Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • helmut24
    Gast
    0
    19 Juli 2005
    #1

    Erektionsprobleme – Mittel um Potenz zu steigern bzw. Teufelskreis zu durchbrechen?

    Hallo!

    Ich (21 Jahre jung) bin seit ca. einem Monat mit meiner Freundin (18 Jahre jung) glücklich zusammen. Es ist alles super, das einzige große Problem ist, dass wir bisher keinen Sex hatten. Wir hatten bisher schon oft die Gelegenheit, aber es hat einfach nicht funktioniert. Es lag daran, dass ich einfach keinen hoch bekommen habe... Es liegt mit aller größter Wahrscheinlichkeit an der Aufregung, bzw. Nervosität. Habe auch schon mit meiner Freundin darüber geredet, aber es will einfach nicht klappen.... Ich kriege in der Früh eine Morgenlatte und beim Onanieren klappt es auch, daher denke ich dass es einfach ein psychisches Problem ist...
    Habe hier auch schon im Forum ähnliche Themen durchgelesen. Mir ist klar, dass ich mich entspannen soll, bzw. mir keinen Kopf machen soll, aber das ist einfacher gesagt als getan. Mir ist auch bewusst, dass ich NICHT mit der Einstellung reingehen sollte: „Jetzt muss es klappen“, denn damit setzte ich mich ja unnötig unter Druck. Auch ist mir klar, dass man die Sache langsam angehen sollte, d.h. langsam verwöhnen, liebkosen, etc. Und das es von alleine kommt mit der Zeit. Aber wie gesagt, der Motor will selbst nach langer Zeit nicht wirklich anspringen... Habe schon vieles versucht (entspannen, nicht dran denken, darüber reden), aber es will einfach nicht so recht klappen! Es ist einfach die Angst immer wieder und wieder zu versagen. Ich möchte den Teufelskreis durchbrechen!

    Ich bin daher zum Entschluss gekommen, dass ich mit gewissen Mittelchen nur etwas nachhelfen möchte, um die Mauer des Teufelkreises ein für alle mal zu durchbrechen. Habe mich im Internet auch schon etwas schlau gemacht, das vielversprechendste Mittel ist Viagra. Habe mir daher gedacht, dass ich zum Urologen gehe und mir das verschreiben lasse. Es soll ja nur für kurze Zeit sein.
    Nun meine Frage: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit meinen 21 Jahren dieses Mittel verschrieben bekomme? Ich würde es ja nur für kurze Zeit einnehmen wollen. Mir geht es ja nur darum mit wirksamen Mittelchen etwas nachzuhelfen... Würde es daher auch gering dosieren...

    Mit freundlichen Grüßen
    Helmut
     
  • helmut24
    Gast
    0
    19 Juli 2005
    #2
    Danke dir erst mal für die Antwort!

    Das ist sehr aufmunternd, denn ich hatte die Befürchtung, dass ich das Mittel nicht kriegen könnte, da ich ja noch so jung bin und es ja eigenlich erst für etwas ältere Personen gedacht ist!

    Und wenn ich das Rezept kriege kann ich es am selben Tag noch von ner Apotheke kriegen? Oder müssen die es erst bestellen?
     
  • Hansi2000
    Verbringt hier viel Zeit
    439
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2005
    #3
    Dann fährste ma schnell nach Spanien runter, da ist es rezeptfrei, :link:

    Viel Erfolg
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    19 Juli 2005
    #4
    Das würde von einer ärztlichen Kompetenz zeugen, die mich die Beine in die Hand nehmen lassen würde..

    Leute, das ist kein Gummibärchen! Sollte das Herz warum-auch-immer geschwächt sein, kannst du dir schon mal die Nummer von der Rettung aufs Nachttischchen legen. Probiers auf normalem Wege, so wie Millionen Männer vor dir..
     
  • helmut24
    Gast
    0
    20 Juli 2005
    #5
    Kennt ihr auch noch andere Mittelchen, die helfen?

    Ich habe auch mal gelesen, dass z.B. Zink in hoher Dosierung gut sein soll. Ist da was Wahres dran?

