Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ereignisse in meiner Beziehung...lässt die Liebe nach?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LORD05, 19 November 2006.

  1. LORD05
    LORD05 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    Guten Tag liebes Board,


    ich bin zurzeit knapp 1 Jahr mit meiner Freundin zusammen.
    Zum Anfang unserer Beziehung musste ich viel Geduld haben und viel kämpfen, damit wir zusammen kommen konnten.
    Nun sind wir 1 Jahr ungefähr zusammen...

    Doch vor ungefähr 4 Monaten, ging sie mit einem guten Freund von mir und ihr alleine zum Dom und haben sich auch alleine bei ihm Filme geguckt, auch shoppen waren sie.
    Sie chatteten Abends auch ein paar Stunden lang...
    Ich war verletzt, als ich immer gesehen habe, dass sie sich mit diesem Typen getroffen hat. Nur weil ich mal keine Zeit hatte, ist sie immer gleich mit diesem Typen "ausgangen".
    Ich hatte sie manchmal angesprochen gehabt und meinte, dass ich das nicht so toll finde... aber das ich ihr nichts verbieten würde... Doch sie rief mich mal an, als ich arbeiten war und mich nicht mit ihr treffen konnte und fragte, ob ich etwas dagegen hätte, wenn sie mit ihm etwas machen würde... ich sagte nur, mach was du willst...
    Doch irgendwann war mir das zu viel, ich wurde viel zu oft verletzt.

    Irgendwann habe ich sie angerufen und habe gefragt, wie sie dass alles machen kann, wenn sie die gleiche Scheiße doch selbst einmal durchgemacht hat.
    Es ist nämlich so, dass ihr EX Freund sich mit ihrer besten Freundin getroffen hat und sie war total unglücklich und tiefst verletzt.

    Sie gab sich all die Schuld für die ganzen Vorfälle. Und sie sagte, sie werde das nie wieder machen und das es ihr alles unendlich Leit tuhen würde...
    Gut , dass Treffen hat nun aufgehört.
    Sie meinte sogar, sie werde in der Schule den Kontakt mit ihm fürs erste abbrechen... WIr sind alle 3 in einer Klasse...
    Gut das ging eine Zeit lang gut...
    Doch irgendwann wurde der Kontakt im Reelen Leben mehr und die beide verstanden sich super.
    Er half ihr auch, als er davon hörte, dass ihre Eltern sich scheiden würde.

    ICh sah ihn in den letzen Monaten als Konkurenten.
    Ich konnte es nicht leiden, dass die beiden sich so gut verstanden, ich kam mir verdammt dumm und verarscht vor.
    Immer wenn die beiden miteinander lange redeten und so redeten als wenn sie verliebt wären, war ich verletzt und traurig, ich sagte dies meiner Freundin , aber nur einige Male.

    Doch irgendwann hab ich alles geschluckt und nichts gesagt... Und war traurig und verletzt, weil sie mir das Gefühl gab, als hätte sie 2 Freunde...
    Gut diese Geschichte ist nun seit 2 Monaten oder so nicht mehr so schlimm.. doch es ist immernoch etwas unangenehm...

    Und manchmal behandelt sie mich ein bisschien schlecht, aber sie will das nicht, sie weint sogar, weil sie nicht weiß,warum sie das mache...
    Sie schafft es auch immer, selbst wenn sie schuld hat, , dass ich am Ende als Schuldiger da stehe, der ihr in den Arsch kriechen muss... Doch dies ist nicht mehr so...

    Doch nun zum Wichtigesten:

    Vor kurzem hab ich aufeinmal ganz plötzlich den Gedanken gehabt, ob ich sie noch lieben würde... das Problem ist, dass ich auch irgendwie ganz plötzlich aufeinamal von einem Tag zum anderen ohne besondere Vorfälle, nicht mehr ein soo starkes Gefühl hatte. Ich versuchte dagegen anzukämpfen, also gegen dieses Gefühl, dieser Gedanke, verfoglte mich jedoch irgenwdie immer.
    Als ich sie umarmte, hatte ich z.B diesen Gedanken und ich habe dagegen angekämpft, weil ich weiß das ich sie liebe, doch dieser Gedanke, lässt mich irgendwie verwirren. Mir hat mein Hirn die ganze Zeit solche dumme Fragen in den Kopf gehauen.


