Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Februar 2006
    #1

    Erfahrungen in der Pubertät...

    Hallo Off-Topic LeserInnen, :grin:

    folgende Fragestellung würd ich gerne beantwortet bekommen:

    "Was kennzeichnet das Jugendalter und welche besonderen Probleme gab es bei euch oder anderen im Alter von 13-18 Jahre."

    Ist eine Hausaufgabe für Montag (Pädagogik) und da wollte ich mal schauen, ob ihr mir da so ein bisschen behilflich sein könnt. :engel:


    :herz: :herz: :herz: Dankesehr im Vorraus :herz: :herz: :herz:
    *+* MÄÄ *+*

     
  • Djinn
    Djinn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    11 Februar 2006
    #2
    - Erste Sexuelle erfahrungen
    - Geldmangel
    - Probleme mit Eltern
    - Probleme mit Freunden
    - Schönste Zeit überhaupt
    - Vorfreude aufs Erwachsen werden
    - Erfahrungen mir Drogen und Alkohol
    Und viele andere Probleme aber auch viele schöne Dinge...
     
  • popperpink
    popperpink (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    952
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Februar 2006
    #3
    - Man is immer verknallt (meistens unglücklich)
    - hormonell bedingte Stimmungsschwankungen
    - zuwenig Kohle für all das was man machen will
    - Autoritätsprobleme (Eltern, Lehrer etc. )
    - Schule/Arbeit nervt
    - körperliche Veränderungen irritieren einen
    - Man fühlt sich erwachsen, aber Erwachsene sehen in Einem noch das Kind (was wieder nervt)


    (:what: laut meiner eigenen Definition steck ich noch mittendrin in der Pubertät, sogar im letzten Punkt was meine Mama betrifft :-D )
     
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2006
    #4
    Vielen Dank für die genannten Punkte. :cool1:
    So kann man Hausaufgaben ja auch mal "machen". :engel:
    Konnte dadurch nochmal alles ein bisschen erweitern.

    Töööööööööööööööööööööööös :grin:
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    12 Februar 2006
    #5
    Ist wohl eher eine Umfrage :zwinker:

    ~verschoben~
     
  • bett-poster
    Verbringt hier viel Zeit
    1.205
    123
    1
    Single
    12 Februar 2006
    #6
    - große Familienprobleme
    - Selbstfindung
    - Selbstbewusstsein hat sich entwickelt
    - ... irgedwie aber auch nicht :ratlos: , denn ..
    .. der berüchtigte "Jungfrau - Komplex" trat auf
    .. der berüchtigte "alle haben einen freund, nur ich nicht " - komplex trat auf
    - Bin selbstständiger geworden
    - bin erwachsener geworden würd ich mal behupten
     
  • Dreams_heaven1
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Februar 2006
    #7
    Jugendalter:
    körperliche Veränderungen
    Denken verändert sich
    Identitätsfindung
    Problemverhaltensweisen (ala: Rauchen, Drogen, Alkohol, Schwänzen, Essstörungen..)
    Aggression
    Platz in der Gruppe der Gleichaltrigen
    Lösung vom Elternhaus
    Freundschaften
    Sexualität
    Zukunftsplanung
    ....
    Schreib mir eine PN wenn du noch mehr brauchst. Ich lern auch grad für Pädagogik
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2006
    #8
    Was mit ganz spontan einfällt ist die Trennung meiner Eltern, nach der ich das GEfühl hatte, ganz alleine auf der Welt zu sein. Deshalb hab ich mich mit Leuten abgegeben und hab Dinge getan, die ich ohne diese Situation wohl nie gemacht habe.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    12 Februar 2006
    #9
    Off-Topic:
    für die anderen hausaufgaben machen...tzzz :grin:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.334
    133
    93
    Verwitwet
    13 Februar 2006
    #10
    Hmm, entwender meine Pubertät verlief sehr viel anders als "normal", oder ich hatte keine. Denn ich kann mich eigentlich in keinem der hier genannten Punkte wiedererkennen?

    > Erste Sexuelle erfahrungen
    Habe ich bis heute (mit Ausnahme von SB, damit habe ich aber auch erst letztes Jahr angefangen) keine gemacht

    > Geldmangel
    Hatte ich eigentlich nie so wirklich. Dinge die ich gebraucht habe (Kleidung, Schulsachen, etc.) haben meine Eltern bezahlt.
    Dine die ich für mich haben wollte (das waren in dem Alter dann meist Modelleisenbahn-Teile, Computer-Zeug) konnte ich mir von meinem Taschengeld bzw. selbst verdientem Geld (Prospekte verteilt, etc.) kaufen - für größere Dinge halt erst ein wenig sparen

    > Probleme mit Eltern
    Hatte ich nie wirklich. Ich kann mich bis dato nur an einen einzigen echten Streit entsinnen ... da ging es darum dass ich unbedingt nen Dimmer im Wohnzimmer haben wollte, LOL.