    Mit freundlichen Grüßen
    Helmut
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.013
    598
    7.485
    in einer Beziehung
    20 Juli 2005
    #6
    das vielversprechenste mittel in deinem fall ist wohl eher nen mittelchen gegen deine nervosität (die meiner meinung nach der auslöser für deine schlappmacher sein wird).
     
  • BrunoB
    BrunoB (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    in einer Beziehung
    20 Juli 2005
    #7
    Servus Helmut,
    ich kann dich gut verstehen, den Durchhänger bei einer neuen Freundin kenne aus eigener Erfahrung. Aber wie Serenity schon gesagt hat, Viagra ist alles andere als ungefährlich. Wenn man das als Arzt nicht weiß ist irgendwas schiefgelaufen.
    Der Viagra-Wirkstoff ist ein Herzmedikament, bei dem mehr oder weniger zufällig entdeckt wurde, dass er als Nebenwirkung eine Erektion auslöst. Viagra nimmt man wenn man keine richtige Erektion mehr bekommen kann, weil im Körper etwas nicht mehr stimmt. Das ist bei dir ja aber nicht der Fall denn du bist zum Glück ja nicht impotent. Deshalb ist Viagra schlicht und ergreifend das falsche Medikament für dich. Es geht bestimmt auch anders, denn körperlich bist du ja absolut gesund.
    Also cool bleiben, mit der Freundin reden und vielleicht mal ein Schlückchen Sekt trinken oder so. Oder ihr geht mal ganz bewusst mit dem Vorsatz an die Sache heran, heute Abend keinen Sex zu haben sondern dass du es ihr mit der Hand / Mund machst oder ähnliches. Dann wäre mal der Druck weg und ihr könnt euch erstmal aneinander gewöhnen.
     
  • Thompson
    Thompson (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    Single
    20 Juli 2005
    #8
    hm, und wenn ihr es enfach mal auf der morgenlatte macht??? daran schonmal gedacht?

    hf & gl
     
  • Rolfus
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    2
    nicht angegeben
    20 Juli 2005
    #9
    So zum Plausch nehme ich hie und da 25 mg Viagra. Dann steht er für eine Stunde und ich muss nicht Angst haben, dass mein Lecken oder Küssen ablenkt und er zusammenfällt.

    Sehr angenehm und erzeugt geile Gefühle. Medizinisch völlig harmlos für gesunde Männer. Wenn ich am Morgen weiss, dass wir nicht aufstehen müssen, nehme ich es 1 Stunde bevor sie richtig wach ist.
     
  • --pM
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Single
    20 Juli 2005
    #10
    Off-Topic:
    Die Moprala hat man doch eigentlich, weil man Pipi machen muss ?!?


    Aber im Ernst, das ist eine reine Kopfsache. Es wird immer schlimmer je mehr Gedanken man sich darüber macht. Und das schlimmste: Ich hab genau das gleiche Problem. Ich weiss warum es so ist, allein es hilft nicht. Das macht auf Dauer wirklich wenig Spaß, auch der Partnerin, die es irgendwann persönlich nimmt, nicht :flennen:
    Wünschte ich könnte dir jetzt den Supertipp verraten, aber außer: "Gib nicht auf" kann ich dir nichts hilfreiches sagen.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    20 Juli 2005
    #11
    1. muss man dazu erst mal einen kompletten Check machen OB man gesund ist

    2. ist "Medikament" und "völlig harmlos" ein Widerspruch in sich.. Völlig harmlose Medikamente gibts genau so viel oder wenig wie den Weihnachtsmann..

    Kleine Kostprobe gefällig? Hier hätten wir die Nebenwirkungen:
    Juhu.. Aber alles völlig harmlos.. :rolleyes2
     
  • BrunoB
    BrunoB (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    in einer Beziehung
    20 Juli 2005
    #12
    Wir reden hier über ein verschreibungspflichtiges Medikament, sich sowas ohne Indikation (=Impotenz, und darunter leidet der Helmut nicht) reinzufahren, ist falsch und u.U. grob fahrlässig. Was du Rolfus machst erscheint mir auch etwas sorglos, aber das kann man natürlich von hier aus nicht beurteilen.
    Ich würde auf jeden Fall einen jungen Mann, der hier berechtigterweise nach Hilfe sucht, nicht zur Einnahme von Viagra raten. Das ist gefährlich und ganz einfach nicht die richtige Lösung.
     