    Dann ist es passiert, dass ich ihr das gesagt habe mit dem Gedanken:

    Vor kurzem waren wir in einem Cafe und haben etwas getrunken.
    Als wir rausgegangen sind, hab ich ihr gesagt, ob wir uns irgendwo hinsetzen könnten und das ich gern mit ihr reden würde.
    Dann konnte ich erstmal nicht sprechen
    Es hat etwas gedauert, bis ich sagte:
    "Ich habe ein problem"
    Dann hab ich langsam gesagt :
    Das mein Hirn den Gedanken hat, ob ich sie noch lieben würde.
    Als Sie das gehört hat, hat sie sofort angefangen zu weinen,so schmerzhaft sah das aus, sie weinte laut.

    Ich hab versucht sie zu umarmen um ihr zu sagen, das das nur ein dummer Gedanke war,aber ich wurde irgendwie weggeschoben.
    Sie weite dann lauter.

    Plötzlich gings dann mit mir los.
    Der gedanke, dass sie mir nicht glaubte, dass ich sie liebe, machte mich verrückt und ich hatte Angst sie zu verlieren.
    Eigentlich sind wir ganz glücklich gewesen während unserer Beziehung.
    Und eigentlich lieben wir uns so sehr, dass wir zukunftspläne haben
    und auf einmal hab ich das Gefühl gehabt,dass ich sie verliere, und dass all das vertrauen, was wir in diesem knappe Jahr aufgebaut haben zerstört wäre.

    Diese Gedanken brachten mich zum weinen.
    Ich weinte und weinte,mitten in der Stadt, mir war es zu schreien,aber es ging nicht.
    Ich weinte so laut, wie noch nie zuvor.
    Dann hat sie mich versucht zu umarmen,mir die hand zu geben
    weil sie gesahen hat, wie laut ich geweint habe, ich glaube mindestens 15 minuten lang.Ich konnte nicht mehr...
    Wir sind dann aufgestanden und Richtung Bahnhof gegangen.
    Ich habe sie angehalten,habe sie gefragt, on sie mir glaube, dass ich sie liebe.
    Sie nickte jedoch nur.
    Dann hab ich gefragt,was ich machen soll.
    Sie sagte:
    Mach, dass ich mich nicht mehr ausgenutz fühle.


    Hier kommt noch ein Wichtiges Erreignis....
    Als sie ungefähr 8 war, wurde sie von einem Jungen meines alters vergewaltig, und sie hat es niemanden gesagt.
    Ich merkte jeoch irgendwann während unserer Beziehung, dass etwas faul ist. Das hat damit angefangen, dass sie sich von mir nicht umarmen ließ und weinte.
    Ich konnte sie auch nicht küssen.... Irgendwann habe ich ihre beste Freundin angerufen, war ein ernstes Gespräch und ich habe sie sogesagt aufgefordert, mir zu sagen, was los ist.
    SIe sagte,dass meine Freundin, vergewaltigt wurde. Natürlich habe ich dann totel Schock bekommen und musste die ganze Zeit weinen.
    Irgendwann bin ich zu meiner Freundin nach HAuse gegangen und hatte als ich vor der Haustür stand Tränen in den Augen.
    Wir haben uns auf der Couch hingesetzt und ich meinte so:
    Ich glaube ich weiß was passiert ist... und habe mit ihr geredet.
    Sie hat mir alles gesagt und wir hatten dann beide ungefähr eine Stunde lang nur geweint.
    Ich mein, mein kleiner engel, mein kleiner unschuldiger Schmetterling, wurde so verletzt.
    Ich war wieder seelisch kaputt und überfordert. Doch ich konnte ihr helfen...

    Dann haben sich ihre Eltern vor einem monat mir nichts dir nichts getrennt.
    Sie ist psychisch total am ende gewesen und hat jeden Tag geweint.
    Der gedanken das ihre Eltern sich scheiden wolten, brachte sie innerlich um.
    Ich half ihr in dieser Zeit, und war immer für sie da und sie dankte mir dafür.
    Nach all diesen sachen die ihr passiert sind,von der vergewaltigung, von der Scheidung, nach all diesen Vorfällen habe ich an ihrer seite gestanden und habe sie untersützt, habe ihr gezeit wie sehr ich sie liebe.


    Nun zurück zu dem Ausnutzen:

    Als ich das gehört habe, war ich tief verletz.
    Ich redete mit mir selbst und starrte wie tot in die Leere und wiederholte immer die sätze :

    Sie denkt ich würde sie ausgenutzt haben, sie denkt ich liebe sie nicht mehr.

    Ich war total unglücklich und weinte auf den Weg die ganze Zeit.
    Als wir irgendwann an der U-bahn ankamen, haben wir uns irgendwo hingesetzt und haben geredet.
    Ich habe sie nochmal gefragt, ob sie mir glaube, dass ich sie liebe.
    Sie sagte, ja ich glaube dir, ich weiß das du mich liebst, aber warum bekommst du dann diese gedanken?
    Die kommen doch nicht von selbst.

    Danach haben wir miteinander gekuschelt,haben geredet, gelacht und es wurde besser mit der Stimmung.
    Am Ende haben wir uns verabschiedet und ich habe ihr gesagt, dass ich sie liebe.


    Nun sind einige Wochen vergangen und wir sind eigentlich glücklich ....
    Wir sehen uns tagtäglich in der Schule und 1l - 2 mal in der Woche unernehmen wir etwas für ca 1 - 2 Stunden und Wochenende unternehmen wir Samstag etwas.
    Doch ich sehe diesen guten Freund von mir, mit dem sie sich immernoch gut befreundet als Konkurenten, er sieht eigentlich gut aus, und hat einen tolen Körper und viele Mädchen aus unserer Klasse finden ihn toll.
    Dann denke ich mir, wenn ich so wie ich bin, in seinem Körper wäre, würde sie sich für ihn entscheiden... Viele meinen zwar auch, dass ich gut aussehe, doch ich weiß nicht, er ist so eher der Frauenschwarm...

    Warum fühle ich dieses vermissen nicht mehr so stark? Sie vermisst mich immer noch so stark, wie am Anfang...
    Warum ich nicht mehr? Mich macht es verrückt,dass es nicht mehr so ist..

    Als ich geweint habe, hat das in mir eigentlich sowas wie ein Weckruf ausgelöst, ich habe gesehen, wie sehr ich sie brauche,und wie wichtig sie mir ist...

    Doch was ist mit mir los? Warum hab ich gelegentlich wieder diesen dummen Gedanken, ob das mit der Liebe nicht mehr so stark ist?

    Wie sieht es denn bei euch so aus, also an alle die länger als 7 Monaten oder noch länger mit einer Freundin zusammen sind?
    Habt ihr mal so ein Gedanken gehabt?
    WIe kämpft ihr deises in den Alltag fallen Problem?


    So viel zu meiner Beziehung.
    Ich würde mich über ausführliche Beiträge freunen.


    Mit freundlichen Grüßen


    LORD05
     
    #1
    LORD05, 19 November 2006
  2. KARAKO
    KARAKO (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich sehe das so : DU hast Angst sie zu verlirern und deswegen hast du dir überlegt ob du sie noch liebst.....

    Ich würde auch nicht zu fest eifersüchtig sein, weil der ander sich mit deiner Freundin so gut versteht....den wen sie sich verlieben tun sie das sowieso...
     
    #2
    KARAKO, 19 November 2006
  3. LORD05
    LORD05 (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    Single
    Ich weiß, dass das mit der Eifersucht nicht gut ist, doch die beiden haben sich verhalten, als wenn sie verliebt wären.
    Ich habe Angst sie zu verlieren, ja das kann sein, aber warum fühl ich diese starken Gefühle nicht mehr ?

    DAs prob ist, ich verstehe nicht,warum sie so oft so scheiße zu mir awr, und warum sie sie so scheiße mit mir redet, warum zickt sie mich immer an?

    Ausserdem hat die Eifersucht nachgelassen, mir ist das irgendwie nun fast egal..
    doch ich kann mir nciht erklären, warum mich diese Gedanken verfolgen...
     
    #3
    LORD05, 19 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ereignisse meiner Beziehung
timmey
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2007
21 Antworten
BoeseLiz
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Januar 2007
32 Antworten
Dressgirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Juni 2006
10 Antworten
Test