Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erfahrungen mit einer Frau sammeln?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Marja82, 3 Dezember 2009.

  1. Marja82
    Marja82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich


    Hallo allerseits,

    mein Problem lässt sich vielleicht eher als „Luxusproblem“ beschreiben, aber ich bin in einer Situation, die für mich ganz neu ist und die mich etwas verunsichert.

    Mit meinem Freund bin ich seit über 3 Jahren zusammen und wir sind rundum glücklich. Allerdings habe ich schon lange die Fantasie, auch einmal Dinge mit einer Frau auszuprobieren. Ob es in der Realität wirklich so prickelnd wäre weiß ich nicht, aber die Neugierde ist auf jeden Fall da. Das ist etwas, das ich im Leben auf jeden Fall einmal ausprobieren wollte. Mein Freund weiß auch davon und ist demgegenüber (scheinbar) recht aufgeschlossen.

    Zur Vorgeschichte: Vor gut einem Jahr oder so hatte mein Freund mal mit einer Kommilitonin gesprochen und sie sind irgendwie darauf gekommen, dass sie bisexuell ist. Er hat ihr daraufhin erzählt, dass ich auch mal gerne was mit ner Frau ausprobieren würde (dass er ihr das gesagt hat wusste ich allerdings nicht). Allerdings kennen wir uns nicht. Er hatte mir damals dann mal von dem Gespräch erzählt und mir auch ihr Profil im Studi gezeigt. Ich fand’s ganz „interessant“, hab die Sache aber nicht weiter verfolgt, hatte wohl auch andere Dinge im Kopf zur Zeit.

    Vor ein paar Wochen nun bin ich, nachdem das Thema längere Zeit mehr oder weniger begraben lag, wieder auf meine Phantasien gekommen. Als ich abends weg war hatte sich nämlich ein Mädel an mich ran gemacht und ich wusste nicht, wie ich da reagieren sollte (hab natürlich erstmal abgelehnt). Daraufhin haben wir uns darüber unterhalten und abgemacht, dass ich jederzeit mit einem Mädel knutschen oder ein bisschen fummeln könne, sollte sich die Gelegenheit nochmal ergeben. Aber nicht einfach mit ihr nach Hause gehen und mehr veranstalten. Bevor ich so was mache müssten wir darüber sprechen. Das hab ich natürlich genauso gesehen. Nun haben wir uns glaub ich beide vorgestellt, dass so eine Situation so schnell nicht mehr eintritt. Ich muss sagen, das war auch das erste mal, dass ich so was in der Disco erlebt habe. Bin auch eher schüchtern und mein ganzer Freundeskreis ist eher nicht so offen in sexuellen Dingen. Mein Freund ist da die Ausnahme :zwinker:

    Nun bin ich tatsächlich, nur wenige Tage (!) später in die Situation gekommen, besagte Kommilitonin kennenzulernen. Meine beste Freundin kennt sie wohl auch von ihrem Studienfach her (sie beide und mein Freund studieren ein ziemlich kleines Fach-find ich auch etwas problematisch aber dazu später). Jedenfalls hat sie sie auch zu einem gemeinsamen Abend eingeladen, Vorglühen und dann tanzen gehen. Ich wusste schon wer sie war und hab dann doch etwas gestutzt, als sie mir an dem Abend einige Komplimente über mein Aussehen gemacht hat und meinen Körper ein paar Mal auffällig gemustert hat. Sie ist echt nett, etwas ruppiger und direkt aber auch sehr unkompliziert, soweit man das nach der ersten Begegnung sagen kann. Ich find sie schon nicht unattraktiv :zwinker: Nun hab ich nochmal mit meinem Freund drüber geredet und der hat mir dann eröffnet, dass sie sehr wohl über meine Fantasien Bescheid weiß *schluck* Das macht mich natürlich jetzt erst recht befangen…Möglicherweise hat sie also Interesse und demnächst ist ne Neuauflage unserer Runde geplant weil es so viel Spaß gemacht hat. Nur leider hab ich da nen Termin, den ich unmöglich absagen kann :frown:

    Nun plagen mich mehrere Sorgen und die Frage, ob ich das Ganze „verfolgen“ soll: Zum einen mein Freund. So aufgeschlossen er immer schien, so hatte ich das Gefühl, er hätte sich bei dem Gespräch dann doch zurückgezogen und es recht schnell wieder beendet-so nach dem Motto, wenn es so weit ist reden wir weiter. Hatte das unbestimmte Gefühl, dass es ihm vielleicht doch nicht so recht sein könnte. Zum anderen hat er gesagt, dass er möglicherweise (er hat sich nicht festgelegt) dann mitmachen wollen würden. Ob ich das kann weiß ich nicht so genau…Das macht die ganze Angelegenheit komplizierter.

