Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erfahrungsbericht junger Mütter

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von sweetlena, 16 Dezember 2009.

  1. sweetlena
    Gast
    0
    Hallo ihr,

    ich weiß, dass unter euch einige sehr junge Mütter sind und hätte gerne Erfahrungsberichte.
    Wie sich das Leben mit Kind ändert steht ja schon im anderen Thread, mir wären Fragen wichtig wie:

    Lebt ihr noch mit dem Vater zusammen, wie wirkt sich das auff eine sehr junge Beziehung aus?
    Wie geht das finanziell? wenn man selbst keine Ausbildung/ kein Studium hat?
    Hat jmd das eine oder andere mit Kind gemacht?
    Kann man als Mutter etwas machen um Geld dazu zu verdienen?
    etc....

    Danke
    mlg
    Lena
     
    #1
    sweetlena, 16 Dezember 2009
  2. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich zähle mich jetzt mal nicht zu den sehr jungen Müttern, aber ich schreibe mal meine Antwort zu einer Frage:

    Wenn man das Kind "plant" in jungem Alter, sollte man zumindest eine Ausbildung gemacht haben. Anosnsten ist mein Tip, nach der Geburt des Kindes so schnell wie möglich eine nachholen, dann kann man in nem Job auch Geld verdienen. Umso länger man das auf die lange Bank schiebt, umso weniger ist die Chance, dass man es auch verwirklicht!
     
    #2
    User 35546, 16 Dezember 2009
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Deine Fragen lassen sich kaum pauschal beantworten. Wie sich das Kinderkriegen auf eine Beziehung auswirkt, ist unterschiedlich und vermutlich nur selten wirklich vorhersehbar, zumal wenn die Schwangerschaft nicht geplant war.

    Was das Finanzielle angeht: das wisst ihr doch selbst am besten. Wenn ein Elternteil (gut) verdient, reicht das mitunter - wenn man zusammenlebt.
    Für eine alleinerziehende Mutter ohne Ausbildung/Job sieht's dagegen ziemlich düster aus. Der Vater ist zwar auch dir gegenüber in den ersten (drei?) Jahren unterhaltspflichtig, aber wieviel das genau ist und wie es läuft, wenn er nicht zahlen kann oder nicht will, das weiß ich nicht.
    Wenn du vor der Geburt nichts verdient hast, bekommst du trotzdem den Mindestsatz von 300 Euro Elterngeld für 12 Monate, als Alleinerziehende 14 Monate. Wenn du gearbeitet hast, ist der Satz entsprechend höher (67%, bei weniger als 1000 Euro netto monatlich etwas mehr).
    Beides, Ausbildung und Studium, sind mit Kind machbar. Manche Frauen bekommen ihr erstes Kind ganz bewusst bereits im Studium, weil es da oft einfacher ist als später im Beruf. Aber das ist stark vom jeweiligen Studiengang und der finanziellen Situation abhängig. Für mich wär's nix gewesen, aber jetzt ist es halt so und ich krieg's irgendwie geregelt. Eine Bekannte ist auch ohne Ausbildung schwanger geworden (allerdings ist der Papa gut verdienender Beamter) und hat jetzt, als die Kleine ein Jahr alt war, eine Ausbildung begonnen. Was du in einem solchen Fall unbedingt brauchst, ist eine gute Betreuungsmöglichkeit. Man kann zwar schon sehr kleine Kinder in die Krippe geben, allerdings ist das 1. nicht ganz billig (manche Städte oder Kreise schießen zu oder übernehmen bei Geringverdienern einen großen Teil der Kosten, kann aber auch mal eben 400-500 Euro jeden Monat kosten) und 2. brauchst du jemanden, der sich um den Zwerg kümmert, wenn er mal krank ist - sonst hast du ruckzuck zu viele Fehlzeiten in der Ausbildung.

    Wenn du planst, schwanger zu werden, aber noch keine Ausbildung hast, gibt es eigentlich nur eines zu sagen: tu's nicht.
    Falls du ungeplant schwanger bist: es geht alles irgendwie.
     
