Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

erfahrungen gefragt (!) ... das ende einer langjährigen beziehung

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von dream-like, 22 Mai 2006.

  1. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    .... mich würden einfach mal eure erfahrungen interessieren. also erfahrungen, wenn eine langjährige Beziehung zu ende geht ... die liebe einfach (wohl :ratlos: ) weg ist.

    also einer beziehung, die vielleicht länger als 2, 3 oder 5 jahre ging ... wo man zusammen gewohnt hat ... sich also finanziell viel aufgebaut hat und nun doch über den sinn dieses ganzen zeugs zweifelt. :ratlos:

    verlief alles easy bei euch oder gab es theater? habt ihr erstmal weiter zusammen gewohnt ... einer schläft im schlafzimmer und einer auf der couch oder muss der gehende teil sofort ausziehen? oder einfach mal für einige wochen/monate ins ausland "flüchten", wenn möglich?
    wie habt ihr die ganzen finanziellen sachen geregelt? und wie bekommt man es hin hart zu sich zu sein ... man mag ja den anderen noch ... will aber auch nicht auf ewigkeit unglücklich sein?

    ich habe echt keinen plan und momentan auch eigentlich ganz andere sachen im kopf als diesen mist. :kopfschue aber es zeichnet sich ab, dass etwas passieren muss ... so kann es jedenfalls nicht auf dauer weitergehen ... bedanke mich jetzt schon für jede erfahrung.
    gruss
     
    #1
    dream-like, 22 Mai 2006
  2. rüsseltier
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    Single
    hallo,

    ich war 7 jahre mit meiner ex freundin zusammen. haben 1 jahr zusammen gewohnt, bis sie von heute auf morgen die Beziehung beendet hat, weil sie sich in jemand anderen verliebt hat...

    wir hatten viel gespart und uns qualitativ gute möbel gekauft. zum glück haben wir die räume einzelnd gekauft bzw. getrennt bezahlt, somit hatten wir bei ihrem auszug keine probleme... die elektronischen geräte hab ich ihr abgekauft und ansonsten wussten wir genau, wer was bezahlt hat...

    wir sind im guten auseinander gegangen. haben heute zwar keinen kontakt mehr, man sieht sich halt ab und zu mal, wenn man aneinander vorbei fährt...

    wenn du noch fragen hast, dann meld dich einfach..

    gruss

    rüssel
     
    #2
    rüsseltier, 22 Mai 2006
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Kann da Rüsseltier nur zustimmen....war bei meiner 5 1/2 jährigen Beziehung auch so das wir uns einfach auseinander gelebt haben unterschiedlich entwickelt und uns dann im freundlichen getrennt haben.
    Haben dann quasi noch 4 wochen als WG gewohnt bis sie ne neue wohnung hatte.
     
    #3
    Stonic, 22 Mai 2006
  4. rüsseltier
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    Single
    ach ja, ganz vergessen...

    sie ist direkt am nächsten tag ausgezogen...

    war keine schöne zeit, da ich dachte, alles wäre in ordnung...
     
    #4
    rüsseltier, 22 Mai 2006
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Naja, bisher hatten meine Ex-Beziehungen nicht mal ein Jahr gehalten, so dass ich direkt da nicht mitreden kann.
    Ich kenne meine Frau jetzt 5 1/2 Jahre, wir sind 5 Jahre verheiratet. Von auseinanderleben kann ich bis jetzt noch nix sagen, eigentlich eher das Gegenteil. Sie musste erst mal den Kulturschock verarbeiten und ich meine erst kurz vorher beendete Beziehung, so hatten wir beide zunächst mal unsere eigenen Probleme, die mehr oder weniger jeder für sich selbst löste. Was dann auch zeitweilig dazu führte, dass wir aneinander vorbei lebten. Aber wir kommen uns langsam wieder näher und geniessen das auch.:herz:
    Eigentlich seltsam, dass statt auseinander leben auch andersrum funktionieren kann. Jedenfalls ist unser Beziehungsleben alles andere als langweilig:smile:
     
    #5
    User 48403, 22 Mai 2006
  6. sweetangel82
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    Single
    Also ich war mit meinem Ex 6 1/2 Jahre zusammen und hatten über 4 Jahre zusammen gewohnt.