    > Probleme mit Freunden
    Freunde habe ich eigentlich erst nach dem ABI gefunden.

    > Vorfreude aufs Erwachsen werden
    Hmm, das ist einer der wenigen Punkte dem ich zustimmen kann. Wobei sich das eigentlich mehr nur auf den Führerschein bezog :smile:

    > Erfahrungen mir Drogen und Alkohol
    Erfahrungen mit Drogen habe ich bis heute keine.
    Die mit Alkohol sind auch sehr sehr begrenzt - das erste mal habe ich glaube ich an meinem 16. Geburtstag ein Glas Rotwein getrunken (als ich mit meinen Eltern essen war).
    Betrunken war ich noch nie, und das erste mal dass ich mehr als nur ein Glas Wein (oder nen Sekt zu Silvester) getrunken habe, war auch erst mit über 20.

    > Man is immer verknallt (meistens unglücklich)
    War ich bis Anfang 20 nie, mich ahben die Mädels nicht die Bohne interessiert.

    > hormonell bedingte Stimmungsschwankungen
    Nicht dass ich wüsste.

    > Autoritätsprobleme (Eltern, Lehrer etc. )
    S.o. Hatte nie Probleme mit meinen Eltern oder Lehrern.
    Diese waren für mich immer Autoritätspersonen und das habe ich so akzeptiert.

    > Schule/Arbeit nervt
    Das frühe Aufstehen hat genervt, ja :zwinker:
    Aber das schon vor der Pubertät.
    Ansonsten hatte ich nicht wirklich Problemeamotten selbst zu kaufen mit der Schule.

    > Selbstbewusstsein hat sich entwickelt
    No way! Habe bis heute kein so richtiges.

    > Bin selbstständiger geworden
    Hmm ... ein stück weit.
    Hab irgendwann angefangen mir meine Klamotten selbst zu kaufen, selbst zu einscheiden wann ich zum Frisör gehe, etc.
    Aber ansonsten ...

    > Denken verändert sich
    Das gescheiht wohl eher schleichend, sodass man das selbst vmtl. gar nicht so wahr nimmt.
    Von meinem Empfinden her, habe ich mich in der Zeit aber kaum verändert - eher in den letzten 3-4 Jahren.

    > Lösung vom Elternhaus
    Habe ich bis heute noch nicht wirklich.
    Wohne bei meinen Eltern, die sich eigentlich auch um den ganzen Haushalt, etc. kümmern.
     
  • Murtin
    Murtin (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    13 Februar 2006
    #11
    @Kirby: Lol. Du scheinst genau mich zu beschreiben. Wir sollten uns mal per PN austauschen :smile:

    > Erste Sexuelle erfahrungen
    Hab schon anfang der 5. Klasse (wohl als einer der ersten ^^) mit SB angefangen. Da ich extrem schuechtern und komplexbehaftet bin und mich Maedchen in dem Sinne nicht interessiert haben, ging sonst nix. Seit letztem Jahr ist das aber nun vorbei :smile:

    > Geldmangel
    Alles was ich brauchte (Kleidung, Nahrung etc) haben mir meine Eltern bezahlt. Vom Taschengeld habe ich mir Luxus geleistet (ja, auch Computerzeugs und Modellbahn ^^)

    > Probleme mit Eltern
    Hatte ich dem Sinne keine. Ich war ein problemloses Kind. Die Pobertaet ging an mir spurlos vorueber.

    > Probleme mit Freunden
    Freunde habe ich erst in den letzten zwei Jahren gefunden.

    > Vorfreude aufs Erwachsen werden
    War bei mir nicht so richtig vorhanden. Dafuer war ich zu gluecklich.

    > Erfahrungen mir Drogen und Alkohol
    Habe damals Alk total abgelehnt und erst vor 2 Jahren angefangen mitzutrinken. Mittlerweile bin ich meist gut dabei.

    > Man is immer verknallt (meistens unglücklich)
    Selten verknallt gewesen. Ging meist schnell vorueber, da eh alle Maedels unnahbar fuer mich waren.

    > hormonell bedingte Stimmungsschwankungen
    Keine...

    > Autoritätsprobleme (Eltern, Lehrer etc. )
    Keine. Eltern und Lehrer habe ich immer respektiert, aber es wurden auch nie "Gesetze" erlassen mit denen ich nicht klar kam.

    > Schule/Arbeit nervt
    Weder noch.

    > Selbstbewusstsein hat sich entwickelt
    Hat sich nicht entwickelt. Bis heute nicht.

