Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erfahrung mit Drucker-Gebrauchtkauf

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von User 44981, 5 Mai 2009.

  1. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Hallo,

    ich überlege gerade, ob ich auf Grund meines relativ hohen Druckaufkommens und der Probleme mit meiner alten Tintenspritze nicht einen neuen Drucker anschaffen soll...

    Mein Traumgerät: Farblaser mit Duplexeinheit und Printserver, sowie möglichst günstigen Druckkosten.

    Allerding sind diese Geräte neu doch ziemlich teuer, während man z.B. bei eBay durchaus gute, gebrauchte Geräte zu ordentlichen Preisen bekomm (hauptsächlich Leasing-Rückläufer aus Unternehmen).

    Wer von euch hat mit solchen gebrauchten Druckern schon Erfahrungen gemacht?
    Oder kann mir jemand gute Alternativen nennen?

    Empfehlungen für bestimmte Produkte sind auch gern gesehen... :zwinker:
     
    #1
    User 44981, 5 Mai 2009
  2. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Ich würde dir von einem Farblaser abraten!

    Ich habe mir damals fürs Studium einen zugelegt... alles in allem waren die entstehenden Gesamtkosten deutlich höher als wenn ich mir jedesmal die Originaltinte für meinen Tintenstrahldrucker gekauft hätte.

    Wirklich günstig im vergleich zu einem Tintentstrahldrucker druckt der Farblaser nur, wenn man regelmäßig und fast ausschließlich farbige Ganzseiten ausdruckt.
    Für die in der Realität meist vorkommenden SW-Seiten mit etwas Farbe (kleines Photo oder teils bunter Text) geht der Farblaser richtig ins Geld, denn die teueren Verbrauchsmaterialien (Trommel, Fixierölroller) unterscheiden nicht zwischen einem bunten Buchstaben und einer vollständig bunten Farbseite.
    Die Abnutzung ist exakt gleich...

    Ein guter Business-Tintenstrahler ist da meist um Längen wirtschaftlicher...

    Gruß
     
    #2
    Koyote, 5 Mai 2009
  3. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    In der Tat rentieren sich Farblaser nur bei sehr häufigem Gebrauch.

    Du hast 2 Möglichkeiten: 1 SW Laser für günstige Textseiten und wie bisher einen Tintenstrahler für Farbe oder wie Koyote vorgeschlagen hat einen Business-Tintenstrahler. Die haben recht niedrige Druckkosten.
    Ich habe einen HP Photosmart C7280 (Klick), der hat Duplex, WLAN, kann Photos usw. und ist recht günstig im Unterhalt (dank XXL Schwarz-Patrone). Brauchst du keine Photos, bietet sich ein HP OfficeJet an.
     
    #3
    User 64931, 5 Mai 2009
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Hm... das hört sich alles wirklich nicht so toll an.

    Allerdings habe ich nach 4 Tintenspritzen eigentlich die Nase voll von dieser Technik, weil ich bei jedem Drucker große Probleme mit verstopften Druckköpfen hatte, wenn ich mal einige Zeit nichts ausgedruckt habe.

    Die Variante mit SW-Laser und Tintenstrahler für Farbseiten kommt für mich auch nicht wirklich in Frage.
    Ich muss meistens große Dokumente drucken, die hauptsächlich aus SW-Seiten mit wenigen Farb-Grafiken bestehen. Wenn ich hier die Farb-Seiten mit dem Tintenstrahler ausdrucken und dann ins Dokument einsortieren muss, ist das einfach extrem umständlich...
    Und dann kann man eigentlich immer einen Unterschied zwischen Tinten-und Laser-Ausdrucken erkennen, was ich auch nicht innerhalb von einem Dokument möchte.

    Dann muss ich mir die Business-Tintenspritzen wohl doch noch mal anschauen...

    Denn Fotos drucke ich sowieso nie. - Die lasse ich ausbelichten, was günstiger, qualitativ hochwertiger und haltbarer ist.
     
    #4
    User 44981, 5 Mai 2009
  5. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Kann dir auch nur dazu raten.

    Wobei ich natürlich deine erste Frage nicht wirklich beantwortet habe, ich habe mir auch schon einen gebrauchten Drucker übers Internet gekauft, allerdings einen SW-Laser.
    Die Erfahrung war sehr positiv.
    Allerdings habe ich eben irgendwann diese zwei-Drucker-Geschichte einfach nur noch gehasst und es aufgegeben den Laserdrucker noch zu nutzen.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit HP-Tintenstrahlern gemacht.
    Die sind zwar nicht die günstigsten aber die Geräte sind gut, der Service ebenfalls und für die wichtigen Geräte gibt es auch immer extra große Patronen bzw. Dritthersteller die günstiges auffüllen ermöglichen.

    Ich habe derzeit noch einen normalen Officejet, der hat als einzigen Nachteil das Problem das er, anders dals die Business Modelle, eben kein getrennte Farbkartuschen hat, sondern eine Dreifarbpatrone.
    Auch das Photos ausdrucken gelingt mit dem Gerät passabel, allerdings habe ich dafür einen extra Photodrucker, der 10*15 Ausdrucke in Photoqualität bietet.

    Gruß
     
    #5
    Koyote, 6 Mai 2009
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Dann werde ich mir wohl mal die Business-Modelle von HP anschauen... vielleicht finde ich da ja was brauchbares.
     
    #6
    User 44981, 6 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erfahrung Drucker Gebrauchtkauf
sabe74
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 Oktober 2016
27 Antworten
Beltane
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
24 Januar 2016
10 Antworten
Florian_PL
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
20 Mai 2015
38 Antworten
Test