Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erektionsprobleme

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von RedRose8, 17 Mai 2017.

Stichworte:
  1. RedRose8
    RedRose8 (29)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    Verlobt
    Hallo zusammen,

    ich bin mit meinem Rat am Ende und hoffe hier auf evtl. Erfahrungen, bestenfalls Tipps oder Ratschläge zu treffen. Ich würde darum bitten verletzende Amtworten zu unterassen, da die Situation an sich wirklich schon sehr belastend ist :frown: Ich danke schonmal im Voraus!

    mein Partner hat mittlerweile seit längerem das Problem eine Erektion zu bekommen. Egal wie ausgeprägt das Vorspiel ist, es passiert nichts. Nicht mal ansatzweise. Es ist schwierig ihn zum reden zu bewegen. Ich hab vieles probiert aber nichts hilft er sagt auch es fehle ihm zwischen uns an nichts. Er "fühle körperlich einfach nichts". Ich sehe wie er es versucht und er auch selbst nicht mehr weiter weiss.
    Um das ganze noch als Egorückschlag zu toppen sagt er, dass wenn er es sich selbst macht, kein Problem besteht.
    Ich wollte die Beziehung schon beenden da ich natürlich langsam glaube er liebt mich einfach nicht mehr. Aber er will das nicht und will immernoch dass wir heiraten. Ich hab das Gefühl es ist auch so festgefahren, dass er sich jedes mal unter Druck gesetzt fühlt und dann erst recht nichts mehr geht.

    Hat jemand Erfahrungen? Lösungsansätze? Kann es etwas mit intensiven Bodybuilding zu tun haben? Das Problem und das Training fingen fast zeitgleich an.
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 17 Mai 2017
    RedRose8, 17 Mai 2017
  2. User 136524
    Öfters im Forum
    577
    68
    148
    offene Beziehung
    Hm schwieriges Thema. Ich denke nicht, dass es was mit Bodybuilding zu tun hat, da SB ja funktioniert. Und ich glaube auch nicht, dass er keinen hochkriegt, weil er dich nicht liebt. Es ist wohl einfach "die Luft raus", die Spannung nicht mehr so da.
    Vllt braucht er mal einen Tapetenwechsel... Mal was ganz neues ausprobieren, vllt verführst du ihn mal in sexy Dessous, ihr seht euch zusammen einen Porno an o.Ä.? Die Erektion ist ja zu einem großen Teil Kopfsache. Wie ist es denn, wenn ihr erst beide SB macht und du zB dann, wenn er steht, ihm einen bläst und ihr dann Sex habt? So als Starthilfe quasi?

    Natürlich ist das kein Thema, über das ein Mann gerne spricht, ich glaube, da hilft nur viel Verständnis deinerseits und dass du ihm vermittelst, dass du zu ihm hältst, dass du gemeinsam mit ihm eine Lösung suchst und er damit nicht allein klar kommen muss. Ihn unter Druck zu setzen, ist auf jeden Fall kontraproduktiv. Dazu gehört auch, ihm vorzuwerfen, dass er dich nicht liebt, obwohl er das Gegenteil beteuert.
     
    #2
    User 136524, 17 Mai 2017
  3. Tahini
    Tahini (45)
    Meistens hier zu finden
    1.452
    138
    766
    in einer Beziehung
    Ich kann aus Erfahrung sprechen, wenn ich sage, dass es einen als Mann lahmlegen kann, wenn er mit einer Frau nicht entspannen kann. Sowas kann durch kleine und auch leicht abschaltbare Dinge hervorgerufen werden, z.B. Liebestoeterklamotten, subtil ablehnendes Verhalten (ich war mal mit einer zusammen, die mich immer damit neckte, "der soll jetzt schlafen!" angesichts meines Anhaengsels - was kann man sagen, irgendwann tat er's dann permanent), und vielleicht auch das Gefuehl, sie "braucht's" nicht. Oder sie ist zu aktiv, zu ambitioniert im Bett. Das kann einen auch unter Druck setzen, und dann springt das vegetative Nervensystem einfach nicht richtig an, weil man meint, es sei einfach zu viel los. Kurz, ist da Stress, geht womoeglich nix.

    Das ist also schonmal das eine.

    Das andere ist, dass bestimmt jeder Mann was hat, das ihn sexuell einschaltet. Dass er im Solobetrieb funktioniert, sagt mir, da gibt's durchaus was. Frag ihn doch mal, woran er wirklich denkt, in solchen Momenten. Und dann ueberlege, wie sich das instrumentalisieren laesst (plus obige Gesichtspunkte ggf. bearbeiten).
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 17 Mai 2017
    Tahini, 17 Mai 2017
  4. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.921
    348
    4.073
    vergeben und glücklich
    Ich habe die Erfahrung gemacht: JA! Mein erster langjähriger Partner war aktiver Bodybuilder ... abgesehen dass fünf mal die Woche 2-3 Stunden Training ihren Tribut forderten (Müdigkeit - wer müde ist will auch nicht vögeln), waren es auch mit Sicherheit diese ganzen komischen Shakes und unterm Strich natürlich die "Pillen" ... - im Bett war er ne echte Schlaftablette, zum Sex musste er meist überredet werden, von alleine kam da so gut wie nix. Die wenigsten geben es zu, aber man kann schon sagen, dass sicher mehr als die Hälfte aller ambitionierten Bodybuilder irgendwas schluckt oder sogar spritzt (Anabolika). Das geht auf die Libido.

    Meine Erfahrung ist zwar schon um die 35 Jahre her, aber auch heute hat sich an der Bereitschaft Medikamente zur Leistungssteigerung zu sich zu nehmen nicht geändert, obwohl mittlerweile bekannt sein dürfte, wie schädlich diese sind und einen enormen Einfluss auf die Libido und Fortpflanzungsfähigkeit haben. Mein Mann ist Soldat und die Jungs die in seiner Kompanie Bodybuildig machen, schlucken ausnahmslos irgendwas ... er sah schon 30 Pillen und mehr, die in einem Rutsch genommen werden.

    Dass die SB klappt, wäre in diesem Zusammenhang nicht ungewöhnlich. SB hat man mit sich und seinen Fantasien - sie ist bequem, man muss sich auf keinen Partner konzentrieren, ist nicht unter Druck erfolgreich zu sein. Und die Häufigkeit ist Dir ja auch nicht bekannt ...
     
    #4
    User 95608, 17 Mai 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erektionsprobleme
caro1988
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 März 2015
6 Antworten
asci
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 September 2011
12 Antworten