    > Bin selbstständiger geworden
    Komplett selbststaendig bin ich wohl nicht. Gibt einfach im Leben bei mir zu viele Stellen wo ich bisher nie selbst etwas entscheiden musste, aber ich komm schon klar im Alltag :smile:

    > Denken verändert sich
    Hab ich nicht gespuert und ich habe in Erinnerung, dass ich "damals" schon so aehnlich dachte wir auch heute noch.

    > Lösung vom Elternhaus
    Die Bindung ist noch immer stark. Mangels eigenen Geldes hab ich bis 26 noch zu Hause gewohnt. Nun wohn ich in einer eigenen Wohnung aber in Gehreichweite zu meinen Eltern. Ein klein wenig bereu ich die Naehe ^^
     
  • Gambler
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    93
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #12
    @ Kirby und Murtin

    mal eine ganz blöde Frage, wie siehts denn mit eurem Bartwuchs aus ? Ich hab gehört, wenn man sich in dieser wichtigen Zeit der Entwicklung sozial nicht öffnet, bleibt dieser aus oder ist nur gering vorhanden. Ist das bei einem von Euch der Fall ?
     
  • Murtin
    Murtin (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    13 Februar 2006
    #13
    Wie soll der soziale Aspekt, der wohl bei mir zu kurz kommt, Effkete auf sowas wie Bartwuchs haben? Dieser ist letztendlich genetisch und/oder hormonell bedingt und hormonell ist bei mir sogar zu viel los :smile: Bin dauergeil und meine Freundin ist hellauf begeistert wegen meiner "Aktivitaet".

    Kurz, knapp und direkt: Ich hab nach 2 Tagen bereits den typischen Dreitagebart :/ und auch sonst hab ich nicht unbedingt wenig Haare am Koerper 8[
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    13 Februar 2006
    #14
    Mir gehts sehr ähnlich wie Kirby und Murtin. Obwohl ich in den letzten 4 jahren doch sehr viele Freunde gefunden habe *g*. Was mir besonders schwer fällt ist die Ablösung vom Elternhaus. Das hat bis heute nicht geklappt. Naja besoffen bin ich auch schon gewesen *g*

    Ne ich glaub bei mir war/ist die Pubertät nur nicht so extrem ausgefallen wie bei anderen glaube ich. Meine Eltern waren/sind sehr tollerant. haben mir vieles ermöglicht. Ach weiß ich auch nicht...


    > Erste Sexuelle erfahrungen
    Habe ich bis heute (mit Ausnahme von SB) keine gemacht

    > Geldmangel
    Hatte ich eigentlich nie so wirklich. Dinge die ich gebraucht habe (Kleidung, Schulsachen, etc.) haben meine Eltern bezahlt.
    Dine die ich für mich haben wollte konnte ich mir von meinem Taschengeld kaufen - für größere Dinge halt erst ein wenig sparen

    > Probleme mit Eltern
    Hatte ich nie wirklich. Außer kleinere Meinungsverschiedenheiten LOL.

    > Probleme mit Freunden
    Wirkliche Freunde hab ich erst in der 11. Klasse gefunden. Von der 7-10 war ich eher eine außenseiterin. Aber wirkliche Probleme mit Freunden hatte ich nicht.

    > Vorfreude aufs Erwachsen werden
    Hmm, das ist einer der wenigen Punkte dem ich zustimmen kann. Wobei sich das eigentlich mehr nur auf den Führerschein bezog. Ich hatte eher ANgst davor, weil sich dann alles ändert.

    > Erfahrungen mir Drogen und Alkohol
    Erfahrungen mit Drogen habe ich bis heute keine.
    Zigaretten habe ich auch bis jetzt nie ausprobiert. Ich hab nur Erfahrungen mit ALk gemacht und das auch erst ab der 11 Klasse. Ich war bisher aber nie so besoffen das ich rumgek*** habe.

    > Man is immer verknallt (meistens unglücklich)
    Naja außer son paar schwärmereien war nix. außer vll im mom.

    > hormonell bedingte Stimmungsschwankungen
    Nicht dass ich wüsste. die habe ich immernoch *g*

    > Autoritätsprobleme (Eltern, Lehrer etc. )
    S.o. Hatte nie Probleme mit meinen Eltern oder Lehrern.
    Diese waren für mich immer Autoritätspersonen und das habe ich so akzeptiert. dito.

    > Schule/Arbeit nervt
    Das frühe Aufstehen hat genervt, ja
    Aber das schon vor der Pubertät.
    Man hat mal weniger Lust mal mehr. Aber ich weiß jetzt zu schätzen wie toll es ist was zu tun zu haben.