    Außerdem frag ich mich wie ich bei ihr „weiterkommen“ soll. Hatte schon überlegt, sie irgendwann einfach direkt auf das Gespräch mit meinem Freund damals anzusprechen, sollten wir einmal die Möglichkeit haben uns alleine zu unterhalten. Wäre euch das zu direkt?

    Zum anderen ist da noch meine Freundin, über die der Kontakt ja sozusagen läuft und wohl auch laufen wird, wenn ich sie nochmal treffen will. Leider bin ich mir sehr unsicher, ob ich sie einweihen kann und sie mir dann quasi hilft (Treffen organisieren, uns mal alleine lassen…). Zum einen verkraftet sie gerade ne Trennung und ich weiß nicht, ob das im Moment dann ein gutes Thema ist. Zum anderen kennen wir uns zwar schon lange, sind aber erst seit ein paar Monaten wirklich eng befreundet. So wie ich sie einschätze würde sie große Augen machen und ich weiß nicht was sie von dem Thema halten würde bzw. danach von mir denken würde. Thema sexuelle Offenheit ;-) Aber ich weiß es halt nicht genau.

    Tja, die letzte Sorge ist halt, dass sowas in diesem kleinen und wie ich finde sehr konservativen Ort nicht geheim bleibt und Gerede entstehen könnte. Auch in dem kleinen Fach, was alle Beteiligten studieren (außer mir, aber an der Uni kennt jeder jeden…).

    Zusammengefasst weiß ich nicht, ob es das „Risiko“ wert ist...Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Und an die Mädels: Hattet ihr auch schon mal ähnliche Phantasien und sie ausgelebt und wie war das dann? Hat es sich „gelohnt“? Oder war es doch nicht so toll und es hat euch nur Ärger gebracht?
     
    #1
    Marja82, 3 Dezember 2009
  2. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Hallo,
    zuallererst.. "Luxusproblem" find ich super *g*
    Hatte auch mal solche Phantasien, allerdings hatte ich da rein nur das Interesse, ein anderes Mädel zu küssen, das ist dann aber auch irgendwie irgendwo versunken, ohne das ich das dann näher verfolgt hätte..

    Nun ja, erstmal zu deinen Freund: Also ich weiß von (männlichen) Freunden, das sie zwar eben die Phantasie total heiß finden, wenn ihre Freundin etwas mit einer anderen Frau hätte, es aber in der Realität dann gar nicht mehr so prickelnd finden würden. Rede nochmal mit ihm, ganz ernsthaft. Sag ihm einfach, das es zwar schneller als gedacht war, das so eine Situation eintreten könnte, das du es zwar gerne ausprobieren würdest, es aber nicht wert wäre, deswegen eventuell die Beziehung aufs Spiel zu setzten. (Nachdem was du geschrieben hast, gehe ich jetzt mal davon aus, das es so ist)
    Gib ihm dann ein wenig Zeit, sich wirklich mit dem Thema auseinander zu setzen. Er soll es sich vorstellen. Und dann soll er dir ganz ehrlich sagen, ob er überzeugt ist, dir nachher noch mit guten Gefühl in die Augen sehen zu können.
    Zu derjenigen welche: Ich finde, dadurch das sie deine Phantasien kennt, hast du einen Vorteil. Ich kann zwar verstehen, das dich das ein wenig einschüchtert, aber somit kann das schon mal nicht in einer peinlichen Situation enden, wenn sie dich beispielsweise auf deinen Hintern oder was weiß ich :zwinker: anspricht, das du das als Aufforderung auffasst, sie das aber Freundschaftlich gemeint hat. Wird sicher nicht passieren. Leider weiß ich ja nicht, ob diese Freundin schon Erfahrung mit anderen Frauen hat. Aber eben weil sie es weiß, wird sie dich sicherlich nicht zufällig berühren oder dir Komplimente machen, wenn sie kein Interesse hat.

    Ob du die ganze Situation deiner Freundin anvertrauen kannst, kann ich dir nicht sagen. Du kennst sie besser und kannst das sicher ganz gut einschätzen. Du kannst dich ja mal rantasten und auf das Thema Bi-Sexualität kommen, ohne das du was von dir preis gibst, dann siehst du ja, wie sie darauf reagiert. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, das sie dann mehr als verstörrt und irritiert ist, wenn du nichts sagst, sie das dann aber anders erfährt, oder euch in der Disco schlimmstenfalls in Action sieht :zwinker:

    Ansonsten bin ich der Meinung, alles was Spass macht, alles was Interssiert, sollte man ausprobieren. Du wirst einfach nie wissen, ob es einfach eine wunderschöne Abwechslung oder eben doch nicht das was du dir erwartet hast, ist, wenn du es nicht versucht. Aber du wirst dich sicher mal ärgern, wenn du gewisse Möglichkeiten einfach vorbei ziehen lässt.

    Ich hoffe, es klappt alles so, wie du es dir erwartest aber du kannst ja schließlich nur um eine Erfahrung reicher werde :zwinker:

    Ich wünsche dir Viel Glück und viiiiel Spass :zwinker:

    Edit: Übrigens ist die Sache, das dein Freund dabei zusieht oder dabei mitmacht dann wieder ein ganz anderes Thema und ein paar Level höher
     
    #2
    User 93633, 3 Dezember 2009
  3. Zusan
    Gast
    0
    ....
     
    #3
    Zusan, 3 Dezember 2009
  4. Marja82
    Marja82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antworten :smile:

    Also, wichtig ist wohl, dass ich zuallererst noch einmal mit meinem Freund darüber spreche und ihn noch mal eindringlicher frage. Wir fahren übers Wochenende weg-da ergibt sich doch hoffentlich mal die Gelegenheit. Denn die Beziehung möchte ich dafür nun wirklich nicht aufs Spiel setzen :confused:

    Ich hoffe, er äußert sich dann - mit Bedenkzeit - etwas klarer zum Thema. Ob er dann eventuell dabei zuschauen würde (hätte ich kein Problem mit) oder sogar mitmachen kann man ja immer noch genauer abklären, sollte es soweit sein (da hätte sie ja auch noch ein Wörtchen mitzureden). Allerdings wäre es schon ganz gut zu wissen ob es ihm überhaupt generell wirklich behagt bzw. er im Zweifelsfall auch kein Problem damit hätte wenn ich da alleine zu Werke ginge :zwinker:

    Es wäre schon ein bisschen doof, wenn ich da jetzt "weitergehe", d.h. eventuell die Freundin einweihen "müsste" damit überhaupt ein weiteres Treffen zustande kommt (wird eh schwierig noch vor Weihnachten), sie dann irgendwie darauf anspreche und wir vielleicht dann irgendwo in der Öffentlichkeit rumknutschen und "gesichtet" werden würden...und dann meint mein Freund, dass er es doch nicht möchte. Was ich natürlich respektieren würde!

    Andererseits muss man vielleicht auch mal all diese Wagnisse eingehen :rolleyes: Wie du schon gesagt hast, Vickyangie, die Gelegenheit ist selten günstig, auch günstig, dass sie schon Bescheid weiß. Das gibt's vielleicht so nie wieder. Und sollte es zu einem Kuss kommen ist das ja immerhin auch schon ne Erfahrung. Wer weiß außerdem, vielleicht kann oder möchte ich ja danach auf weiteres verzichten weil es mir doch nicht so gefällt, oder sie verliebt sich in der Zeit bis zum nächsten Treffen und ist in ner Beziehung oder hat doch kein wirkliches Interesse oder oder oder...

    Aber erstmal sehen, was jetzt an dem WE so rauskommt...

    Der Tipp, meine Freundin erstmal irgendwie auf das Thema Bisexualität zu lenken ist übrigens gut, vielen Dank! :winkwink: Vielleicht gehört sie ja auch wirklich zu den Frauen, die sowas schon ganz gut nachvollziehen können und nicht direkt total schockiert sind :tongue:

    Es ist einfach nur alles etwas verwirrend und ich hab schon jetzt das Gefühl, dass ich, sollte ich sie nochmal treffen, total eingeschüchtert sein werde und keine Ahnung haben werde, wie ich mit ihr umgehen soll :ashamed: Wie man mit nem Mann flirtet weiß ich ja, aber das hier ist schon was anderes :zwinker: Vor allem wo sie eben nicht die anonyme Fremde ist...
     
    #4
    Marja82, 3 Dezember 2009
  5. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Ich würde dir ganz genrell raten, deinen Freund nicht allzu sehr in die Sache einzubeziehen. Also nicht im Sinne von "hinter seinem Rücken", sondern im Sinne von: das ist deine Sache, nicht seine.

    Ich kann ja mal einfach aus der männlichen Perspektive bezeugen: Lesbensex ist heiß. Oder besser gesagt: das, was wir Männer pornoindizierterweise für Lesbensex halten. Das Problem hierbei: in diesem Männer-Phantasiekonstrukt geht es letztendlich immer um die Befriedigung männlicher Bedürfnisse, dh das, was die beiden Frauen da machen, machen sie für uns Männer. Daher auch der Wunsch, sich das anzugucken, denn man(n) "weiß ja ganz genau", dass man(n) jederzeit mitmachen könnte.

    Also, Problem: was du willst: Sex mit einer Frau ausprobieren. Was er will: Sex mit zwei Frauen. Das ist von ihm nicht böse gemeint, aber seine Vorstellung von Lesbensex läuf auf genau das hinaus. Und wie ich finde, zeigt er dir das im konkreten Fall auch ziemlich deutlich, indem er quasi versucht, dich zu verkuppeln, und auch schon ankündigt, gerne mitmachen zu wollen.

    So wird das aber vielleicht nicht funktionieren. Es geht ja schließlich eher um dich als um ihn; du willst etwas ausprobieren, und dich nicht für seine Phantasien trainieren. Es besteht ja auch die Möglichkeit, dass du es mit einer Frau gar nicht so schön findest - oder viel schöner als mit einem Mann, huch?!

    Daher würde ich an deiner Stelle mal ernsthaft mit deinem Freund reden und seine Begeisterung und Initiative in der Sache etwas einschränken. Mach ihm klar, dass das, wenn, dann dein Experiment ist, über das er informiert werden kann und dass er generell natürlich absegnen muss (es findet ja schließlich innerhalb der Partnerschaft statt) - aber das war`s dann auch. Wie, wann und mit wem du was machst, kannst du ihm sagen, aber sollte er nicht bestimmen oder beeinflussen. Und mach ihm klar: eine Beteiligung seinerseits steht eigentlich gar nicht zur Debatte!
    Dann schau mal, wie er auf die veränderten Parameter reagiert. Wenn er sich nun plötzlich eher ablehnend verhält, dann hat er wohl realisiert, dass es ihm gar nicht um deinen, sondern um seinen Spaß ging. Es wäre dann deutlich besser, diese seine Mentalität vor dem eigentlichen Geschehen herauszufinden, denn so erspart ihr euch richtigen Stress, wenn es erst mal zur "Affäre" gekommen ist, ihm aber das Ergebnis nicht schmeckt.
     
    #5
    many--, 3 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Wollte auch was dazuschreiben, aber hier wurde alles geschrieben, was ich schreiben wollte.
    Es muss nicht so sein, aber die Möglichkeit ist sehr gross und von daher ist ein klärendes Gespräch sehr wichtig.

    Weil, wenn er sich ausmalt, einen Dreier zu erleben, es aber nicht dazu kommt, aber du trotzdem mit der Frau Sex hattest, dann kann dies unter Umständen die Beziehung stark schädigen, bzw die Gefahr ist dann noch grösser, als es mit dem wirklichem Einverständnis ist.
     
    #6
    Chosylämmchen, 3 Dezember 2009
  7. Marja82
    Marja82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Leute,

    hatte heute nochmal die Gelegenheit zu einem intensiven Gespräch mit meinem Freund und wie ich es mir fast gedacht hatte sind da doch einige Vorbehalte von seiner Seite die er mir nun gestanden hat. Das ist natürlich ein bisschen schade, aber dafür ist das Thema auf jeden Fall für die nächste Zeit erstmal erledigt.
    Vielen herzlichen Dank an alle, die gute Tipps gegeben haben!
     
    #7
    Marja82, 4 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erfahrungen Frau sammeln
TheOtherGuy
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2012
4 Antworten
Edwin89
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2012
22 Antworten