Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erfahrungen zur Vasektomie?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Keksin, 25 Juli 2007.

  1. Keksin
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo.
    Da selbst mein Freund noch zu jung dafür ist, ist das alles noch etwas entfernt, aber es ist ein Gedanke, der doch öfters mal wieder auftaucht, da wir beide mit Kindern absolut nichts anfangen können, dieser Meinung schon seit langem sind und ihn seither beide noch nicht geändert haben.

    Nun habe ich Sachen gehört von wegen psychischer Belastung, dann heißt es die kann es geben, wenn der Wunsch "nicht ausgereift war", also eigentlich dürfte das dann nicht vorkommen, wenn man das wirklich wollte?

    Dann widersprechen sich die Seiten, ob das nun rückgängig zu machen ist oder nicht. Entweder geht das gar nicht, oder mit großer Wahrscheinlihckeit, oder vermutlich eher nicht. Je nachdem, auf welchen Seiten man sich nun rumtreibt und ich weiß nicht so wirklich, woran ich mich halten soll - zumal man ja nicht alles auf einer Seite findet und sich vlt mal Infos von mehreren Seiten sammeln möchte.

    Es heißt zum Beispiel - man sollte so mindestens um die 30-35 rum sein, um ausschließen zu können, dass sich der Kinderwunsch nochmal ändert. Aber müssen beide Partner über 30 sein? Denn wenn einer überhaupt nicht will, wäre ein Kind ja eigentlich auch sinnlos? Aber darüber wird auf den Seiten dann gar nicht eingegangen... helfen tun mir diese Seiten nicht, verwirren mich eher.

    Wie ist das mit der psychischen Belastung zu verstehen? Ich kenne nur eine Person, die sowas hat machen lassen und der gehts gut, aber das spricht ja nicht für alle...

    Hat damit vlt irgendwer schonmal Erfahrungen gemacht?
     
    #1
    Keksin, 25 Juli 2007
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Naja, wenn dein Freund in deinem Alter ist, ist es wohl unverantwortlich, die armen Samenleiter zu kappen. Denn mit 17 hatte ich auch noch keinen Bock auf Kinder und habs auch kategorisch ausgeschlossen. Jetzt sieht das aber ganz anders aus.

    Es gibt aber eine reversible Methode. Da kommt praktisch so eine Art Klipp um den Samenleiter. Man muss sich das wie eine Schleife vorstellen, die in der Mitte abgebunden wird. Halt nur mit nem Klipp. Es ist dann aber auch generell nicht so, das die temporäre Zeugungsunfähigkeit definitiv wieder in eine Zeugungsfähigkeit umwandelbar ist. Und zur Not, kann man ja immer noch direkt anpieksen.
     
    #2
    Doc Magoos, 25 Juli 2007
  3. Keksin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich bin auch keine 17 mehr (grade so) und mein Freund ist ein paar Jahre älter. Nach meinem Wissenstand muss man doch aber sowieos min. 30 sein, das heißt, man würde hier keinen 17jährigen "verstümmeln". (Ich denke auch nicht, dass es Ärzte gibt, die sowas so früh machen, oder?!) Wie ich geschrieben habe - das ist auch noch etwas entfernt. Aber ich denke eben, gerade sowas sollte man nun wirklich nicht grade mal so auf die Schnelle entscheiden. Da ist es doch nicht schlimm, wenn man sich ein-zwei Jahre vorher schonmal informiert und evtl. Änderungen (Preise, Kassenregelung, Art der OP,...) im Auge zu behalten.

    Also wirklich für alle, die das noch nicht mitbekommen haben sollten - es geht nicht um jetzt, das wird auf jeden Fall noch etwas warten!
     
    #3
    Keksin, 25 Juli 2007
  4. C++
    C++
    Gast
    0
    Kann mir vorstellen, dass sich viell. einige Männer dann nicht mehr als "richtigen" Mann ansehen und daher die Psyche etwas angeschlagen ist.
    Auch kann sich ja plötzlich im Alter noch ein Kinderwunsch entwickeln und dann ist der Zug auch schon abgefahren....
     
    #4
    C++, 25 Juli 2007
  5. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wie alt bist du und dein freund denn keksin?
    wielange seit ihr schon zusammen?
     
    #5
    Vickie, 25 Juli 2007
  6. Keksin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich gehe auf die 20 zu, mein Freund auf die 30 (das ist viel, ich weiß. Es passt aber trotzdem). Zusammengekommen (nach vorrangehender Freundschaft) sind wir Spätsommer 06. Seit kurz darauf haben wir praktisch jeden Tag miteinander verbracht, seit ein paar Monaten wohne ich bei ihm.
     
    #6
    Keksin, 26 Juli 2007
  7. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja...um ehrlich zu sein..wie kannst mit 20 sagen,das du dein ganzes leben lang keine kinder haben willst?
    wie können du und dein freund überlegen ihn einer vasektomie zu unterziehen wenn ihr gerade mal n jahr bzw nimma n jahr zusammenseid?

    sorry..das versteh ich nich,werd ich wohl auch nich...
     
    #7
    Vickie, 26 Juli 2007
  8. Keksin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    Es geht doch gar nicht um's jetzt :ratlos:
    Was ist denn so schlimm daran, wenn ich mich informieren möchte?
     
    #8
    Keksin, 26 Juli 2007
  9. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    is ja auch okay wenns noch nicht um jezze geht..

    ich finds aber allgemein komisch das man sich mit dem partner,mit dem man no nimma 1jahr zusammen ist über eine vasektomie informiert,und noch keine 20 is..
     
    #9
    Vickie, 26 Juli 2007
  10. Keksin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    nicht angegeben
    Najo. Gibt auch vieles was andere Leute tun, was ich komisch finde. Sicher, man könnte sich jetzt darüber streiten wie sicher ich mir bin und dass ich mir ja eigentlich nicht sicher sein kann und ob ich jetzt naiv bin oder nicht und ob andere über etwas urteilen was sie nicht wissen können, etc. Aber ich mein das weiß ich selber. Es wird schon einen Grund haben, warum man für sowas ein gewisses Alter haben soll und das ist mir auch klar... Darauf wollte ich nun eigentlich nicht hinaus.
     
    #10
    Keksin, 26 Juli 2007
  11. ~Cassandra~
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ganz egal, wie lange die beiden nun zusammen sind: Sie möchte sich doch nur informieren. Das kann nie schaden.

    Irgendwann muss sich doch jeder mal Gedanken darum machen, wie es mit Verhütung weiter gehen soll. Ich persönlich will auch nicht die nächsten 30 Jahre Hormone einwerfen. Wenn irgendwann feststeht, dass kein (weiterer) Kinderwunsch (mehr) besteht, dann find ich eine Vasektomie oder Sterilisierung relativ naheliegend. Je früher und länger man sich dann schon informiert hat, desto besser. So ein wichtiges Thema kann man ja auch jahrelang im Auge behalten und sich über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

    Viele Grüße,
    ~Cassandra~
     
    #11
    ~Cassandra~, 26 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erfahrungen Vasektomie
SilentBob81
Aufklärung & Verhütung Forum
22 Oktober 2016
10 Antworten
KeepSmiling
Aufklärung & Verhütung Forum
2 Januar 2013
1 Antworten