    Also ich bin sofort ausgezogen, erstmal nur mit einer Reisetasche. Beste Freundin ist dann hingefahren und hat meine restlichen Sachen zusammengepackt. Die habe ich dann kurze Zeit später abgeholt. Möbel sind alle noch bei ihm, werde aber demnächst ein paar Sachen rausholen die ich von zu Hause schon mitgebracht hatte und außerdem sind noch einige kleinkramsachen die bei ihm noch in kisten aufen dachboden stehen.

    Der Anfang war ziemlich hart, er hat mich gehasst und Kontakt hatten wir garkeinen mehr. Nach ein paar Monaten haben wir dann das erste mal wieder telefoniert und das auch recht lange. Mittlerweile sind wir beide soweit das wir sagen, wir wollen mal nen Kaffee trinken gehen und uns aussprechen.

    Klingt so, als wenn du in deiner Beziehung unglücklich bist aber nicht weisst wie und ob du es beenden sollst. Ich kann dir nur raten: lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende. Und auch wenn es zeiten geben wird, wo du sie wieder vermisst (und glaub mir die wird es geben :zwinker: ) irgendwann wirst merken wie gut es dir wieder geht und das es nichts bringt an etwas festzuhalten das einen nicht glücklich macht.

    wünsche dir viel Glück und wenn du noch fragen hast, immer her damit :grin:
     
    #6
    sweetangel82, 22 Mai 2006
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    es war nicht alles "easy", sondern tat uns beiden weh. abschiednehmen von jemanden, den man lange geliebt hat, schmerzt eben.

    wir waren über vier jahre zusammen. und mochten uns immer noch. aber zum miteinander-alt-werden, beziehung führen mit allem drum und dran reichten die gefühle füreinander nicht aus. wir haben die trennung zusammen beschlossen und noch mehrere monate in derselben wohnung gelebt, ich fing an, mir eine WG zu suchen, und er begab sich auch auf wohnungssuche.

    die alte wohnung haben wir zusammen renoviert, das war ein echter kraftakt, altbauräume tapezieren etc... aber als wir den vermietern die schlüssel übergeben hatten, gingen wir zusammen essen und beglückwünschten uns, das kapitel gut zu ende gebracht zu haben und die beste trennung des jahres in ganz berlin geschafft zu haben.

    wir sind auch heute noch ziemlich gut befreundet, er wohnt fünf minuten zu fuß von mir (näher als mein heutiger freund :zwinker:).
     
    #7
    User 20976, 22 Mai 2006
  8. Little Shadow
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Beziehung zu meinem Ex-Mann dauerte 15 Jahre, wir waren verheiratet und wohnten (natürlich) auch zusammen und zwar mehrere Jahre. Wir hatten uns eine Eigentumswohnung gekauft und als er mir von heute auf morgen urplötzlich mitgeteilt hat, dass er sich von mir trennen will, war das natürlich fast wie ein Weltuntergang.
    Ich habe mir eine Wohnung suchen müssen, was mehr als 2 Monate gedauert hat und solange musste ich notgedrungen noch mit ihm "zusammenwohnen". Er hatte nach der Trennung gleich eine neue Freundin (ob das nicht der Trennungsgrund war...?) und Du kannst Dir vorstellen, wie es war, wenn er abends seine Sachen gepackt hat, weil er bei ihr übernachtet hat und ich alleine in der gemeinsamen Wohnung sass.
    Es war die schlimmste Zeit meines Lebens, da zu dem ganzen "Trennungsschmerz" auch die Angst über die finanzielle Zukunft hinzukam.
    Wir konnten unsere Eigentumswohnung nicht verkaufen (und wenn, dann nur mit Verlust) und es hat schließlich nach meinem Auszug nochmal ein 1/2 Jahr gedauert, bis auch dieses Thema endgültig abgeschlossen war.
    Glücklicherweise sind/waren bei uns keine Kinder vorhanden und ich habe meinen Beruf, so dass ich mir finanziell keine Sorgen machen muss.

    Aber die Zeit während der Trennungsphase möchte ich nie mehr mitmachen. Der ganze Ärger, Wut, Hass hat dazu geführt, dass wir uns gegenseitig Sachen an den Kopf geworfen haben, die uns hinterher leid taten, aber in diesem Moment ging es nicht anders. Man kann nur versuchen, das alles so gut wie möglich zu überstehen, auch wenn man denkt, es würde niemals besser werden.

