Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erfahrungen mit Hormonstäbchen!?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von cookie, 5 November 2002.

  1. cookie
    Gast
    0
    Hi!

    hat einer von euch erfahrungen mit dem Hormonstäbchen Implanon!?

    Interessiert mich einfach...
    meine Kleine hat es seit 1 Jahr und ist super zufrieden!

    Gruss,
    cookie
     
    #1
    cookie, 5 November 2002
  2. Die Kleine
    Gast
    0
    Hallo Cookie,

    such mal nach "Hormonstäbchen", da gibts nen längeren thread von mir zu dem Thema.
    Hatte mir das nämlich auch mal überlegt, aber mein FÄ fand das alles andere als gut, da es angeblich mit der Sicherheit noch lange nicht ausgereift ist und auch die Nebenwirkungen noch zu viel und zu hoch seien.
    Hatte glaub ich deswegen sogar nochmal was Neues reingeschrieben, aber keine Ahnung mehr, wo das stehen könnte.

    Naja, mein Ärztin hat mir jedenfalls abgeraten und einige Forumsbenutzer auch. Jetzt nehm ich doch die Pille und bin zufrieden damit.:eckig:

    Die Kleine:engel:
     
    #2
    Die Kleine, 5 November 2002
  3. cookie
    Gast
    0
    stimmt

    Hi Kleine!

    hast recht, da war mal was, aber das lag schon eine weile zurück ! mittlerweile ist die dosis niedriger als bei der Pille und die sicherheit liegt nachgewiesenermassen bei 100%...d.h. total sicher!

    klar nebenwirkungen kann die pille auch haben! ... alles kann nebenwirkungen haben!

    ist auch relativ teuer, aber kummuliert nicht teurer als die pille!

    gruss,
    cookie
     
    #3
    cookie, 6 November 2002
  4. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben

    ich habe mich nicht informiert, aber eine vollkommene Sicherheit (also von 100% wie du schreibst) halte ich für ausgeschlossen. Selbst die Pille bietet diese bei absoluter "strenger" richtiger Einnahme nicht.
     
    #4
    MooonLight, 6 November 2002
  5. Die Kleine
    Gast
    0
    Also ich kann nur noch mal sagen, was meine FÄ damals meinte und sie sagte, dass das ganze Ding noch nicht richitg erforscht wäre. Und wenn man sich die Nebenwirkungen anschaut, sind die dann doch etwas heftiger als die der Pille.... Naja, vielleicht wollte sie mir auch nur abraten, aber ich bin dankbar dafür, weil ich echt zufrieden bin.

    Ach ja, die 100 % bietet nichts.

    Die Kleine:engel:

    PS: FReut mich aber trotzdem, dass es bei deiner Freundin offensichtlich anders ist!
     
    #5
    Die Kleine, 6 November 2002
  6. cookie
    Gast
    0
    aber dennoch sicherste verhütungsmethode

    Hi!

    informationen von der implanon HP:
    ------
    Wie sicher ist diese Methode?

    Das Verhütungsstäbchen ist eine der sichersten Methoden der Empfängnisverhütung, sogar noch sicherer als die Pille oder die verschiedenen Spiralen.

    In den umfangreichen Studien zu Implanon wurde keine einzige Frau schwanger. Und dieser hohe Schutz besteht bereits ab dem ersten Tag der Einlage, wenn das Implantat zum richtigen Zeitpunkt Ihres Zyklus eingelegt wurde. Es ist aber wichtig klarzustellen, daß keine Verhütungsmethode eine 100%ige Sicherheit garantieren kann, nicht schwanger zu werden.

    ------

    Ist bei Durchfall und Erbrechen die Sicherheit noch gewährleistet?

    Da der Wirkstoff direkt vom Stäbchen in die Blutbahn gelangt und nicht wie bei den „Pillen“ über den Darm resorbiert wird, beeinträchtigen Durchfall und Erbrechen nicht die Wirksamkeit des Verhütungsstäbchens.



    -----

    Welche weiteren Vorteile bietet die Methode?

    Sie brauchen nicht mehr täglich an eine „Pillen“-Einnahme zu denken.
    Da das Verhütungsstäbchen unter die Haut eingelegt wird, kann der Wirkstoff direkt in den Blutkreislauf gelangen. Dies hat zwei Vorteile:


    Die Hormondosis ist im Vergleich zur „Pille“ wesentlich niedriger.

    Der Magen-/Darmtrakt wird nicht belastet.

    Zudem enthält das Stäbchen nur ein Gelbkörperhormon als Wirkstoff. Östrogene, wie in der „Pille“, sind nicht enthalten, so daß eventuelle Begleiterscheinungen als Folge einer Östrogeneinnahme nicht vorkommen.
    Das Verhütungsstäbchen wirkt nur so lange, wie es eingelegt ist. Sofort nach der Entfernung können Sie schwanger werden.



    -------

    Verändert das Hormon meine Monatsblutung?

    Im Verlauf des weiblichen Zyklus baut sich die Gebärmutterschleimhaut monatlich auf. Wenn keine Befruchtung eintritt, wird sie abgestoßen. Dies spüren Sie als Monatsblutung. Grundsätzlich können die Monatsblutungen auch unregelmäßig oder von unterschiedlicher Stärke und Dauer sein.
    Bei dem Verhütungsstäbchen bewirkt das Gestagen, daß sich die Gebärmutterschleimhaut nur schwach aufbaut. In den Studien hatte daher fast die Hälfte der Frauen keine oder nur sehr schwache Blutungen an ein oder zwei Tagen innerhalb von drei Monaten.
    Das Ausbleiben der Blutung ist medizinisch völlig harmlos und kein Zeichen einer Schwangerschaft.
    Nach der Einlage des Stäbchens muß sich die Gebärmutterschleimhaut zunächst an die neue hormonelle Situation anpassen. Deshalb ist insgesamt, besonders in den ersten Monaten nach dem Einlegen, mit unregelmäßigen Blutungen zu rechnen. Bei einigen wenigen Frauen können in der anfänglichen Übergangsphase auch stärkere oder verlängerte Blutungsepisoden auftreten. Mit fortlaufender Anwendungsdauer werden die Blutungen dann meist insgesamt schwächer und kürzer.


    ----




    Übrigens ist das hormonimplantat an sich schon eine etwa 20 Jahre alte erfindung und in grossbritannien auch solange schon im einsatz...unter anderem namen...mit anderem hormon!
    Die hormone im implanon sind auch in pillen enthalten, die gelbkörperhormone enthalten... also nix unerforschtes...

    ich glaub dein FÄ empfielt es dir nicht, weil man zum einsetzen des stäbchens eine extra schulung machen muss....da wird sie zu bequem zu sein und sagt um dich nicht als kundin zu verlieren, das des nix ist!

    ODER

    Das Implantat bewirkt, dass die patienten nicht mehr sooft zum FA muessen, denn sie brauchen keine rezepte mehr holen für die pille! Diese kleinen Rezeptverschreibungen rechnen die kassenärzte aber auch fett mit der krankenkasse ab (von wegen...nur rezept schreiben...da werden beratungskosten, telefonische beratung usw. gleich mit abgerechnet!!). Es wäre finanziell also für deine FÄ ein dummes unattraktives angebot!
    aus dem grund gaukelt man euch was von...unerforscht usw. vor...ihr könnt es halt kaum überprüfen und da hält man den patienten eben dumm und macht mit ihm das bekannte! (=Pille)


    Meine Freundin ist der zeit hochzufrieden, sie hatte früher auf Grund von beruflichem stress häufig Magen-/Darmverstimmungen da ist die pille völlig daneben gewesen.
    Bei kondomen hatte sie (NICHT ICH!!!!) immer die angst, dass was platzen könnte und hatte damit bald keine lust mehr auf sex, weil so verkrampfend! (da kann man auch sagen was man will!)

    Hinzukamen ihre recht starken tage mit einer nachfolgenden eisenmangelerscheinung!

    Des Implanon hat bei ihr dazu geführt, dass sie nur noch ganz selten einen tag lange eine schmieblutung hat und danach hat sie komplett ruhe!

    zugenommen hat sie mit dem teil auch nicht! nebenwirkungen hat sie keine!


    gruss,
    cookie

    p.s. ach ja : www.implanon.de
     
    #6
    cookie, 6 November 2002
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wie kann etwas 100 % sicher sein, dass noch gar nich so lange auf dem markt is, als das man das testen könnte??

    das teil gibt es jetze vielelicht ein jahr... toll, noch is keine schwanger geworden... vielleicht siehts in nem halben jahr ja anners aus
     
    #7
    Beastie, 6 November 2002
  8. Suzie
    Gast
    0
    Hi!
    Ich selber hab noch keine Erfahrung damit gemacht, aber bei mir im Jahrgang ist eine, die das jetzt seit ca. 3 Monaten hat, allerdings nur deshalb, weil sie regelmäßig Medikamente nehmen muß und die Pille deshalb bei ihr nicht wirkt.
    Sie ist auch hochzufrieden damit, klar, Probleme wie z.B. Wechselwirkungen mit Antibiotika oder fehlende Wirkung bei Erbrechen/Durchfall, das fällt natürlich im Vergleich zur Pille weg.
    Allerdings hat sie auch gesagt, daß eine Nebenwirkung vermehrtes Auftreten von Pickeln sein kann --> also grade der gegenteilige Effekt der Pille, bei Leuten, die dazu veranlagt sind... Und es verträgt auch nicht jeder, da gibt es normalerweise vorher eine Testphase mit einer Pille mit denselben Hormonen wie in Implanon, und wer die nicht verträgt, der verträgt auch das Stäbchen nicht...
    Für mich persönlich wäre das glaube ich nichts - bin ganz zufrieden mit der Pille, und außerdem ist es erstens doch recht teuer (bei ihr hat's 300 Euro gekostet, hält drei Jahre --> meine Pille kostet die Dreimonatspackung 15 Euro, ist also kein Vergleich!).
    Beim Rausnehmen bleibt eine Narbe zurück, wobei man nach drei Jahren ein neues Stäbchen auch wieder an dieselbe Stelle einsetzen kann, aber trotzdem würd's mich stören.
    UND ich finde es fühlt sich irgendwie ziemlich gruselig an... Sie hat uns das mal anfassen lassen, und man spürt es so richtig unter der Haut, wie so ein unter-der-Haut-Piercing... *grusel*

    Aber ist wohl Geschmackssache und sollte jeder für sich entscheiden, und ich denke, gerade bei Frauen, die die Pille nicht vertragen bzw. nicht nehmen können (wg. Medikamenten etc.) ist das eine wirklich gute Lösung!!

    Suzie
     
    #8
    Suzie, 6 November 2002
  9. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Hehe, genau das is auch mein Argument, Beastie. Supa, das Ding is bis jetzt 100%ig sicher, dh solangs aufm Markt is, is noch niemand schwanger geworden.
    Wenn die Methode ein paar Jährchen mehr aufn Buckel hat, wie unsere gute alte Pille, dann wird die Fehlerquote sich auch noch einstellen - da bin ich mir sicher.

    Für mich is das Ding sowieso nix (und mein Frauenarzt hat mir ebenfalls abgeraten), weil ich es bevorzuge, die absolute Kontrolle über mein Verhütungsmittel zu haben.
    Bei der Pille weiß ich, ob ichs geschluckt hab oder net (sprich obs daher wirkt oder net), und kann bei irgendwelchen Komplikationen die Einnahme sofort unterbrechen. Mir ein Stäbchen ausm Oberarm fischen könnt sich als etwas schwiiiierig erweisen *hehe*.
    In solchen Dingen bin ich einfach altmodisch... und solang ich keine Probleme mit der Pille hab, bringt mich auch nix und niemand von selbiger weg.
     
    #9
    Teufelsbraut, 6 November 2002
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wieso fällt die wechselwirkung wech??*nich aufgepasst hat*
     
    #10
    Beastie, 6 November 2002
  11. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    <-- genau das hab ich doch gesagt oder? wie kommst du dann auf deine 100% cookie, wenn sogar die implanon-seite das sagt *g*

    ich denke auch, dass nach so einer kurzen zeit, man noch gar net so viel drüber sagen kann.
     
    #11
    MooonLight, 6 November 2002
  12. cookie
    Gast
    0
    100%

    lange postings scheinen zu verwirren :zwinker:

    Zur sicherheit:

    also wenn ihr mal genau gelesen hättet, habe ich in meinem letzten posting durchaus beschrieben, dass es natürlich
    in bisherigen Tests 100% sicher gewesen ist, dass es aber keine 100%ige sicherheit gibt!

    zu erfahrungen mit dem medikament:

    das medikament wurde schon über die gesamte Wirkdauer hin getestet, also 3 Jahre.

    Zudem ist es unter anderem Namen und ähnlicher Zusammensetzung auch vor 20 Jahren in Grossbritannien vertrieben...damals wegen Mangel an Nachfrage (andere Zeiten halt und wegen schlechter Rezeptur zu viele Nebenwirkungen...)
    nach einigen Jahren wieder vom Markt genommen worden!

    Also der Erfahrungsschatz ist schon sehr gross!

    Ausserdem nehmt ihr ja wie bekannt auch Pillen mit Gelbkörperhormon...das ist genau das selbe mit dem Unterschied, dass ihr hohe dosen nehmen müsst (wg. Verlusten über den Magen-/Darmtrakt) und nicht sicher sein könnt, dass ihr wirklich genug aufgenommen habt, um die verhütungsfunktion zu erfüllen!
    Von daher versteh ich die vorhergehende Äusserung nicht von wegen....
    -----------------------------
    Bei der Pille weiß ich, ob ichs geschluckt hab oder net (sprich obs daher wirkt oder net), ???????
    -----------------------------

    woher will man merken, ob die pille bei einnahme gewirkt hat!?!!? das ist genauso glückssache, wenn man den Perlindex betrachtet!

    Immerhin unterstellst du, dass bei richtiger einnahme die Pille auch wirkt!

    Klar, dann muesste das stäbchen immer wirken, da man da keinen einnahmefehler machen kann!

    gruss,
    cookie

    btw: is mir eigentlich auch egal, ich verkauf das zeug ja nicht!
    is ja nur ne diskussion über pro/contra!?:eckig:
     
    #12
    cookie, 7 November 2002
  13. pooh
    Gast
    0
    Bei dem Punkt mit der Sicherheit würde ich den Angaben der Herstellerfirma glauben, weil das Stäbchen zwar in Deutschland erst seit Sommer 2001 auf dem Markt ist, es z.B. in Finnland aber schon seit Ende der 70er Jahre von vielen Frauen benutzt wurde. Von daher dürfte es durchaus schon einige Langzeitstudien dazu geben.

    Ich hab ja auch schonmal nen Beitrag im älteren Topic dazu geschrieben (werde das jetzt hier nicht alles nochmal durchkauen) - und ich kann nach meinen Erfahrungen mit Implanon (hatte das Ding 9 Monate lang im Arm) auch nur *jeder* (!!!) Frau davon abraten.

    Wenn's funktioniert, isses sicher die beste Verhütungsmethode überhaupt...anscheinend vertragen es aber ca. 90% der Anwenderinnen alles andere als gut, und lässt man es vorzeitig entfernen, sieht man von den anfangs bezahlten 300 € keinen Cent wieder... :kopfschue

    Seit ich das Implanon wieder entfernen hab lassen, nehme ich jetzt auch ne niedrig dosierte Pille und bin wirklich superzufrieden damit.
     
    #13
    pooh, 7 November 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erfahrungen Hormonstäbchen
KissKiss123
Aufklärung & Verhütung Forum
16 November 2016
3 Antworten
lilarain
Aufklärung & Verhütung Forum
3 August 2016
4 Antworten
Lovely-Stuff
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Januar 2013
4 Antworten