiteren leuten, einer Freundin von ihm, die auch aus Deutschland ist und dann noch ein Engländer :zwinker:

    Eine Bekannte von mir ist letzten Montag weggeflogen - 6 Monate Singapur! Bisher scheint wohl alles noch sehr gewöhnungsbedürftig zu sein, das Wetter ist total schwül und wenn es regnet, steht gleich alles unter Wasser, abgesehen davon haben die dort einiges nicht so gut organisiert!
     
    #11
    User 37284, 3 März 2007
  12. glashaus
    Gast
    0
    Ich hab gerade meine Bewerbung für ein ERASMUS-Semester an der ISHSS Amsterdam laufen für SoSe 08.
     
    #12
    glashaus, 3 März 2007
  13. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    erasmus in kanada geht doch nicht, ist schließlich nicht EU, oder ? da gibts dann andere austauschprogramme soweit ich weiß

    kann ich nur empfehlen, man lernt viel, neue leute, sprache, andere sichtweisen.

    Außerdem gibts im Sommer vor den eigentlichen Semestern Intensivsprachkurse (EILC), da sollte man sich auch umbedingt drum kümmern wenn man das machen will, dann kann man sich das entsprechende land schonmal n monat angucken, vorzugsweise auch ne andere stadt kennenlernen

    was ein wenig schade ist dass von vielen dieses auslandssemester/jahr zum übermäßigen saufen und durch die gegend poppen missbraucht wird, frei nach dem motto: ich bin hier eh in einigen monaten weg und mich kennt eh keiner. Das tut dem Ruf der anderen Austauschstudenten nicht so gut. Dass man nach einem Umzug hormonell neben der Spur ist sollte jedem klar sein, aber so'n verhalten geht echt nicht.
     
    #13
    Erwin82, 3 März 2007
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Also ich muß ehrlich sagen, zumindest was den Alkoholkonsum anging, standen die einheimischen Studenten den ausländischen in nichts nach. Ich selbst trinke eh keinen Alkohol, weil er mir nicht schmeckt, aber was den großen Rest sowohl der schwedischen als auch der ERASMUS-Studenten angeht, da kannten viele ihre Grenzen nicht. Die Schweden haben sowieso eine derartige Trinkkultur, da läuft das nach dem Motto: "Wenn man sich noch an die Nacht erinnert, kann's nicht gut gewesen sein...".

    Und was den Sex angeht: Dazu gehören doch wohl immer zwei. :rolleyes_alt: Was hat das mit dem Ruf von ausländischen Studenten zu tun, wenn sie im Ausland "rumpoppen" - solange sie das nicht gerade mitten in der Stadt auf einer Parkbank machen und damit den Unmut der einheimischen Bevölkerung auf sich ziehen, und solange niemand dazu gezwungen wird, bleibt das ja wohl jedem selbst überlassen.
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 3 März 2007
  15. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Die Sache ist so: "Akzent" kann man zwar im Sinne von besonderer Aussprache/Betonung verstehen, aber auch damit meinen, dass jemand diese besondere Betonung/Aussprache hat, weil er aus dem Ausland kommt. - Da lag der Witz, denn Briten kommen wohl kaum aus dem Ausland nach GB. :smile:
     
    #15
    Daucus-Zentrus, 3 März 2007
  16. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich war zwar nicht mit Erasmus weg, aber ich war während meines Erststudiums in den USA und habe meinen Master in Schottland gemacht. Mein erster Auslandsaufenthalt war Pflicht, aber ich habe den Studiengang deshalb auch gewählt. Ich wollte schon immer unbedingt andere Länder kennenlernen und dort auch einige Zeit leben.
    Den Master habe ich auf eigene Faust gemacht. Ich bin nach Schottland gegangen, weil es hier eine der besten Unis für mein Fachgebiet gibt. Nochmal in die USA wollte ich erstmal nicht. Ich fand es dann aber auch so toll hier, dass ich geblieben bin und hier promoviere statt wie geplant in Deutschland.
    Mir hat die Zeit im Ausland unheimlich viel gebracht. Ich bin immer noch mit vielen Leuten aus den USA in Kontakt und während des Masters habe ich einige meiner besten Freunde kennengelernt. Ich bin ausserdem viel selbständiger und vor allem selbstbewusster geworden. Fachlich hat es auch eine Menge gebracht. Also praktisch Erfolg auf ganzer Linie.:smile: :glueckli_alt:
     
    #16
    User 29290, 3 März 2007
  17. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    ich war während meines Studium auch dreimal im Auslang - allerdings nicht mit Erasmus, da außereuropäisch. Um genau zu sein war ich in Mexiko, Bolivien und Peru. Zwei Semester Ausland waren bei uns Pflicht, weshalb ich auch das Studium an der bestimmten FH gewählt hatte, alleine hätte ich das nicht so auf die Reihe bekommen.

    Ich denke ständig an die drei Aufenthalte zurück, sie sind Teil meines Lebens, ich würde sie nicht missen wollen und ich hab dadurch viel gewonnen (Erfahrung, Sprache, Freunde usw.)
     
    #17
    taitetú, 5 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test