    Die ganze Sache ist nun 3 Jahre her, ich bin zwischenzeitlich geschieden, lebe glücklich in einer neuen Beziehung und verstehe mich mit meinem Ex-Mann noch sehr gut, wir haben auch noch unregelmässigen Kontakt. Darüber bin ich auch sehr froh, weil ich trotz der schlimmen Trennungsgeschichte der Meinung bin, dass es schade gewesen wäre, wenn wir nach 15 Jahren Beziehung kein Wort mehr miteinander reden würden.
     
    #8
    Little Shadow, 22 Mai 2006
  9. glashaus
    Gast
    0
    Nein, das war eine ziemlich doofe und schmerzhafte Erfahrung.

    Wir waren 3,5 Jahre zusammen, er hat zum Ende fast bei mir gewohnt (was ich nicht so gern wollte...). Naja dann war's irgendwann zu Ende, aber mit viel Streit und gegenseitigem fertig machen... Er hatte dann letztendlich auch sehr schnell eine Neue.
    Das doofe war eben, dass in meiner Wohnung so viele Sachen von ihm waren, er noch meinen Wohnungsschlüssel hatte und mir auch für meine Verhältnisse noch viel Geld geschuldet hat.

    Irgendwann hab ich ihm gesagt, wann ich nich da bin und er hat in der Zeit auch den Kram abgeholt. Das Geld hab ich dann nach etwa einem halben Jahr auf meinem Konto gehabt...
     
    #9
    glashaus, 22 Mai 2006
  10. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenn auch einige solcher geschichten, mich inklusive.

    Wie ich es kenne, auch von anderen, verläuft es sachlich und ohne großes Drama:

    - es kommt auf den Tisch und ist beschlossene Sache.
    - man leidet, sieht es aber ein.
    - einer von beiden beschliesst, sich sofort was neues zu suchen.
    - während dieser zeit lebt man sehr seltsam wie in einer
    zweckgemeinschaft, das thema kommt aber immer wieder mal
    auf den tisch, man muss ja auch z.b. finanzielles besprechen.
    - man vereinbart dann irgendeine finanzielle regelung (abschläge zahlen etc).
    - einer von beiden zieht aus.
    - es gibt viele dinge, die einer dann in der alten wohnung vergisst
    und es dauert ewig, bis die sache so richtig gegessen ist.

    :ratlos:
     
    #10
    cooky, 22 Mai 2006
  11. Tabularasa
    Tabularasa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    Keine einfache Sache

    Mein Ex-Freund und ich waren 5,5 Jahre zusammen,haben 4 Jahre zusammengewohnt, bis es zur Trennung kam.
    Wir haben uns auch alles getrennt gekauft, was auf meine Initiative hin so geschah (...und ihm schon in der Beziehung net richtig passte).
    Anfang Januar habe ich mich nach einem langen "Entscheidungsweg" von ihm getrennt. Einfach,weil ich noch sehr jung bin und einige Faktoren und mein Gefühl, mich dahin gebracht hat, es einfach bei den 5,5 schönen Jahren zu belassen.
    Da bei uns in der Stadt die WOhnungslage sehr schwierig ist, fand er sehr lange nichts. Ich hatte auch das Gefühl,sooo richtig möchte er nicht (da das zusammenwohnen immernoch gut klappt,eigentlich).
    Die Situation aber,wurde immer schlimmer. Ich bin nur noch unterwegs, viel unter der woche und am Wochenende. Er denkt, ich habe einen neuen Freund und er ist mir egal.
    Ich erzähle ihm natürlich nicht mehr alles (es sei denn,er fragt) und möchte auch eigentlich nicht mehr mit ihm schlafen.
    Wir wohnen nun also fast 5 Monate als Ex-Freund und Ex-Freundin zusammen. SEHR SCHWIERIG. ICH möchte ihn als "Freund" nie verlieren,da ich (meiner Meinung nach) zu ihm eine besondere Bindung habe. ER jedoch wird sich da nicht sehr für ins Zeug legen,bzw möchte das nicht unbedingt, glaub ich :geknickt: .

    Ob ich ihn noch liebe? Frag ich mich auch. Ich denke, das wird sich 100% erst zeigen, wenn er ausgezogen ist, dann wird es hart.
    Aber an sich, momentan, denk ich, liebe ich ihn auf eine ganz besondere Art > eine platonische, denk ich.
    Für mich ist es auch sehr schockierend, wie man jemanden nach sooo vielen JAhren ,einfach aufhören kann, zu lieben.
    Ich denke, das Unterbewusstsein hat das schon in der "Entscheidungsphase" in der Beziehung (viell. schon monate vor der Trennung) entschieden!:kopfschue

    So...
     