  • helmut24
    Gast
    0
    20 Juli 2005
    #13
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Die Meinungen zu Viagra gehen ja auseinander, wie man unschwer an den Beiträgen erkennen kann. Vielleicht ist es ja doch ein bisschen früh für die Einnahme von Viagra für mein Alter, aber ich würde es ja nicht oft nehmen wollen. Nur quasi damit es endlich klappt und der Druck weg ist.

    Wieviel mg sollte ich einhemen? (bin 181 cm groß und wiege 78 kg). 25 mg für den Anfang?
     
  • Daniel6776
    Gast
    0
    20 Juli 2005
    #14
    Hallo Helmut,

    ich würde Dir einfach raten, dass Du zu einem Urologen in Deiner Nähe gehst. Der wird Dich dann, wenn er kompetent ist, erstmal gründlich untersuchen, um die Ursachen abzuklären und mit Dir anschließend die weitere Therapie besprechen. Vielleicht rät er Dir auch nur zu Entspannungsmethoden oder ähnlichem.

    Auch wenn er Dir vielleicht ein „Potenzmittel“ verschreibt, sehe ich das nicht als Problem, solange Du es Dir in der Apotheke per Rezept besorgst. (geht auch bei Onlineapotheken, z.B. Sanicare oder Docmorris.) Die Wirkung von Zink bei Erektionsstörungen geht eher gegen Null.

    Nun kurz zu Viagra:
    Der Wirkstoff von Viagra wurde zwar bei der Forschung nach einem Herzmedikament „entdeckt“, aber Viagra ist natürlich kein Herzmedikament. Natürlich ist es ein Medikament und daher nicht „harmlos“. Aber wenn Du mit dem Arzt nach einer Voruntersuchung die Dosierung und Einnahme besprichst, brauchst Du Dir wegen schwerer Nebenwirkungen eher geringe Sorgen machen.

    Es gibt übrigens auch einige neue Medikamente, die genauso gut wirken wie Viagra, aber weniger Nebenwirkungen aufweisen. (Levitra, Cialis).
    All diese Medikamente wurden nicht nur für „alte Männer“ entwickelt, die aus Altersgründen keine Erektion kriegen! Gerade auch bei Erektionen aufgrund psychischer Ursachen können sie helfen den Teufelskreis aus Versagensangst und anschließendem Versagen zu durchbrechen.

    Wie gesagt, bespreche das Vorgehen mit Deinem Arzt. Hier sind noch zwei gute Seiten zu dem Thema.

    http://www.impotenz-selbsthilfe.de/

    http://www.impodoc.de/

    Liebe Grüße

    Daniel
     
  • Rolfus
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    2
    nicht angegeben
    21 Juli 2005
    #15
    60 Minuten.

    Bei mir geht es eine Stunde. Im übrigen zitiere ich Pfizer:

    "Absorption
    Sildenafil wird schnell resorbiert. Die maximalen beobachteten Plasmaspiegel werden innerhalb von 30 bis 120 Minuten (Mittelwert: 60 Minuten) nach oraler Gabe im nüchternen Zustand erreicht. Die mittlere absolute orale Bioverfügbarkeit beträgt 41% (Streubreite: 25-63%). Nach oraler Einnahme von Sildenafil nehmen AUC und Cmax dosisproportional über den empfohlenen Dosisbereich (25 bis 100 mg) zu. Bei Einnahme von Viagra zusammen mit einer stark fetthaltigen Mahlzeit ist die Absorptionsrate reduziert, die tmax verzögert sich im Durchschnitt um 60 Minuten, während die Cmax im Mittel um 29% verringert ist."

    Mittelwert: 60 Minuten. So abwegig scheint mein Körper nicht zu reagieren.

    Einige Konkurrenzprodukte reagieren schneller.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste