Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erinnerung an den "Schmerz"?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von catwild, 27 September 2008.

  1. catwild
    catwild (30)
    Meistens hier zu finden
    534
    148
    236
    Verheiratet
    Hallo zusammen,
    mich würde da mal was brennend interessieren.. Noch bin ich nicht schwanger, aber ich und mein Partner haben fest vor in den nächsten Jahren daran zu arbeiten wenn die Wohnung und das Geld stimmt.. Aber das ist ein ganz anderes Thema. :smile: *ich freu mich aber jetzt schon wahnsinnig*

    Ich würde mal gerne wissen an diejenigen, die schon ein oder mehrere Kinder zur Welt gebracht haben (meinen Glückwunsch! ^^): Vergisst man den Schmerz, den man bei der Geburt hat danach fast komplett, weil man sofort danach so übermäßig glücklich ist, sein Kind in den Armen zu halten? Könnt ihr euch heute noch ganz genau daran erinnern was ihr bei der Geburt für Schmerzen empfunden habt, oder ist das nur noch so ne schleierhafte Erinnerung ala "Ja, das tat weh, aber wie, weiß ich nicht mehr so genau..". ich bin einfach nur neugierig und dachte ich frag hier mal.. :zwinker: Man macht sich ja so seine Gedanken, auch wenn man hier in dem ein oder anderen Thema rumstöbert und rumliest..

    Danke schonmal.. ^^
     
    #1
    catwild, 27 September 2008
  2. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    klar war mal erstmal mit glückshormonen überschüttet,als man endlich sein baby im arm hatte :herz:
    trotzdem erinner ich mich noch genau an die geburtsschmerzen.
    und so schlimm es auch war,würde ich's wieder tun wollen!

    viele frauen sagen ja "lieber nochmal wehenschmerz,statt zahnschmerzen" :ratlos:
     
    #2
    suziana, 27 September 2008
  3. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Joooaaa, das hat wohl weh getan, ich weiß auch noch, dass es ziemlich arg war. Aber nicht schlimm genug um mir jedes weitere Kind auszureden ;-) Das hab ich schon am nächsten Tag gesagt, dass ich trotzdem noch mehr Kinder will *g*

    Lieber Wehenschmerz statt Zahnschmerz? Hmm, interessanter Vergleich. Ja, ich denke das kommt hin, weil wenn der Wehenschmerz vorbei ist, wirst du immerhin mit glücksgefühlen überschüttet. Bei Zahnschmerzen nicht :geknickt: (ich kenne Zahnschmerzen zu gut)
     
    #3
    User 69081, 27 September 2008
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich kann mich noch genau an die Schmerzen erinnern, weil es etwas völlig anderes war als normale Schmerzen.
    Klar, diese sind weg wenn das Kind da ist und man vergisst es auch erst mal-aber ich weiß noch genau wie sich das anfühlte.

    Nur mal so am Rande, ich hatte im Januar eine Nierenkolik. Diese Schmerzen waren die Hölle, ich dachte ich sterbe-2 Kinder zu bekommen war echt nix dagegen.
    Also sind Geburtswehen nicht so schlimm, wie man immer denkt. Es gibt viel schlimmere Schmerzen.
     
    #4
    User 75021, 28 September 2008
  5. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich

    also ich hatte zwar noch nie eine Nierenkolik aber dass Geburtsschmerzen nicht so schlimm sind wie diese baut mich irgendwie auf. Ich hab immer so im Kopf dass der Übergang zwischen geburtsschmerzen zum Tod nciht all zu weit entfernt sein kann, wenn man die Schreie etc. anderer Frauen so hört.
    Aber meine Hebamme meinte auch, dass die Schmerzen groß sind und dass es eine höllenarbeit ist ein kind auf die Welt zu bringen aber der weibliche Körper ist seit jahrmillionen Jahren dafür ausgerichtet und man schafft es....
    daran klammer ich mich irgendwie die ganze zeit verweifelt und hoffe das auch ich und viele weitere frauen eine Geburt überstehen werden.... :grin:
     
    #5
    vienchen, 28 September 2008
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ehrlich gesagt, weiß ich nich mehr, wie schlimm der schmerz wirklich war, deswegen sagen auch hier wahrscheinlich alle, dass eben zb zahnschmerz oder eine nierenkolik schlimmer war.

    ich weiß noch, dass es total weh getan hat, aber das gefühl is weg.
    manchmal, wenn ich total unterleibsschmerzen habe, frage ich mich, ob die wehen so schlimm waren oder noch schlimmer.. und wenn noch schlimmer, wie ich das wohl aushalten konnte...

    man verliert das gefühl für die schmerzintensität, je mehr zeit vergeht... das is einfach so und wahrscheinlich isses auch gut so
     
    #6
    Beastie, 28 September 2008
  7. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich weiß noch ganz genau wie es war und kann mich total gut an die Schmerzen erinnern. Ist wahrscheinlich auch bei jedem anders.
    Es waren schon dolle Schmerzen, die ich bis dato nicht kannte, aber mir hat der GV Kurs total gut geholfen. Ich habe die Schmerzen ganz gut wegatmen können.
    Ausserdem empfindet man die Schmerzen wohl als nicht so schlimm, weil man etwas dafür bekommt :herz:
    Bei der Nierenkolik war es jedoch so, das die Schmerzen da waren und ich nicht wusste woher-das alleine löst ja schon Panik aus.
    Mir war richtig übel und schwindelig vor Schmerzen. Das hatte ich bei den Geburten nicht.
    Bis jetzt sagt auch jeder, der schon mal eine Niernkolik hatte, das es die allerschlimmsten Schmerzen sind.
     
    #7
    User 75021, 28 September 2008
  8. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Das übernehme ich mal so.

    Allerdings habe ich den Kopf über die Frauen geschüttelt, die im Wochenbett noch meinten, sie hätten den Schmerz schon
    vergessen. :ratlos: Die müssen ein extrem kurzes Gedächtnis gehabt haben. :rolleyes:
    Es hat weh getan, war aber nötig und zielgerichtet, und ist auch wieder vorbei.
    Andere schlimme Schmerzen vergisst man auch allmählich, wenn sie vorüber sind.

    Off-Topic:
    Stimmt das auch? Du hast ja jetzt den Vergleich...
     
    #8
    Flickflauder, 28 September 2008
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Meine Stiefmutter, die Arbeitskollegin u.meine Cousine haben auch den Vergleich :zwinker:


    Wie schon erwähnt, jeder empfindet Schmerzen anders. Viele behaupten sie hätten die Schmerzen nach der Geburt gleich vergessen, das war bei mir nie so :grin:
    Dazu tat es zu sehr weh.
     
    #9
    User 75021, 28 September 2008
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    Off-Topic:

    das war bei mir auch nich so.

    aber die nierenkolik is bei dir ja viel frischer, als die wehen.. ich bin überzeugt, dass schon alleine deswegen der schmerz dir viel stärker in erinnerung is, als die wehen
     
    #10
    Beastie, 28 September 2008
  11. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Die ist im Januar gewesen und an die Schmerzen erinnere ich mich auch noch sehr gut.
    Aber ich weiß auch ganz genau wie die Wehen waren, wie es anfing, wie schlimm die Presswehen waren und wie es sich angefühlt hat als das Kind im Geburtskanal steckte.
    Meine Cousine bat mich ihr die Schmerzen zu beschreiben, als sie kurz vor der Entbindung stand. Hab ich gemacht :engel:
    Sie war danach total baff und meinte: Es war genauso, wie du gesagt hast.
    Jeder hat ein anderes Erinnerungsvermögen, grad wenn es sich um Schmerzen geht.
    Ich bin halt eh eine Mimose und merke mir solche Dinge halt ganz gut.
     
    #11
    User 75021, 28 September 2008
  12. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    würdest du das für uns auch machen?

    das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich habe mal sehr intensiv und realistisch die geburt meiner tochter geträumt, mit allem drum und dran. inklusive herztöne abhören, dammriss, kind im geburtskanal, nachgeburt, und schmerzen usw.. :zwinker: hört sich vielleicht abgedreht an, aber mich würde interessieren, ob ich die schmerzen realistisch geträumt habe.

    ich werds zwar sowieso erfahren, wenn ich tatsächlich ein kind bekomme, aber ich halt soo unglaublich neugierig :schuechte


    und ich habe ein breites spektrum an bereits empfundenen schmerzen aufzuweisen. und ja, die nierenkolik war am schlimmsten :flennen:
     
    #12
    SandraChristina, 28 September 2008
  13. catwild
    catwild (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    534
    148
    236
    Verheiratet
    Hallo zusammen,
    das ist lieb von euch dass ihr mir das so lieb beantwortet habt.. ^^ Habe mir auch schon gedacht dass man es wohl nie ganz vergisst, viele sagen es zwar, aber ich glaub auch nicht dass das der Fall ist. Aber mir ist aufgefallen dass noch keiner detailiert beschrieben hat wie es war.. ein ziehen, oder ein brennen, weil das Köpfchen ja durchmusste? Habt ihr genau gespürt wann das Köpfchen rauskam und wann der Rest? Bekommt man das mit oder ist man soo mit pressen beschäftigt?

    Das wäre nett wenn du das mal näher erläutern könntest, ich bin total neugierig! :tongue:
     
    #13
    catwild, 28 September 2008
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :grin: Okay, auf eigene Verantwortung. Ich kann nur sagen wie es bei mir war, jeder empfindet den Schmerz wohl anders und ob sich Wehen bei jedem gleich anfühlen,d as weiß ich natürlich auch nicht.

    Also, bei mir fing es immer mit leichten Regelschmerzen an. Die wurden stärker und zogen bis in den Rücken, immer heftiger.
    Das gute bei Wehen ist, man hat nicht konstant Schmerzen sondern zwischendurch immer Wehenpausen, in denen man gut Luft schnappen kann für die nächste Wehe.
    Diese ganz starken Regelschmerzen hatte ich dann, bis die Presswehen einsetzten. Ich fand die Wehen da zwar heftiger, aber nicht anders als vorher. Es war der gleiche Schmerz nur das der Rücken nicht mehr weh tat, sondern der ganze Bauch sich krampfartig zusammenzog. Der Schmerz sitzt im unteren Bauchbereich, Richtung Schambein (war zumindest bei mir so).
    Aber immer noch mit sehr, sehr starken Regelschmerzen zu vergleichen (wobei die Schmerzen natürlich unter der Geburt viel heftiger sind).
    Als ich dann Presswehen bekam, hatte ich das Gefühl ich muss total dringend "groß". Das Baby drückte richtig heftig nach unten.
    Hört sich zwar komisch an, aber das Pressen ist auch ein ähnliches Gefühl, wie wenn man auf Toilette sitzt und Verstopfung hat-nur wieder viel heftiger.
    Als das Baby im Geburtskanal feststeckte (mein Sohn steckte dort sehr lange fest) hatte ich das Gefühl, als müsste ich etwas aus mir rauspressen, was niemals durchpasst. Es tat einfach höllisch weh und ich empfand dies als schlimmsten Schmerz unter der Geburt. Man meint einfach, es platzt gleich alles unten und das Kind wird niemals durch passen.
    Normal ist dieser Vorgang aber schnell vorüber.
    Und ganz unangenehm war auch, als der Kopf rausflutschte.
    Kann man schlecht beschreiben. Stellt euch einen unwahrscheinlichen Druck in der Scheide vor und dann macht es "plopp" un der Kopf ist draußen. Fühlt sich richtig seltsam an und das gleiche dann kurz daraüf nochmal, wenn der Körper hinterherflutscht.
    Das tut dann nochmal richtig weh, weil unten alles weit gedehnt wird.
    Lustigerweise hab ich die Wehen nicht gespürt, als das Kind rausflutschte, weil dieser Schmerz, wenn das Baby durch die Scheide gepresst wird, echt alles andere übertroffen hat.
    Und danach tut dann auf einmal gar nichts mehr weh, man ist einfach nur froh das alles vorbei ist. Selbst die Nachgeburt hab ich nicht mehr gespürt und das nähen des Dammschnitts geschah ja eh unter leichter Betäubung.

    Ich hatte übrigens auch einen Dammriss, trotz Dammschnitt. Ich habe beides nicht gespürt.
    Das merkt man dann erst beim Toilettengang oder sitzen...nach der Geburt.
     
    #14
    User 75021, 28 September 2008
  15. catwild
    catwild (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    534
    148
    236
    Verheiratet
    Sehr sehr schön beschrieben Sweety, so oder so ähnlich stelle ich es mir auch vor.. Aber so wie du beschrieben hast konnte ich mir das schon bildlich vorstellen und wenigstens ein bisschen nachfühlen.. Schön, dass direkt danach der Schmerz kurz vergessen ist, wäre ja noch schöner man hätte noch direkt und stunden danach "Nachschmerzen".. Aber den Moment wo man das Kind im Arm hält muss unbeschreiblich schön für die Mutter sein.. Ich freue mich jetzt schon riesig auf den Moment, wo es hoffentlich auch mal bei mir soweit ist.. Schön, dass sich mein Partner (mit dem ich schon 2 J. zusammen bin) auch ein (oder zwei) Kinder wünscht.. Aber das hat (leider?) noch Zeit.. Aber ich freu mich darauf.. :herz: :smile:
     
    #15
    catwild, 28 September 2008
  16. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich fand den beitrag auch sehr gut Sweety!!! zumindest hat man so ca jetzt ungefähr die vorstellung wie das unter der geburt ist....wenn auch nicht grad angenehm aber son bissel weiß man was auf einen zukommt...mir nimmt das irgendwie son bisschen angst.

    aber noch mal was anderes....der bauch muss doch nicht richtig hart werden am anfang der wehen oder? ich hab immer zwischendruch das gefühl wie regelschmerzen und hoffe dass es losgeht aber ich leg dann die hand auf den bauch und da tut sich gar nichts :frown: . der obere bauch teil ist sowieso schon recht hart weil da das kind liegt und unten hab ich ein bissel speck und ctg hab bis jetzt immer bei mir eine pfeilgrade linie geschrieben....noch nciht mal wenn das kind sichdoll bewegt hab und der bauch richtige rumpelte und fest wurde hat das gerät was aufgeschrieben...ich frag mich wie hart der bauch dann werden muss damit richtige wehen zu sehen sind....
     
    #16
    vienchen, 28 September 2008
  17. xihix
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich hatte beim Arzt auch nie eine einzige Wehe. Zu Hause, Abends, ständig Senkwehen, beim Arzt nie etwas.
    Vienchen, wenn das Baby tritt, stört das das CTG gar nicht, nur richtige Wehen zeichnet es auf.
    Viel Glück für die bald bevorstehende Geburt, es geht bestimmt bald los. 3 Tage vor meinem Termin hatte ich mich endlich damit abgefunden, dass ich wohl drüber gehe und dann platzte mir nachts die Fruchtblase, ganz ohne Vorwarnung. Kann also manchmal recht schnell gehen.
     
    #17
    xihix, 29 September 2008
  18. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Oh, ich weiß garnicht mehr, ob und wie hart der Bauch wurde :schuechte Aber Kindsbewegungen zeichnet das Gerät tatsächlich nicht auf, nur Gebärmutterkontraktionen. Einmal war mein Mann mit zum CTG und wir haben nur rumgeblödelt, viel gelacht und das war alles schön zu sehen. :engel:

    Wenn du ein Gefühl wie Regelschmerzen hast, ist das schonmal der Anfang des ganzen. Wenn du die Stelle der Schmerzen gut beschreiben kannst, dann bitte die Helferin doch mal, genau da den TOCO anzulegen beim nächsten CTG. Ich hatte mit Geburtswehen auch das Glück, dass die Wehen erst nur oben im Bauch waren, der Toco aber unten angeschlossen war und so nichts zu sehen war auf dem Papier :kopfschue (Die doofe Hebi wollte mich schon nach Hause schicken. Zitat: "wenn da keine Wehen drauf stehen, haben sie auch keine" :eek: zum Glück war die nächste Schicht netter)
     
    #18
    User 69081, 29 September 2008
  19. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    danke dir sweety!
    ja, das kommt meiner traumversion doch schon recht nahe :zwinker:

    mensch ich freu mich richtig drauf!


    hm, ihr schreibt alle von regelschmerzen als seis das normalste auf der welt... sowas hatt ich noch nie... ich hatte zwei mal vor meiner periode ein gefühl als würde ein luftballon in der gebärmutter aufgeblasen werden, also so ein dumpfer hohler druck... aber als schmerz würd ich das jetzt auch wieder nicht bezeichnen. war auch auch schon nach ner halben stunde wieder vorbei...

    na, ich muss wohl warten bis ich tatsächlich mutter werde :grin:
     
    #19
    SandraChristina, 29 September 2008
  20. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Also, ich habe sie auch nicht vergessen, vielleicht sind sie etwas verblasst!

    Ich weiß noch, dass es sehr weh getan hat, ich hatte aber eine Schmerzspritze nach eingeleiteten Wehen. Es tat trotzdem höllisch Weh! Ich vergleiche esimmer ein bisschen wie ein richtig fieser Wadenkrapf nur eben im Bauch!

    Die Wehen am Ende, also als ich am Pressen war, waren nicht mehr so schlimm, es war eben anders! Es hat unten gedrückt und gebrannt (nach dem Dammschnitt) und ich hatte keine Luft mehr! Die Phase wo das Baby rutscht ist echt das Schlimmste!

    Aber es lässt sich nicht leicht beschreiben, jeder empfindet das anders, ich kenne eine, die hat morgens gesagt "Heute bekomm ich mein Kind" um 12 ist sie ins Krankenhaus und 15 Uhr war sie Mutter (bei beiden Kindern) und sagte dann "Und das ist also Kidnerkriegen?? Dann kriege ich noch 10"
    Naja, ich will auch noch Kinder, aber ich weiß, das ich rechtzeitig, sofern es denn dann noch geht eine PDA haben möchte! Ich weiß jetzt, wie sich ne Gebrut anfühlt und kann auf einen Teil der Schmerzen beim nächsten Mal verzichten! :zwinker:

    Lillaja
     
    #20
    User 35546, 29 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erinnerung Schmerz
Verkunst
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
1 Oktober 2015
7 Antworten
Tinalein
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
27 April 2015
4 Antworten