    #11
    Tabularasa, 23 Mai 2006
  12. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    ... tja :ratlos: ... also, wie ich schon schrieb ... momentan habe ich echt keinen freien kopf dafür mich mit dieser sache mit der entsprechend notwenigen intensität auseinander zu setzen.

    ... über neun jahre :ratlos: ... das ist echt eine lange zeit. das einfach so wegzuwerfen, ist wirklich nicht so leicht. ... ich werde ihr wohl das herz brechen ... scheisse ... :cry: :mad: ... und das wo ich weis, wie scheisse das ist ... wo mir ja "gerade erst" das herz gebrochen wurde :ratlos: ... eigentlich müsste ihr ja auch bewusst sein, dass es für uns beide wohl keine gemeinsame zukunft gibt. aber sie will es wohl nicht wahr haben und verschließt die augen davor ... alles eben echter mist ... das mit den gefühlen ... :kopfschue :grin:
     
    #12
    dream-like, 23 Mai 2006
  13. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    also ich kann (zum glück) selbst noch nicht von sowas berichten aber ne sehr gute freundin hat sich vor kurzem von ihrem freund getrennt. sie waren 5 jahre zusammen, haben über 1 jahr zusammen gewohnt.
    er ist sofort bei ihr ausgezogen, die möbel gehörten ihr und den fernseher hat sie ihm gleich abgekauft. wurde also alles recht schnell geregelt... für sie war schon länger klar, das es nicht so weiter gehen kann; er hatte jedoch starke probleme das alles zu akzeptieren. von daher war der sofortige auszug ganz gut um die gemüter zu beruhigen.
    ist schon ziemlich schwer... ich möchte an sowas garnicht denken wollen...
     
    #13
    ~°Lolle°~, 23 Mai 2006
  14. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Ick hab sowat auch noch nich durch, weil meine Beziehungen immer nur über wenige Monate gingen. Aber meine Schwester war 7 Jahre mit ihrem Ex zusammen und hat auch so ca. 4 davon mit ihm zusammen gewohnt.
    Irgendwann fiel ihr dann auf, dat sie ihn gar nich mehr liebt und nur noch die Gewohnheit sie zusammenhält. Da haben sich die beiden hingesetzt, dat durchgesprochen und sind zu der gemeinsamen Entscheidung gekommen, dat ne Trennung dat beste wär.
    Bis sie ne neue Wohnung gefunden hatte wohnte sie noch mit in der alten. Die Möbel und allet hat sie ihm gelassen.
    Nachdem sie ausgezogen war fiel ihm wohl erst so richtig auf, dat sie wirklich weg is, jedenfalls wollte er sie nu unbedingt zurück. Rief 15 mal in der Nacht bei ihr an und so, aber sie ging nie ran.
    Irgendwann hat ers dann auch sein lassen und nach n paar Wochen haben wir viele Unternehmungen zu dritt gemacht. (also meine Schwester, ihr Ex und ick), sie waren also gute Freunde.
    Inzwischen haben beide wieder ne Beziehung und sind wohl auch glücklich damit, denk ick.
     
    #14
    Ramalam, 23 Mai 2006
  15. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Ich hab deinen Thread verfolgt und finde deine Formulierungen ehrlich gesagt mehr als schwammig...


    Daher hab ich noch paar Fragen:
    1.Wer hat dir denn das herz gebrochen?
    2.Hast du dich neu verliebt und diese hat deine Liebe nich erwidert oder wie?
    3.Liebst du deine Freundin denn noch?
    4.Warum möchtest du schluss machen?
    5.Warum habt ihr keine Zukunft mehr?
     
    #15
    Sunny2010, 23 Mai 2006
  16. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    sunny ... engelchen :smile: ... viele antworten auf deine vielen fragen findest du in folgendem thread :smile: :
    [thread]122386[/thread]
     
    #16
    dream-like, 23 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erfahrungen gefragt ende
MM137
Liebe & Sex Umfragen Forum
9 Dezember 2016 um 11:44
2 Antworten
pit71
Liebe & Sex Umfragen Forum
25 November 2016
100 Antworten