    #3
    Miss_Marple, 17 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.134
    148
    118
    Single
    Ich bin zwar noch nicht Mutter, aber wir erwarten jetzt in den Tagen unser erstes Kind.
    Kann also noch nichts zu dem Leben mit Kind sagen, allerdings, dass ich es für wichtig empfand dass wenigstens ein Schulabschluss und eine Ausbildung vorher abgeschlossen worden sind. Und natürlich eine feste Beziehung vorhanden ist. Vorher hätten wir uns nie Gedanken um ein Kind gemacht. Hab auch nach der Ausbildung schon gearbeitet, von daher war es für uns klar, dass es jetzt kommen kann, da ich auch schon immer vorhatte jung Mutter zu werden (was ja auch schnell geklappt hat:zwinker:.

    Mit dem Vater lebe ich natürlich noch zusammen (bei einer kriselnden Beziehung wäre das nie ein Thema gewesen) und finanziell ist es so, dass er voll arbeiten geht und ich versuchen werde nach 3 bis 4 Monaten Teilzeit arbeiten zu gehen, wo auch schon was in Aussicht ist. Das finanzielle muss natürlich auch stimmen, denn abhängig von irgendjemandem möchte ich nicht sein, wenn ICH ein Kind in die Welt setze. (vor allem wenn's auch noch geplant war)
     
    #4
    tainted.beauty, 17 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Hallo! Ich bin mit 24 Mutter geworden, ob das jetzt noch als jung zählt?

    Ich lebe noch mit dem Vater zusammen :smile: Aber das ist ja wirklich ein individueller Punkt. Ob eure Beziehung in Gefahr ist, liegt in der Reife von euch beiden und davon, ob die Beziehung denn auch ohne Kind Bestand gehabt hätte.

    Zumindest am Anfang (!) ist ein Kind (von den Erstanschaffungen abgesehen) nicht teuer. Das Kind kann man stillen und ihm ist auch egal, ob es Second-Hand-Klamotten trägt (die kosten dann 1-2Euro, statt 10Euro, ordentlicher Unterschied!). Dann bleiben fast nur noch die Kosten für Windeln & Co. über. Hast du dir schon den Thread Linksammlung: Was Kinder kosten angesehen? Zu den Erstausstattungen kann man sich auch Unterstützung holen (ich sage das jetzt, weil es sich in deinem Fall um eine ungeplante Schwangerschaft handeln würde, man sollte nicht darauf bauen, wenn man ein Kind plant :schuettel: ) Die Ausbildung sollte man dann allerdings möglichst zügig nachholen. Je länger man mit Kind alleine zu Hause sitzt, um so schwieriger wird es...

    Du darfst nur die ersten 8 Wochen nicht arbeiten. Danach ist es eine Frage der Betreuung des Kindes.

    So viel erst mal zu deinen Fragen.
    Versuch aber erst mal, ruhig zu bleiben :zwinker: Du hast die Pille Danach genommen und jetzt versuch erst mal zu hoffen, dass diese gewirkt hat.
     
    #5
    User 85905, 17 Dezember 2009
  6. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Neeeee :grin:
     
    #6
    User 35546, 17 Dezember 2009
  7. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Verdammt! Jetzt fühl ich mich alt... :cry:
     
    #7
    User 85905, 17 Dezember 2009
  8. sweetlena
    Gast
    0
    Bin gerade nicht wirklich panisch oder so, mich haben , da das Thema mich jetzt natürlich beschäftigt, einfach eure Erfahrungen interessiert.
     
    #8
    sweetlena, 17 Dezember 2009
  9. viceboy
    viceboy (32)
    Benutzer gesperrt
    31
    0
    1
    nicht angegeben
    Warum? ne Ausbildung kann man doch immer und zu jeder Zeit machen?
    Oder gibts da ne Altershöchstgrenze?
     
    #9
    viceboy, 17 Dezember 2009
  10. glashaus
    Gast
    0
    Das nicht, aber wie viele Arbeitgeber ziehen bspw. eine 24jährige ohne Ausbildung, aber mit Kind einer 19jährigen vor? (Wenn sie ansonsten die gleichen Qualis haben)
     
    #10
    glashaus, 17 Dezember 2009
  11. viceboy
    viceboy (32)
    Benutzer gesperrt
    31
    0
    1
    nicht angegeben
    Mir als Arbietgeber wär das egal. Vielleicht ist ja die 24 jährige weitaus besser....
     
    #11
    viceboy, 17 Dezember 2009
  12. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    dir vielleicht, die realität sieht anders aus.
    kind ist regelmäßig krank, damit bist du für den arbeitgeber raus.
    teilzeit in der ausbildung kannst du auch vergessen, da gibt es kaum stellen. vollzeit mit kind? schau dir mal die öffnungszeiten der kindergärten an, damit ist vollzeit schlicht und einfach nicht möglich.
     
    #12
    hennahlein, 17 Dezember 2009
  13. glashaus
    Gast
    0
    Ich sagte doch: Wenn die Qualis ansonsten die gleichen sind.

    Schön, dass du so ein Gutmensch bist, aber wie hennahlein schon sagte: Das darf man wohl getrost als Ausnahme annehmen.
     
    #13
    glashaus, 17 Dezember 2009
  14. viceboy
    viceboy (32)
    Benutzer gesperrt
    31
    0
    1
    nicht angegeben
    naja 24 is ja noch kein Alter. Selbst 30 nicht!
     
    #14
    viceboy, 17 Dezember 2009
  15. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    es geht nicht ums alter dabei. es geht einfach darum, dass man von 8:30-12 (halbtagsplatz) oder von 8-16uhr (ganztags) keine ausbildung machen kann. selbst mit einer 40h woche reichen diese zeiten einfach nicht, da man ja zwischen kindergarten und job noch fahrtzeiten hat (kindergartenplatz kriegst du irgendwo und nicht vor der haustür, gerade ganztagsplätze sind extrem wenige) oder aber du wirst gar nicht erst genommen, da das risiko für den ag einfach zu groß ist. gerade kindergartenkinder haben normalerweise 12-15 infekte pro jahr. jedesmal fällt der an 3 tage aus. rechne mal nach, wieviele tage das sind.
     
    #15
    hennahlein, 17 Dezember 2009
  16. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Naja, das Problem hat man auch, wenn man die Ausbildung so schnell wie möglich nachholt.
    Das Problem aus meiner Sicht ist
    a) Du bist aus dem Schulstoff schon viel länger draußen
    b) Du bist keinen geregelten Tagesablauf mehr gewohnt <= zumindest wirft dir das ggf. der Arbeitgeber vor
    c) Wenn das Kind bereits 1-2 Jahre alt ist, hat der Ausbilder vllt. Angst, dass das Geschwisterchen noch während der Ausbildung "passiert"
     
    #16
    User 85905, 17 Dezember 2009
  17. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    das problem wird mit einem noch kleinerem kind nicht besser. such mal einen betreuungsplatz für kinder unter 3 jahren....
    tagesmutter kostet 5e die stunde, macht also in der woche allein 225e nur an betreuungskosten.
     
    #17
    hennahlein, 17 Dezember 2009
  18. sweetlena
    Gast
    0
    b´na, da ist es ja gut, dass ich für meinen Studiumsplatz Wartezeit haben werde und sicher nicht unter 3 Jahren studieren werd. Eigendlich wollte ich zur Überbrückung ne Aubildung machen, aber jetzt wart ich erst mal noch 2-3 Wochen ab:smile:
     
    #18
    sweetlena, 17 Dezember 2009
  19. line1984
    line1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    113
    14
    nicht angegeben
    also 12 bis 15 infekte ist jetzt ein bißchen hochgesteckt und die arbeitszeiten kriegt man auch mit nem kindergarten geregelt. mein kindergarten hat zum beispiel von 6:30 bis 17:00 uhr auf. und ich wohne total aufm land!!! und hier ist das keine ausnahme.
    und zu den krankheitsfehltagen....das ist ja alles geregelt, ich glaube man hat ca 23(???) tage fürs kind die dann die krankenkasse übernimmt, wenn es länger krank ist muß der urlaub ran.
    ich bin aber noch nie über diese tage hinaus gekommen. und mein kind geht in die kita seit sie nen halbes jahr alt ist.
    man kriegt das alles schon hin, man muß nur alles durchplanen.
    ich war übrigens in der ausbildung als ich schwanger wurde und es war kein problem auf halbtags umzusteigen.

    klar das ist von chef zu chef verschieden aber man kriegt das alles hin
     
    #19
    line1984, 18 Dezember 2009
  20. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    bewirb dich trotzdem, schieb das nicht auf. Absagen kannst du immernoch falls die Pläne plötzlich gar nicht mehr realisierbar sind.
     
    #20
    User 69081, 19 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erfahrungsbericht junger Mütter
smilie_face
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 November 2014
1 Antworten
MaMaria
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 Dezember 2013
6 Antworten
andreasboy
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
10 Mai 2011
4 Antworten