    > Selbstbewusstsein hat sich entwickelt
    ne, das ist bei mir auf der strecke geblieben. ich bin nicht sehr selbstbewusst.

    > Bin selbstständiger geworden
    hmm selbständig war ich eigentlich schon immer. obwohl ich glaub das es mit 15 oder so stehen geblieben ist. ich kauf meine klamotten selber, melde mein motorrad an/um, waschen, kochen etc macht meine mama bzw mensa.

    > Denken verändert sich
    Das gescheiht wohl eher schleichend, sodass man das selbst vmtl. gar nicht so wahr nimmt.
    ja, denke ich auch.

    > Lösung vom Elternhaus
    Habe ich bis heute noch nicht wirklich.
    Wohne bei meinen Eltern, die sich eigentlich auch um den ganzen Haushalt, etc. kümmern. das stimmt. und bis ich mein studium beendet haeb werde ich auch noch zu hause wohnen bleiben müssen aus finanziellen gründen.


    mhmm weiß auch nicht.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.334
    133
    93
    Verwitwet
    13 Februar 2006
    #15
    Ich würde gerne darauf verzichten können, mich jeden Tag rasieren zu dürfen ... leider ist dem nicht so :smile:
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #16
    Meine Pubertät verlief auch mit einigen Abweichungen:

    > Erste Sexuelle erfahrungen
    SB ab 15, ansonsten nix weil ich mit Mädels nie auf die Reihe bekommen hatte:geknickt:

    > Geldmangel
    Nie so wirklich. Ich brauchte keinen Luxus...

    > Probleme mit Eltern
    Eher mit meinen Grosseltern, die noch ihre Vorstellungen um 1900 hatten....

    > Probleme mit Freunden
    Richtige Freunde hatte ich erst ab 18, vorher keine. Ich war Aussenseiter, weil ich mich nicht dem Gruppenzwang unterwerfen wollte. Hatte nun mal stets meinen eigenen Kopf.

    > Vorfreude aufs Erwachsen werden
    hatte ich nie so richtig....

    > Erfahrungen mir Drogen und Alkohol
    Keine. Weshalb ich auch wieder Aussenseiter war, weil ich nicht mit Sauftouren angeben konnte.

    > Man is immer verknallt (meistens unglücklich)
    Erstmal verknallt mit 18 - und eiskalt nen Korb bekommen -> ersten Liebeskummer.

    > hormonell bedingte Stimmungsschwankungen
    Ich war bekannt wegen meiner Launen, aber hauptsächlich innerhalb der Familie.

    > Autoritätsprobleme (Eltern, Lehrer etc. )
    Siehe Probleme mit Grosseltern. Meine Eltern dagegen waren relativ tolerant. Dafür aber ne Menge Probleme mit Lehrern:angryfire

    > Schule/Arbeit nervt
    Schule hatte tierisch ätzend genervt:wuerg: .

    > Selbstbewusstsein hat sich entwickelt
    Erst so langsam mit 18. Meine Freunde hatten ihren Teil dazu beigetragen. In der Regel aber war ich schüchtern:schuechte

    > Bin selbstständiger geworden
    Relativ spät, so ab 19/20. Erst langsam, aber dann immer schneller.

    > Denken verändert sich
    Was Entscheidungen treffen betrifft, ja....

    > Lösung vom Elternhaus
    Als ich geheiratet hatte. Vorher hatte ich nie alleine gewohnt. Die Umstellung war aber kein Problem für mich.
     
  • Gambler
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    93
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2006
    #17
    edit
     
  • büschel
    Gast
    0
    13 Februar 2006
    #18
    -klauen (eher ganz jung)
    -drogen (eher so 15-17)
    -mädels
    -sport
    -freunde
    -liebe
    -auch enttäuschungen
    -sex
    -autoritäten? insgeheim haben sie mich geliebt :grin: :zwinker: war ja trotz allem ja ein netter und ziemlich beliebt :smile:
    -neuorientierung gegen ende (ziemlich radikal; aber wegen drogen; nicht wegen äusserem druck :zwinker: )
    -zum streber geworden :grin:
    -zum antidrogen mensch
    -dann wieder normale einstellung dazu
    -viel konservativer
    -aber damit auch etwas "gezwungen"
    ..
    mal schauen wies weitergeht :smile:
     
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2006
    #19
    :drool: ... soviel Anteilnahme an meine Frage hatte ich mir gar nicht erhofft.
    War wohl auch gerade etwas geschockt als ich das gesehen habe. ^^
    Na gut... also Hausaufgaben wurden dann auch heute schön vorgetragen... aba wenn ihr weiter diskutieren möchtet, freu ich mich natürlich... eure Beiträge durch meine Frage... erhöhen zu können. :engel:

    Töööööööööööööööööööööööööös
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste