Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Erfahrungsberichte gesucht" - Altersdifferenz in Partnerschaft 14 Jahre

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von femalePoison, 18 Dezember 2006.

  1. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben!
    Meine Frage wendet sich an alle, die sich in einer Partnerschaft mit mindestens 10 Jahren Differenz befinden (mein jetziger ist 38, ich bin 24). Ich wollte einfach mal aus Interesse fragen, ob sich bei Euch schon einmal irgendwelche Probleme auf Grund dessen ergeben haben oder ob ihr euch manchmal so spaßeshalber denkt "Wenn er in Rente geht, muss ich noch 14 Jahre arbeiten", etc. ... :grin: Ich frage mich zwar solche Sachen schon manchmal, problematisiere es jetzt aber auch nicht... erzählt einfach mal, das würde mich interessieren.
    Danke!
     
    #1
    femalePoison, 18 Dezember 2006
  2. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mein ex war 16 jahre älter und mein freund ist 20 jahre älter.
    alle beide sind in ihrer art junggeblieben. das Alter war noch nie ein problem gewesen zwischen uns.
    wir lieben uns und da spielt das überhaupt keinerlei rolle.
    ich kann keinerlei negatives berichten was das alter in der Beziehung angeht.
    ich lebe "jetzt" und da mache ich mir keine gedanken was vielleicht mal in zehn jahren ist wenn er in rente geht.
    man weis doch garnicht ob man da noch zusammen ist.
    ich bin "jetzt" glücklich mit ihm und mache mir überhaupt keine gedanken was uns die zukunft mal bringt.
    und wenn ich bedenke das er in 20 jahren 76 ist dann bin ich ja auch 20 jahre älter geworden.
    das einzigste was doch zählt ist das ihr gut miteinander auskommt, euch liebt und versteht.
     
    #2
    gyurimo, 18 Dezember 2006
  3. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Altersunterschied zwischen meiner Partnerin und mir beträgt 12 Jahre und wir sind zusammengekommen, als sie ca. 22 Jahre und ich ca. 34 Jahre alt war.

    Am Anfang hat der Altersunterschied überhaupt keine Probleme bereitet, obwohl ich mir schon öfter darüber Gedanken gemacht habe. Aber nun ja: Es ist was es ist, sagt die Liebe!

    Die Probleme kamen nach dem Ende der "rosaroten-Brillen-Zeit", weil ich doch den einen oder anderen Lebenserfahrungsvorsprung hatte. Und dann ist die Gefahr groß klugscheißerisch zu wirken und die Gespräche liefen immer die Richtung: "Komm, ich mach das schnell für Dich." - "Nein, ich will das selber lernen." Und wenn dann was schief gegangen ist, war ich natürlich Schuld, weil ich nicht geholfen habe. Da kann sich leicht ein Gefühl der ständigen Unterlegenheit einstellen. Und wenn sich der jüngere Partner immer gegen den vermeintlich "stärkeren" Partner meint wehren zu müssen, führt das zu permanentem Streß in der Beziehung.

    Ansonsten können solche Sachen problematisch werden, die für den Älteren nicht spannend sind (weil schon erlebt), für die Jüngere aber sehr wichtig ist. Zum Beispiel: Studium. Ich war lange fertig mit der Ausbildung - sie wollte noch studieren. Da durfte ich alle Phasen des Studentendaseins wieder mitmachen.

    Der Höhepunkt war aber nach dem Abschluß des Studiums - und da sehe ich bei dem Altersunterschied die größte Gefahr - als sie ein halbes Jahr später meinte, sie hätte sich persönlich weiter entwickelt und ist sich darüber bewußt geworden, dass ich ihre Interessen eigentlich gar nicht teile und dass sie in der Zeit, in der sie mit mir zusammen war, ihre eigentlichen Hobbys nicht mehr ausgeübt hat.

    Ich meine damit, dass der ältere Partner (in diesem Alter) eine Persönlichkeitsentwicklung genommen hat, die fast (wenn nicht ganz) abgeschlossen ist, während der jüngere Partner seine Persönlichkeit noch entwickeln muss. Und wenn der ältere Partner diese Entwicklung nicht mitmacht bzw. der jüngere Partner den älteren bei der Entwicklung nicht mitmachen lässt, dann stehen beide eines Tages da und merken, dass sie eigentlich gar nicht zusammen passen.
     
    #3
    Schildkaempfer, 18 Dezember 2006
  4. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    @ Schildkämpfer: Weswegen bist Du in Deiner Beziehung unglücklich, wenn ich fragen darf - ist das zu einem Großteil auf den Altersunterschied rückführbar? Ich studiere auch noch und werde (hoffentlich!) nächstes Jahr fertig sein. Da mache ich mir natürlich schon auch Gedanken, was dann passieren wird. Werde ich berufsbedingt umziehen müssen, komme ich in "ganz andere Kreise", die eine Persönlichkeitsentwicklung bei mir anstoßen, die mich möglicherweise von meinem Partner entfernen könnte, etc. ...
    Ich freue mich auf weitere Erfahrungsberichte! :smile:
     
    #4
    femalePoison, 18 Dezember 2006
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    14 Jahre sind für mich ideal und ich habs schon zweimal erlebt, dass der Mann so viel älter war als ich. Ich finds gut. Es gibt zwar kleine Probleme, weil ich selber Studentin bin und der andere natürlich schon lange arbeitet und in einer anderen Lebensphase steckt, während ich der Grünschnabel bin. Mein damaliger Freund hat mir auch öfters vorgeworfen, keine Ahnung vom Leben zu haben (da war ich allerdings auch erst 21). Aber richtige Probleme wegen des Alters, nö. Es ist für mich eine Herausforderung, dass der Mann mir in Erfahrungsdingen einige Jahre voraus ist.
     
    #5
    Ginny, 18 Dezember 2006
  6. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    @Ginny, da sind wir ja in einer sehr ähnlichen Situation. Ich studiere auch noch, weswegen Kinder bei mir bspw. auch noch in weiterer Ferne in meiner Zukunftsplanung verankert sind. Ist das bei euch kein "Problempunkt"? Mein Freund ist 38 und möchte schon noch gerne ein Kind, was ich aber zumindest in den nächsten fünf Jahren fast ausschließe... wenigstens haben wir uns schon darauf geeinigt, dass, wenn ich mehr verdiene als er, er in den Vaterschutz geht. :grin: Wir planen zwar auf keinen Fall konkret Kinder (bzw. stellen wir uns beide nur eines vor), aber man redet ja so über seine Zukunftsvorstellungen und ich habe ihm schon mitgeteilt, dass ich keinesfalls studiert habe um dann daheim zu bleiben und meinen Berufschancen beim verdünnisieren zusehe...
     
    #6
    femalePoison, 18 Dezember 2006
  7. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Mein Beziehungsstatus liegt an unseren unterschiedlichen Charakteren, bei denen der Altersunterschied zu gewissen Konflikten führt bzw. führen muss. Aber es gibt noch andere Faktoren, so dass ich nicht sagen würde, der Altersunterschied ist zum größten Teil.
    Ich würde eine Beziehung mit so einem Altersunterschied sicher nicht mehr anfangen. Unter anderem auch deswegen, weil ich nicht mehr sicher bin, ob solche "jungen Dinger" Liebe nicht mit Schwärmerei verwechseln und wir "alten Knacker" glauben, tatsächlich geliebt zu werden.
     
    #7
    Schildkaempfer, 18 Dezember 2006
  8. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Mein Freund ist 14 Jahre älter... ich studiere und er arbeitet natürlich längst, davon leicht 10 Jahre in derselben Firma.

    Es ist hin und wieder schon seltsam, dass ich mich noch so richtig in meiner Entwicklung, vor allem Ausbildung, befinde (von meiner Persönlichkeit her habe ich mich schon seit 16 nicht mehr richtig verändert und habs auch nicht vor :tongue: ) und er das alles schon hinter sich hat... für mich ist es manchmal schwierig, dass es kaum Dinge gibt, die nur wir zwei neu beginnen können, weil er vieles einfach schon gemacht hat. Da fühle ich mich manchmal unnötig, da ich das Gefühl habe, ich könnte ihm nicht wirklich etwas geben.

    Er ist da ganz anderer Meinung und das ist auch gut so (sonst wären wir sicher nicht mehr zusammen :grin:). Dafür hat er dann manchmal die Angst, er könne für mich zu wenig Zeit haben oder zu langweilig sein, ... oder eben einfach zu alt.

    Aber ansonsten gibt es eigentlich kaum Probleme und auch die angeführten waren in der Anfangszeit der Beziehung weitaus aktueller und sind jetzt für mich nur noch gedanklich zu erfassen. Vom Gefühl her bin ich in meiner Beziehung absolut glücklich.

    Demnächst planen wir auch zusammenzuziehen. Er denkt da sogar schon an ein Kinderzimmer im Haus.
    An solchen Sachen merke ich, warum ich mit jüngeren nie so recht was anfangen kann... es macht mich glücklich, dass er bei unserer Beziehung bereits an die Zukunft denkt und dass er weiß, was er vom Leben will. Ich möchte auch eine Familie mit ihm und bin nicht für lockere Beziehungen zu haben, die man bei Leuten in meinem Alter eher finden kann.
     
    #8
    User 15848, 18 Dezember 2006
  9. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Nein. :schuechte_alt: Ich möchte keine Kinder und ale Männer, mit denen ich bisher was hatte, dachten entweder genauso oder hatten bereits ein Kind aus ner Ex-Beziehung, das ihnen genügte. Nicht, dass ich mir meine Männer danach ausgesucht hätte, aber es war stets ein glücklicher Zufall, dass sie trotz ihres Alters keine Familie gründen wollten, das wäre nämlich sonst in der Tat ein Problem für mich.
     
    #9
    Ginny, 18 Dezember 2006
  10. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Mein Freund ist 20 Jahre älter als ich. Wir waren schon mal 14 Monate zusammen, er befand sich dann in einer "Krise", in der er- altersunterschiedbedingt- nicht mehr weiter wusste mit uns.

    Es folgte eine Zeit, in der wir öfter was miteinander hatten, er wollte wieder was festes, ich nicht. Aus Angst.

    So gingen 8 Monate dahin, ohne Erfolg. Dann trafen wir uns wieder häufiger, ich fand die Liebe zu ihm wieder, dann setzte er mir die Pistole auf die Brust: er meinte, mit mir keine Beziehung führen zu können. Ich war echt am Boden. Das es gefühlsmäßig schon wieder so weit ist, hätte ich nicht gedacht. Ich gestand, was wirklich ihn mir vorging, er wollte auf Nummer sicher gehen, nicht nur als Schwärmerei abgestempelt zu werden.

    So nahm er sich 2 Tage Zeit, um sich "über seine Gefühle klarzuwerden". Nur ein Vorwand, er war sich sicher, dass er mich wollte. Nun sind wir seit 1,5 Wochen wieder zusammen.

    Probleme wird es immer geben, fängt an, wenn der jüngere Part auf Parties gehen will, wo sich der "ältere" denkt, zu alt für diese Art von Feiern zu sein.

    Hm, Kinderwunsch. Wir möchten vielleicht mal eins zusammen, wollen wir nicht ausschließen, aber auch nicht bestätigen. Erstmal abwarten. Das hat dann aber sicher noch ca. 10 Jahre Zeit.
     
    #10
    BoeseLiz, 18 Dezember 2006
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.333
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ich hatte 05 einen freund der 10 jahre älter war als ich.mich hat es gestört,dass er in seinem alter immer noch nichts selbst auf die reihe kriegt.°~° also ist es nicht eindeutig am altersunterschied gescheitert,aber es hat eben eine rolle gespielt.
     
    #11
    Sonata Arctica, 18 Dezember 2006
  12. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Mein "Freund" ist eine ganze Ecke älter als ich. Ich studiere, er arbeitet natürlich schon längst etabliert. Klar denkt man darüber nach "was ist, wenn..." und auch das Thema Kinder sind ein Problempunkt, da der Altersunterschied so groß ist, dass man sich schon beeilen müsste.
    Von daher kann ich einfach sagen, dass eine solche Beziehung sehr gut funktionieren kann. Allerdings nur dann, wenn beide Seiten sich ihrer Erfahrungen bewusst sind.
     
    #12
    Chérie, 18 Dezember 2006
  13. glashaus
    Gast
    0
    Mein Freund ist 12 Jahre älter als ich. Bei uns gibts keine Probleme, wie Schidkaempfer sie geschildert habe.
    Ich denke es ist bei uns eher so, dass sich unsere Leben generell eher gegenseitig bereichern. Ich habe z.B. noch nie das Gefühl gehabt, dass er der Besserwisser ist und ich das Küken, weil ich meine Erfahrungen immernoch selbst machen darf...
     
    #13
    glashaus, 18 Dezember 2006
  14. Utila
    Utila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    2
    Verheiratet
    Bei uns sind es 16 Jahre, bisher verlief alles so gut wie problemlos.
    Man muss halt wie bei allem miteinander reden!

    Ich stehe seit 6 Jahren im Beruf (mit Ausbildung 8), meine Selbstfindungphase ist auch abgeschlossen.

    Stelle mir dies dann schon eher problematisch vor, wenn jemand noch nicht "angekommen" ist.
     
    #14
    Utila, 18 Dezember 2006
  15. heißerwildfang
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    mein freund ist auch 14 jahre älter als ich und wir sind jetzt seit fast 7 monaten zusammen und ich muss sagen das wir einfach super zusammen passen. also altersunterschiedsbedingte probleme hatten wir bis jetzt noch nicht. das einzige was nervt ist das gelabber der aussenstehenden die es nicht verstehen können. aber das ist uns egal. wir lieben uns:herz: und da spielt das alter keine rolle. jedenfalls für uns nicht:tongue:
     
    #15
    heißerwildfang, 18 Dezember 2006
  16. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Interessant, das mal alles so zu lesen! Es "beruhigt" mich auch ein wenig - der Altersunterschied ist für mich zwar nicht wirklich ein Problem, aber ab und an schießen mir Gedanken wie die geschilderten in den Kopf. Da eine solche Differenz für mich neu ist, dürfte das aber nicht unnormal sein. Er denkt sich ja ab und an das selbe. In welchem Faktor ich auch das größte Problem sehe (wie einige hier geschrieben haben), ist, wenn ich dann mit dem Studium fertig bin und nochmal einen Schub Entwicklung in meiner Persönlichkeit mache - möglicherweise könnte er mich von meinem Freund entfernen... aber erstens wollen wir mal nicht alles so schwarz malen und zweitens liegt da ja dann auch viel in meiner Hand.
     
    #16
    femalePoison, 19 Dezember 2006
  17. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Mein Ex ist knapp 13 Jahre älter als ich. Probleme gab es aufgrund des Altersunterschiedes dabei eigentlich nie. Generell kam er mir von der Art her nicht so vor, als ob er so viel älter/"so alt" wäre.
    Allerdings war die Beziehung auch nicht so umwerfend lang (einige Monate), als dass sich da wirklich "schwerwiegende" Probleme aufzeigen konnten oder so.

    So Gedanken, mehr oder weniger spaßeshalber, hab ich mir aber schon mal gemacht.
     
    #17
    MooonLight, 19 Dezember 2006
  18. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Du musst ihm mitnehmen bei Deiner Entwicklung. Ich meine damit: Lasse ihn teilhaben an Deinen Gedanken zu Deinem Studium, was Dir gefällt, was nicht, wo Du Schwierigkeiten hast.
    Auch danach: teile Dich mit, wenn Du glaubst ein bestimmter Aspekt Deiner Persönlichkeit hat sich entwickelt. Wenn Du andere Verhaltensweisen für Dich möchtest und so weiter.
    Das wäre mir jedenfalls wesentlich leichter gefallen.

    Nur so als Beispiel:

    Der Vorname meiner Partnerin wird in ihrer Familie Susi abgekürzt, ich hatte für sie einen Kosenamen, der an Stubentiger erinnert. Plötzlich will sie sich nur noch mit Susa anreden lassen. Warum? So ist sie früher immer genannt worden, ihre Arbeitskolleginnen nennen sie so. Ende der Aussage! Aha.

    Wir haben früher gerne Comedy im TV geschaut. Auf einmal sagt sie: Das guck ich jetzt nicht mehr, da kann ich nichts mehr anfangen. Peng! Keine Suche nach Kompromissen (weil ich gucke so etwas sehr gerne), keine Erklärung wieso. Einfach so!

    Das meine ich, wenn ich sage: Nimm Dein Partner mit, wenn Du Dich entwickelst. Lass ihn Dich verstehen.

    Diese Probleme tauchen erst nach einer relativ langen Zeit auf - wir sind jetzt über 10 Jahre zusammen. Die ersten Jahre waren toll, geschweige denn die ersten 7 Monate, in denen wir kaum aus dem Bett rauskamen.
     
    #18
    Schildkaempfer, 19 Dezember 2006
  19. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    :-D Als ich das gelesen habe, musste ich grade voll lachen, weil mich das total an uns erinnert! Wir können auch kaum die Finger voneinander lassen und am 22.12. sind es fünf Monate. Dann läuft die Frist ja noch zwei Monate. :grin:
    Spaß beiseite: Das, was Du mit dem "in der Entwicklung mitnehmen" meintest, habe ich mit meinem "2." auch gemeint -dass ich ihn mitnehmen muss. Deine konkreten Erläuterungen, Schildkämpfer, helfen mir sehr weiter - Danke! Man merkt meinem Freund sein Alter nicht an, wie 38 wirkt und sieht er nicht aus, auch sein Verhalten entspricht nicht dem "gängigen 38er" (hoffentlich trete ich jetzt keinem auf den Fuß... :zwinker: )
    Ich hoffe sehr für Dich, dass Du Deine Beziehung bald wieder ins Reine bringen kannst, damit nicht mehr "Vergeben und unglücklich" in Deinem Status steht. :knuddel_alt:
     
    #19
    femalePoison, 19 Dezember 2006
  20. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Mein Ex war 10 Jahre älter, und ich fands perfekt. :smile:

    Meine Eltern sind übrigens auch 14 Jahre auseinander und die haben damit auch kein Problem. Meine Mutter findet es auch perfekt und meinem Vater tut es spürbar gut, eine soviel jüngere Frau zu haben (die dann noch dazu sowieso ein Temperamentsbündel ist), die ihn dann mitreißt. Er würde sonst vermutlich viel älter wirken als jetzt...
     
    #20
    SottoVoce, 19 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erfahrungsberichte gesucht Altersdifferenz
Pinata
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 April 2014
2 Antworten
Irrwisch
Liebe & Sex Umfragen Forum
15 März 2009
8 Antworten
Shaker
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 September 2008
10 Antworten